Rubriken   Ausstellung Basar Comedy Die Blaue Zone Diskussion Diskussion & Lesung Festival Film Gesellschaft Gruppentreffen Kabarett Kabarett/Comedy Konzert Lesung Messe Musikalische Lesung Projekt Seminar Show Szenische Lesung Tagung Theater Theater im Pavillon Vortrag Vortrag & Diskussion Workshop
Oktober 2019
17.10.2019, Do Film:  Existenz unter Beschuss - Live-Stream
  Untertitel  Zum Angriff auf die Autonome Verwaltung in Nord- und Ostsyrien
  Infotext  Stream der Veranstaltung in Berlin:

Der Abzug der US-Truppen und die unmittelbar danach begonnene türkische Militäroperation «Friedensquelle» gegen die mehrheitlich kurdische Region Rojava im Norden Syriens kamen mit Ansage. Die Angriffe lassen nicht nur hiesige Linke fassungslos zurück, sondern sind selbst in Washington, dem ehemaligen Bündnispartner der Kurd*innen in Nordsyrien, hoch umstritten. Die Bundesregierung und EU schauen bislang zu, wie die lokale Zivilbevölkerung und Selbstverwaltung der Partei der Demokratischen Union (PYD) auf sich selbst gestellt und den Vernichtungsgebaren des NATO-Partners Türkei ausgeliefert sind. Präsident Erdoğan präsentierte bereits seine Pläne für die „Sicherheitszone“ in Nordsyrien, womit klar ist, dass es nicht bei Luftangriffen und einem Einmarsch bleiben wird, sondern ethnische Vertreibungen und Umsiedlungen folgen werden.

Was bedeuten die Entwicklungen für die Zukunft der autonomen Selbstverwaltung in Rojava? Was passiert, wenn als vermeintliche Bündnispartner für die syrischen Kurd*innen nur noch Assad und Putin in Frage kommen? Wie sind die Strategien Erdoğan und Trumps einzuschätzen? Wie kann es sein, dass die Türkei, die ihren eigenen Anteil am Erstarken des IS hat, nun für die Strafverfolgung der sich in kurdischer Haft befindenden (internationalen) IS-Straftäter zuständig gemacht wird?

Um die aktuellen Dynamiken und Kräfteverhältnisse zu verstehen, laden wir zu einem Informationsabend ein mit: Sozdar Sevim (Dest-Dan - kurdischer FrauenRat Berlin), Mariana Karkoutly (Adopt a Revolution), Kristin Helber (freie Journalistin), Anita Starosta (medico international), angefragt.
Moderation: Charlotte Tinawi (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

In Kooperation mit dem Regionalbüro Hannover der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-10-17_Fo_0_0.64801100_1571064335.jpg (Web)

18.10.2019, Fr Konzert:  Jazzwoche Hannover - Auftakt
  Untertitel  Fette Hupe mit Frederik Köster, Shannon Barnett und Kalle Kalima
  Infotext  Die JMI Hannover präsentiert das Eröffnungskonzert der Jazzwoche 2019 (18.-26.10.) und feiert das 10-jährige Jubiläum der Fetten Hupe, dem großformatigen Aushängeschild der hannoverschen und norddeutschen Jazzszene. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Zusammen mit ihren Lieblingsgästen der vergangenen Jahre wie z. B. Frederik Köster oder Shannon Barnett (u.a.) lässt die Fette Hupe sich selbst hochleben und macht ihrem Namen alle Ehre: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des Modernen Jazz unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht.

Gäste:
Frederik Köster, Shannon Barnett und weitere Überraschungsgäste

jmihannover.de
www.fettehupe.de
youtu.be

Veranstalterin ist die Jazz Musiker Initiative Hannover e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 20/14 €
  Infotext Programmheft  Die JMI Hannover präsentiert das Eröffnungskonzert der Jazzwoche 2019 und feiert das 10-jährige Jubiläum der Fetten Hupe, dem großformatigen Aushängeschild der hannoverschen und norddeutschen Jazzszene. Zusammen mit ihren Lieblingsgästen der vergangenen Jahre wie z. B. Frederik Köster oder Shannon Barnett (u.a.) macht die Fette Hupe ihrem Namen alle Ehre: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des Modernen Jazz unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat gleichviel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht.
Gäste: Frederik Köster, Shannon Barnett und weitere.
www.jmihannover.de
www.fettehupe.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-18_Gr_0_0.71911800_1568385981.jpg (Web)
2019-10-18_partnerlogos_cp_jmi_logo_black_250mm.jpg (1028 KB)
2019-10-18_presse_cp_fettehupeckloepperfotodesign_klein.jpg (4454 KB)
2019-10-18_presse_cp_fredkoesterckevin_gruetzner_klein.jpg (1751 KB)
2019-10-18_presse_cp_jazzwoche_hannover2019_pressemitteilung.pdf (832 KB)
2019-10-18_presse_cp_shannon_barnettcdesmond_white_web.jpg (529 KB)

19.10.2019, Sa Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel - Premiere
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut, und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlicher nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.

HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt.

Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr

Rechte bei: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Es ist ein Donnerstag, als Dienstag auf der einsamen Insel Echoland unerwarteten Besuch bekommt.
Einer davon ist Kennich, der alles zu kennen meint und sich direkt selbst zum König der Insel ernennt. Falsch, die glaubt, nie etwas richtig zu machen, Rumguck, der sich alles immer dreimal anschaut, und die Fremde, die von niemandem verstanden wird, aber in die sich Dienstag trotzdem verliebt.
Trotzdem müssen alle miteinander zurechtkommen und entscheiden, wem sie vertrauen, wer mitmachen darf und ob es vielleicht sogar besser wäre, Kennich gar nicht zu kennen?
Ein Stück, das vom Abenteuer Leben mit seinen Höhen und Tiefen erzählt und sich Fragen nach dem menschlichen Miteinander stellt.
  Presse-Dateien  
 
2019-10-19_TW_0_0.04442100_1567004842.jpg (Web)
2019-10-19_presse_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

19.10.2019, Sa Konzert:  Daniel Puente Encina & Band
  Untertitel  Sangre y Sal • Album Release Tour
  Infotext  Nominierung!
DANIEL PUENTE ENCINA wurde für den Lukas Award 2019 in der Kategorie European Classical/Jazz/Folk/Fusion Act nominiert.

- Latin Blues 'n' Swing, Crossover Jazz & Afro-Latin -
Daniel Puente Encinas mitreißende Musik ist vielen aus Kinofilmen wie Fatih Akins Roadmovie „Im Juli“ oder seinem mehrfach ausgezeichneten, international bekannten Kinoerfolg „Gegen die Wand“ bekannt. Nach der Flucht aus der chilenischen Diktatur wurde Hamburg und die Auszeichnung mit dem Itzehoer John Lennon Talent Award vor seinem Umzug nach Barcelona sein internationales Sprungbrett. Jetzt stellt der chilenische Singer-Songwriter und Gitarrist seine unerschöpfliche Kreativität erneut unter Beweis und präsentiert sein im Juni erschienenes drittes Soloalbum „Sangre y Sal“ (Blut und Salz). Das abwechslungsreiche und überdurchschnittlich unterhaltsame Album spiegelt die musikalische Reise eines ungebändigten Künstlers wider, der sich mit jedem neuen Album an Originalität selbst übertrifft.

Die erdigen und natürlichen Klänge exquisiter und anspruchsvoller Perkussioninstrumente, Cajón und Congas, zusammen mit Daniels spanischer Gitarre, entzünden ein wahres Musik-Feuerwerk aus Leder und Holz. Auf dem Album und während der Tour begleiten ihn Größen aus der Latin- und Jazz-Szene, wie die Afro-Peruanerin Laura Robles, eine der besten Cajon-Spielerinen Perus, Bassist Trigo Santana aus Brasilien, Gewinner des “ Young Musicians Award” 2007 in Belo Horizonte sowie der hochtalentierte Carlos Corona aus Mexiko, Meister an der sieben-und zwölfseitigen Gitarre, nominiert für den mexikanischen "Lunas del Auditorio Award", Best Jazz Concert Mexico 2016.

Das Publikum erwartet ein erlesenes und abwechslungsreiches Repertoire, inspiriert vom Einfluss Afrikas auf die „Musica Criolla“ Perus Argentiniens und natürlich Chiles, Puente Encinas Heimatland, mit ganz eigenem, unverwechselbarem Sound. Latin Grooves und afroperuanische Rhythmen gefärbt mit Flamenco-Nuancen, Guaguanco (kubanische Rumba), Zamba Argentina und peruanischer Valsa treffen auf Latin Swing und Boleros. Es geht um unmoralische und skrupellose Macht, ewige Verlierer*innen und ihren Abstieg zur Hölle, verkrachte Existenzen, verzweifelte Sünder*innen, um das Meer und unsere Herkunft, verrückte und tödliche Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und Hingabe, Alkohol und den Swing der Welt. Neben den neuen Songs wird Puente Encina auch Klassiker seiner genannten Alben sowie früherer Projekte zum Besten geben.

Avantgarde und Tradition verschmelzen im Universum dieses rebellischen Künstlers, der mit seinen unterschiedlichen Projekten wie den antifaschistischen Pinochet Boys (Santiago de Chile 1984-1987), den multikulturellen Niños Con Bombas (Hamburg 1994-1999) und Polvorosa (Barcelona 2000-2011) seit Ende der 90er Jahre internationalen Kultstatus unter Fans genießt. Seit 2012 produziert Daniel Puente Encina unter eigenem Namen. Auf sein minimalistisches Karibik-Blues-Album „Disparo“(Schuss) folgte sein orchestraler kosmopolitischer Genre-Mix „Chocolate con Aj“ (Schokolade mit Chili).


www.danielpuenteencina.com
www.facebook.com/DanielPuenteEncina.POLVOROSA
www.youtube.com/danielpuenteencina
open.spotify.com/go?uri=spotify%3Aalbum%3A4mGwEud3rLZFnufKi5WSkt&product=embed_v2


PRESSESTIMMEN:

“....gespickt mit musikalischer Raffinesse und Originalität ...äußerst geschmackvoll, abwechslungsreich, sehr unterhaltsam und auf höchstem Niveau eingespielt und produziert. Klanglich hervorragend ...ein Rebell, ein unangepasster Avantgardist, der mit seiner kraftvollen Poesie jedes Herz, jeden Verstand erreichen kann. Verneigen sollte man sich vor diesem Künstler ...Großartig!!” SOUNDANALYSE

“... sofortsuggestive Rhythmen, die sich von allem unterscheiden, was derzeit so aus den Boxen plätschert ...von süchtig machender Hypnotik…eine wunderbar abgründige Platte, die, wenn man sich dieses Jahr für nur eine entscheiden dürfte, erste Wahl wäre.” JAZZTHETIK

“Ein Album wie dieses findet man sehr selten, aber wenn man es findet, behält man es für immer.” PLASMA MAGAZINE
“....hypnotische Klänge und ungewöhnliche Rhythmen ...Außergewöhnlich und gut.” DARKSTARS.DE

“....nahegehende Texte zwischen Politikkritik, Lebensgeschichten und (natürlich) der Liebe. Gerade weil die Musik wenig aufdringlich arrangiert ist, gehen diese Lieder sehr nah. Ein perfektes Latino-Singer-Songwriter-Album.” ER-EM

“....mächtig vielfältiger Sound. Apart-elegant, tanzend, locker-flüssig wie expressiv, entzückend poetisch, zart-balladesk, schön fließend, beschwingt bis Highspeed. Vielfältige Percussion, exzellente (nur selten und dann filigrane verstärkte) Gitarren, öfters 1 oder 2 Bläser, die Vocals ausdrucksvoll und eigen/charakteristisch, einige starke Melodien! ... stets organisch und klasse gespielt, hat mich sehr positiv überrascht und erfreut, echt empfehlenswert! .” GLITTERHOUSE

“Rhythmisch mitreißend mit melancholischem Unterton.” STADTKIND HANNOVER
“....Die vielen Klangfarben Südamerikas vermischt Exil-Chilene Daniel Puente Encina auf der untadeligen neuen Platte zum harmonisch-bunten Gesamtbild.” STEREO

“....Eine herrliche Reise durch Südamerika ...Genuss pur ...Fazit: Herrlich.” METALGLORY

“....ganz klar ein Leckerbissen für Genre-Liebhaber.” TERRORVERLAG WEBZINE
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 €
AK 23/18 €
  Infotext Programmheft  Latin Blues 'n' Swing, Crossover Jazz & Afro-Latin: Daniel Puente Encinas mitreißende Musik ist vielen aus Kinofilmen wie Fatih Akins Roadmovie „Im Juli“ oder seinem mehrfach ausgezeichneten, international bekannten Kinoerfolg „Gegen die Wand“ bekannt. Der chilenische Singer-Songwriter und Gitarrist stellt seine unerschöpfliche Kreativität erneut unter Beweis. Im Juni erschien sein drittes Soloalbum „Sangre y Sal“ (Blut und Salz). Das abwechslungsreiche und unterhaltsame Album spiegelt die musikalische Reise eines ungebändigten Künstlers wider, der sich mit jedem neuen Album an Originalität selbst übertrifft.
www.danielpuenteencina.com
  Presse-Dateien  
 
2019-10-19_Gr_0_0.81518400_1568386216.jpg (Web)
2019-10-19_presse_cp_19_okt_hannover_daniel_puente_encina.pdf (521 KB)
2019-10-19_presse_cp_daniel_puente_encina_foto_roger_askew_w.jpg (930 KB)

19.10.2019, Sa Lesung:  Das ganze Kind hat so viele Fehler
  Untertitel  Lesung mit Sandra Schulz
  Infotext  Die Geschichte einer Entscheidung aus Liebe.
Zerbrechen wir an dem Wissen, das wir uns gewünscht haben?
Sandra Schulz ist in der 13. Woche schwanger, als sie nach einer Blutuntersuchung einen gefürchteten Satz hört: «Ich habe leider kein komplett unauffälliges Ergebnis für Sie», sagt ihr die Ärztin. «Ein Schicksalsschlag», sagt ihre Familie. Sandra Schulz denkt: Redet nicht so über mein Kind! Sie kämpft um ihre ungeborene Tochter, doch heimlich nennt sie das Wunschkind, das plötzlich keines mehr ist, eine «halbe Sache» und fragt sich, ob sie ein behindertes Kind lieben können wird.
Offen, ehrlich, emotional und berührend lässt Sandra Schulz den*die Leser*in an einer Schwangerschaft teilhaben, die alles andere als unkompliziert ist.

www.sandra-schulz-autorin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 6,50 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Zerbrechen wir an dem Wissen, das wir uns gewünscht haben? Sandra Schulz ist in der 13. Woche schwanger, als sie nach einer Blutuntersuchung einen gefürchteten Satz hört: "Ich habe leider kein komplett unauffälliges Ergebnis für Sie", sagt ihr die Ärztin. "Ein Schicksalsschlag", sagt ihre Familie. S. Schulz denkt: Redet nicht so über mein Kind! Sie kämpft um ihre ungeborene Tochter, doch heimlich nennt sie das Wunschkind, das plötzlich keines mehr ist, eine "halbe Sache" und fragt sich, ob sie ein behindertes Kind lieben können wird. Offen, ehrlich, emotional und berührend lässt S. Schulz den*die Leser*in an einer Schwangerschaft teilhaben, die alles andere als unkompliziert ist.
www.sandra-schulz-autorin.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-19_Kl_0.09895000_1571222963.jpg (Web)
2019-10-19_0_presse_cp_schulz_sandra_c_katrin_probst_photogr.jpg (617 KB)

20.10.2019, So Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Es ist ein Donnerstag, als Dienstag auf der einsamen Insel Echoland unerwarteten Besuch bekommt.
Einer davon ist Kennich, der alles zu kennen meint und sich direkt selbst zum König der Insel ernennt. Falsch, die glaubt, nie etwas richtig zu machen, Rumguck, der sich alles immer dreimal anschaut, und die Fremde, die von niemandem verstanden wird, aber in die sich Dienstag trotzdem verliebt.
Trotzdem müssen alle miteinander zurechtkommen und entscheiden, wem sie vertrauen, wer mitmachen darf und ob es vielleicht sogar besser wäre, Kennich gar nicht zu kennen?
Ein Stück, das vom Abenteuer Leben mit seinen Höhen und Tiefen erzählt und sich Fragen nach dem menschlichen Miteinander stellt.
  Presse-Dateien  
 
2019-10-20_TW_0_0.92162100_1567004899.jpg (Web)
2019-10-20_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

21.10.2019, Mo Konzert:  Miu
special guest: Lutz Krajenski
  Untertitel  Modern Retro Soul Album Release-Tour
  Infotext  Es liest sich ein bisschen wie das Drehbuch eines Films: Eine junge Frau aus Hamburg, die irgendwas mit Werbung macht, schmeißt ihren Job und fliegt nach New York, spielt dort »einfach so« im The Bitter End, einem der legendärsten Live-Clubs der Welt, der Wiege ihrer Idole wie Donny Hathaway oder Stevie Wonder und legt damit den Grundstein für ihre Musikkarriere.
In diesem Jahr veröffentlicht Miu mit dem Doppel(!)album „Modern Retro Soul“ ihre Vision von Soul, der nicht nur mitreißend und echt ist, sondern auch durch geschicktes Songwriting und ergreifende Stories besticht.

Ein Doppelalbum, dass die Sounds vergangener Tage auf moderne urbane Beats treffen lässt. Verzerrte Gitarren aus den 70s schreien gegen moderne Synthies und über allem schwebt Miu’s Stimme, deren Texten man anmerkt, dass der Weg zum Album mitnichten immer leicht war. Inspiriert von starken Songwriterinnen wie Carole King, Roh-Soundspezialisten wie den Black Keys, atmosphärischen Klängen eines Michael Kiwanuka und großen Vokalistinnen wie Amy Winehouse, bringt Miu ihre Lieder mit durchsetzungsstarkem Sound ins Jahr 2019. Dreck und Glanz, rauer Wumms und zart flirrender Schmelz.

miu-music.org
www.youtube.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 22/17 €
  Infotext Programmheft  Es liest sich ein bisschen wie das Drehbuch eines Films: Eine junge Frau aus Hamburg, die irgendwas mit Werbung macht, schmeißt ihren Job und fliegt nach New York, spielt dort "einfach so" im The Bitter End, einem der legendärsten Live-Clubs der Welt, der Wiege ihrer Idole wie Donny Hathaway oder Stevie Wonder, und legt damit den Grundstein für ihre Musikkarriere. In diesem Jahr veröffentlicht Miu mit dem Doppelalbum "Modern Retro Soul" ihre Vision von Soul. Dabei lässt die Hamburgerin die Sounds vergangener Tage auf moderne Beats treffen: Verzerrte Gitarren aus den 70-ern schreien gegen moderne Synthies und über allem schwebt ihre unvergleichliche Stimme. Das ist Miu!
www.miu-music.org
  Presse-Dateien  
 
2019-10-21_Kl_0_0.92423100_1568386336.jpg (Web)
2019-10-21_bilder_cp_miu_bild2.jpg (153 KB)
2019-10-21_bilder_cp_miu_bild3.jpg (311 KB)
2019-10-21_bilder_cp_miu_bild4.jpg (199 KB)
2019-10-21_bilder_cp_miu_bild5.jpg (201 KB)
2019-10-21_bilder_cp_miu_presse.pdf (2485 KB)
2019-10-21_bilder_cp_zauckeninagrafla0008.jpg (4515 KB)
2019-10-21_presse_cp_miu_bild1.jpg (230 KB)
2019-10-21_presse_cp_miu_bild_neu.jpg (3658 KB)
2019-10-21_presse_cp_zauckeninagrafla0024.jpg (5782 KB)
2019-10-21_technical_rider_cp_miu_rider_2017_quintett.pdf (77 KB)

22.10.2019, Di Ausstellung:  Hannoversche Landschaften - Zwischen Biotop und Beton
  Untertitel  Fotoausstellung vom 22.10. - 16.11.
  Infotext  Mit ihren Fotografien von teils städtischen teils ländlichen Landschaften nehmen uns die Fotografierenden von fotoBlicK7 mit auf eine Entdeckungsreise durch Hannover und die Region. Die Reise führt unter anderem in die Eilenriede, an die Ihme, zu den Ricklinger Kiesteichen, in die Grasdachsiedlung in Bothfeld, nach Ahlten und in die Wedemark.

Die Ausstellung umfasst eine Vielfalt an Orten, Themen und Perspektiven, sodass sich die Landschaften dem Betrachtenden auf unterschiedliche Weise offenbaren. Sie präsentieren sich nicht nur zu jeder Tageszeit in besonderem Licht, sondern bieten all denen, die aufmerksam beobachten, oft auch überraschende Einblicke. Die Fotografien erzählen unterschiedliche Geschichten. Gleichzeitig zeigen sie damit auch eine ganz persönliche Wahrnehmung und auch kritische Haltung. Die Aufnahmen berühren durch die Stimmungen, die durch das intensive Spiel mit Strukturen, Farbe, Licht und Schatten erzeugt werden. Andere Abbildungen lösen Erstaunen aus angesichts der Veränderung der Landschaft, die durch uns Menschen verursacht wird. Zudem zeigen die 12 Fotograf*innen, wie vielfältig der Landschaftsbegriff in der Fotografie ausgelegt werden kann.

Die Vernissage findet am Sonnabend, 26.10.2019 um 15.00 Uhr im Foyer des Pavillons statt.

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  Die zwölf Fotograf*innen von fotoBlicK7 nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise in die Landschaften der Stadt und der Region Hannover: von Ahlten über Bothfeld, Linden und die List bis in die Wedemark. Im Spiel mit Farben, Licht, Schatten und Strukturen schaffen sie ganz eigene Stimmungen. Dabei scheint immer wieder auch Kritik am Umgang mit der Natur durch. Auf vielfältige Weise interpretieren sie so den Landschaftsbegriff in der Fotografie. Die Vernissage findet am Sonnabend, 26.10.2019 um 15.00 Uhr im Foyer des Pavillons statt.
Eintritt frei
  Presse-Dateien  
 
2019-10-22_Ga_0_0.53265700_1568386497.jpg (Web)
2019-10-22_presse_cp_3_warme_brueder_fruehjahr.jpg (2191 KB)

22.10.2019, Di Diskussion & Lesung:  Trigger Warnung
  Untertitel  CLINCH Interlude - Buch & Diskussion
  Infotext  Identitätspolitik steckt in der Sackgasse: Empowerment wird auf Gender-Sternchen und die Vermeidung des N-Worts verkürzt. Überall sollen Minderheiten vor möglichen Verletzungen geschützt werden – in Uniseminaren, Kunst und Mode, im Netz und bei öffentlichen Events. Für alle, die Politik nicht mit eigener Betroffenheit belegen, schließt sich die Debatte. Wer mit der anspruchsvollen Pflichtlektüre nicht hinterherkommt, ist raus. Die solidarische Kritik an diesen Exzessen wird zum Dilemma in einer Zeit, in der Rechte gegen Unisextoiletten und die »Ehe für alle« hetzen – und Linke darin »Pipi fax« oder den Aufstieg von Trump begründet sehen. Zwischen Abwehr und Abschottung richtet der Band den Blick auf die Fallstricke der Identitätspolitik und sucht nach Allianzen jenseits von Schuldzuweisungen und Opferkonkurrenz.

Zur Buchvorstellung und Diskussion haben wir eingeladen:
- Saba-Nur Cheema, Herausgeberin und Pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank
- Hengameh Yaghoobifarah, Journalist*in und Redakteur*in beim Missy Magazine
- Verena Meyer, Traumapädagogin und Trainerin für Empowerment und rassismuskritische Bildung (Empowerment Trainerin und Traumapädagogin)

Eintritt nach Selbsteinschätzung: 0 – 7 €

>> interlude.clinchfestival.de

Gefördert von der Rosa Luxemburg Stiftung und der Lotto Sport Stiftung.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Zwischen Abwehr und Abschottung richtet der Essayband "Trigger Warnung" den Blick auf die Fallstricke der Identitätspolitik und sucht nach Allianzen jenseits von Schuldzuweisungen und Opferkonkurrenz. Zur Buchbesprechung und Diskussion haben wir Saba-Nur Cheema (Herausgeberin und Pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank), Hengameh Yaghoobifarah (Journalist*in und Redakteur*in beim Missy Magazine) und Verena Meyer (Empowerment Trainerin und Traumapädagogin) eingeladen.
Eintritt nach Selbsteinschätzung: 0 – 7 €
  Presse-Dateien  
 
2019-10-22_Kl_0_0.11713200_1568386572.jpg (Web)
2019-10-22_presse_cp_cheema_mendel_berendsen_c_felix_schmitt.jpg (2550 KB)

23.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-23_Ra_0.85004400_1539873522.jpg (Web)

23.10.2019, Mi Die Blaue Zone:  Blaues Dinner
  Untertitel  Für Menschen ab 55
  Infotext  Die Blaue Zone ist ein laufendes Projekt für Menschen ab 55 Jahren von Pavillon und Spokusa e.V. . In den Angeboten geht es um ein gutes Leben im Alter, es geht um Austausch, gemeinsame Unternehmungen, Diskussionen und kulturelle Aktivitäten. Regelmäßig findet das Blaue Dinner als Treffpunkt und für thematischen Austausch statt. An diesem Abend gibt es beim Blauen Dinner einen Rückblick auf das Sommercamp der Blauen Zone in Polle an der Weser. Es waren drei glückliche Tage, an die wir gerne denken und die uns zu weiteren Angeboten inspirieren. Die Workshopleiter*innen werden kurze Einblicke in die Workshops geben. Anmeldungen unter info@die-blaue-zone.de.
www.die-blaue-zone.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-23_homepage_cp_blaue_zone_sommercamp_polle_bild_franzfo.jpg (604 KB)

23.10.2019, Mi Konzert:  Dubioza Kolektiv
  Untertitel  Tour 2019
  Infotext  BALKAN / ROCK / PUNK / DUB / REGGAE
Dubioza Kolektiv sind mittlerweile eine der bekanntesten Bands auf dem Balkan. Schon früh begann das Kollektiv mit internationalen Musikern zu kooperieren und war weltweit gut vernetzt. Bereits auf dem zweiten Album finden sich beispielsweise Tracks mit Fun Da Mental. Da verwundert es auch nicht mehr, dass ihr neues Album Wild Wild East von keinem Geringeren als Billy Gould (Faith No More) auf seinem Label Koolarrow released wurde.

Mit ihrer mitreißenden Livepräsenz und ihrem musikalischen Mix aus Reggae, Dub, Rock und Punk sind es vor allem ihre kritischen und provokanten Texte, die sie über die Grenzen Bosnien-Herzegovinas hinaus bekannt machten. 2010 feierte der Film Na Putu (On the path) der preisgekrönten Regisseurin Jasmila Zbanic (Goldener Bär 2006 für Grbavica) auf der Berlinale Premiere, zu dem Dubioza Kolektiv den
Song „Blam“ beisteuerten.

Trotz allem sind Dubioza Kolektiv kein singendes Lehrerzimmer mit ständig erhobenem Zeigefinger, dafür haben sie viel zu viel Spaß am Spaß, an ihrer Musik, und daran, ihr Publikum frenetisch feiern zu lassen. Vielleicht ist das das Geheimnis, wie sie den Spagat zwischen Politik einerseits und kommerziellem Erfolg andererseits schaffen, der ihnen in 2011 Jahr sogar einen MTV Best Adria Act Award eingebracht hat.

Präsentiert von La Sol Events.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-10-23_Gr_0_0.75006900_1568386644.jpg (Web)

24.10.2019, Do Theater:  Hannah Arendt auf der Bühne
  Untertitel  Agora Theater aus Belgien
  Infotext  in Kooperation mit den Hannah Arendt Tagen der Landeshauptstadt Hannover

Eine spielerische Begegnung mit der aus Hannover stammenden Philosophin Hannah Arendt frei nach dem gleichnamigen Buch von Marion Müller Colard. Hannah Arendt sitzt zuhause in ihrem Exil in New York, als ihr plötzlich ein kleines Mädchen begegnet und sich als Hannah vorstellt. „Denkst Du Dir die ganzen Worte alle aus?“ Die große Hannah nimmt die Herausforderung an und stellt sich den Fragen des Kindes, im Theater begegnen sie großen Vorbildern und lernen die griechische Polis kennen – aus der der Wolf verbannt wurde, der das gemeinsame Leben in Freiheit bedroht, und sie lernen den Fuchs kennen, der sich gern in seinen Bau zurückzieht und dort privatisiert …

Von Ania Michaelis mit Felix Ensslin nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Marion Muller-Colard
www.agora-theater.net
Theaterpädagogische Materialien zur Vorbereitung können hier heruntergeladen werden: bit.ly


Auch am 25.10. um 9:30 & 11:30 Uhr für Schulen - dafür Anmeldungen&Sonderpreise direkt im Theater, T.Nr.: 0511 388 31 28
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 14 €
AK 17/12 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-10-24_TW_1_0.60415900_1568387164.jpg (Web)
2019-10-24_01_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpg (3484 KB)
2019-10-24_03_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpeg (1631 KB)
2019-10-24_05_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpeg (2004 KB)
2019-10-24_partnerlogos_cp_02_hannah_arendt_tage_logo_schwarze_schr.jpg (96 KB)
2019-10-24_presse_cp_01_hannah_arendt_tage_logo_schwarz.jpg (96 KB)
2019-10-24_presse_cp_02_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpg (3851 KB)
2019-10-24_presse_cp_04_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpeg (1473 KB)

24.10.2019, Do Konzert:  Kaiser Quartett
  Untertitel  Four Kings - one Kaiser!
  Infotext  Wertes menschliches Ohr.
Bevor wir zu einer in Attitude, Rhythmus und Melodiosität herrlich abgefeimten Platte kommen, müssen Sie sich ein paar Fragen stellen. Also fragen wir Sie als erstes Mal frech von der Leber weg: Haben Sie Ahnung von Klassik? Genauer: Klassischer Musik. Von Kompositionslehre, Spielkompetenz der Musiker, Interpretationsvarianz, Quartenharmonik, Star-Dirigenten und der einen legendären Einspielung, die Karajan damals bei der Deutschen Grammophon nach tagelanger Großmembran-Mikrofonierung im großen Konzertsaal des Berliner Rundfunks machte und die die Abbildungsbreite der Solisten auf ein neues Level hob? Ja? Können Sie die europäischen Musikstile von 1730 bis 1850 halbwegs genau hochbeten und eine Kantate von einer Fuge und eine Oboe von einem Fagott unterscheiden? Ja, echt? Beziehungsweise: Ja, echt nicht?
Egal, ob Sie sich nun schon eher unangenehm ertappt oder angenehm gebauchpinselt fühlen - wir fragen mal weiter: Haben Sie mehr Musik vom Penguin Cafe Orchestra, Michael Nyman oder dem Kronos Quartett, sowie alle drei Piano-Platten von Gonzales zuhause und eben eher weniger von Stockhausen, Felix Mendelssohn Bartholdy und Dmitri Schostakowitsch in Originalaufnahme? Freuen Sie sich am meisten über klassische Musik, wenn sie im konsumierbaren Gewand des Film-Scores, der Einlaufmusik bei Großereignissen oder bei großorchestralen Versionen massengeliebter Pop-Acts daherkommt? Ja? Ist Vivaldis "4 Jahreszeiten" nicht eigentlich auch ein heimliches Lieblingsstück wie sonst zum Beispiel etwas vom kaum zugebbaren James Blunt oder einer anderen peinlichen Süßspeise? Ist es, ist es nicht?
Sind Sie also, und jetzt kommen wir langsam zum Kern, eher schöner Gelegenheits- und dünkelfreier Zufalls-Klassikhörende*r als hochambitionierter, die Nase hoch tragender und auf Pop tief hinabschauender Experte im Gebiet gestrichener Dreizehntonmusiken und wichtigster Hochkultur? Ja? Gut. Fassen wir zusammen: Sie sind also leicht zu haben.
Gratulation! Sie sind fähig und geeignet, die neue Platte des Kaiser Quartetts genießen zu dürfen. Jener Violine-, Violine-, Viola - Violoncello- Formation, die sich seit 15 Jahren zwischen Filmmusiken, Chilly Gonzales- und Jarvis Cocker-Inszenierungen, Kollaborationen mit BOY, Gregory Porter, Anna Ternheim oder Geiger Daniel Hope auf alle Musik-Stühle hinsetzt (sorgfältig hinsetzt!) und losstreicht. Selbst jiddischen Folksongs, Funktracks oder Avantgarde-Klängen fügen die vier Hamburger Adam Zolynski (Violine 1), Jansen Folkers (Violine 2), Ingmar Süberkrüb (Viola) und Martin Bentz (Violoncello) stets etwas Wesentliches hinzu. Auch international klappen ihnen sehr gerne Topmusiker*innen die Notenständer auf, um ihre Werke mit dem kaiserlichen Streichersound zu veredeln, zu erweitern, zu vergrößern und vor allem: zu akzentuieren.
Denn das ist das große Pfund der vier höflichen Herren: Ihr Groove. Das sagt man zwar in üblichen Klassikkreisen nicht so, aber wir haben ja oben schon geklärt, dass wir der üblichen Lesart in der ernsten Musik nicht auf den Leim gehen. Die Timing-Akkuratesse der ‚Kaisers‘ ist legendär; sie schaben, pointieren und kratzen im Stil eines musikalischen Uhrwerkes. Selten sind Streicher so tight und präzise wie sie – „The worlds most expensive Sampler“ wurden sie von Chilly Gonzales einmal genannt.
Auf ihrer ersten Platte kommt hinzu, dass es ihnen nicht an horizontöffnenden Melodien mangelt. Jedem Herzbesitzer wird angesichts dieser dem sensiblen Sentiment gehorchenden Klänge warm. 12 instrumentale Stücke Pop, wohlfeil und frisch gezupft wie ein Baby-Mix-Salat.
Ahnung von klassischer Musik brauchen Sie dafür nicht. Nur Ohren und die offene Mindness dazwischen. Und das Gefühl fürs Gefühl.

Präsentiert von Hannover Concerts!

kaiserquartett.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-10-24_Kl_0_0.61371400_1568387251.jpg (Web)
2019-10-24_presse_cp_kaiserquartett_c_tim_fulda_2_andere.jpg (325 KB)

24.10.2019, Do Kabarett/Comedy:  Fatih Çevikkollu
  Untertitel  FatihMorgana
  Infotext  FatihMorgana ist eine Einladung zum Perspektivwechsel.

Die Echokammer der Realität lässt nur durch, was man hören will. Doch wer sich permanent in seiner Wohlfühl-Filterblase bewegt, besorgt es sich ständig selbst – möglicherweise befriedigend, aber ist es auch befruchtend? Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder gerade rückt.
Sein sechstes Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein. Den Nachrichten und den Fake News. Den Nullen und den Einsen. Rückt die ganze Welt nach rechts? Werden wir islamisiert? Was macht die Digitalisierung mit uns?

Çevikkollu ruft in die Kammern hinein und sticht die Nadel in die Blasen. Die Aufteilung von Inländer*innen und Ausländer*innen war gestern. Heute unterscheiden wir zwischen digitalen Eingeborenen und digitalen Migrant*innen. Es gibt weltweit mehr Zugang zum Netz als zu Toiletten. Es ist also leichter online zu gehen, als aufs Klo. Aber wer rettet uns vor dem Shitstorm? FATIHMORGANA - Nichts ist, wie es scheint! Kommen Sie rein! Sehen Sie den Phrasendreschern aufs Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Und vergessen Sie nicht, Sie haben immer die Wahl.
Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club


fatihland.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  FatihMorgana ist eine Einladung zum Perspektivwechsel. Die Echokammer der Realität lässt durch, was man hören will. Doch wer sich permanent in seiner Wohlfühl-Filterblase bewegt, besorgt es sich ständig selbst – möglicherweise befriedigend, aber ist es auch befruchtend? Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder geraderückt. Sein sechstes Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein. Den Nachrichten und den Fake News. Den Nullen und den Einsen. Rückt die ganze Welt nach rechts? Was macht die Digitalisierung mit uns? Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
www.fatihland.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-24_Gr_1_0.76320000_1568386683.jpg (Web)
2019-10-24_presse_cp_fatihmorganacstefan_mager.jpg (1173 KB)

25.10.2019, Fr Theater:  Hannah Arendt auf der Bühne
  Untertitel  Agora Theater aus Belgien
  Infotext  in Kooperation mit den Hannah Arendt Tagen der Landeshauptstadt Hannover

Schulvorstellung, Anmeldung direkt im Theater, T.Nr.: 0511 34 41 04

Eine spielerische Begegnung mit der aus Hannover stammenden Philosophin Hannah Arendt frei nach dem gleichnamigen Buch von Marion Müller Colard. Hannah Arendt sitzt zuhause in ihrem Exil in New York als ihr plötzlich ein kleines Mädchen begegnet und sich als Hannah vorstellt. „Denkst Du Dir die ganzen Worte alle aus?“ Die große Hannah nimmt die Herausforderung an und stellt sich den Fragen des Kindes, im Theater begegnen sie großen Vorbildern und lernen die griechische Polis kennen – aus der der Wolf verbannt wurde, der das gemeinsame Leben in Freiheit bedroht, und sie lernen den Fuchs kennen, der sich gern in seinen Bau zurückzieht und dort privatisiert…

Von Ania Michaelis mit Felix Ensslin nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Marion Muller-Colard
www.agora-theater.net

Für die Jahrgänge 6-10, Infos und Materialheft im Theaterbüro 0511-34 41 04/ theaterwerkstatthannover@t-online.de
Theaterpädagogische Materialien zur Vorbereitung können hier heruntergeladen werden: bit.ly

auch am 24.10. abends
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:30


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-10-25_TW_0_0.23427500_1568386833.jpg (Web)
2019-10-25_01_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpg (3484 KB)
2019-10-25_02_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpg (3851 KB)
2019-10-25_presse_cp_02_hannah_arendt_tage_logo_schwarze_schr.jpg (96 KB)
2019-10-25_presse_cp_04_agora_theater_belgien_24und25okt19_t.jpeg (1473 KB)

25.10.2019, Fr Szenische Lesung:  Hannover liest Spanisch V
  Untertitel  Von und mit Tertulia Literaria
  Infotext  Dieses Jahr findet zum 5. Mal Hannover liest Spanisch/ Hannover lee en español statt. Nach und nach ist diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des leider noch viel zu knappen kulturellen Angebots in spanischer Sprache in Hannover geworden. Zwei Tage lang werden Geschichten bekannter Autoren vorgetragen, Musiker aus spanisch-sprechenden Ländern nehmen ebenfalls teil, und Schriftsteller sind eingeladen, ihre Arbeiten zu lesen und zu kommentieren. In diesem Jahr lesen auch Schüler*innen aus den Schulen, in denen Spanisch unterrichtet wird, ihre eigenen Gedichte vor. Eine Veranstaltung nicht nur für spanische Muttersprachler*innen, sondern auch für die vielen Menschen in Hannover und Umgebung, die die spanische Sprache verstehen, genießen und sich für Literatur interessieren.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Nach und nach ist Hannover liest Spanisch/Hannover lee en español zu einem festen Bestandteil des zu knappen kulturellen Angebots in spanischer Sprache in Hannover geworden. Zwei Tage lang werden Geschichten bekannter Autoren vorgetragen, Musiker aus spanisch-sprechenden Ländern nehmen ebenfalls teil, und Schriftsteller sind eingeladen, ihre Arbeiten zu lesen und zu kommentieren. In diesem Jahr lesen auch Schüler*innen aus den Schulen, in denen Spanisch unterrichtet wird, ihre eigenen Gedichte vor. Eine Veranstaltung nicht nur für spanische Muttersprachler*innen, sondern auch für die vielen Menschen in Hannover und Umgebung, die sich für spanische Sprache und Literatur interessieren.
  Presse-Dateien  
 
2019-10-25_Kl_0_0.47830200_1568387302.jpg (Web)

25.10.2019, Fr Kabarett:  Wilfried Schmickler >>> fällt aus
  Untertitel  Kein Zurück!
  Infotext  Ersatztermin am 18.03.2020

www.wilfriedschmickler.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: Wann geht es endlich los? An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen, warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Und deshalb hat Schmickler nach vorne geschaut. Von dem, was er da gesehen hat, berichtet er in seinem aktuellen Programm. „Blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch“. Schmickler beschreibt die Kämpfe, die unsere Gesellschaft beherrschen: Reich gegen Arm, Alt gegen Jung, Stadt gegen Land. Und er beschreibt einen Ausweg: die Solidarität. Wilfried Schmickler macht aus seiner Empörung eine Tugend, aus seinem Pessimismus ein Engagement für andere.
www.wilfriedschmickler.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-25_Gr_0_0.32195100_1568387327.jpg (Web)
2019-10-25_presse_cp_schmickler2018_presse_1.jpeg (1296 KB)

26.10.2019, Sa Ausstellung:  Hannoversche Landschaften - Zwischen Biotop und Beton
  Untertitel  Ausstellungseröffnung
  Infotext  Mit ihren Fotografien von teils städtischen teils ländlichen Landschaften nehmen uns die Fotografierenden von fotoBlicK7 mit auf eine Entdeckungsreise durch Hannover und die Region. Die Reise führt unter anderem in die Eilenriede, an die Ihme, zu den Ricklinger Kiesteichen, in die Grasdachsiedlung in Bothfeld, nach Ahlten und in die Wedemark.

Die Ausstellung umfasst eine Vielfalt an Orten, Themen und Perspektiven, so dass sich die Landschaften dem Betrachtenden auf unterschiedliche Weise offenbaren. Sie präsentieren sich nicht nur zu jeder Tageszeit in besonderem Licht, sondern bieten all denen, die aufmerksam beobachten, oft auch überraschende Einblicke. Die Fotografien erzählen unterschiedliche Geschichten. Gleichzeitig zeigen sie damit auch eine ganz persönliche Wahrnehmung und auch kritische Haltung. Die Aufnahmen berühren durch die Stimmungen, die durch das intensive Spiel mit Strukturen, Farbe, Licht und Schatten erzeugt werden. Andere Abbildungen lösen Erstaunen aus angesichts der Veränderung der Landschaft, die durch uns Menschen verursacht wird. Zudem zeigen die 12 Fotografinnen und Fotografen, wie vielfältig der Landschaftsbegriff in der Fotografie ausgelegt werden kann.

Die Vernissage findet am Sonnabend, 26.10.2019 um 15.00 Uhr im Foyer des Pavillons statt.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Die zwölf Fotograf*Innen von fotoBlicK7 nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise in die Landschaften der Stadt und der Region Hannover: von Ahlten über Bothfeld, Linden und die List bis in die Wedemark. Im Spiel mit Farben, Licht, Schatten und Strukturen schaffen sie ganz eigene Stimmungen. Dabei scheint immer wieder auch Kritik am Umgang mit der Natur durch. Auf vielfältige Weise interpretieren sie so den Landschaftsbegriff in der Fotografie.
Die Vernissage findet am Sonnabend, 26.10.2019 um 15.00 Uhr im Foyer des Pavillons statt.
  Presse-Dateien  
 
2019-10-26_Fo_1_0.04263300_1568387400.jpg (Web)
2019-10-26_presse_cp_3_warme_brueder_fruehjahr.jpg (2191 KB)

26.10.2019, Sa Szenische Lesung:  Hannover liest Spanisch V
  Untertitel  Von und mit Tertulia Literaria
  Infotext  Dieses Jahr findet zum 5. Mal Hannover liest spanisch/ Hannover lee en español statt. Nach und nach ist diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des leider noch viel zu knappen kulturellen Angebots in spanischer Sprache in Hannover geworden. Zwei Tage lang werden Geschichten bekannter Autoren vorgetragen, Musiker aus spanisch-sprechenden Ländern nehmen ebenfalls teil, und Schriftsteller sind eingeladen, ihre Arbeiten zu lesen und zu kommentieren. In diesem Jahr lesen auch Schüler*innen aus den Schulen, in denen Spanisch unterrichtet wird, ihre eigenen Gedichte vor. Eine Veranstaltung nicht nur für spanische Muttersprachler*innen, sondern auch für die vielen Menschen in Hannover und Umgebung, die die spanische Sprache verstehen, genießen und sich für Literatur interessieren.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Nach und nach ist Hannover liest Spanisch/Hannover lee en español zu einem festen Bestandteil des zu knappen kulturellen Angebots in spanischer Sprache in Hannover geworden. Zwei Tage lang werden Geschichten bekannter Autoren vorgetragen, Musiker aus spanisch-sprechenden Ländern nehmen ebenfalls teil, und Schriftsteller sind eingeladen, ihre Arbeiten zu lesen und zu kommentieren. In diesem Jahr lesen auch Schüler*innen aus den Schulen, in denen Spanisch unterrichtet wird, ihre eigenen Gedichte vor. Eine Veranstaltung nicht nur für spanische Muttersprachler*innen, sondern auch für die vielen Menschen in Hannover und Umgebung, die sich für spanische Sprache und Literatur interessieren.
  Presse-Dateien  
 
2019-10-26_Kl_0_0.51932000_1568387456.jpg (Web)

26.10.2019, Sa Kabarett/Comedy:  DESiMO Solo: MANIPULATION
  Untertitel  Premiere
  Infotext  DESiMO - Manipulation!
Die Gedanken sind frei – zugänglich… Comedy.Mental.Zauber: Show

Manipulation ist ein ganz natürliches menschliches Verhalten. Sagt irgendwer. Irgendwo. Wahrscheinlich auf Twitter oder Wikipedia. Davon lassen wir uns natürlich nicht so leicht beeinflussen – denn unser Gehirn ist ja zum Glück ziemlich schlau. Und genau da wird es spannend: Je cleverer Ihr Hirn ist, desto wirkungsvoller lässt es sich verblüffen. Da sind sich dann plötzlich Intelligenz und Täuschung sehr nah.

Klug und Trug
DESiMO spürt an diesem Abend dem freien Willen nach. Aus neuen Blickwinkeln erleben wir "phänomentale" Fähigkeiten des Gehirns und entdecken die geheimen Facetten kunstvoller Manipulation. Von perfide-düster über faszinierend-schillernd bis mitreißend-komisch...

Sie glauben, aus eigenen Einsichten und Überzeugungen zu handeln? Das ist ja auch so gedacht. Aber von wem denn bloß? Wir sind mündig, aufgeklärt und Herr(in) unserer Entscheidungen. Eigentlich...

Genießen Sie gemeinsam mit DESiMO dieses wertschätzende Spiel auf Augenhöhe, an dem alle Beteiligten ihren ungläubigen Spaß haben, während die Synapsen munter hopsen. Freuen Sie sich auf 90 Minuten bester DESiMO-Unterhaltung mit denkwürdiger Mentalmagie, irreführender Comedy und gewitzter Zauberkunst.
Lustig und nachhaltig verblüffend
Oder anders gesagt: "Er ist ein wunderbarer Entertainer, der mit seiner Comedy-Kabarett-Trickkisten-Mischung etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringt." (Main Echo Aschaffenburg)
Deutscher Kabarettpreis – Sonderpreis 2019
Auszeichnungszeremonie: 22.12.2019 TAFELHALLE im KunstKulturQuartier

„Ja, dieser Desimo verzaubert seine Zuschauer und bringt sie aufs Charmanteste um den Verstand.“ (Neue Presse Hannover)
„Mitreißende Komik, sprühendes Kabarett, politisch Gruseliges und verblüffend perfekte Zaubertricks.[…] Man ging begeistert, lachend und gegruselt mit. Am Ende rauschender Applaus. Ein Abend, den man lange nicht vergessen wird.“
(Die Harke Nienburg)
„Die Übergänge zwischen verblüffender Zauberkunst und Mentalmagie, witzigen und berührenden Einlagen, Zeitgeistkritik und politischen Kabarettsequenzen sind so fließend wie stimmig zu einem ganzheitlichen Entertainment-Paket verpackt.“

Regie: Claudia Wehner (Mainzer Kammerspiele)

www.desimo.de

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 23 bis 31,80 €

  Infotext Programmheft  Die Gedanken sind frei - zugänglich ... DESiMO manipuliert in seiner neuen Show sich und sein Publikum um den Verstand: geschickt, verblüffend, lustig - mit seinem typischen Schalk im Nacken. Spitzbübisch lächelnd sagt der Meister-Mogler: "Mir macht es Spaß, die Zuschauer zu manipulieren. Dem Publikum gefällt sehr, wenn ich erkläre, wie so etwas geht." DESiMO entwickelt in seiner neuen Mental-Zauber-Comedy-Show Manipulationen in diversen Facetten mitreißend und gewitzte Unterhaltung.
www.desimo.de
Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Presse-Dateien  
 
2019-10-26_Gr_0_0.39095900_1568387425.jpg (Web)
2019-10-26_presse_cp_desimo_manipulation_nah_1024x640.jpg (216 KB)

27.10.2019, So Kabarett/Comedy:  Frieda Braun
  Untertitel  Rolle vorwärts
  Infotext  Viele kennen sie aus der ARD-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor.

Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und –krisen bieten soll.
Stolz berichtet die rührige Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden. Mit dabei sind u.a. die ehemalige Krankenschwester Erika, Hundebesitzer Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

Kurs-Sorgenkind: Nacktschwimmen bei Walgesang
Trotz breit angelegter Werbung: Der Kurs „Schwimmen bei Unterwassergesang“ findet keine Teilnehmer. Denn Kursleiterin Viola besteht darauf, dass in diesem Entspannungskurs keine Badetextilien getragen werden. Die Aussicht, ohne den festen Halt des Badeanzugs im Becken zu treiben, stößt bei Thekla, Mia, Brunhild und Frieda jedoch auf pure Ablehnung. Als Viola aber um Mithilfe bei der Produktion von Unterwassergesängen bittet, sind die Freundinnen sofort dabei!

Ehealltag: Das Smartphone funkt dazwischen
Wigbert berichtet Gattin Mia begeistert von seinem Smartphone. Er ist von den sagenhaften Möglichkeiten des kleinen Geräts so angetan, dass er es sogar mit ins Bett nimmt. Doch die Nachteile der innovativen Technik zeigen sich schnell, und Mia befürchtet, dass ihr Schatz durch ständiges Internetsurfen zum Neandertaler mutiert.

Frieda Braun, die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität - da bleibt kein Auge trocken!

www.friedabraun.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  Viele kennen sie aus der ARD-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor. Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen bieten soll. Stolz berichtet die Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden.
www.friedabraun.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-27_Gr_0_0.63113700_1568387636.jpg (Web)
2019-10-27_presse_cp_csm_frieda-braun-presse_frieda_braun_pre.jpg (4146 KB)

29.10.2019, Di Lesung:  Deniz Yücel: Agentterrorist
  Untertitel  In der Reihe book:look - das politische Sachbuch
  Infotext  Die Neuauflage unserer bekannten „book:look“ Reihe geht in die zweite Runde. Zu Gast diesmal: Deniz Yücel, Journalist für die Tageszeitung Die Welt mit seinem neuen Buch „Agentterrorist“. Deniz Yücel wurde im Rahmen seiner Tätigkeit als Türkei-Korrespondent aufgrund von Vorwürfen der Terrorpropaganda inhaftiert. Es folgte eine einjährige Gefangenschaft, die eine tiefe diplomatische Krise zwischen der Türkei und Deutschland auslöste. Eine bundesweite Solidaritätskampagne für Yücels Freilassung hielt das Thema über Monate im Fokus der Öffentlichkeit. Nun hat Yücel seine Zeit im Gefängnis in einem Buch festgehalten. Er reflektiert diese Zeit persönlich, journalistisch und politisch. Eine hellsichtige Analyse über die jüngste Entwicklung der Türkei, die Funktionsweisen autoritärer Regimes und die Mechanismen der demokratischen Öffentlichkeit. Und eine Geschichte, die man auch dann noch mit Spannung bis zur letzten Seite liest, wenn man das Happy End mit Petersilienstrauß schon kennt.

An diesem Abend gibt Deniz Yücel im Gespräch mit book:look Moderator Marcus Munzlinger Einblicke in sein Buch „Agentterrorist“. Ein Teil der Veranstaltung wird für den book:look Podcast aufgezeichnet. Danach ist das Publikum eingeladen, mit Deniz Yücel selbst ins Gespräch zu kommen.

In Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt/Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 14 €
  Infotext Programmheft  Deniz Yücel wurde im Rahmen seiner Tätigkeit als Türkei-Korrespondent aufgrund von Vorwürfen der Terrorpropaganda inhaftiert. Nun hat Yücel seine Zeit im Gefängnis in einem Buch festgehalten. Eine hellsichtige Analyse über die jüngste Entwicklung der Türkei, die Funktionsweisen autoritärer Regimes und die Mechanismen der demokratischen Öffentlichkeit. Und eine Geschichte, die man auch dann noch mit Spannung bis zur letzten Seite liest, wenn man das Happy End mit Petersilienstrauß schon kennt.
Nach der Aufzeichnung des Podcasts ist das Publikum eingeladen, mit Deniz Yücel selbst ins Gespräch zu kommen.
In Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt/Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen
  Presse-Dateien  
 
2019-10-29_Gr_0_0.64409400_1568387848.jpg (Web)
2019-10-29_bilder_cp_af_yuecel_deniz_2019f_01.jpg (4492 KB)
2019-10-29_presse_cp_af_yuecel_deniz_2019f_04.jpg (3942 KB)

29.10.2019, Di Lesung:  We are not numbers
  Untertitel  Junge Stimmen aus Gaza
  Infotext  Szenische Lesung mit Mitgliedern der Theaterwerkstatt
Moderiertes Gespräch mit Basman Derawi und Malak Mattar

„Die Welt spinnt“ - „Ich möcht Gaza mögen, es geht aber nicht“ - „Hoffnung“
Unter diesen drei Überschriften versammelt das Buch „We are not numbers“ Bilder, Gedichte und Geschichten von jungen Menschen aus Gaza, entstanden in einem Schreib-Projekt, das es seit 2015 gibt. Jugendliche und junge Erwachsene berichten vom Leben unter der Besatzung, von den Nöten und Freuden des Alltags, von ihrer Wut und ihren Träumen und zeigen uns: Gaza ist mehr als Besatzung und Trostlosigkeit. Die Autor*innen schreiben auf Englisch für den gleichnamigen Blog und werden durch erfahrene Journalist *innen und Autor*innen aus englischsprachigen Ländern beraten, um ihre Englischkenntnisse und Schreibkompetenzen zu fördern.

Zwei Teilnehmer*innen aus Gaza stellen uns das Projekt, ihre Texte und Bilder vor:
Malak Mattar, sie ist in Gaza geboren, begann 2014 mit dem Malen und lebt derzeit in Istanbul, wo sie dank eines Stipendiums studieren kann.
Basman Derawi, er kam mit zwei Jahren aus Kuwait nach Gaza und arbeitet dort als Physiotherapeut für das Gesundheitsministerium. In einem seiner Gedichte heißt es: „Mein Land ist / von den Karten gelöscht / wie ein Fehler / aus dem Gedächtnis der Welt“.

Das Gespräch findet auf Englisch mit deutscher Übersetzung statt.

Der Eintritt beträgt 8 €.

www.palaestina-initiative.de
www.theaterwerkstatt-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 9,80 €
AK 8/8 €
  Infotext Programmheft  Lesung, Bilder und Gespräch mit Basman Derawi und Malak Mattar aus Gaza und der Theaterwerkstatt
Entstanden in dem Schreib-Projekt „We are not numbers“, einem englischsprachigen Blog, präsentiert das gleichnamige Buch Bilder, Gedichte und Geschichten von jungen Menschen aus Gaza in deutscher Sprache. Jugendliche und junge Erwachsene berichten von ihrem Alltagsleben, ihren Nöten und Freuden, von ihrer Wut und ihren Träumen und zeigen uns: Gaza ist mehr als Besatzung und Trostlosigkeit. Im Anschluss an die szenische Lesung findet ein Gespräch auf Englisch mit deutscher Übersetzung statt.
www.palaestina-initiative.de / www.theaterwerkstatt-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-29_TW_0_0.76214500_1568387893.jpg (Web)
2019-10-29_bilder_cp_wearenotnumberscmalak_matter.jpg (987 KB)
2019-10-29_presse_cp_mattar_derawi.jpg (407 KB)

30.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

30.10.2019, Mi Konzert:  Habib Koité & Bamada
  Untertitel  Kharifa Tour 2019
  Infotext  Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der großen Stars der Weltmusik: ein Musiker und Geschichtenerzähler. Dies beweist er mit seinem neuen Album "Sou".
Das Album von Habib Koité enthüllt die Geheimnisse eines sozialen Miteinanders, das auf einem Sinn für Gemeinschaft basiert. Der Sänger spricht nur die positiven Seiten des Verschiedenseins an, was ihm nicht zuletzt dadurch gelingt, dass er in mehreren Sprachen singt, aber auch weil er von der Einheit des Landes über alle Differenzen hinweg erzählt. Koité singt vom Zusammenhalt unter Freunden und Nachbar*innen oder auch über die integrative Kraft des Fussballs und betont dabei alles, was das soziale Leben stärkt und die Generationen zusammenbringt.
Mit einem Fuß in der Vergangenheit und dem anderen in der Zukunft ist Habib Koité ein Künstler für eine Generation, die das Zusammenbrechen kultureller Barrieren auch als Befreiung erlebt hat.

habibkoite.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 27/21 €
  Infotext Programmheft  Mit seinem raffiniert ausgeklügelten, eleganten Akustik-Sound zwischen afrikanischer Tradition und westlichen Klängen berührt und bezaubert er sein Publikum. Kunstvoll und stilsicher gelingt es dem virtuosen Musiker, der über eine unverwechselbare Gitarren-Zupftechnik verfügt, traditionelle Folklore-Elemente seiner Heimat mit Reggae-Sounds, Blues und westlichen Rockklängen zu kombinieren. Auch textlich erweist sich der Westafrikaner als Meister seines Fachs. Voller Intensität, aber stets ohne Pathos, singt Habib Koité über die Menschen in seinem Land. Er verkörpert genau das, was Mali heute ist: ein großes multikulturelles Land, das sich nach Verständigung und Frieden sehnt.
www.habibkoite.com
  Presse-Dateien  
 
2019-10-30_Gr_1_0.61813900_1568388029.jpg (Web)
2019-10-30_bilder_cp_habib_koite.JPG (65 KB)
2019-10-30_bilder_cp_hk-poster_summer_fall_2019_1.pdf (5582 KB)
2019-10-30_presse_cp_27102018-744a7425_margot_canton_lamouss.jpg (3672 KB)
2019-10-30_presse_cp_96dpi_credit-dirk_leunis.jpg (4091 KB)
2019-10-30_presse_cp_de_-_habib_koite-presseank._bio.doc (92 KB)
2019-10-30_presse_cp_de_fr_-_albuminfo_so.doc (31 KB)
2019-10-30_presse_cp_en_-_habib_koite_bio.docx (151 KB)
2019-10-30_technical_rider_cp_rider_habib_koite.pdf (137 KB)

31.10.2019, Do Theater:  In einem Atemzug - Na odnom dyihanii
  Untertitel  Theaterstück in russischer Sprache
  Infotext  Premiere auf Deutschlands Bühnen! Das umwerfende Duett der russischen Stars Alexander Djatschenko und Aljona Iwtschenko in einer rührenden Inszenierung von Nina Tschusow.

Der verwöhnte und vom Leben als Star überbehütete Hauptstadtkünstler findet sich durch die Macht der Notwendigkeit in einer kleinen Stadt wieder. Ausgerechnet hier lernt er eine unauffällige Frau kennen. Unser Held vermutet nicht einmal, welche geheimnisvollen Wege es erlaubten, dass sie sich treffen.
Wie wird diese wirklich schicksalhafte Begegnung sich entwickeln? Wie wird dieses „Spiel” heute für unsere Helden ausgehen?
Es wird der Moment kommen, in dem die Masken heruntergerissen werden und die Seelen geöffnet werden müssen...
Das glänzende Spiel Alexander Djatschenkos und Aljona Iwtschenkos - Schauspieler*innen, die seltenen Charme besitzen - wird allen Theaterliebhaber*innen riesiges Vergnügen bereiten!
Kein*e Zuschauer*in wird gegenüber dieser leichten, guten, lustigen und sehr berührenden Geschichte gleichgültig bleiben, die von den populären und geliebten Schauspieler*innen aufgeführt wird - tatsächlich in einem Atemzug!


Es spielen:
Alexander Djatschenko - ein Schauspieler mit fabelhaftem Aussehen und die Seele durchdringenden blauen Augen, einer der wichtigsten Darsteller des russischen Films, Musiker und Produzent. Zuschauer kennen ihn aus den Filmen „Bruder- 2”, „Weibliche Intuition”, „Ehe nach Testament”, „Der Stern”, „Bayazet”, „Jäger der Ikonen”, „Der Waldgeist”, „Der Unsere- der Fremde”, „Zwei Schwestern”, „Die Asche”, „Der Schnösel”, „Splitter”, „Wieder einer auf alle”, „Späte Blumen”, „Der Sommerurlaub”, „Jagd auf den Gauleiter”, „Zweifache Lüge”, „Hunter Killer” (USA) und vielen anderen. Er schaffte eine Karriere in Hollywood, drehte in der Ukraine, in Weißrussland, Schweden, Finnland und Indien. Insgesamt wirkte Alexander in mehr als 50 Filmen mit, in den meisten Fällen in der Hauptrolle.

Aljona Iwtschenko - Schauspielerin des Theaters „Et Cetera” Alexander Kaljagins, die die Anerkennung der Zuschauer nach ihrer Arbeit in den Filmen „Die Zero-Formel”, „Die Dame und der Räuber”, „Der Fotograf”, „Ich fliege”, „Du- das bin ich” und Serien „Türkischer Marsch”, „Arme Nastja”, „Verdammt ein Star zu werden” erlangt hat. Aljona Sawtschenko leiht ihre Stimme bekannten Leinwandheldinnen wie Sharon Stone, Nicole Kidman, Julia Roberts und Selma Hayek.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 45,90 bis 75,90 €

  Infotext Programmheft  Der verwöhnte und vom Leben als Star überbehütete Hauptstadtkünstler findet sich durch die Macht der Notwendigkeit in einer kleinen Stadt wieder. Ausgerechnet hier lernt er eine unauffällige Frau kennen. Unser Held vermutet nicht einmal, welche geheimnisvollen Wege es erlaubten, dass sie sich treffen. Wie wird diese wirklich schicksalhafte Begegnung sich entwickeln? Wie wird dieses „Spiel” heute für unsere Helden ausgehen? Das glänzende Spiel Alexander Djatschenkos und Aljona Iwtschenkos - Schauspieler*innen, die seltenen Charme besitzen - wird allen Theaterliebhaber*innen riesiges Vergnügen bereiten!
In russischer Sprache
  Presse-Dateien  
 
2019-10-31_Gr_0_0.02731300_1568388071.jpg (Web)
2019-10-31_presse_cp_in_einem_atemzug_c_starsarena_konzerta.jpg (1615 KB)

November 2019
01.11.2019, Fr Workshop:  Jazz als Popmusik und der Rassismus XII
  Untertitel  1959 - das Jahr, das den Jazz veränderte
  Infotext  Ein neues und (von den vorherigen Seminaren unabhängiges) Kapitel in der Entwicklung der Jazzmusik als Spiegel gesellschaftlicher Umwälzungen wird eröffnet. Nach dem Tod von Charlie Parker und dem damit verbundenen Niedergang des Bebop wurden verschiedene Stile ausprobiert. Im Jahre 1959 erschienen vier epochemachende Schallplatten, die vier neuen Musikrichtungen den Weg ebneten.

Als erstes schauen wir uns Miles Davis' "Kind of Blue" an. In diesem Album mit John Coltrane am Saxofon erschien erstmals der neue Modaljazz, also Improvisationen in mittelalterlichen Kirchentonleitern. Dann Dave Brubecks "Time Out", mit "Take Five" dem einzigen Singlehit (Jazz oder Popmusik) im 5-Vierteltakt.

Ornette Coleman mit "Shape of Jazz to Come" begründet den Freejazz und Charles Mingus zeigt auf "Mingus Ah Um", dass er zu Recht als "Bass der Revolution" bezeichnet wird.

Klingt schräg? Ist es gar nicht so sehr. Schließlich zeigt das Seminar auf, dass diese Art des Jazz immer für ein Publikum gemacht wurde, das auch unterhalten werden möchte. Besucht das Seminar und lernt, dass auch dies Popmusik ist.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag erhoben.

Weitere Informationen und Anmeldung: bis 24.10.2019 über bildungsverein.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Ein neues und (von den vorherigen Seminaren unabhängiges) Kapitel in der Entwicklung der Jazzmusik als Spiegel gesellschaftlicher Umwälzungen wird eröffnet. Nach dem Tod von Charlie Parker und dem damit verbundenen Niedergang des Bebop wurden verschiedene Stile ausprobiert. Im Jahre 1959 erschienen vier epochemachende Schallplatten, die vier neuen Musikrichtungen den Weg ebneten: Miles Davis' "Kind of Blue, Ornette Colemans "Shape of Jazz to Come, Dave Brubecks "Time Out" und Charles Mingus' "Mingus Ah Um".
Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag erhoben. Weitere Informationen und Anmeldung: bis 24.10.19 über www.bildungsverein.de
  Presse-Dateien  

01.11.2019, Fr Kabarett:  Michael Krebs
  Untertitel  LIVE
  Infotext  Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal, ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß.

Der Songwriter fegt mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Songs, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die Songs seines aktuellen Albums »An mir liegt's nicht« genauso wie für Krebs-Klassiker wie »Das Mädchen von der Jungen Union«, »Leude« oder »Grundschullehrerin«.

In seinen Songs bringt Krebs die Dinge auf den Punkt. Mit viel Rock ’n’ Roll und political incorrectness. Sogar anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Und weil Krebs dazwischen für sein Leben gern improvisiert, hat jeder Abend einen ganz eigenen Höhepunkt.
Michael Krebs spielt neben seinen Solo-Shows auch Programme mit seiner Band, den „Pommesgabeln des Teufels“. Das sind zwei knuffige Thrash-Metal-Musiker, die Michael Krebs beim Metal-Festival in Wacken aufgegabelt hat. Am Schlagzeug Onkel alias der „Oheim des Todes“ (Alligatoah, Ohrbooten), und am Bass „Boris the Beast“.

www.michaelkrebs.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal, ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß.
www.michaelkrebs.de
Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Presse-Dateien  

2019-11-01_homepage_cp_michael_krebs-0e7d4188.jpg (92 KB)

02.11.2019, Sa Diskussion:  Wer entwickelt wen: Neues Denken und Handeln der Entwicklungspolitik?
  Untertitel  Tagung
  Infotext  Staatliche Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und Ehrenamtliche arbeiten im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit daran, die Lebensbedingungen von Menschen in Ländern des sogenannten „Globalen Süden“ zu verbessern. Oft geschieht dies unter der formalen Voraussetzung gleichberechtigter Partnerschaften und Nachhaltigkeit. Dabei trägt das Nord-Süd-Verhältnis ein Ungleichgewicht, das sich nach wie vor schwer auflösen lässt. Denn koloniales Erbe und ökonomische Makrostrukturen leben weiter fort und prägen bis heute die internationale Zusammenarbeit.
Die Tagung greift verschiedene Aspekte dieses Ungleichgewichts aus einer postkolonialen und kapitalismuskritischen Perspektive auf.

- Was bedeutet „Entwicklung“ und wie kann eine Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe stattfinden?
- Welche Verantwortung übernimmt ehrenamtliche Arbeit in diesem Kontext?
- Welche Rolle spielen neokoloniale Machtverhältnisse in Bezug auf Migration und Flucht?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, wollen wir historische Zusammenhänge sowie gegenwärtige Theorien um das Verhältnis zwischen Globalem Norden und Süden diskutieren.

Programm

10 – 10:30: Anmeldung und Grußwort von Antje Edler (VEN)

10:30 – 11:15: Inputvortrag und Gespräch
Einführung in postkoloniale Theorie im Kontext der aktuellen Entwicklungszusammenarbeit

11:15 – 13:30: World Café
4 Tische mit Diskussionen zu unterschiedlichen Themen. Nach 45 min kann der Tisch gewechselt werden:
1. Migration und Flucht im Kontext (neo)kolonialer Machtverhältnisse (Serge Palasie)

2. Entwicklungszusammenarbeit – Wie muss sich der Ansatz verändern, so dass EZ auf Augenhöhe stattfindet? Brauchen wir neue Begriffe? (Blaise Feret Pokos)

3. Koloniale Spuren in der Stadt (Hannover) (Gruppe Decolonize Hannover)

4. Freiwilligenarbeit und Empowerment – am Beispiel des Projektes Tambacounda (Karim Abdou Sané)

13:30 – 14:30: Mittagessen

14:30 – 15:00: Künstlerischer Beitrag von Abdou Rahime Diallo

15:00 – 16:30 Präsentation und Diskussion der Ergebnisse in einem Fishbowl


Die Veranstaltung ist kostenfrei und es wird ein vegan/vegetarisches Mittagessen geben.
Moderation: Abdou Rahime Diallo

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung bis zum 28. Oktober unter hartini.santo@pavillon-hannover.de

Eine Veranstaltung von VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.), Freundeskreis Tambacounda e.V. und dem Kulturzentrum Pavillon.

Gefördert durch :
Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Bingo Umweltstiftung.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Staatliche Institutionen, NGOs und Ehrenamtliche arbeiten im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit daran, die Lebensbedingungen von Menschen in Ländern des sogenannten „Globalen Süden“ zu verbessern. Oft geschieht dies unter der formalen Voraussetzung gleichberechtigter Partnerschaften und Nachhaltigkeit. Dabei trägt das Nord-Süd-Verhältnis ein Ungleichgewicht, das sich nach wie vor schwer auflösen lässt. Denn koloniales Erbe und ökonomische Makrostrukturen leben weiter fort und prägen bis heute die internationale Zusammenarbeit. In der Tagung diskutieren wir im World Café verschiedene Aspekte dieses Ungleichgewichts aus einer kapitalismuskritischen und postkolonialen Perspektive.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

02.11.2019, Sa Szenische Lesung:  Call for Revolution
  Untertitel  Was hat Danton mit dem Dalai Lama zu tun?
  Infotext  Lesung und Gespräch

mit Ingrid Hentschel, Wolfram Hänel und Gerhard Stamer

Wie ist Veränderung anders als in traditionellen Revolutionsmustern zu denken und zu leben? Und was hat Theater damit zu tun? Kann es überhaupt noch darum gehen?

230 Jahre nach der Französischen Revolution, 30 nach der sogenannten friedlichen von 1989 und 2019 angesichts von Fridays for Future lesen Wolfram Hänel und Ingrid Hentschel aus ihrem Stück "Ça ira! Es war einmal eine Revolution". Mit dem Philosophen Gerhard Stamer kommen Texte und Gedanken dazu, von Danton bis zum jüngsten Aufruf des Dalai Lama an die jungen Generationen.



Ingrid Hentschel, Theaterwissenschaftlerin und Autorin, begann ihre Theaterlaufbahn in der theaterwerkstatt hannover, sie lehrt Ästhetik und Kommunikation an der Fachhochschule Bielefeld, zuletzt erschienen: Die Kunst der Gabe. Theater zwischen Autonomie und sozialer Praxis. transcript, Bielefeld 2019.

Wolfram Hänel, Schriftsteller, begann seine Laufbahn als Autor in der theaterwerkstatt hannover. Inzwischen hat er über 100 Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verfasst. Zuletzt erschien der Berlin-Roman Allee unserer Träume. Zus. mit Ulrike Gerold. Ullstein, Berlin 2019.

Gerhard Stamer, Philosoph, unterbrach sein Studium 1969, um als Betriebsrat und Schiffbauer politisch tätig zu sein, Leiter des Instituts für praktische Philosophie REFLEX e.V. und der Stiftung Philosophie zur Zeit, lehrt an der Universität Bamberg, zuletzt erschienen: Ich und Welt, BoD, Norderstedt 2019.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Lesung und Gespräch mit Ingrid Hentschel, Wolfram Hänel und Gerhard Stamer
Wie ist Veränderung anders als in traditionellen Revolutionsmustern zu denken und zu leben? Und was hat Theater damit zu tun? Kann es überhaupt noch darum gehen? 230 Jahre nach der Französischen Revolution, 30 nach der sogenannten friedlichen von 1989 und 2019 angesichts von Fridays for Future lesen Wolfram Hänel und Ingrid Hentschel aus ihrem Stück "Ça ira! Es war einmal eine Revolution". Eine Inszenierung der theaterwerkstatt hannover von 1989, bei der die Autor*innen damals tätig waren. Mit dem Philosophen Gerhard Stamer kommen Texte und Gedanken dazu, von Danton bis zum jüngsten Aufruf des Dalai Lama an die jungen Generationen.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-02_TW_0_0.33709400_1570438579.jpg (Web)

02.11.2019, Sa Konzert:  milou & flint
  Untertitel  blau über grün Tour 2019
  Infotext  Das Poesie-Pop-Duo lädt wieder zu einem besonderen Konzert mit Band und Streichern in der Heimatstadt ein.
milou & flint sind längst mehr als ein Geheimtipp – spätestens seit Ina Müller die beiden persönlich in ihre Sendung „Inas Nacht“ Ende 2018 eingeladen hatte. Es war der musikalische Ritterschlag für den*die Multiinstrumentalist*in, die auch live virtuos zwischen Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Vibrafon, Trompete und weiteren Instrumenten wechseln. Ihren Poesie-Pop zeichnen darüber hinaus die deutschsprachigen Texte aus, die berührende Geschichten aus dem Leben erzählen. Mal bunt, mal fröhlich verspielt, mal nachdenklich.

Für ihr großes Konzert im Pavillon am 2. November haben sich der*die Singer-Songwriter*in wieder ein besonderes Programm überlegt: Unterstützt von einigen Gastmusiker*innen werden neue Arrangements zu hören sein sowie brandneue Songs.
Neben Joel Milky am Kontrabass, Toy Piano und Vibraphon werden Jean-Michel Tourette (Wir Sind Helden) als weiterer Multiinstrumentalist, Martin Huch an der Pedal-Steel-Gitarre und Christoph Keding am Schlagzeug zur Bandbesetzung gehören. Zum Hollywood-würdigen Sound tragen Doro Pöhl am Cello und Hartwig Meynecke an der Violine bei. Für das stimmungsvoll illuminierte Bühnenbild haben milou & flint einige Dekorationen in ihrem typischen Stil selbst gebastelt, Wohnzimmeratmosphäre garantiert.


www.milou-flint.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 28/20 €
  Infotext Programmheft  milou & flint sind längst mehr als ein Geheimtipp – spätestens seit Ina Müller die beiden persönlich in ihre Sendung „Inas Nacht“ eingeladen hatte. Ein musikalischer Ritterschlag. Die Multiinstrumentalisten, die virtuos zwischen Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Vibrafon, Trompete und weiteren Instrumenten wechseln, laden wieder zu einem besonderen Konzert mit Band und Streichern in der Heimatstadt ein. Freuen Sie sich auf ein großartiges Konzert mit fantastischen Gastmusiker*innen und Self-made-Bühnenbild im „milou & flint“-Stil. Wohnzimmeratmosphäre garantiert. Dieses Konzert gehört definitiv auf die „100 things you have to hear before you die“-Liste.
www.milou-flint.de
  Presse-Dateien  

2019-11-02_homepage_cp_mf-auswahl_0442-2_pressefoto_3_preview.jpeg (348 KB)

03.11.2019, So Basar:  Second-Hand-Basar für Kinderartikel
  Untertitel  Hannovers größter Basar
  Infotext  Neben günstigen Kinderartikeln gibt es Kinderkino, Schminken und Kaffee&Kuchen.

Wir verfügen über einen Raum, der als Kinderwagenparkplatz genutzt werden kann und soll. Wenn ihr die Möglichkeit habt, eure Zwerge in Tragegurten zu transportieren oder die Kleinen sogar selbst schon laufen können, dann nehmt unser Angebot bitte an, da die Kinderwagen oft die Wege versperren und ihr als Besucher*innen dann darunter leidet, wenn es zu voll wird.

ANMELDUNG:

NUR am 24.10.2019 zwischen 16 und 18 Uhr unter Tel. 0511 235555-15 und 0511 235555-26.

Pro Anmeldung können entweder 1,50 Meter für 12 € oder 3 Meter für 24 € gemietet werden. Tische können mitgebracht oder zusätzlich für 3 € pro Tisch gemietet werden. Kinder bis 12 Jahre haben die Möglichkeit, kostenfrei auf einer Sonderfläche zu verkaufen - hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Aufbau der Stände ab ca. 12:00 Uhr; wenn angemeldete Aussteller*innen bis 13:00 Uhr nicht erschienen sind, werden Plätze an Wartende vergeben!

Der Basar findet in Zusammenarbeit mit Karl-Heinz Schnare statt.

Eintritt 1 € für Erwachsene (Kinder bis 12 Jahre frei).
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00


  Infotext Programmheft  Neben günstigen Kinderartikeln gibt es Kinderkino, Schminken und Kaffee & Kuchen. WICHTIG: Anmeldungen NUR am 24.10.2019 zwischen 16 und 18 Uhr unter Tel. 0511 235555-15 und 0511 235555-26. Standflächenpreise: 1,50 Meter für 12 € oder 3 Meter für 24 €. Tische können mitgebracht oder für 3 € pro Tisch gemietet werden. Kinder bis 12 Jahre haben die Möglichkeit, kostenfrei auf einer Sonderfläche zu verkaufen - hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Aufbau der Stände ab ca. 12 Uhr. Wenn angemeldete Aussteller*innen bis 13 Uhr nicht erschienen sind, werden Plätze an Wartende vergeben! Eintritt 1 € für Erwachsene (Kinder bis 12 Jahre frei). Eine Kooperation mit Karl-Heinz Schnare.
  Presse-Dateien  

2019-11-03_homepage_cp_webbild_second-hand-basar.jpg (334 KB)

03.11.2019, So Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr unter Tel. 344104
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Es ist ein Donnerstag, als Dienstag auf der einsamen Insel Echoland unerwarteten Besuch bekommt.
Einer davon ist Kennich, der alles zu kennen meint und sich direkt selbst zum König der Insel ernennt. Falsch, die glaubt, nie etwas richtig zu machen, Rumguck, der sich alles immer dreimal anschaut, und die Fremde, die von niemandem verstanden wird, aber in die sich Dienstag trotzdem verliebt.
Trotzdem müssen alle miteinander zurechtkommen und entscheiden, wem sie vertrauen, wer mitmachen darf und ob es vielleicht sogar besser wäre, Kennich gar nicht zu kennen?
Ein Stück, das vom Abenteuer Leben mit seinen Höhen und Tiefen erzählt und sich Fragen nach dem menschlichen Miteinander stellt.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-03_TW_0_0.29561900_1567005104.jpg (Web)
2019-11-03_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

04.11.2019, Mo Lesung:  Katrin Bauerfeind
  Untertitel  Liebe: Die Tour zum Gefühl
  Infotext  Dieser Abend ist Viagra fürs Herz und ein Gegengift zur dunklen Lage da draußen. Lachen für die Liebe! Denn um die geht’s im ersten Stand-up Programm von Katrin Bauerfeind. Die Liebe. In allen Facetten. Eigenliebe, Nächstenliebe, Hassliebe, Tierliebe, Liebe zu Freunden und zur Heimat, aber auch Liebe im Sinne von knutschen, fummeln, vögeln und richtigem Sex. Katrin Bauerfeind widmet sich den unglaublich komischen Seiten dieses Gefühls und fragt sich, wo die Liebe herkommt, wo sie hingeht, wenn sie weg ist, wie man sie findet, verliert und wieder neu entdeckt, und was es überhaupt damit auf sich hat. Denn, ob auf Tinder, Netflix oder womöglich sogar in der echten Welt, wir alle suchen diese Momente, in denen wir staunend vor dem Leben stehen und denken, wie fucking groß, einmalig und überwältigend es sein kann. Und wie umwerfend der Mensch. Wann hatten Sie das das letzte Mal? Und wie oft hatten Sie zuletzt „Stress“ und „leider keine Zeit“? Nach diesem Abend werden Sie womöglich einer Freundin eine SMS schicken: „Ich hab nächste Woche total viel zu tun, aber wir treffen uns trotzdem!“, Sie werden vielleicht Ihre Eltern anrufen: „Ich wollte euch nur sagen, dass ich euch liebe“. Aber unter Umständen denken Sie auch über den anderen Menschen in Ihrer Wohnung: „Es macht mich irre, wie sie beim Essen die Gabel hält“ oder „Es nervt mich zu Tode, wie laut er telefoniert und wie blöd er immer die Wäsche aufhängt!“. Sie kommen möglicherweise durch Katrin Bauerfeind zu dem Schluß: „Ich brauche was Neues, Anderes, Größeres, Besseres! Ich will endlich wieder, dass das Leben hüpft!“ Der Abend ist also auch für Sie nicht ohne Risiko. Aber wer nichts wagt, kriegt keine Liebe. Katrin Bauerfeind LIVE. Ein im wahrsten Sinne Liebe-voller Abend.

Katrin Bauerfeind erfand vor Jahren mit „Ehrensenf“ das Internet und absolvierte anschließend eine Humorgrundausbildung als Teil der Harald Schmidt Show.Seit zehn Jahren tragen verschiedene Sendungen im Fernsehen ihren Namen, zuletzt zum Beispiel „Bauerfeind assistiert“ und „Bauerfeind -die Leseshow“. Sie hat bereits drei Bestseller geschrieben: „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag - Geschichten vom schönen Scheitern“, „Hinten sind Rezepte drin - Geschichten, die Männern nie passieren würden“ und aktuell „Alles kann, Liebe muss – Geschichten aus der Herzregion“. „Liebe: Die Tour zum Gefühl“ ist ihr erstes Stand-up-Programm.

www.katrinbauerfeind.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC-Veranstaltung
  Presse-Dateien  

2019-11-04_homepage_cp_af_bauerfeind_katrin_15400.jpg (2936 KB)

05.11.2019, Di Lesung:  Mein Selbstmord war mein Anfang
  Untertitel  Lesung mit Merle Meier
  Infotext  Merle Meier liest aus ihrem Buch „Mein Selbstmord ist mein Anfang“. Sie schildert authentisch die Krankheit Depression, unter der sie vor Jahren gelitten hat.
Als Merle keinen Ausweg mehr sah, versuchte sie, sich das Leben zu nehmen. Sie überlebte ihren Suizidversuch, doch nicht ohne schwerwiegende Folgen … Jetzt spricht sie eindrücklich über ihre Gefühle und Erfahrungen auf ihrem Weg, der sie dahin gebracht hat, inzwischen eine selbstbewusste und glückliche Frau zu sein.

Nach der Lesung stehen Merle Meier (mittlerweile systemische Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie) und Dr. Thorsten Sueße (Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes) für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos, eine Voranmeldung wird nicht benötigt.
Die Lesung wird veranstaltet von der Region Hannover.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Merle Meier liest aus ihrem Buch „Mein Selbstmord ist mein Anfang“. Sie schildert authentisch die Krankheit Depression, unter der sie vor Jahren gelitten hat. Als Merle keinen Ausweg mehr sah, versuchte sie, sich das Leben zu nehmen. Sie überlebte ihren Suizidversuch, doch nicht ohne schwerwiegende Folgen. Jetzt spricht sie eindrücklich über ihre Gefühle und Erfahrungen auf ihrem Weg, der sie dahin gebracht hat, inzwischen eine selbstbewusste und glückliche Frau zu sein.
Nach der Lesung stehen Merle Meier und Dr. Thorsten Sueße (Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes) für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Eintritt frei.
Die Lesung wird veranstaltet von der Region Hannover.
  Presse-Dateien  

2019-11-05_bilder_cp_c_merle_meier.JPG (479 KB)
2019-11-05_bilder_cp_c_thorsten_suesse.JPG (4997 KB)

05.11.2019, Di Konzert:  Chico Trujillo
  Untertitel  Mambo Mundial
  Infotext  Chico Trujillo entstammen ursprünglich der Cumbia-Punk-Szene und sind in Chile inzwischen allgegenwärtig. Ihre Konzerte sind Feste und ein Garant für gute Laune. In Chile füllen sie ganze Stadien und teilten sich letztes Jahr in Santiago de Chile mit den legendären „Los Fabulosos Cadillacs“ vor mehr als 50.000 Zuschauenden die Bühne. Mit ihrem Mix aus „Nueva Cumbia Chilena“ und Rock-, Punk- und Ska-Elementen, hauen sie jede*n um. Ganz egal ob Alt oder Jung, Arm oder Reich, die ¡fiesta! vereint alle! Das macht sich auf vielen großartigen Festivals als auch in ausverkauften Clubs europäischer Hauptstädte bemerkbar.
Nicht ohne Grund sagt die New York Times, Chico Trujillo sei eine „world-class party band“.

www.chicotrujillo.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24,8 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Chico Trujillo entstammen ursprünglich der Cumbia-Punk-Szene und sind in Chile inzwischen allgegenwärtig. Ihre Konzerte sind Feste und ein Garant für gute Laune. In Chile füllen sie ganze Stadien und teilten sich letztes Jahr in Santiago de Chile mit den legendären „Los Fabulosos Cadillacs“ die Bühne. Mit ihrem Mix aus Cumbia-, Rock-, Punk- und Ska-Elementen hauen sie jeden um. Ganz egal ob Alt oder Jung, Arm oder Reich, die ¡fiesta! vereint alle! Das macht sich sowohl auf vielen großartigen Festivals als auch in ausverkauften Clubs europäischer Hauptstädte bemerkbar. Nicht ohne Grund sagt die New York Times, Chico Trujillo sei eine „world-class party band“.
www.chicotrujillo.com
  Presse-Dateien  

2019-11-05_homepage_cp_180dpi_chico_trujillo_02.jpg (5232 KB)
2019-11-05_homepage_cp_300dpi-chico.foto.prensa_funkhaus.jpg (2400 KB)
2019-11-05_homepage_cp_chico.foto.macha.3.small.jpg (574 KB)

06.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten. Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen. Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.
Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-06_Ra_0.50888500_1539873585.jpg (Web)

06.11.2019, Mi Vortrag:  Teurer Umweg – Kritik der PPP-Modelle
  Untertitel  Vortrag von Werner Rügemer (Publizist, Köln)
  Infotext  Eigentlich ist Public Private Partnership aus den 1990er Jahren längst ausrangiert. Diese meist 30 Jahre laufenden Mietverträge mit privaten Investoren sind für die öffentliche Hand desaströs: Autobahn Bremen-Hamburg, Elbphilharmonie, die 90 Schulen des Landkreises Offenbach sind prominente Beispiele. Die öffentliche Verschuldung steigt weiter, Investoren erhöhen durch Nachforderungen die niedrig vereinbarten Mieten. Die öffentliche Hand hat nicht mehr das Personal, um die komplizierten Vertragswerke zu kontrollieren. Aber mit der „Schuldenbremse“ wurden neue Zwänge für PPP geschaffen. Und besonders „clevere“ Politiker greifen auf Umgehungs-PPPs zurück.
Aktuelles Buch des Referenten: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Gemeinverständlicher Abriss zum Aufstieg der neuen Finanzakteure. Köln 2018
Veranstalterin: AG Stadtleben

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Eigentlich ist Public Private Partnership aus den 1990er Jahren längst ausrangiert. Diese meist 30 Jahre laufenden Mietverträge mit privaten Investoren sind für die öffentliche Hand desaströs: Autobahn Bremen-Hamburg, Elbphilharmonie, die 90 Schulen des Landkreises Offenbach sind prominente Beispiele. Die öffentliche Verschuldung steigt weiter, Investoren erhöhen durch Nachforderungen die niedrig vereinbarten Mieten. Die öffentliche Hand hat nicht mehr das Personal, um die komplizierten Vertragswerke zu kontrollieren. Aber mit der „Schuldenbremse“ wurden neue Zwänge für PPP geschaffen. Und besonders „clevere“ Politiker greifen auf Umgehungs-PPPs zurück.
Veranstalterin: AG Stadtleben
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

06.11.2019, Mi Konzert:  Irish Folk Festival
  Untertitel  The calm before the storm tour
  Infotext  Jeder, der das Irish Folk Festival (IFF) besucht hat, weiß, was ihn erwartet. Die Ruhe vor dem Sturm. Ein spannendes Musikerlebnis lebt von Gegensätzen, die unsere Gefühle in Wallung bringen. Es ist wie mit dem Wetter, das sich zwischen Hochs und Tiefs entwickelt. Das dreistündige Konzert fängt immer mit ruhigen, erdigen und oft mythischen Tönen an. Sie sind der Energiespeicher, den Musik, Tanz und Gesang brauchen, um später ihre volle Energie entfalten zu können. Dass sich hier etwas zusammenbraut, spürt man spätestens, wenn die letzte Gruppe vor der Pause die Bühne betritt. Dann weht eine frische Brise durch die Hallen. Beim Pausenbier kribbelt es im Bauch. Man spürt, dass sich hinter den Kulissen ein Sturm zusammenbraut, der sich mit dem Headliner gleich auf der Bühne entfaltet. Orkanstärke ist spätestens dann angesagt, wenn alle vier Programmpunkte gemeinsam die Bühne zu der berühmt-berüchtigten Session betreten. Diese entfesselten Wetterphänomene wären aber ohne das enthusiastische IFF -Publikum nicht denkbar. Ihr seid die treuesten Wetterfrösche und Wetterhexen, weil ihr seit 46 Jahren bei Wind und Wetter zu unseren Tourneen pilgert. Das IFF verdankt seine Faszination der ausgewogenen Balance von Hoch und Tief, von Ent- und Anspannung, von Neu und Alt. Mit etwas Selbstkritik sei gesagt: Man hätte nicht 46 Jahre damit warten sollen, eine IFF-Tour „The calm before the storm“ zu nennen.

CAROLINE KEANE & TOM DELANY
Caroline Keane wurde im zarten Alter von 8 Jahren schon von einemder größten irischen Concertina-Gurus - Noel Hill - unterrichtet. Die altgedienten Fans werden sich sicher noch an seine tollen Auftritte Ende der Siebziger Jahre beim IFF erinnern ... Tom Delany ist ein Vertreter des „open style“, wie er von den irischen „travelling pipers“ wie Johnny Doran, Mickey Dunne, Paddy Keenan und Finbar Furey berühmt gemacht wurde. Auch die letzten zwei haben beim IFF ihre Visitenkarte abgegeben. Caroline & Tom haben einen Master für traditionelle irische Musik an der Uni in Limerick absolviert. Neben der akademischen Anerkennung genießen sie auch die ihrer nicht promovierten Musikerkollegen*innen, weil ihre Musik direkt aus dem Herzen kommt und damit jeden emo-tional erreicht. Für ihr Debütalbum „Never Say Good Bye, Say Good Luck“ bekamen sie daher tolle Rezensionen. Sie sind eine Hälfte des Quartetts „Four Winds“, das sich weltweit nach und nach einen Namen macht. Das Zusammenspiel des Duos ist geschmeidig, frei fließend und von einer großen Ausdrucksstärke. Ein Klang so erfrischend wie ein sprudelnder Bergbach. Wer seinen Durst nach Tradition pur mal so richtig löschen möchte, der hat jetzt dazu die Gelegenheit.
youtu.be

BARRY KERR
Mike Harding, der führende Rundfunk-Moderator der BBC in Sachen Folk, sagte neulich über den Äther: „I love this guy!“ und hat Barry Kerr mit Singer-Songwritern wie Christy Moore und Dick Gaughan in einem Atemzug genannt. Hervorragende Interpreten wie Cara Dillon, Karan Casey, Beoga, Kate Rusby oder auch The Rapparees coverten schon seine Lieder. Da die meisten dieser Künstler genauso wie Barry aus Nordirland kommen, trifft sein Songwriting wohl den Nerv der dort lebenden Menschen. Barry ist ein kleines Universalgenie. Er ist Multiinstrumentalist, der meisterhaft Gitarre, Uilleann pipes, Whistles und Flute spielt. Weiterhin ist er ein Maler mit einer ganz eigenen Handschrift. Seine Bilder – viele davon mit einem Bezug zur Musikszene – kann man in Galerien und Kulturzentren in ganz Irland und inzwischen auch international bewundern. Barry war 2015 das erste Mal beim IFF zu Gast und seitdem fragen die Fans immer wieder: Wann kommt Barry zurück?
youtu.be

THE FITZGERALDS
Die drei Geschwister Kerry, Julie und Tom sind hochkarätige Fiddlespieler, die alle Nuancen der irischen Tradition verinnerlicht haben. Oft schaffen zwei Fiddles eine groovende Polyrhythmik und die dritte Fiddle tobt sich dann in halsbrecherischen Soli auf diesem Fundament aus. Die jungen Kanadier haben aber auch Einsprengsel aus Bluegrass, French-Canadian und Jazz im Repertoire. Hie und da meint man eine Inkarnation von Stéphane Grappelli zu hören, der mit seinem jazzigen Swing einen Ausflug zu den Kelten unternimmt. Wenn jetzt jemand denkt, ein Fitzgeralds-Konzert sei eine Überdosis an Fiddles, den kann man beruhigen. Die Künstler spielen z.B. auch Klavier. Zudem laden sie als Vierten im Bunde immer wieder die Crème de la Crème der kanadischen Gitarristen ein. Die Magie dieses Quartetts bricht vor allem dann durch, wenn die Künstler zu tanzen beginnen. Aber aufgepasst! Sie spielen ihre Fiddles und steppen auch noch dabei auf eine völlig ausgeflippte Art und Weise. Die Geschwister sind sowohl im amerikanischen Tap als auch in der irischen Tradition Trendsetter. Was sie auf das Parkett bringen, ist atemberaubend explosiv, geladen mit ungestümer Lebensfreude und überschäumender Kreativität! Allein schon beim Zuschauen bricht dem Publikum der Schweiß aus und man verbrennt überschüssige Kalorien. Aber das ist bei weitem noch nicht alles. Zu einem guten Folkkonzert gehören auch feine Songs. Mit Tom hat die Familie auch eine schöne Stimme anzubieten. Wenn es um Lieder geht, greifen die drei Fiddles tief in die Trickkiste von Arrangements, wie man sie vom klassischen Streichquartett kennt. Wunderbare Mehrstimmigkeit verzaubert die Zuhörer. Besonderes Bonbon sind auch Interpretationen von irischen Slow Airs, die einem ans Herz gehen. Mit diesem Mix ist „Canada’s new Folk sensation“ ein Paradebeispiel für das Tourmotto „The calm before the storm“.
youtu.be

MÀNRAN
TRADEMARK SCOT ROCK
Die schottische Tageszeitung Daily Record titelt: “If you want a party, call Mànran!” Gesagt getan. Schottlands führende Scot Rock-Band reist mit der Mission an, beim IFF – wie man so schön sagt – die Puppen tanzen zu lassen. Was macht den Màn-ran Sound so tanzbar bzw. attraktiv? Es ist die einzigartige Stimme vom Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uilleann- und schottischen Bagpipes. Es ist teuflisch schwer, zwei Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen. Das schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat. Zudem sind es eigene Songs mit einem hohen Wiedererkennungswert und eine feine Auswahl der besten Scottish und Irish Folk-Klassiker. Gesungen wird sowohl auf Gälisch als auch Englisch, wobei sich das berühmte Zünglein an der Waage eher in Richtung Gälisch neigt. Wenn es um das Austarieren von Rock und Tradition geht, dann bleibt es aber in der goldenen Mitte schweben. Die fünf Schotten und ein Ire sind Meister, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht. Nach drei Alben, etlichen Singles, eine davon für einen wohltätigen Zweck, die 2 Millionen Pfund einspielte, hat sich Mànran als eine der Bands etabliert, die zum Fundament der schottischen und irischen Musikszene gehören. Produziert wird die Band von Colum Malcolm (Simple Minds, Wet Wet Wet und Runrig) und der schottischen Folklegende Phil Cunningham. Dazu kommt der Ritterschlag von Runrig, die Mànran zu ihrem 40. Bandjubiläum als Vorgruppe engagierten, wo sie 17.000 Schotten und Folkrock-Fans aus aller Welt rocken konnten. Auch beim Runrig-Abschiedskonzert 2018 wurde Gary Innes mit seinem Akkordeon eingeladen, der im selben Jahr bei den Scottish Music Awards zum „Instrumentalisten des Jahres“ gewählt wurde. Aber auch für das Kollektiv hagelte es etliche Auszeichnungen wie z.B.: INTERNATIONAL ARTIST OF THE YEAR, Australian Celtic Music Awards, TRADITIONAL ARTS, SCOTS AND GAELIC AWARD Creative Scotland Awards und ALBUM OF THE YEAR & GAELIC SINGER OF THE YEARMG Alba Scots Trad Music Awards.
youtu.be
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 30,60 bis 41,60 €
AK 32/27 bis 43/37 €
  Infotext Programmheft  Die Künstler*innen: Caroline Keane & Tom Delany • Wer seinen Durst nach Tradition pur mal so richtig löschen möchte, der hat jetzt dazu die Gelegenheit.
Barry Kerr • Ein meisterhafter Guitar-, Uilleann pipes-, Whistles- und Flute-Spieler, Multiinstrumentalist und Maler. Barry ist ein kleines Universalgenie.
The Fitzgeralds • Von 2 Fiddles spielt eine groovende Poly-Rhythmik und die dritte Fiddle tobt inklusive Stepptanz bis hin zu jazzigem Swing. Einfach atemberaubend und explosiv.
Mànran Trademark Scot Rock • “If you want a party, call Mànran!” Schottlands führende Scot Rock-Band reist mit einer Mission an - Hannover zu rocken!
www.irishfolkfestival.de
  Presse-Dateien  

2019-11-06_homepage_cp_barry_kerr_-_irish_folk_festival_2019_a.jpg (2174 KB)
2019-11-06_homepage_cp_caroline_keane_tom_delany_-_irish_folk.jpeg (4007 KB)
2019-11-06_homepage_cp_manran_-_irish_folk_festival_2019_mb.jpg (3047 KB)
2019-11-06_homepage_cp_the_fitzgeralds_-_irish_folk_festival_20.jpg (2501 KB)
2019-11-06_presse_cp_irish_folk_festival_2019_presseinfo_kurz.pdf (1981 KB)
2019-11-06_presse_cp_irish_folk_festival_2019_presseinfo_lang.pdf (3074 KB)

07.11.2019, Do Diskussion:  Widerstand ist Pflicht!
  Untertitel  Kriminalisierung von Menschenrechtsaktivismus entgegentreten
  Infotext  Immer wieder sind Aktivist*innen oder Organisationen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen, von Repressionen betroffen. Aktuelle Beispiele sind dafür die Kriminalisierung der privaten Seenotrettung, von Migrant*innen-Gruppen oder die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zivilgesellschaftlicher Initiativen. Im offenen Fishbowl-Diskussionsformat werden wir mit verschiedenen Aktivist*innen über ihren politischen Widerstand und die damit verbundenen Konsequenzen kritisch diskutieren. Das Publikum ist dabei eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Eingeladen sind Menschenrechtsaktivist*innen von attac (Dirk Friedrichs), Jugend RETTET (Sophie Tadeus), der Roten Hilfe (Henning von Stoltzenberg) und dem Verein Terne Rroma Südniedersachsen (Nino Novakovic).

Moderation: Lea Karrasch

Die Veranstaltung findet im Rahmen der großen Veranstaltungsreihe „Widerstand ist Pflicht“ des Bündnisses „Menschenrechte grenzenlos“ Hannover statt.

Weitere Informationen unter: www.menschenrechte.kargah.de oder www.facebook.com/hannovermenschenrechte

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Immer wieder sind Aktivist*innen oder Organisationen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen, von Repressionen betroffen. Aktuelle Beispiele sind die Kriminalisierung der privaten Seenotrettung, von Migrant*innen-Gruppen oder die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zivilgesellschaftlicher Initiativen. Im offenen Fishbowl-Diskussionsformat werden wir mit verschiedenen Aktivist*innen über ihren politischen Widerstand und die damit verbundenen Konsequenzen kritisch diskutieren.
Eingeladen sind Menschenrechtsaktivist*innen von attac (N.N.), Jugend RETTET (Sophie Tadeus), der Roten Hilfe (Henning von Stoltzenberg) und dem Verein Terne Rroma Südniedersachsen (Nino Novakovic).
www.menschenrechte.kargah.de
  Presse-Dateien  

2019-11-07_homepage_cp_7.11.referentin_sophie_tadeuscjugendre.jpg (3122 KB)
2019-11-07_homepage_cp_7.11.referent_henningv.stoltzenberg.jpg (6702 KB)
2019-11-07_homepage_cp_7.11.referent_nino_novakoviccninonovak.jpg (54 KB)
2019-11-07_homepage_cp_7.11.widerstand_ist_pflicht2chartini_s.jpg (339 KB)
2019-11-07_partnerlogos_cp_logo_buendnis_menschenrechte_grenzenlos_.jpg (281 KB)

07.11.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Emily, Cheyenne und Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusiker*innen. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e. V. / Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt (Eingang workshop zum Hauptbahnhof).

Do, 7. November 2019 mit Emily und Cheyenne
„Internationale Schlager der 50er, 60er und 70er Jahre“
Texte von den rötesten aller Rosen oder einer ebenso rot untergehenden Sonne stehen für Projektionen und Traumwelten in Schlagern der 50er, 60er und 70er Jahre. Cheyenne Helmdorf und Emily Mennicke werden diese mit uns zum Klingen bringen.
Emily und Cheyenne gestalteten bereits mit Temperament und Engagement eine Reihe von Singabenden bei HannoverSingingInternational. Beide studieren „Elementare Musikpädagogik“ an der HMTMH.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jede*r hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  „Internationale Schlager der 50er, 60er und 70er Jahre“
Texte von den rötesten aller Rosen oder einer ebenso rot untergehenden Sonne stehen für Projektionen und Traumwelten in Schlagern der 50er, 60er und 70er Jahre. Cheyenne Helmdorf und Emily Mennicke werden diese mit uns zum Klingen bringen. Emily und Cheyenne gestalteten bereits mit Temperament und Engagement eine Reihe von Singabenden bei HannoverSingingInternational. Beide studieren „Elementare Musikpädagogik“ an der HMTMH.
Die Veranstaltung findet im Workshop hannover e. v. statt.
Eintritt frei, Spende erbeten
www.hannoversingin.de
  Presse-Dateien  

2019-11-07_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-11-07_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)
2019-11-07_homepage_cp_c_emilycheyennehann.sing.11-19.jpg (522 KB)

07.11.2019, Do Show:  Siegfried & Joy
  Untertitel  Zaubershow
  Infotext  Simsalabim – in den letzten zwei Jahren haben sich Siegfried & Joy vom Magic Underground ins Herz der ernst zu nehmenden Zauberszene katapultiert! Und das war alles andere als ein Trick: Mit charmanter Zauberkunst, ungezügeltem Humor und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend, veranstalten sie zurzeit die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes. Ein letztes Mal gehen sie nun mit ihrem Debüt-Programm auf große Tour.

Wenn Siegfried & Joy Gegenstände schweben lassen, mystische Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, wird schnell klar, dass sie ihre Kunst beherrschen. Dennoch bleiben ihre Auftritte vor allem eine funkelnde Alternative zu den herkömmlichen Zaubershows – mit Herz, Spontanität und einer großen Portion Selbstironie holen sie selbst Zauberskeptiker ab und zeigen, dass Zauberei alles andere als antiquiert und eingestaubt sein kann. Ob dabei ein Gast zum Zauberstar gekürt wird, das Publikum gemeinsam einen Trick vollführt oder ob sie ihre Kunststücke in sagenhafter Slo-Mo erklären: Faszinierend, abwechslungsreich und dabei immer in Kontakt mit dem Publikum, nehmen die Disco-Magier jeden mit auf ihre magische-glitzernde Reise!

Und bevor diese Reise die nächste Etappe ansteuert, feiern Siegfried & Joy das Finale ihres abendfüllenden Debüt-Programms und geben es ein letztes Mal auf kleinen Bühnen zum Besten: 90 Minuten kreative Explosionen, visuelle Geniestreiche und eine ungezügelt-amüsante Präsentation lassen niemanden mit Zweifeln an der Magie von Siegfried & Joy zurück.

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 27,40 €
AK 28/24 €
  Infotext Programmheft  Simsalabim – in den letzten zwei Jahren haben sich Siegfried & Joy vom Magic Underground ins Herz der ernst zu nehmenden Zauberszene katapultiert! Und das war alles andere als ein Trick: Mit charmanter Zauberkunst, ungezügeltem Humor und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend, veranstalten sie zurzeit die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes. Ein letztes Mal gehen sie nun mit ihrem Debüt-Programm auf große Tour. Zusatztermin: 08.03.2020
Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
www.siegfriedundjoy.de
  Presse-Dateien  

2019-11-07_homepage_cp_sj_2017_live_1_by_daniela_incoroto_web.jpg (1593 KB)

08.11.2019, Fr Seminar:  Fortbildung: Inklusion in der Kinder– und Jugendhilfe
  Untertitel  Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
  Infotext  Das Thema Inklusion in der Kinder– und Jugendhilfe Niedersachsens ist hoch aktuell. Im Zuge der Einführung des Bundesteilhabe-Gesetzes wurden bereits viele Jugendämter tätig und haben sich mit den Auswirkungen des BTHG auf die Tätigkeiten im Jugendamt befasst. Gleichzeitig fehlt es an Handlungssicherheit im Hinblick auf weitere inklusive Maßnahmen in der Kinder– und Jugendhilfe, da es derzeit nicht seriös abschätzbar ist, ob es überhaupt bzw. wann und in welcher Form zu einer SGB VIII—Reform kommen wird. Unabhängig von den Reformbemühungen möchten wir mit Ihnen den derzeitigen gesetzlichen Sachstand zum Thema „Inklusion“ in unserer Fortbildung „Der gesetzliche Auftrag, schon jetzt zu handeln“ reflektieren. Denn schon heute gibt es in vielerlei Hinsicht einen gesetzlichen Auftrag, der darauf abzielt, die Kinder– und Jugendhilfe partizipativ und in kooperativer Zusammenarbeit „inklusiv“ zu gestalten. Wie kann dieser Auftrag besser umgesetzt werden?
Die Fortbildung gibt einerseits einen Überblick über die inklusiven Ansätze des bestehenden SGB VIII und wird andererseits den Gedanken der Inklusion im Leistungsbereich vertiefen.

10:00 Begrüßung
10:15 Einführung
11:45 Mittagspause
12:30 Inklusion bei Leistungen der Kinder– und Jugendhilfe (Vertiefung)
14:00 Pause
14:20 1. Berücksichtigung von Behinderungen im Kinderschutz, 2. Ausblick auf den aktuellen Reformprozess

Referenten*innen: Prof. Dr. Sabine Dahm (HAWK Hildeseheim), Prof. Dr. Oliver Kestel (HAWK Hildesheim)

Kosten: 80 € incl. Verpflegung

www.fobionline.jh.niedersachsen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Das Thema Inklusion in der Kinder– und Jugendhilfe Niedersachsens ist hoch aktuell. Im Zuge der Einführung des Bundesteilhabe-Gesetzes wurden bereits viele Jugendämter tätig und haben sich mit den Auswirkungen des BTHG auf die Tätigkeiten im Jugendamt befasst. Unabhängig von den Reformbemühungen möchten wir mit Ihnen den derzeitigen gesetzlichen Sachstand zum Thema „Inklusion“ in unserer Fortbildung „Der gesetzliche Auftrag, schon jetzt zu handeln“ reflektieren. Wie kann dieser Auftrag besser umgesetzt werden? Die Fortbildung gibt einen Überblick über die inklusiven Ansätze des bestehenden SGB VIII und wird den Gedanken der Inklusion im Leistungsbereich vertiefen.
www.soziales.niedersachsen.de
Kosten: 80 € incl. Verpflegung
  Presse-Dateien  

08.11.2019, Fr Theater im Pavillon:  katerina
  Untertitel  Schaufenster Hochschule - Von Einblicken und Aussichten
  Infotext  Eine performative Installation nach D. Schostakowitschs Oper „Lady Macbeth von Mzensk“
von Agnes Storch-Horn und Marvin Ott mit der Sängerin Marlen Korf

Eingegrenzt von Machtstrukturen und Erwartungen, gequält von Langeweile. Was bedeutet Freiheit und wie weit geht die Liebe? Außen befindet sich Technik, die arbeitet. Im Inneren herrschen Leere und Stillstand. Katerina ist darin gefangen und dieser von außen einwirkenden, medialen Maschine ausgesetzt.

2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in den Studiengängen Darstellendes Spiel, Szenografie und Kostüm. Was bewegt sich künstlerisch an Niedersachsens Hochschulen? Seid dabei, wenn wir der Sache auf den Grund gehen.

Karten gibt es für 3 € an der Abendkasse.
Reservierungen werden unter theaterimpavillon@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 – 34 41 04 entgegengenommen.

Die Veranstaltungsreihe "Schaufenster Hochschule" wird im Rahmen der Konzeptionsförderung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in verschiedene künstlerische Studiengänge.
Das erste Schaufenster ist eine performative Installation nach D. Schostakowitschs Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ von Agnes Storch-Horn und Marvin Ott mit der Sängerin Marlen Korf.
Eingegrenzt von Machtstrukturen und Erwartungen, gequält von Langeweile. Was bedeutet Freiheit und wie weit geht die Liebe? Außen befindet sich Technik, die arbeitet. Im Inneren herrschen Leere und Stillstand. Katerina ist darin gefangen und dieser von außen einwirkenden, medialen Maschine ausgesetzt.
AK 3 €
  Presse-Dateien  

2019-11-08_homepage_cp_katerinacpaul_pape.jpeg (1521 KB)

08.11.2019, Fr Comedy:  CAVEWOMAN
  Untertitel  Theater-Comedy mit Ramona Krönke
  Infotext  Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein wütender Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben mehr als 600.000 Zuschauer*innen in mehr als 2.000 Shows in über 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

Regie: Adriana Altaras
Buch: Emma Peirson

CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH.

cavewoman.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Auch nach sechs Staffeln und zwei Filmen „Sex and the City“ bleiben essenzielle Fragen zum Zusammenleben der beiden Geschlechter immer noch ungeklärt. Ratlose Männchen und Weibchen irren nach wie vor orientierungslos durch die Großstädte und fragen sich, warum es mit der Kommunikation zwischen Mann und Frau immer so kompliziert sein muss?! Dieses Einfrauenstück aus der Feder von Emma Peirson ist die Antwort auf alle Comedians, die Frauen unterstellen, von einem anderen Planeten zu kommen. CAVEWOMAN ist ein zum Brüllen komisches Stück, das uns allen den Spiegel vorhält und gleichzeitig auch zum besseren Verständnis des anderen Geschlechts beiträgt.
www.cavewoman.de
  Presse-Dateien  

2019-11-08_homepage_cp_csteffenroth.jpg (944 KB)
2019-11-08_homepage_cp_cw_banner_560x340px.jpg (202 KB)

08.11.2019, Fr Show:  Songs of Gastarbeiter
  Untertitel  Ayku
  Infotext  Der Berliner Autor Imran Ayata und der Münchner Künstler Bülent Kullukcu (AYKU) wühlten in Archiven, durchforsteten Musiksammlungen ihrer Eltern und Bekannten, nervten Freunde und Fremde, um Songs der ersten Einwanderergeneration zu finden. Ende Oktober 2013 erschien bei dem Münchner Label Trikont ihre Compilation „Songs of Gastarbeiter Vol. 1“. Diese vereint sechzehn auf Deutsch und auf Türkisch gesungene, längst vergessene Songs einer Musikrichtung, die drohte, verloren zu gehen. Neben ihrer Tätigkeit als Herausgeber sind AYKU auch auf Bühnen und in Clubs unterwegs. Ein wichtiges Anliegen von AYKU ist es, diesen Teil der deutschen Kultur einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Beim „Kommentierten Auflegen“ präsentieren AYKU die Musik der Gastarbeiter und veranschaulichen diese durch Filmsequenzen, Fotocollagen und Gastauftritten von Musikern sowie durch Geschichten und Anekdoten. Wer dann noch nicht geflasht ist, kann aufs Tanzparkett, wenn die beiden im Anschluss an ihren Vortrag Gastarbeitersounds zelebrieren.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 8,70 €
AK 10/7 €
  Infotext Programmheft  Der Berliner Autor Imran Ayata und der Münchner Künstler Bülent Kullukcu (AYKU) wühlten in Archiven, durchforsteten Musiksammlungen ihrer Eltern und Bekannten, nervten Freunde und Fremde, um Songs der ersten Einwanderergeneration zu finden. Beim „Kommentierten Auflegen“ präsentieren AYKU die Musik der Gastarbeiter und veranschaulichen diese durch Filmsequenzen, Fotocollagen und Gastauftritten von Musikern sowie durch Geschichten und Anekdoten. Wer dann noch nicht geflasht ist, kann aufs Tanzparkett, wenn die beiden im Anschluss an ihren Vortrag Gastarbeitersounds zelebrieren.
  Presse-Dateien  

2019-11-08_homepage_cp_ayku.jpg (1406 KB)
2019-11-08_homepage_cp_songs_of_gastarbeiter_0811.jpg (1048 KB)

08.11.2019, Fr Theater im Pavillon:  6 mal 10
  Untertitel  Schaufenster Hochschule - Von Einblicken und Aussichten
  Infotext  Ein Raum. Zehn Minuten.

Unter diesen Rahmenbedingungen entstanden während des letzten Semesters in einem Seminar in Braunschweig mit dem Titel „Kreativität“ künstlerische Arbeiten, die ganz unterschiedliche Themen in den Fokus nehmen und verhandeln.

Jede der Darstellerinnen beschäftigte sich während des Erarbeitungsprozesses mit einem selbst gewählten Thema und möglichen Strategien, dieses in einer zehnminütigen Performance zu inszenieren.

Was sich daraus entwickelt hat, ist in „6 mal 10“ zu sehen.

Performerinnen:

Kathrin Bonhardt
Lena Krüger
Linda Sophie Matscha
Nika Warias
Nele Rennert
Klara Patermann

2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in den Studiengängen Darstellendes Spiel, Szenografie und Kostüm. Was bewegt sich künstlerisch an Niedersachsens Hochschulen? Seid dabei, wenn wir der Sache auf den Grund gehen.

Karten gibt es für 3 € an der Abendkasse.
Reservierungen werden unter theaterimpavillon@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 – 34 41 04 entgegen genommen.

Die Veranstaltungsreihe "Schaufenster Hochschule" wird im Rahmen der Konzeptionsförderung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:30


  Infotext Programmheft  Die zweite Produktion, die im Rahmen des Schaufenster Hochschule gezeigt wird, sind eigentlich 6 Kurzproduktionen aus Braunschweig. Ein Raum. Zehn Minuten. Unter diesen Rahmenbedingungen entstanden während des letzten Semesters in einem Seminar mit dem Titel „Kreativität“ künstlerische Arbeiten, die ganz unterschiedliche Themen in den Fokus nehmen und verhandeln. Jede der Darstellerinnen beschäftigte sich während des Erarbeitungsprozesses mit einem selbst gewählten Thema und möglichen Strategien, dieses in einer zehnminütigen
Performance zu inszenieren. Was sich daraus entwickelt hat, ist in „6 mal 10“ zu sehen.
AK 3 €
  Presse-Dateien  

09.11.2019, Sa Theater im Pavillon:  Nach uns die Sintflut
  Untertitel  Schaufenster Hochschule - Von Einblicken und Aussichten
  Infotext  NACH UNS DIE SINTFLUT – HAT NICHTS MIT RESOZIALISIERUNG ZU TUN basiert auf Gesprächen mit fünf Menschen, die wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurden. Es geht um das Leben hinter Gittern. Angst. Sehnsucht. Abschottung. Ein Stück in halber Besetzung: mit den Körpern und Stimmen der Studierenden, mit den Texten und Gedanken der Inhaftierten. *Ein Rechercheprojekt von Lukas Günther, Maximilian Püschel, Felix Rumpf und Julian Baufeldt (Spielleitung) in Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt Celle.

Schaufenster Hochschule
Von Einblicken und Aussichten
2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in den Studiengängen Darstellendes Spiel, Szenografie und Kostüm. Was bewegt sich künstlerisch an Niedersachsens Hochschulen? Seid dabei, wenn wir der Sache auf den Grund gehen.

Karten gibt es für 3 € an der Abendkasse.
Reservierungen werden unter theaterimpavillon@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 – 34 41 04 entgegengenommen.

Die Veranstaltungsreihe "Schaufenster Hochschule" wird im Rahmen der Konzeptionsförderung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Den zweiten Abend des Schaufenster Hochschule eröffnet ein Stück, das auf Gesprächen mit fünf Menschen basiert, die wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurden. Es geht um das Leben hinter Gittern. Angst. Sehnsucht. Abschottung. Ein Stück in halber Besetzung: mit den Körpern und Stimmen der Studierenden, mit den Texten und Gedanken der Inhaftierten. *Ein Rechercheprojekt von Lukas Günther, Maximilian Püschel, Felix Rumpf und Julian Baufeldt (Spielleitung) in Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt Celle.
AK 3 €
  Presse-Dateien  

2019-11-09_homepage_cp_nach_uns_die_sintflutcgrietja_hansen.jpg (1814 KB)

09.11.2019, Sa Konzert:  GENESES
  Untertitel  We Can’t Dance On Broadway - Tour 2019
  Infotext  Europas größte Genesis Tribute Show.

Unter dem Motto „We Can’t Dance On Broadway“ ist Europas größte Genesis Tribute Band Geneses anlässlich des 50. Jubiläums von Genesis erneut auf Deutschland-Tour. Im Fokus ihrer Show stehen das von Kritikern und Fans geliebte Album „The Lamb Lies Down On Broadway“ aus dem Jahr 1974 sowie das wohl kommerziell erfolgreichste Genesis-Album „We Can’t Dance“ von 1991. Eine besondere Herausforderung, die von den Musikern eine Gratwanderung zwischen den Genres Progressive, Rock und Pop verlangt, wie sie so nur Genesis selbst gelang.

Dass Geneses dieser Spagat spielend gelingt, hat die Tribute Band bereits vor größerem Publikum bewiesen und selbst kritischste Zuschauer mit ihrer Darbietung überzeugt. Die Musiker bestechen dabei mit ihren instrumentalen Fähigkeiten und einer mitreißenden Performance ganz nah am Original.

Neben zahlreichen Titeln aus den beiden Alben, wie z. B. „I Can’t Dance“, „Jesus He Knows Me“, „No Son Of Mine“ oder „In The Cage“ und „Carpet Crawlers“ liefert die Tribute Band in ihrer zweistündigen Show selbstverständlich weitere Klassiker, die das Fan-Herz höher schlagen lassen: „Land Of Confusion“, „I Know What I Like“, „Los Endos“ oder „That’s All“ – um nur einige zu nennen.

Ein Markenzeichen von Geneses sind die beiden im Duett gespielten Schlagzeuge. Sänger Alex van den Berg wechselt, wie Phil Collins seinerzeit, während der Show mehrfach hinter das zweite Schlagzeug und ergänzt sich in den Instrumental-Parts mit seinem Kollegen Kim Schwarz.

Geneses erhebt neben der Musik auch den Anspruch, eine ansprechende Liveshow ganz nach dem Vorbild zu bieten. So legen die Musiker Wert auf einen satten, aber sensibel ausgesteuerten Sound und eine abwechslungsreiche Lichtshow. Ein Erlebnis sowohl für Genesis-Fans als auch für alle Rockmusikbegeisterte.

Präsentiert von Living Concerts.

www.geneses.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 28,65 bis 37,45 €

  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2019-11-09_homepage_cp_11-09_geneses_1.jpg (891 KB)

09.11.2019, Sa Theater im Pavillon:  Wer spricht denn da?
  Untertitel  Schaufenster Hochschule - Von Einblicken und Aussichten
  Infotext  "Ihre Gedanken gehören nur Ihnen und was immer sich dort auch abspielt, es findet in einem Bereich statt, zu dem andere Menschen keinen Zugang haben."
Zwischen Tönen. Mal ganz klar, mal kaum wahrnehmbar. Stille? Alle in einem andern Woanders.

Eine eigenständige künstlerische Praxis von und mit Kübra Kisakol und Matthias Ventker unter der Leitung von Saltanat Akdeniz.

Schaufenster Hochschule
Von Einblicken und Aussichten

2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in den Studiengängen Darstellendes Spiel, Szenografie und Kostüm. Was bewegt sich künstlerisch an Niedersachsens Hochschulen? Seid dabei, wenn wir der Sache auf den Grund gehen.

Karten gibt es für 3 € an der Abendkasse.
Reservierungen werden unter theaterimpavillon@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 – 34 41 04 entgegen genommen.

Die Veranstaltungsreihe "Schaufenster Hochschule" wird im Rahmen der Konzeptionsförderung vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:30


  Infotext Programmheft  2 Abende. 3 Hochschulen aus 2 Städten. 4 studentische Projekte aus künstlerischen Studiengängen präsentieren sich auf einer Bühne und geben so Einblick in die Arbeit in den Studiengängen Darstellendes Spiel, Theaterpädagogik, Szenografie und Kostüm. Was bewegt sich künstlerisch an Niedersachsens Hochschulen? Seid dabei, wenn wir der Sache auf den Grund gehen. Den Abschluss der ersten Ausgabe bilden Kübra Kisakol und Matthias Ventker. Ihre Gedanken gehören nur Ihnen und was immer sich dort auch abspielt, es findet in einem Bereich statt, zu dem andere Menschen keinen Zugang haben.
Zwischen Tönen. Mal ganz klar, mal kaum wahrnehmbar. Stille? Alle in einem andern Woanders.
AK 3 €
  Presse-Dateien  

2019-11-09_homepage_cp_wer_spricht_denn_dacloretta_gargano.JPG (5160 KB)

10.11.2019, So Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.

HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Es ist ein Donnerstag, als Dienstag auf der einsamen Insel Echoland unerwarteten Besuch bekommt.
Einer davon ist Kennich, der alles zu kennen meint und sich direkt selbst zum König der Insel ernennt. Falsch, die glaubt, nie etwas richtig zu machen, Rumguck, der sich alles immer dreimal anschaut, und die Fremde, die von niemandem verstanden wird, aber in die sich Dienstag trotzdem verliebt.
Trotzdem müssen alle miteinander zurechtkommen und entscheiden, wem sie vertrauen, wer mitmachen darf und ob es vielleicht sogar besser wäre, Kennich gar nicht zu kennen?
Ein Stück, das vom Abenteuer Leben mit seinen Höhen und Tiefen erzählt und sich Fragen nach dem menschlichen Miteinander stellt.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-10_TW_0_0.16594800_1567004970.jpg (Web)
2019-11-10_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

10.11.2019, So Show:  CLINCH Interlude - Halbe Katoffl
  Untertitel  Live-Podcast mit Frank Joung & Hartmut El Kurdi
  Infotext  Der Halbe Katoffl-Podcast ist eine Gesprächsreihe mit Deutschen, die nicht-deutsche Wurzeln haben. Die Halben Katoffln sprechen über ihre Erfahrungen, ihre Storys, ihr Leben. Wie es ist, zwischen den Stühlen zu sitzen, aber auch, wie sie davon profitieren, in verschiedenen Kulturen beheimatet zu sein.

Natürlich geht es auch um Themen wie Integration (gähn), Identität (ach ja) und Stereotype (oha) – aber eben lustig, unterhaltsam und kurzweilig. Anekdoten aus dem Leben sind einfach interessanter als Theorien aus dem Lehrbuch. Der Halbe Katoffl Podcast ist aber kein Medium nur für Halbe Katoffln. Er steht für Inklusivität und richtet sich ausdrücklich auch an ganze “Katoffln”.

Gründer und Moderator des Podcasts ist der Berliner Journalist Frank Joung, der koreanische Wurzeln hat und schon immer “was mit Migrationshintergrund” machen wollte. Zum Live-Gespräch bei CLINCH Interlude ist der Autor und Künstler Hartmut El Kurdi zu Gast eingeladen.

Hartmut El Kurdi wurde in Amman/Jordanien geboren und wuchs in Kassel und London auf. Er studierte Kulturwissenschaften und arbeitet als Autor, Regisseur, Dramaturg und Performer. Er schreibt Theaterstücke, Hörspiele, und Kinderbücher. Außerdem verfasst er u.a. für die TAZ, DIE ZEIT und für das hannoversche STADTKIND journalistische und satirische Texte. Sein Hörspiel „Angstmän“ wurde mit dem Deutschen Kinderhörspiel-Preis ausgezeichnet. 2017 hatte sein Stück „HOME.RUN – Eine grenzverletzende Familiensaga“ – in der er die Migrationsgeschichte seiner Familie erzählt – am Schauspiel Hannover Premiere, als Ko-Produktion mit der „Agentur für Weltverbesserungspläne“. In der aktuellen Spielzeit wird das Stück am Staatstheater Braunschweig zu sehen sein.

>> halbekatoffl.de
>> interlude.clinchfestival.de

Gefördert von der Rosa Luxemburg Stiftung und der Lotto Sport Stiftung.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:30
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8/5 €
  Infotext Programmheft  Der Halbe Katoffl-Podcast ist eine Gesprächsreihe mit Deutschen, die nicht-deutsche Wurzeln haben. Mit Moderator Frank Joung sprechen sie über ihre Erfahrungen, ihre Storys, ihr Leben. Wie es ist, zwischen den Stühlen zu sitzen, aber auch, wie sie davon profitieren, in verschiedenen Kulturen beheimatet zu sein. Natürlich geht es auch um Themen wie Integration (gähn), Identität (ach ja) und Stereotype (oha) – aber eben lustig, unterhaltsam und kurzweilig. Anekdoten aus dem Leben sind einfach interessanter als Theorien aus dem Lehrbuch.
Zu Gast am 10. November ist der Autor und Künstler Hartmut El Kurdi.
www.halbekatoffl.de
www.interlude.clinchfestival.de
  Presse-Dateien  

2019-11-10_homepage_cp_el_kurdi_071.jpg (1629 KB)
2019-11-10_homepage_cp_frank_joung_portrait_3.JPG (4423 KB)
2019-11-10_homepage_cp_halbe_katoffl_logo_quadrat_hintergrund_g.jpg (1676 KB)

10.11.2019, So Konzert:  Kinga Glyk
  Untertitel  Das Basswunder aus Polen
  Infotext  Diese junge Frau ist das Internet-Phänomen schlechthin. Was andere im Pop- und Mainstream-Bereich bereits vorgemacht haben, ist im Jazz beispiellos. Und plötzlich ist sie da, eine echte Musikerin, jung, hübsch, hochtalentiert, deren Internet-Klickzahlen durch die Decke schießen. Kinga Glyk ist mit ihren 22 Jahren nicht nur die einzige Frontfrau einer Jazzband in ihrer Heimat Polen, sondern die derzeit größte Jazz-Sensation auf allen sozialen Netzwerken europaweit.

Eigentlich begann ihre Karriere mit 12 Jahren, als ihr Vater – selbst Schlagzeuger – ihr Talent entdeckte und sie zum Mitglied des Glyk-Familientrios PIK machte. Heute – mit ihrer neuen bei Warner Music erscheinenden dritten Platte „Dream“ und vielen Konzerten im Rücken – ist die junge Frau ein Star in ihrem Land und brennt darauf, die europäischen Club- und Festivalbühnen zu erobern.

Auf dem Programm von „Dream“ stehen überwiegend eigene Kompositionen, darüber hinaus eine Duo-Version von Glyks Viral-Hit „Tears In Heaven“, außerdem „Teen Town“, eine Verbeugung vor dem Maestro der Bassgitarre Jaco Pastorius. Es geht viel um Groove, um Spaß, aber auch darum, über die Musik ein persönliches Verhältnis zu den Hörern aufzubauen: „Musik ist für mich mehr als nur ein Klang. Ich versuche, mit den Menschen ganz andere Sachen zu teilen, als nur das Spielen von langsamen und schnellen Noten. Denn ich will Songs schreiben, die etwas mitteilen. Musik ist für mich eine große Reise. Ich mache das, was ich liebe, und es ist wunderbar! Meine Träume erfüllen sich schneller, als ich es jemals erhofft hatte!“ Nicht zuletzt durch ein Album, dem sie den Titel „Dream“ gegeben hat.

kingaglyk.pl
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,50 €
AK 30/25 €
  Infotext Programmheft  Diese junge Frau ist das Internet-Phänomen schlechthin. Was andere im Pop- und Mainstream-Bereich bereits vorgemacht haben, ist im Jazz beispiellos. Und plötzlich ist sie da, eine echte Musikerin, jung, hübsch, hochtalentiert, deren Internet-Klickzahlen durch die Decke schießen. Kinga Glyk ist mit ihren 22 Jahren nicht nur die einzige Frontfrau einer Jazzband in ihrer Heimat Polen, sondern die derzeit größte Jazz-Sensation auf allen sozialen Netzwerken europaweit. Heute – mit ihrer bei Warner Music erscheinenden dritten Platte „Dream“ und vielen Konzerten im Rücken – ist die junge Frau ein Star in ihrem Land und brennt darauf, die europäischen Club- und Festivalbühnen zu erobern.
www.kingaglyk.pl
  Presse-Dateien  

2019-11-10_homepage_cp_kinga_glyk_20170815_kinga_3529_peter_hoe.jpg (3764 KB)

11.11.2019, Mo Vortrag:  Wie digitale Infrastrukturen unser Leben bestimmen – ihre Bedeutung und Verletzbarkeit
  Untertitel  Vortrag von Dirk van Laak (Historiker, Uni Leipzig)
  Infotext  Nach Schienensträngen, Straßen und Kanälen bestehen Infrastrukturnetze heute aus Datenautobahnen, Satelliten und dem Internet. Digitale Netze sind zu einer elementaren Voraussetzung unseres Lebens geworden. Auf dem Smartphone tippen und wischen wir, um unsere Alltagsgeschäfte zu erledigen und uns mit der Umwelt zu verbinden. Inzwischen aber zeigen viele Beispiele, wie verletzbar die Abhängigkeit von diesen Netzen die Welt und unser persönliches Leben gemacht hat. Dirk v. Laak beleuchtet in seinem Vortrag, welche Konsequenzen und Anforderungen sich daraus ergeben - für die Umwelt, die Idee politischer Verantwortung und für unser Zusammenleben.
Veranstalter: AG Stadtleben in Kooperation mit der Ingenieurkammer Niedersachsen

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Nach Schienensträngen, Straßen und Kanälen bestehen Infrastrukturnetze heute aus Datenautobahnen, Satelliten und dem Internet. Digitale Netze sind zu einer elementaren Voraussetzung unseres Lebens geworden. Auf dem Smartphone tippen und wischen wir, um unsere Alltagsgeschäfte zu erledigen und uns mit der Umwelt zu verbinden. Inzwischen aber zeigen viele Beispiele, wie verletzbar die Abhängigkeit von diesen Netzen die Welt und unser persönliches Leben gemacht hat. Dirk v. Laak beleuchtet, welche Konsequenzen und Anforderungen sich daraus ergeben - für die Umwelt, die Idee politischer Verantwortung und für unser Zusammenleben.
Veranst.: AG Stadtleben in Kooperation mit der Ingenieurkammer Niedersachsen
  Presse-Dateien  

11.11.2019, Mo Konzert:  Evelyn Huber (Quadro Nuevo) & Sirius Quartet (New York)
  Untertitel  Impressionismus - Weltmusik - Jazz für Harfe & Streichquartett
  Infotext  Endlich, möchte man sagen. Endlich spannen die Quadro Nuevo-Harfenistin Evelyn Huber und das Sirius Quartet den Bogen zwischen der neuen und der alten Welt auf eine Art und Weise, wie es sie noch nie gab. Evelyn Huber, die Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und zweimalige Echo-Gewinnerin, trifft auf die Stars der zeitgenössischen Musik, das Sirius Quartet aus New York. Letztere verstehen sich als klassisches Streichquartett, das mit Improvisation und Jazz neue Wege geht. Eine Parallele zur ebenso klassisch ausgebildeten Harfenistin Evelyn Huber, die in der Improvisation und der Weltmusik zu Hause ist. Hier laden sich gegenseitig Musiker*innen ein, deren Saitenspiel die Atmosphäre und die Welt wie der berühmte Schmetterlingseffekt zu verändern scheinen.

evelynhuber.de

Evelyn Huber: Harfe
Fung Chern Hwei: Violine
Gregor Hübner: Violine
Ron Lawrence: Viola
Jeremy Harman: Cello
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 bis 32,80 €
AK 28/21 bis 34/29 €
  Infotext Programmheft  Endlich spannen die Quadro Nuevo-Harfenistin Evelyn Huber und das Sirius Quartet den Bogen zwischen der neuen und der alten Welt auf eine Art und Weise, wie es sie noch nie gab. Evelyn Huber, die Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und zweimalige Echo-Gewinnerin, trifft auf die Stars der zeitgenössischen Musik, das Sirius Quartet aus New York. Letztere verstehen sich als klassisches Streichquartett, das mit Improvisation und Jazz neue Wege geht. Eine Parallele zur ebenso klassisch ausgebildeten Harfenistin Evelyn Huber, die in der Improvisation und der Weltmusik zu Hause ist.
www.evelynhuber.de
  Presse-Dateien  

2019-11-11_homepage_cp_pressefoto_klein_cevelyn_huber.jpg (4106 KB)

12.11.2019, Di Tagung:  Jahreskonferenz Musikland Niedersachsen
  Untertitel  Ort³ neu denken
  Infotext  Geöffnet für alle Interessierten!

Am 12. November öffnet der Pavillon erneut seine Türen für die Musikland Niedersachsen Jahreskonferenz. Hier treffen sich einmal im Jahr Gestalter*innen der Niedersächsischen Musiklandschaft szenenübergreifend, um sich zu vernetzen, in den Austausch zu kommen und gemeinsam mit geladenen Referent*innen Ideen und Konzepte zu entwickeln.

Das Thema in diesem Jahr lautet „Dritte Orte und Räume der Begegnung - analog und digital“.
Dritte Orte sind Plätze, Räume oder Stätten, die weder zu Hause noch Arbeitsplatz sind, welche sich Menschen abseits von Kommerzialisierung und reiner Zweckmäßigkeit zu eigen machen können, an denen sie sich treffen und verständigen dürfen und die barrierefrei für alle zugänglich sind.
Klingt utopisch? Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Spaltung und Herausforderungen der räumlichen Entwicklung in Städten und auf dem Land wird dieses Konzept seit mehreren Jahren von Wissenschaft und Kulturpolitik immer stärker in den Fokus genommen.
Wir möchten uns unter dem Titel "Ort³ neu denken" zusammen mit spannenden Referent*innen, Ihnen und Euch über Möglichkeiten von Dritten Orten und vor allem der Rolle von Musik zur Gestaltung dieser widmen.

Anmeldungen über www.musikland-niedersachsen.de

Das am Abend stattfindende Konzert des Lutz Krajenski Hammond Trios ist für alle Teilnehmenden der Jahreskonferenz kostenfrei. Als Vorband gibt es die aufstrebende Band Karanoon aus Osnabrück zu entdecken.

Für alle, die nur das Konzert besuchen möchten, gibt es zeitnah Karten unter www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Am 12. November öffnet der Pavillon erneut seine Türen für die Musikland Niedersachsen Jahreskonferenz. Hier treffen sich einmal im Jahr Gestalter*innen der Niedersächsischen Musiklandschaft szenenübergreifend, um sich zu vernetzen, in den Austausch zu kommen und gemeinsam mit geladenen Referent*innen Ideen und Konzepte zu entwickeln. Geöffnet für alle Interessierten! Anmeldungen über https://www.musikland-niedersachsen.de/anmeldung
www.musikland-niedersachsen.de
  Presse-Dateien  

2019-11-12_homepage_cp_jko_best_of_15.jpg (151 KB)
2019-11-12_homepage_cp_musikland_logo_schwarz-rgb.jpg (123 KB)

12.11.2019, Di Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung, denn das kennt er nicht, der neue König Kennich. Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-12_TW_0_0.89491500_1567004987.jpg (Web)
2019-11-12_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

12.11.2019, Di Konzert:  Lutz Krajenski Hammond Trio / Karanoon
  Untertitel  Jahreskonferenz Musikland Niedersachsen / Konzert
  Infotext  In diesem besonderen Programm sprengt das Trio den Soundrahmen „klassischer“ Hammond-Trios. Gekonnt werden Elemente aus Soul, Gospel und Modern Jazz mit traditionsreichen Stilen des Blues, Swing und auch Latin kombiniert. In Eigenkompositionen und Neuinterpretationen wird der Orgel-Jazz facettenreich in Szene gesetzt und verspricht durch die großartige Besetzung ein Hörerlebnis der Extraklasse.
 Ergänzt wird das Ganze an diesem Abend noch durch den Ausnahmesänger Ken Norris, der mit seinen einzigartigen Interpretationen mitreißt, fasziniert und berührt.
 Es verspricht ein sehr schöner Konzertabend zu werden, zu dem wir im Rahmen von elf Jahren Musikland Niedersachsen und der Orgelkampagne „Hoch empor“ herzlich einladen.

Besetzung:

Lutz Krajenski, Hammond Orgel
Ben Kraef, Tenorsaxophon
Peter Gall, Drums

Ken Norris, Vocals

lutz-krajenski.de

Vorband: Karanoon

Warmer, zeitloser Vintage-Sound mit dezenter Jazz-HipHop-Attitüde und einer Portion NeoSoul. So lässt sich die Musik des derzeitigen Newcomer-Geheimtipps aus Osnabrück wohl am Besten beschreiben.
Während des Konzerts überrascht die Band immer wieder durch ihre sauber ausgearbeiteten, oftmals mehrstimmigen Stimmführungen in Kombination mit einer raffinierten Instrumentierung.
Wir sind uns einig: Der Sound der Combo ist besonders, charakterstark und macht direkt Lust auf mehr.


Besetzung:

Marlene Seelig, Keys/Roads, Vocals
Sophie Knops, Guitar, Vocals
Hanna Boos, Bass, Vocals
Mon Ti, Drums

www.karanoon.com

Das Konzert findet im Rahmen der Jahreskonferenz des Musiklands Niedersachsen statt. Für Teilnehmende der Jahreskonferenz ist das Konzert kostenfrei.

Für alle, die nur das Konzert besuchen möchten, gibt es zeitnah Karten unter www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

musikland-niedersachsen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  In diesem besonderen Programm sprengt das Trio den Soundrahmen „klassischer“ Hammond-Trios. Gekonnt werden Elemente aus Soul, Gospel und Modern Jazz mit traditionsreichen Stilen des Blues, Swing und auch Latin kombiniert. In Eigenkompositionen und Neuinterpretationen wird der Orgel-Jazz facettenreich in Szene gesetzt und verspricht durch die großartige Besetzung ein Hörerlebnis der Extraklasse.
 Ergänzt wird das Ganze an diesem Abend noch durch den Ausnahmesänger Ken Norris, der mit seinen einzigartigen Interpretationen mitreißt, fasziniert und berührt.

Support: Karanoon
Präsentiert von Musikland Niedersachsen.
www.musikland-niedersachsen.de
  Presse-Dateien  

2019-11-12_homepage_cp_karanoon_pressefoto.jpg (2109 KB)
2019-11-12_homepage_cp_ken_norris_by_laurent_meyer_01jpg.jpg (7842 KB)
2019-11-12_homepage_cp_kraef-gall_krajenski.jpg (4032 KB)

13.11.2019, Mi Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung, denn das kennt er nicht, der neue König Kennich. Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-13_TW_0_0.76698600_1567005122.jpg (Web)
2019-11-13_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

13.11.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
13.11., 11.12.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützer*innen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-11-13_Ra_0.86850200_1513688815.jpg (Web)
2019-11-13_bilder_cp_pav_w18-00-00_frauenhaus.jpg (19 KB)

13.11.2019, Mi Vortrag:  Die Zukunft der Stadt – Stadt als Seismograf gesellschaftlicher Entwicklung
  Untertitel  Vortrag von Robert Kaltenbrunner und Peter Jakubowski
  Infotext  Die Stadt, wie wir sie kennen, stellt eine Ansammlung von Räumen dar, in denen Geschichte und Geschichten eingelagert sind. Sie besteht aus vielschichtigen Assoziationen, aus Erinnerungen, Ideen und Tragödien, aus Widersprüchen ebenso wie aus ungeheuren Energien. Sie ist das Laboratorium der Moderne, in dem die Themen unserer Zeit greifbar werden: Individuelle Selbstverwirklichung und soziale wie kulturelle Polarisierung, die großen digitalen Umwälzungen, Krise und Potenzial des öffentlichen Raums, Beschleunigung und die Logik des Investmentkapitals, aber auch ein mancherorts wachsendes Unsicherheitsgefühl.
Die Autoren ermuntern Menschen jedweder Couleur, sich mutig für ihre Stadt zu engagieren und die Vielfalt des Miteinanders wie auch des Wettstreits durch neue Ideen zu bereichern.
Veranstalter: AG Stadtleben

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Die Stadt, wie wir sie kennen, stellt eine Ansammlung von Räumen dar, in denen Geschichte und Geschichten eingelagert sind. Sie besteht aus vielschichtigen Assoziationen, aus Erinnerungen, Ideen und Tragödien, aus Widersprüchen ebenso wie aus ungeheuren Energien. Sie ist das Laboratorium der Moderne, in dem die Themen unserer Zeit greifbar werden: Individuelle Selbstverwirklichung und soziale wie kulturelle Polarisierung, die großen digitalen Umwälzungen, Krise und Potenzial des öffentlichen Raums, Beschleunigung und die Logik des Investmentkapitals, aber auch ein mancherorts wachsendes Unsicherheitsgefühl.
Veranstalterin: AG Stadtleben
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

13.11.2019, Mi Konzert:  Felix Meyer & project île
  Untertitel  Die im Dunkeln hört man doch Tour 2019
  Infotext  Felix Meyer & project île sind im Herbst 2019 wieder mit einem neuen Album unterwegs. Es handelt von Gerechtigkeit und Gitarrensoli, Melancholie und Mehrstimmigkeit, Reimen, Reibereien und Reisebildern. Es geht um den Untergang in Zeitlupe, den Schutz der Schwachen vor den Starken, Küsse unter Sternen, das Herzklopfen und den Tod, einen Tag oder ein ganzes Leben im Wald.

Friedfertigkeit und Fantasie.

Dazu spielen die Musiker der Band „project île“ mal Jazz und mal Folk oder Chanson, Montuno und Musette. Sie schaffen es damit nach Belieben, den Inhalt zum Tanzen zu bringen oder doppelt und dreifach zu unterstreichen. Manchmal scheint die Band zu schweben oder sogar die Zeit anzuhalten. Die Zuschauer verlassen den Raum mit einem Lächeln im Gesicht, einer Idee im Hinterkopf und einer Melodie auf den Lippen.

Die im Dunkeln hört man doch!

Seit nunmehr 10 Jahren erspielt sich der Autor mit seiner bewegten europäischen Straßenmusik Geschichte irgendwo abseits der poppigen Plattenfirmen und der platten Popmusik eine immer wichtiger werdende Nische zwischen internationalem Chanson, Poesie und Systemkritik, Lagerfeuer, Lebenslust und Liebesballaden.

Mit vielen Freund*innen, Kolleg*innen und Weggefährt*innen wie Dota Kehr, Hans-Eckardt Wenzel, Sarah Lesch, Konstantin Wecker, der Band Keimzeit, Max Prosa oder Maike Rosa Vogel ergeben sich immer wieder Projekte, Lieder und gemeinsame Auftritte. Bei ihrer Tour im letzten Jahr begeisterten „Felix Meyer und project île“ ihr Publikum vom Jazzhaus in Freiburg bis in die Elbphilharmonie in Hamburg. Im letzten Sommer sang Felix Meyer mit Konstantin Wecker „Sage nein!“ vor Hunderttausenden auf der großen #unteilbar Demonstration in Berlin. Das Publikum des Bardentreffens in Bayern, des Rudolstadt Festivals in Thüringen und des Burg Herzberg Festivals in Hessen hat ihn mit seiner Band auf den großen Bühnen gesehen. Die Musik kann diese Bühnen spielend füllen, Meyer singt aber auch immer wieder gerne vor 50 Menschen in einer Kneipe.

Nach den ersten vier Studioalben mit eigenen Stücken hat sich Felix Meyer in den letzten Jahren mit der Übersetzung seiner Jugend (Soundgarden, Nirvana, Tracy Chapman, Neil Young, Pearl Jam und vielen anderen) beschäftigt. Er hat sich für Gleichheit und den Schutz der Umwelt stark gemacht und ist mit italienischen und kanadischen Kollegen für eine Reihe von Konzerten in einem großen Theater in Genua mit einem Programm über das Erbe des großen Cantautore Fabrizio de Andre auf die Bühne gegangen. Auf dem neuen Album, das zur diesjährigen Tour im Herbst erscheint, werden diese Erfahrungen hörbar und spürbar sein.

Die Nische wird größer. Wir dürfen gespannt sein.

Präsentiert von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 30,50 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2019-11-13_homepage_cp_felix-meyer-1_copyright-jasmin-schreiber.jpg (338 KB)

14.11.2019, Do Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung, denn das kennt er nicht, der neue König Kennich. Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-14_TW_0_0.09619000_1567005008.jpg (Web)
2019-11-14_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

14.11.2019, Do Diskussion:  Chemisch-synthetische Pestizide als Auslaufmodell?!
  Untertitel  von MISEREOR, Slow Food Deutschland, Pestizid Aktions-Netzwerk e.V., Bioland Niedersachsen
  Infotext  Der intensive Pestizideinsatz in der Landwirtschaft bringt unsere natürlichen Lebensgrundlagen in Gefahr – im globalen Süden sowie in Deutschland. Über den Import von Produkten wie Südfrüchte, Tee und Soja gelangen Pestizide zu uns, die hier verboten sind.
Dabei gibt es ökologisch verträgliche Formen der Landwirtschaft und das seit langem. Aber es braucht politische Entschlossenheit, um diese zu fördern. Indien geht mit gutem Beispiel voran. In mehreren Bundesstaaten sind Pestizide inzwischen verboten. Der Landwirtschaftsexperte Amit Khurana spricht über die politischen Impulse und berichtet, warum Indien für Deutschland ein Vorbild sein könnte. Gemeinsam mit Experten der vier Organisationen diskutiert er über Auswirkungen und Lösungen für eine pestizidfreie Landwirtschaft.

Kommen Sie im Anschluss an die Diskussion mit unseren Experten bei einem Imbiss ins Gespräch.
Der Eintritt ist frei, wir bitten um Anmeldung an: projektbeauftragte@slowfood.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Der intensive Pestizideinsatz in der Landwirtschaft bringt unsere natürlichen Lebensgrundlagen in Gefahr – im globalen Süden sowie in Deutschland. Über den Import von Produkten wie Südfrüchte, Tee und Soja gelangen Pestizide zu uns, die hier verboten sind. Dabei gibt es ökologisch verträgliche Formen der Landwirtschaft. Aber es braucht politische Entschlossenheit, um diese zu fördern. Indien geht mit gutem Beispiel voran. In mehreren Bundesstaaten sind Pestizide inzwischen verboten. Der Landwirtschaftsexperte Amit Khurana spricht über die politischen Impulse und berichtet, warum Indien für Deutschland ein Vorbild sein könnte.
Wir bitten um Anmeldung an: projektbeauftragte@slowfood.de.
  Presse-Dateien  

2019-11-14_homepage_cp_ind060_kopp209343_credits_florian_kopp.jpg (2705 KB)

14.11.2019, Do Vortrag:  Wie wollen wir leben? – Zukunftswerkstätten als Weg zu einer besseren Planungskultur
  Untertitel  Vortrag von Brigitte Holz
  Infotext  Hessen ist ein Flächenland, dessen Regionen sich stark unterscheiden. Wachstum und Schrumpfung finden nahezu zeitgleich und häufig viel zu ungestaltet statt. Megatrends, wie Urbanisierung, Digitalisierung und Mobilitätswende, stellen Städte und Regionen vor große Herausforderungen. Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen? Was macht eine Region attraktiv und lebenswert?
Der Beitrag fokussiert Prozess, Methode und Ergebnis einer Zukunftswerkstatt in Hessen.
Die Referentin ist Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.
Eine Veranstaltung der AG Stadtleben in Kooperation mit der Architektenkammer Niedersachsen.

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Hessen ist ein Flächenland, dessen Regionen sich stark unterscheiden. Wachstum und Schrumpfung finden nahezu zeitgleich und häufig viel zu ungestaltet statt. Megatrends, wie Urbanisierung, Digitalisierung und Mobilitätswende, stellen Städte und Regionen vor große Herausforderungen. Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen? Was macht eine Region attraktiv und lebenswert? Der Beitrag fokussiert Prozess, Methode und Ergebnis einer Zukunftswerkstatt in Hessen. Die Referentin ist Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Eine Veranstaltung der AG Stadtleben in Kooperation mit der Architektenkammer Niedersachsen.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

14.11.2019, Do Konzert:  The International Guitar Night 2019
  Untertitel  Meistergitarrist*innen aus aller Welt
  Infotext  Die Konzertreihe „International Guitar Night“ bedeutet für Liebhaber*innen akustischer Gitarrenmusik bereits seit vielen Jahren eine Sternstunde im musikalischen Jahr. Die stets im November stattfindende Tournee garantiert immer wieder ausverkaufte Konzertsäle und ein begeistertes Publikum. Meistergitarrist*innen aus aller Welt in jährlich wechselnder Besetzung bereiten Zuhörer*innen in ganz Deutschland regelmäßig unvergessliche Konzertabende.

Die International Guitar Night präsentiert in diesem Jahr Nora Buschmann (D), Evgeni Finkelstein (RU), Quique Sinesi (ARG) und Peter Finger (D)

Weitere Informationen zur Tournee erhalten Sie bei
Acoustic Music GmbH & Co. KG • Tel.: 0541-71 00 20 • media@acoustic-music.de
www.guitar-night.dewww.acoustic-music.de


Mitwirkende:

Nora Buschmann (D)
Nora Buschmann zählt zu den wichtigsten internationalen Solistinnen der klassischen Gitarre. Sie wird regelmäßig zu renommierten Festivals eingeladen, konzertiert mit Orchestern, gibt Meisterkurse und arbeitet als Jurorin. Sie steht in aktivem Austausch mit führenden zeitgenössischen Komponisten der klassischen Gitarre.
Dicht und intensiv, elegant und kultiviert, nuancenreich und von beeindruckender Dynamik, mit einem Klangbild, das seinesgleichen sucht, interpretiert sie unter anderem die Musik von Villa-Lobos, Baden Powell oder Dilermando Reis und wird damit nicht nur die Freunde klassischer, südamerikanischer Musik begeistern.
www.norabuschmann.de


Evgeni Finkelstein (RU)
Evgeni Finkelstein ist ein Besessener, ein Künstler, der sich mit Herz und Seele der klassischen Gitarrenmusik verschrieben hat. Sein Spiel ist gekennzeichnet durch eine außerordentlich virtuose Spieltechnik, gepaart mit intensiver musikalischer Ausdruckskraft.
Er schöpft aus der etablierten Klassik, den Werken zeitgenössischer Komponisten und auch aus der reichen Musiktradition seiner russischen Heimat. Inzwischen Professor der Moskauer Musikakademie und mehrfacher Gewinner internationaler Wettbewerbe, ist aus dem einstigen Schüler seiner Mentoren Nikita Koshkin und Alexander Frauchi heute ein Meistergitarrist mit gereiftem Ton und großer Ausdruckskraft geworden.
www.finkelstein-guitar.com


Quique Sinesi (ARG)
Quique Sinesi ist einer der führenden zeitgenössischen Gitarristen Südamerikas. Er spielte mit dem Bandoneonisten Dino Saluzzi und war Mitglied des Quintetts von Pablo Ziegler, dem ehemaligen Pianisten Astor Piazzollas. Sinesis Thema ist die Musik Argentiniens zwischen den urbanen Klängen Buenos Airesʼ und der Folklore des Rio De La Plata. Traditionelle Elemente des Tango Nuevo oder Candombe vereint er in seinem ausdrucksstarken Mikrokosmos mit klassischer und Weltmusik, Improvisation und Jazz. Der Argentinier ist ein herausragender Gitarrist, der kreative und handwerkliche Fähigkeiten perfekt zu verbinden weiß.
www.quiquesinesi.com

Peter Finger (D)
Peter Finger, dem Initiator der „International Guitar Night“, gelingt die perfekte Harmonie von Virtuosität, Musikalität und Komposition. Sein musikalischer Kosmos ist grenzenlos, zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Kontemporären. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen – und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wiederfinden, verführt zu „Saitensprüngen“ in die weite Welt des Jazz. Oder er bestaunt Fingers fast orchestrales, manchmal atemberaubend experimentelles Geflecht aus Rhythmus, Harmonik und Melodie.
Peter Fingers Musik ist stets sinnlicher Hochgenuss fern jeder intellektueller Gedankenkühle. Anspruchsvoll und anregend zugleich.
www.peter-finger.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 28/18,50 €
  Infotext Programmheft  Die Konzertreihe „International Guitar Night“ bedeutet für Liebhaber*innen akustischer Gitarrenmusik bereits seit vielen Jahren eine Sternstunde im musikalischen Jahr. Die stets im November stattfindende Tournee garantiert immer wieder ausverkaufte Konzertsäle und ein begeistertes Publikum. Meistergitarrist*innen aus aller Welt in jährlich wechselnder Besetzung bereiten Musikliebhaber*innen in ganz Deutschland regelmäßig unvergessliche Konzertabende.
Die International Guitar Night präsentiert in diesem Jahr Nora Buschmann (D), Evgeni Finkelstein (RU), Quique Sinesi (ARG) und Peter Finger (D)
Weitere Informationen zur Tournee erhalten Sie bei: www.guitar-night.de • www.acoustic-music.de
  Presse-Dateien  

2019-11-14_homepage_cp_e._finkelstein.JPG (799 KB)
2019-11-14_homepage_cp_nora_buschmann-.jpg (1095 KB)
2019-11-14_homepage_cp_peter_finger-.jpeg (1271 KB)
2019-11-14_homepage_cp_quique_sinesi_pr.jpg (1763 KB)
2019-11-14_presse_cp_presse_1._staffel.docx (7 KB)

15.11.2019, Fr Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.


HannoverAktivPass-Besitzer*innen haben freien Eintritt
Weitere Termine So 20.10./ 03.11./ 10.11./17.11./01.12. 15:00 Uhr
Gruppenvorstellung nach vorheriger Anmeldung 12.-15.11. 11:00 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung, denn das kennt er nicht, der neue König Kennich. Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-15_TW_0_0.76671700_1567005020.jpg (Web)

15.11.2019, Fr Workshop:  Rapworkshop mit Lena Stoehrfaktor
  Untertitel  Im Rahmen der Bundesweiten Aktionstage Netzpolitik und Demokratie
  Infotext  Lena Stoehrfaktor ist Underground-Rapperin aus Berlin. Ihre Texte sind mal wütend, mal traurig, mal aufbegehrend, mal nachdenklich. Als politischer Mensch stellt sich Lena der weiter erstarkenden Rechten entgegen - auch auf YouTube. Mit dem Titel "Kulturbereicherer" provoziert sie gezielt die rechte Szene auf YouTube, die dieses Wort oftmals für ihre Hetze gegen Menschen mit nicht deutsch-deutscher Biographie verwendet. An diesem Tag möchte sie mit euch einen weiteren Track zum Thema produzieren.

In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen.

Anmeldung bitte unter info@pavillon-hannover.de
Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  Lena Stoehrfraktor ist Underground-Rapperin aus Berlin. Ihre Texte sind mal wütend, mal traurig, mal aufbegehrend, mal nachdenklich. Als politischer Mensch stellt sich Lena der weiter erstarkenden Rechten entgegen - auch auf youtube. Mit dem Titel "Kulturbereicherer" provoziert sie gezielt die rechte Szene auf youtube, die dieses Wort oftmals für ihre Hetze gegen Menschen mit nicht deutsch-deutscher Biographie verwendet. An diesem Tag möchte sie mit euch einen weiteren Track zum Thema produzieren. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bitte unter info@pavillon-hannover.de.
In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen.
  Presse-Dateien  

2019-11-15_bilder_cp_2019-09-28_promo_cp_lena_stoehrfaktor_fo.JPG (3485 KB)
2019-11-15_homepage_cp_01_logo_lpb_nidersachsen.jpg (69 KB)
2019-11-15_homepage_cp_logo_aktionstage_netzpolitik_2019_querfo.jpg (1076 KB)

15.11.2019, Fr Vortrag & Diskussion:  Digital Fascism - kein Klickbreit dem Faschismus!
  Untertitel  Im Rahmen der Bundesweiten Aktionstage Netzpolitik und Demokratie
  Infotext  Sind rechte Agitator*innen schlicht medienkompetenter als ihre Gegner*innen? Oder gibt es einen tieferen Zusammenhang zwischen Digitaler Kultur und der globalen Verbreitung rechter Propaganda? Sind soziale Netzwerke nicht bloß anfällig für die Verwendung durch rechte Netzwerke, sondern darüber hinaus sogar die Bedingung für das Entstehen eines neuen Faschismus? Gibt es gar einen "Digitalen Faschismus"? Diese These haben Maik Fielitz und Holger Marcks in ihrer Studie "Digital Fascism" für die Universitäten Berkely und Hamburg aufgestellt. An diesem Abend ist Co-Autor Holger Marcks zu Gast, um die Studie vorzustellen und gemeinsam mit uns zu erörtern. Lena Stoehrfaktor, Rapperin aus Berlin, tritt mit ihrem Track "Kulturbereicherer" auf youtube der rechten Szene offensiv entgegen und wird ihn an diesem Abend live performen. Zusammen mit ihr diskutiert Viet Hoang von der Amadeu Antonio Stiftung die Studie "Digital Fascism" und die Möglichkeiten zur Gegenwehr.

Die Veranstaltung ist kostenlos.
In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Sind rechte Agitator*innen medienkompetenter als ihr Gegner*innen? Oder gibt es einen tieferen Zusammenhang zwischen Digitaler Kultur und der globalen Verbreitung rechter Propaganda? Sind soziale Netzwerke die Bedingung für das Entstehen eines neuen Faschismus? Gibt es gar einen "Digitalen Faschismus"? Diese These hat Holger Marcks als Co-Autor der Studie "Digital Fascism" aufgestellt, die er an diesem Abend vorstellen wird. Wir werden sie ebenso diskutieren wie den Raptrack "Kulturbereicherer" von Lena Stoehrfaktor, die zusammen mit Viet Hoang von der Amadeu Antonio Stiftung Möglichkeiten der Gegenwehr bespricht. In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

2019-11-15_bilder_cp_logo_aktionstage_netzpolitik_2019_querfo.jpg (1076 KB)
2019-11-15_homepage_cp_01_logo_lpb_nidersachsen.jpg (69 KB)
2019-11-15_homepage_cp_logo_aktionstage_netzpolitik_2019_quadra.jpg (1588 KB)

15.11.2019, Fr Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

15.11.2019, Fr Kabarett:  Max Uthoff ausverkauft
  Untertitel  Moskauer Hunde
  Infotext  Max Uthoff kommt.

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? Eben. Oder war es das, was wir am meisten fürchten? Woher soll ich das wissen?

Wie auch immer: Max Uthoff kommt. Sie wissen schon, was das für Sie bedeutet.


"Ein erstklassiger Kabarettist" Stuttgarter Zeitung

„Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr“ Süddeutsche.de

www.maxuthoff.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 30,60 €
AK 20/17 bis 31/27 €
  Infotext Programmheft  Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt. Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? www.maxuthoff.de
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_fotograf_dominic_reichenbach.jpeg (242 KB)

16.11.2019, Sa Gesellschaft:  Griechenland helfen
  Untertitel  Die Griechenland-Solidarität-Hannover lädt zum Mitmachen ein
  Infotext  Um 14 Uhr beginnt ein Treffen der deutschen Griechenland-Solidaritätsgruppen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Referieren werden u.a.: Elias Tsolakidis aus Katerini in Nordgriechenland; er berichtet über die akute humanitäre Krise vor Ort, 600 Flüchtlinge sind von Lesbos nach Katerini ausgelagert worden, Unwetter haben dort zudem ein Haus für soziale Projekte schwer beschädigt. Der Bremer Historiker Karl Heinz Roth stellt sein neues Buch zur deutschen Reparationsschuld vor: verdrängt – vertagt – zurückgewiesen am Beispiel Polens und Griechenlands. Prof. Christoph Schminck-Gustavus berichtet über ein Museumsprojekt im Märtyrerdorf Lyngiades.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00


  Infotext Programmheft  Um 14 Uhr beginnt ein Treffen der deutschen Griechenland-Solidaritätsgruppen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Referieren werden u. a.: Elias Tsolakidis aus Katerini in Nordgriechenland; er berichtet über die akute humanitäre Krise vor Ort, 600 Flüchtlinge sind von Lesbos nach Katerini ausgelagert worden, Unwetter haben dort zudem ein Haus für soziale Projekte schwer beschädigt. Der Bremer Historiker Karl Heinz Roth stellt sein neues Buch zur deutschen Reparationsschuld vor: verdrängt – vertagt – zurückgewiesen am Beispiel Polens und Griechenlands. Prof. Christoph Schminck-Gustavus berichtet über ein Museumsprojekt im Märtyrerdorf Lyngiades.
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_roth.jpeg (15 KB)

16.11.2019, Sa Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

16.11.2019, Sa Show:  Heimat - Besichtigung des Grauens
  Untertitel  Szenischer Vortrag
  Infotext  Mit ihr wird für Zahnpasta und Banken geworben, der Trachtenhandel erzielt Umsatzrekorde und das provinzielle Kostüm enthemmt seine Träger*innen. Ein »Volks-Rock 'n' Roller« füllt große Arenen mit jungem Publikum, die Bild-Zeitung ehrt sie mit einer kostenlosen Sonderausgabe, die Qualitätsmedien mit Features und Debatten-Serien. Zeitschriften, die das richtige Anlegen von Rosenbeeten lehren, sind der Renner auf dem Medienmarkt.

Grüne plakatieren ihr zur Ehre, Sozialdemokraten melden ältere Besitzansprüche an und beneiden die Christdemokraten um die Idee mit dem Ministerium. Nazis verkünden, die Liebe zur ihr sei kein Verbrechen, und wer sie nicht liebe, sei aus ihr zu entfernen. Linke kontern knallhart: Ihre Liebe zu Region und Gebietskörperschaft sei noch viel tiefer, echter und unverbrüchlicher.

Die staatlichen Programme zur Förderung solcher Gefühle sind satt budgetiert, und je trostloser das Kaff, desto hymnischer hat der Song zu sein, der seinen Liebreiz besingt. Der deutsche Pop folgt diesem Credo, unsubventioniert und in Privatinitiative. Hauptsache, es wird gefühlt. Und das heißt immer: Allem zersetzenden Denken und kritischer Reflexion wird die Stirn geboten.
So fühlt man sich schon mal wie ein Baum, also tief verwurzelt und unumtopfbar, weil sonst Psyche und Identität Schaden erlitten. Manche schnuppern auch an Bratwürsten und behaupten, dann spürten sie Heimat. Vor allem rein und unbefleckt soll sie sein, von ihren Männern beschützt und verteidigt.

Im Namen von Idyll, Harmonie, Tradition, Brauchtum, Familie und weiterer Höllen wird gegen die Fremden und das Fremde zu Felde gezogen. Was man bereits ohne Meinungsforschung erkennen konnte, wurde mittlerweile auch empirisch belegt: Je mehr Heimatliebe, desto ausgeprägter die rassistische Gesinnung.

Unbeeindruckt davon, stets dem Konstruktiven verpflichtet, bastelt die Zivilgesellschaft an ,alternativen‘ Heimatbegriffen. Und wo noch ein Restwissen oder eine Ahnung vorhanden ist, über die Geschichte dieses rechten Kampfbegriffs, der oft nur ein anderes Wort für ,Blut und Boden‘ war, zitiert man das letzte Wort aus »Prinzip Hoffnung« des marxistischen Philosophen Ernst Bloch: »Heimat« – und verschafft sich so ein gutes Gewissen.

Das und vieles mehr – das Absurde und das Gefährliche – wird an diesem Abend auf Bühne und Leinwand besichtigt und vorgeführt, nachgespielt und kommentiert, analysiert und in die Tonne getreten. Stets parteiisch auf der Seite der historischen und zukünftigen Opfer der Heimat.

FRANK SPILKER (Die Sterne) trägt eine brauchtumsfremde Komposition bei – sein Song möge Heimatfeinde in Bewegung und Heimatfreunde zum Erstarren bringen.
Wer das für Nestbeschmutzung hält, versteht uns richtig.

Ein Anti-Heimatabend von und mit
Thomas Ebermann und Thorsten Mense
Künstlerische Mitarbeit:
Florian Thamer und Peter Bremme
www.heimatfeindschaft.de

In Kooperation mit dem AStA Hannover und Die Falken Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8/5 €
  Infotext Programmheft  »Heimat« boomt, und es scheint kein Entrinnen aus ihr zu geben. Jede*r muss sie haben, lieben, vermissen, verteidigen oder tief im Herzen tragen. Alle machen mit, aber niemand fragt: Warum? Wo bleibt der Zweifel, die Skepsis, die Negation, wenn alle das gleiche wollen und fühlen? Thomas Ebermann und Thorsten Mense wollen sich nicht mit einem weiteren 'progressiven' Heimatbegriff an der Debatte beteiligen, sondern stattdessen eine kritische Reflexion dessen vornehmen. Stets parteiisch auf der Seite der historischen und zukünftigen Opfer der Heimat.
In Kooperation mit dem AStA Hannover und Die Falken Hannover
www.heimatfeindschaft.de
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_heimat_veranstaltungsplakat-1.jpg (293 KB)

16.11.2019, Sa Konzert:  Tommy Emmanuel ausverkauft
  Untertitel  Solo 2019
  Infotext  Der aus Australien stammende Gitarrist Tommy Emmanuel gehört zu den größten lebenden Akustik-Gitarristen. Mit seinem hochvirtuosen Fingerstyle zeigt er seinem Publikum, was man alles aus einer Gitarre herausholen kann. Atemberaubende Läufe, rhythmisches Picking, müheloses Wandeln durch sämtliche Tonarten: Es klingt, als spiele ein komplettes Orchester. Bei Kennern ruft er ein ungläubiges Kopfschütteln hervor, bei Laien ein kindliches Staunen. Tommy Emmanuel – ein Weltstar der Gitarrenmusik mit zwei Grammy-Nominierungen und Plattenverkäufen im Millionenbereich.
Bei seinen Shows, die er pur und unverfälscht als Solist bestreiten wird, dürfen sich Gitarren-Gourmets und Freunde hochemotionaler Musik gleichermaßen auf ein Fest für die Ohren einstellen.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_te_solo_3_c_simone_cecchetti.jpg (3000 KB)

17.11.2019, So Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Es ist ein Donnerstag, als Dienstag auf der einsamen Insel Echoland unerwarteten Besuch bekommt.
Einer davon ist Kennich, der alles zu kennen meint und sich direkt selbst zum König der Insel ernennt. Falsch, die glaubt, nie etwas richtig zu machen, Rumguck, der sich alles immer dreimal anschaut, und die Fremde, die von niemandem verstanden wird, aber in die sich Dienstag trotzdem verliebt.
Trotzdem müssen alle miteinander zurechtkommen und entscheiden, wem sie vertrauen, wer mitmachen darf und ob es vielleicht sogar besser wäre, Kennich gar nicht zu kennen?
Ein Stück, das vom Abenteuer Leben mit seinen Höhen und Tiefen erzählt und sich Fragen nach dem menschlichen Miteinander stellt.
  Presse-Dateien  
 
2019-11-17_TW_0_0.02920700_1567005036.jpg (Web)
2019-11-17_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

21.11.2019, Do Festival:  up-and-coming
  Untertitel  15. Internationales Film Festival Hannover 2019
  Infotext  Großes Kino für Filmemacher*innen von 7 bis 27!
Alle zwei Jahre rollt up-and-coming den roten Teppich für die Arbeiten junger Filmemacher*innen aus:
Das Internationale Film Festival Hannover zeigt Filme vor Publikum und auf großer Kinoleinwand und bringt die Filmtalente mit Leidenschaft zusammen. Up-and-coming ist eines der erfolgreichsten Nachwuchs-Filmfestivals.

Vom 21. bis 24. November 2019 ist es wieder soweit: Zum 15. Mal findet in Hannover das up-and-coming Internationale Film Festival statt. Vier Tage lang zeigen Filmemacher*innen aus aller Welt ihre Werke, tauschen sich aus und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des Films. Bis zu 160 ausgewählte Filme werden hier auf großer Leinwand im Wettbewerb laufen.

Am letzten Tag vergibt eine Festival-Jury den „Deutschen Nachwuchsfilmpreis“, den „International Young Film Makers Award“ und den „Bundes-Schülerfilm-Preis“.

Tickets gibt es während des Festivals direkt am Festival-Counter.

festival.up-and-coming.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Das up-and-coming präsentiert die lustigsten, berührendsten, dramatischsten, gruseligsten, spannendsten, traurigsten, schönsten, lautesten, zartesten, kurzum: die besten Filme von jungen Filmemacher*innen aus aller Welt. Dass sich hier Superlativ an Superlativ reiht, ist wirklich angemessen: Das Festivalprogramm mit seinen rund 160 Filmen ist nämlich ein Best-of. Handverlesen und ausgewählt aus über 4.000 Einreichungen aus 112 Ländern. Zusätzlich zu den Screenings und der Preisverleihung finden etliche Talks, Workshops und Diskussionen statt. Mit und für internationale Filmemacher*innen und Filmbegeisterte. Schwerpunktthema in diesem Jahr: Green Filmmaking.
www.festival.up-and-coming.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-21_Pa_0_0.20231000_1568802174.jpg (Web)
2019-11-21_presse_cp_pavillon_webseitentext.pdf (72 KB)

22.11.2019, Fr Festival:  up-and-coming
  Untertitel  15. Internationales Film Festival Hannover
  Infotext  Großes Kino für Filmemacher*innen von 7 bis 27!
Alle zwei Jahre rollt up-and-coming den roten Teppich für die Arbeiten junger Filmemacher*innen aus:
Das Internationale Film Festival Hannover zeigt Filme vor Publikum und auf großer Kinoleinwand und bringt die Filmtalente mit Leidenschaft zusammen. Up-and-coming ist eines der erfolgreichsten Nachwuchs-Filmfestivals.

Vom 21. bis 24. November 2019 ist es wieder soweit: Zum 15. Mal findet in Hannover das up-and-coming Internationale Film Festival statt. Vier Tage lang zeigen Filmemacher*innen aus aller Welt ihre Werke, tauschen sich aus und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des Films. Bis zu 160 ausgewählte Filme werden hier auf großer Leinwand im Wettbewerb laufen.

Am letzten Tag vergibt eine Festival-Jury den „Deutschen Nachwuchsfilmpreis“, den „International Young Film Makers Award“ und den „Bundes-Schülerfilm-Preis“.

Tickets gibt es während des Festivals direkt am Festival-Counter.

festival.up-and-coming.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-11-22_Pa_0_0.60301100_1568802255.jpg (Web)
2019-11-22_presse_cp_pavillon_webseitentext.pdf (72 KB)

23.11.2019, Sa Festival:  up-and-coming
  Untertitel  15. Internationales Film Festival Hannover
  Infotext  Großes Kino für Filmemacher*innen von 7 bis 27!
Alle zwei Jahre rollt up-and-coming den roten Teppich für die Arbeiten junger Filmemacher*innen aus:
Das Internationale Film Festival Hannover zeigt Filme vor Publikum und auf großer Kinoleinwand und bringt die Filmtalente mit Leidenschaft zusammen. Up-and-coming ist eines der erfolgreichsten Nachwuchs-Filmfestivals.

Vom 21. bis 24. November 2019 ist es wieder soweit: Zum 15. Mal findet in Hannover das up-and-coming Internationale Film Festival statt. Vier Tage lang zeigen Filmemacher*innen aus aller Welt ihre Werke, tauschen sich aus und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des Films. Bis zu 160 ausgewählte Filme werden hier auf großer Leinwand im Wettbewerb laufen.

Am letzten Tag vergibt eine Festival-Jury den „Deutschen Nachwuchsfilmpreis“, den „International Young Film Makers Award“ und den „Bundes-Schülerfilm-Preis“.

Tickets gibt es während des Festivals direkt am Festival-Counter.

festival.up-and-coming.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-11-23_Pa_0_0.75776600_1568802297.jpg (Web)
2019-11-23_presse_cp_pavillon_webseitentext.pdf (72 KB)

24.11.2019, So Festival:  up-and-coming
  Untertitel  15. Internationales Film Festival Hannover
  Infotext  Großes Kino für Filmemacher*innen von 7 bis 27!
Alle zwei Jahre rollt up-and-coming den roten Teppich für die Arbeiten junger Filmemacher*innen aus:
Das Internationale Film Festival Hannover zeigt Filme vor Publikum und auf großer Kinoleinwand und bringt die Filmtalente mit Leidenschaft zusammen. Up-and-coming ist eines der erfolgreichsten Nachwuchs-Filmfestivals.

Vom 21. bis 24. November 2019 ist es wieder soweit: Zum 15. Mal findet in Hannover das up-and-coming Internationale Film Festival statt. Vier Tage lang zeigen Filmemacher*innen aus aller Welt ihre Werke, tauschen sich aus und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des Films. Bis zu 160 ausgewählte Filme werden hier auf großer Leinwand im Wettbewerb laufen.

Am letzten Tag vergibt eine Festival-Jury den „Deutschen Nachwuchsfilmpreis“, den „International Young Film Makers Award“ und den „Bundes-Schülerfilm-Preis“.

Tickets gibt es während des Festivals direkt am Festival-Counter.

festival.up-and-coming.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-11-24_Pa_0_0.84523000_1568802341.jpg (Web)
2019-11-24_presse_cp_pavillon_webseitentext.pdf (72 KB)

25.11.2019, Mo Konzert:  #Haymatsound
  Untertitel  Ein szenisches Konzert
  Infotext  Kann ein Mensch mehrere Heimaten haben? Wie klingt "Heimat"?
Und wie hört sich "Heimatlosigkeit" an?

10 Schüler*innen der Leonore-Goldschmidt-Schule gehen diesen Fragen im Rahmen des Projekts #Haymatsounds musikalisch-experimentell auf den Grund.
Im Zentrum steht der Gedichtband „Haymatlos“, in dem Gedichte verschiedener Dichter*innen versammelt sind, die ihre Erfahrungen mit Migration, Identität und Familiengeschichte einer Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben.
In elektronischen und analogen Kompositionen, die den emotionalen Gehalt der Gedichte aufgreifen und musikalisch verarbeiten, wird der Begriff "Heimat/losigkeit" individuell, plural und neu beleuchtet.

Projektleitung: Aurelia Lampasiak (Violine) in Zusammenarbeit mit Matthias Meyer (elektronische Komposition), Marlene-Sophie Haagen (szenische Arbeit), Hesam Asadi (Kamantsche).

Ausgezeichnet mit dem Förderpreis Musikvermittlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und von Musikland Niedersachsen und gefördert von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und der Region Hannover.

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Kann ein Mensch mehrere Heimaten haben? Wie klingt "Heimat"? Und wie hört sich "Heimatlosigkeit" an? 10 Schüler*innen der Leonore-Goldschmidt-Schule gehen diesen Fragen im Rahmen des Projekts #Haymatsounds musikalisch-experimentell auf den Grund. Im Zentrum steht der Gedichtband „Haymatlos“, in dem Gedichte verschiedener Dichter*innen versammelt sind, die ihre Erfahrungen mit Migration, Identität und Familiengeschichte einer Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. In elektronischen und analogen Kompositionen, die den emotionalen Gehalt der Gedichte aufgreifen und musikalisch verarbeiten, wird der Begriff "Heimat/losigkeit" individuell, plural und neu beleuchtet.
Eintritt frei
  Presse-Dateien  

2019-11-25_homepage_cp_haymatsounds-112c_jana_tuerlich.jpg (6306 KB)
2019-11-25_homepage_cp_haymatsounds-177c_jana_tuerlich.jpg (2410 KB)

25.11.2019, Mo Vortrag:  Colonia Dignidad
  Untertitel  Aufarbeitung eines deutschen Verbrechens in Chile
  Infotext  Die Colonia Dignidad war eine deutsche Sektensiedlung in Chile. Sie begann nach dem zweiten Weltkrieg als unscheinbare christliche Sekte in Deutschland und entwickelte sich in Chile zu einem Lager, in dem Sklavenarbeit und sexueller Missbrauch herrschten. Nach dem Putsch der chilenischen Militärs 1973 wurde die Siedlung zu einem geheimen Folter- und Todeslager für dortige politische Gefangene.

Der Autor und Aktivist Dieter Maier versucht, diese Entwicklung, deren Spuren bis heute fortbestehen, nachzuzeichnen. Dabei wird der engen Draht der Kolonie zu der chilenischen Militärdiktatur, die bis heute politisch nachwirkt, beleuchtet, und auch auf die Mitschuld deutscher staatlicher Akteur*innen eingegangen. Zugleich wird ein erster Versuch unternommen, den repressiven Lebensalltag der Sektenmitglieder zu rekonstruieren, was im Laufe der Veranstaltungsreihe durch Berichte von Betroffenen veranschaulicht wird.

Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe über die christlich-fundamentalistische Colonia Dignidad. Sie vereint die Erfahrungen Überlebender mit kritischen wissenschaftlichen Perspektiven und versucht dabei aktuelle Debatten rund um eine Aufarbeitung der Geschehnisse in den Blick zu nehmen. Informationen zu weiteren Veranstaltungen finden sich unter: www.coloniadignidad.asta-hannover.de

Eine Veranstaltung des AStA der Uni Hannover.
Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Die Colonia Dignidad war eine deutsche Sektensiedlung in Chile. Sie begann nach dem Zweiten Weltkrieg als unscheinbare christliche Sekte in Deutschland und entwickelte sich in Chile zu einem Lager, in dem Sklavenarbeit und sexueller Missbrauch herrschten. Nach dem Putsch des chilenischen Militärs 1973 wurde sie zu einem geheimen Folter- und Todeslager für dortige politische Gefangene.
Der Autor und Aktivist Dieter Maier versucht, diese Entwicklung, deren Spuren bis heute reichen, nachzuzeichnen und dabei den repressiven Lebensalltag, unter denen die Mitglieder der Sekte leben mussten, zu rekonstruieren.
Eine Veranstaltung des AStA der Uni Hannover.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

2019-11-25_homepage_cp_0001.jpg (1307 KB)

26.11.2019, Di Konzert:  Das 26. hannoversche Rudelsingen ausverkauft
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt. David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.
www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-11-26_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-27_Ra_0.67331600_1539873612.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Ausstellung:  Ausstellungseröffnung: Mein Hannover
  Untertitel  Menschen ohne Wohnung fotografieren ihre Sicht auf ihre Stadt
  Infotext  Vier Wochen waren 70 Männer und Frauen mit Einwegkameras dort unterwegs, wo sie zu Hause sind: auf der Straße. Sie haben fotografiert, was ihnen bedeutsam erschien. Sie zeigen in dieser Ausstellung ihre Sicht auf ihre Umgebung, ihren Alltag, ihre Stadt. Sie schreiben auf diese Weise ein Stück Stadtgeschichte. Es entstanden 1716 Fotos, von denen eine Auswahl in dieser Ausstellung gezeigt wird.

Zur Ausstellungseröffnung erwarten wir:
Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration & Teilhabe
Marlis Fertmann, Journalistin

Gestaltung/Layout: Thomas Kupas, Matthias Riemann

Ein Projekt der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung,
der Landeshauptstadt Hannover
und des Diakonischen Werks Hannover

Die Ausstellung endet am 19.1.2020

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:30


  Infotext Programmheft  Vier Wochen waren 70 Männer und Frauen mit Einwegkameras dort unterwegs, wo sie zu Hause sind: auf der Straße. Sie haben fotografiert, was ihnen bedeutsam erschien. Sie zeigen ihre Sicht auf ihre Umgebung, ihren Alltag, ihre Stadt. Sie schreiben auf diese Weise ein Stück Stadtgeschichte. Es entstanden 1716 Fotos, von denen eine Auswahl in dieser Ausstellung gezeigt wird.
Zur Eröffnung erwarten wir Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration & Teilhabe; Marlis Fertmann, Journalistin. Gestaltung/Layout: Thomas Kupas, Matthias Riemann.
Ein Projekt der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung, der LH Hannover und des Diakonischen Werks Hannover.
Die Ausstellung endet am 19.1.2020 - Eintritt frei
  Presse-Dateien  

2019-11-27_homepage_cp_21_1-1.jpg (5356 KB)
2019-11-27_homepage_cp_48_1-1.jpg (6213 KB)

27.11.2019, Mi Comedy:  Lisa Feller
  Untertitel  Ich komm´ jetzt öfter!
  Infotext  Lisa Feller hat es geschafft. Ob im Fernsehen, auf den angesagten Bühnen der Republik oder in der Timeline ihrer zahlreichen Bewunderer: Die sympathische Komikerin ist überall ein mehr als nur gern gesehener Gast. Genau deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Lisa Feller selbstbewusst in ihrem neuen Programm verspricht: „Ich komm’ jetzt öfter!“

Und das ist ein Glück für jeden, der wissen möchte wie das eine berufstätige „Supermom“ hinbekommt! Die Frage ist nur - wie oft darf eine Mutter denn etwas für sich tun, ohne als egoistische Rabenmutter dazustehen? Und wenn eine attraktive Entertainerin behauptet „Ich komm’ jetzt öfter!“ drängt sich geradezu die nächste Frage auf: Gilt das auch fürs Überleben im erotischen Alltagsdschungel, zwischen flotter Anmache an der Wursttheke und frivolem Kugelschreibertauschen mit dem Single-Vater beim Elternabend?

Denn was Aufschnitt und gewagten Ausschnitt angeht, kann ein simples „darf’s ein bisschen mehr sein“ schnell zu Komplikationen führen. Während kluge Köpfe über Feminismus debattieren, sagt Lisa Feller bodenständig und verschmitzt: „Gleichberechtigung würde mir schon reichen!“

„Ich komm’ jetzt öfter!“ ist das neue Soloprogramm von Lisa Feller. Gut gelaunt, lustig, und ohne großes Geschrei bleibt die beliebte Komödiantin ihrem Erfolgsrezept treu und vergisst dabei vor allem nicht, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Wie wohltuend.

www.lisa-feller.de
Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,65 €
AK -/- €
  Infotext Programmheft  HC Veranstaltung
  Presse-Dateien  

2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_3_andere.jpg (182 KB)
2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_4_andere.jpg (195 KB)
2019-11-27_homepage_cp_lisa_pressebild_2_andere.jpg (222 KB)

28.11.2019, Do Gesellschaft:  Ich bin Heldin, weil ...
  Untertitel  Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
  Infotext  Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen laden wir zu einem gemeinsamen Nachmittag mit Trommeln, Tanz und Kennenlernen ein. Frauen mit Gewalterfahrungen werden nicht gehört und besonders geflüchteten Frauen ist diese Form der Teilhabe in unseren Gesellschaften verwehrt.
Dabei sind sie es, die durch das Erlebte oft Stärke und Mut entwickeln. Sich darüber auszutauschen, kann uns alle bereichern und stärken. Wir möchten sie an diesem Tag feiern und unter dem Motto „Ich bin Heldin, weil …!“ vorstellen. Bist du auch eine Heldin? Komm gerne vorbei!

Die Veranstaltung ist offen nur für Frauen.

Ein Projekt in Kooperation mit dem Integrationsmanagement der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Soziales und gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:30


  Infotext Programmheft  Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen laden wir zu einem Nachmittag mit Trommeln, Tanz und Kennenlernen ein. Frauen mit Gewalterfahrungen werden nicht gehört und besonders geflüchteten Frauen ist diese Form der Teilhabe in unseren Gesellschaften verwehrt. Dabei sind sie es, die durch das Erlebte oft Stärke und Mut entwickeln. Wir möchten sie an diesem Tag feiern und unter dem Motto „Ich bin Heldin, weil …!“ vorstellen. Bist du auch eine Heldin? Komm gerne vorbei! Die Veranstaltung ist offen nur für Frauen.
Ein Projekt in Kooperation mit dem Integrationsmanagement der LH Hannover, FB Soziales und gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

29.11.2019, Fr Workshop:  Die Macht des Visums
  Untertitel  Workshop zur diskriminierenden Visavergabepraxis
  Infotext  Für Menschen mit deutschem Pass stehen fast alle Länder dieser Erde offen. Die Einreise nach Deutschland und Europa ist für viele Menschen auf der Welt allerdings ungewiss und schwer. Referent*innen der Initiative „VisaWie?“ (www.visawie.org) zeigen interaktiv, wie diskriminierend die Vergabepraxis ist. Die Workshopmethoden können anschließend in Schulen und Bildungsarbeit genutzt werden.

REFERENT: Patrick Jürgens, Initiative VisaWie?

KOSTENFREI, inkl. vegan / vegetarische Verpflegung

IHRE ANMELDUNG schicken Sie bitte inkl. Angabe besonderer Verpflegungsbedarfe bis zum 22.11.2019
Bevorzugt per Mail an barge@ven-nds.de
oder per Fax an 0511-391675
oder per Post an
Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.
Fachstelle Globales Lernen, Sören Barge
Hausmannstr. 9-10, 30159 Hannover

Weitere Infos unter 0511/3943208
oder unter www.ven-nds.de

Eine Veranstaltung von VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen), in Kooperation mit der Seebrücke Hannover und dem Kulturzentrum Pavillon
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Für Menschen mit deutschem Pass stehen fast alle Länder dieser Erde offen. Die Einreise nach Deutschland und Europa ist für viele Menschen auf der Welt allerdings ungewiss und schwer. Referent*innen der Initiative „VisaWie?“ zeigen interaktiv, wie diskriminierend die Vergabepraxis ist. Die Workshopmethoden können anschließend in Schulen und Bildungsarbeit genutzt werden.
Referent: Patrick Jürgens, Initiative VisaWie?
Workshopteilnahme ist kostenfrei. Anmeldung erwünscht unter: barge@ven-nds.de
www.visawie.org
  Presse-Dateien  

29.11.2019, Fr Vortrag & Diskussion:  Drei Jahre Friedensvertrag in Kolumbien – Was bleibt?
  Untertitel  Vortrag und Diskussion
  Infotext  Das Friedesabkommen sollte einen historischen Wendepunkt in der Geschichte Kolumbiens markieren. Schnell zeigte sich jedoch, dass der Weg zum Frieden in Kolumbien noch ein weiter ist und die internationale Begleitung weiterhin dringend benötigt wird. Die Zahl der Morde an zivilgesellschaftlichen Akteuren hat seit Beginn des Friedensprozesses stark zugenommen, was nicht zuletzt an der Straflosigkeit liegt. Die aktuelle ultrarechte Regierung von Ivan Duque sagt, es fehle ihr an Geld, das Friedensakommen umzusetzen. Im Vorfeld machte er Wahlkampf mit der Parole, den Friedensvertrag „zerreißen“ zu wollen.

Gemeinsam mit Gästen aus Kolumbien werfen wir einen kritischen Blick auf die jüngsten Ereignisse in Kolumbien.

Eine Veranstaltung von Ventana al Sur
ventanaalsur.org

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Das Friedensabkommen sollte einen historischen Wendepunkt in der Geschichte Kolumbiens markieren. Schnell zeigte sich jedoch, dass der Weg zum Frieden noch weit ist und die internationale Begleitung weiterhin dringend benötigt. Die Zahl der Morde an zivilgesellschaftlichen Akteuren hat seit Beginn des Friedensprozesses stark zugenommen. Die aktuelle ultrarechte Regierung von Ivan Duque sagt, es fehle ihr an Geld, das Friedensabkommen umzusetzen. Im Vorfeld machte er Wahlkampf mit der Parole, den Friedensvertrag „zerreißen“ zu wollen. Gemeinsam mit Gästen aus Kolumbien werfen wir einen kritischen Blick auf die jüngsten Ereignisse in Kolumbien.
Veranstalter: Ventana al Sur
www.ventanaalsur.org
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

2019-11-29_homepage_cp_20181128_122445.jpg (2634 KB)

29.11.2019, Fr Konzert:  10 Jahre SEDAA
  Untertitel  Jubiläumskonzert
  Infotext  Die Weltmusikgruppe SEDAA setzt sich zusammen aus drei mongolischen und einem iranischen Musiker. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich.

www.sedaamusic.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 €
AK 22/18 €
  Infotext Programmheft  Die Weltmusikgruppe SEDAA setzt sich zusammen aus drei mongolischen und einem iranischen Musiker. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich.
www.sedaamusic.com
  Presse-Dateien  

30.11.2019, Sa Vortrag & Diskussion:  Vielfältig statt einfältig!
  Untertitel  Wie Journalismus diverser werden kann und warum alle davon profitieren.
  Infotext  Beistpiele, Strategien, Austausch und Workshops

Zeitgemäßer Journalismus ist diverser Journalismus. Darin sind sich Berufsverbände, Medienwissenschaftler*innen und Personalverantwortliche in Medienhäusern und Sendern mittlerweile einig. Denn nur eine vielfältige Redaktion steht für vielfältigen Journalismus, für neue Blickwinkel, für Expertise. Nur wer vielfältig berichtet, kann unterschiedliche Mediennutzerinnen und Mediennutzer informieren und für sich gewinnen. Nur wer vielfältig berichtet, bereichert und stärkt die Demokratie, kann politische Prozesse nachvollziehbar darstellen und gesellschaftlichen Gruppen eine Stimme geben. Hinzu kommt der wirtschaftliche Nutzen: In mehreren Studien wurde belegt, dass Diversität, vor allem in leitenden Positionen, zu höherer Produktivität führt.

Doch was wird in Zeitungshäusern und Rundfunk- und Fernsehanstalten unternommen, wo das Personal häufig noch vor allem weiß ist, aus einem akademischen Haushalt stammt und in einer Großstadt sozialisiert wurde? Welche Chancen haben Journalist*innen mit Migrationshintergrund, ohne Studium oder mit einer gesundheitlichen Einschränkung?

Wir wollen sowohl die Perspektive der Entscheider*innen als auch der Betroffenen in den Blick nehmen. Was können Bewerber*innen tun, um ihre Chancen zu erhöhen? Wie können Journalist*innen mit Migrationshintergrund für Unternehmen gewonnen werden? Wie werden Arbeitsplätze behindertengerecht ausgestaltet? Wie gelingt es, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen? Welche Rolle können Hochschulen und Journalistenschulen spielen? Wo liegen Probleme, wo gibt es Lösungen?

In Workshops widmen wir uns außerdem der Berichterstattung: Wie lässt sich sprachlich sowie mit der richtigen Bildauswahl über eine vielfältige Gesellschaft berichten ohne zu diskriminieren? Wie können unterschiedliche Stimmen zu bestimmten Themen gefunden, wie die Themenvielfalt erweitert werden?

Schüler*innen, Journalist*innen, Studierende, Personaler*innen, Chefredakteur*innen und Forscher*innen sollen ins Gespräch kommen, Best-Practice-Beispiele mit auf den Weg bekommen und Zeit fürs Netzwerken haben.

Ticktets, weitere Informationen und das gesamte Programm unter:
djvielfalt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

30.11.2019, Sa Konzert:  Maceo Parker
  Untertitel  Die Ikone des Funk und Soul
  Infotext  Er ist eine der Ikonen des Funk und Soul: Maceo Parker. Seit seiner Zusammenarbeit mit James Brown ab den 60er Jahren sticht Maceos Saxofonspiel unverkennbar heraus aus der Masse der Saxofonisten: Klar, deutlich und auf den Punkt. Neben Brown spielte Parker mit George Clinton und jahrelang mit Prince. Seine eigene Karriere forcierte Parker seit den 90er Jahren. Mittlerweile ist Maceo einer der bekanntesten Live-Acts weltweit.

Anläßlich seines 75. Geburtstages am 14. Februar 2018 hat Maceo mit IT´s ALL ABOUT LOVE seit 2004 endlich mal wieder ein Studioalbum veröffentlicht, das ihn neben seinem Saxofonspiel auch als hervorragenden Sänger präsentiert. Dabei vertraut er auf die Hilfe der WDR Big Band Köln, wo Michael Abene für die Arrangements zuständig war. Am Schlagzeug sitzt die ehemalige Prince- und jetzige Beyoncé-Schlagzeugerin Cora Coleman.

Support: The Automatic Heroes Funkband

maceo.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 42,70 €
AK 45/38 €
  Infotext Programmheft  Er ist eine der Ikonen des Funk und Soul: Maceo Parker. Seit seiner Zusammenarbeit mit James Brown ab den 60er Jahren sticht Maceos Saxofonspiel unverkennbar heraus aus der Masse der Saxofonisten: Klar, deutlich und auf den Punkt. Neben Brown spielte Parker mit George Clinton und jahrelang mit Prince. Seine eigene Karriere forcierte Parker seit den 90er Jahren. Mittlerweile ist Maceo einer der bekanntesten Live-Acts weltweit.
Support: The Automatic Heroes Funkband
www.maceo.com/index.php
  Presse-Dateien  

2019-11-30_homepage_cp_maceo_parker_c_ines_kaiser_2.jpg (625 KB)
2019-11-30_presse_cp_maceo_parker_c_ines_kaiser.jpg (1128 KB)

Dezember 2019
01.12.2019, So Messe:  WIR Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

01.12.2019, So Theater:  theaterwerkstatt: Die heimliche Insel
  Untertitel  Ein Stück mit mehreren Geheimnissen von Horst Hawemann – für alle ab 8 Jahren
  Infotext  Auf der Insel Echoland lebt Dienstag schon lange allein, als plötzlich vier andere Personen auftauchen: Kennich, der meint alles zu kennen und zu wissen, Falsch, die glaubt, immer falsch zu liegen, Rumguck, der nie seinem ersten Eindruck vertraut und die Fremde, die niemand versteht.

Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung. Auf der Insel müssen sie zusammenhalten um etwas zu erreichen und so etwas ist Kennich total fremd und vielleicht ist es sowieso besser, Kennich einfach nicht zu kennen?

Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Fünf, die unterschiedlich nicht sein können, auf einer Insel, und plötzlich erhebt sich einer zum König – da müsste ein verspielter Wind her oder Tanz und Verbündung, denn das kennt er nicht, der neue König Kennich. Ein Stück über das Abenteuer Leben, in dem man ständig Entscheidungen treffen muss, wer mitmachen darf, wem man traut und wen man vielleicht unwillkürlich nachmacht.
  Presse-Dateien  
 
2019-12-01_TW_0_0.10916000_1567005058.jpg (Web)
2019-12-01_homepage_cp_tip_heimliche-insel_pixabay-und-klemensk.jpg (617 KB)

03.12.2019, Di Vortrag:  Sexualität, Macht und Geschlecht in der Colonia Dignidad
  Untertitel  Über sexuelle Gewalt als männliches Herrschaftsinstrument
  Infotext  Neben Freiheitsberaubung, Sklaverei, Folter und religiös verbrämter Gehirnwäsche gehörten vor allem Vergewaltigungen und sexueller Missbrauch zum Sektenterror der Colonia Dignidad. Dabei handelt es sich nicht um sexualpathologische Abweichungen einzelner Sektenführer. Die hier erkennbare enge Verbindung von Lust und Macht, von Sexualität und Destruktivität gehört zu den strukturellen Merkmalen männlicher Herrschaftssicherung und damit allgemein zur Grundausstattung männlicher Subjektivität in Gesellschaften mit männlicher Dominanz und Vorherrschaft. Vor diesem Hintergrund muss die sexuelle Gewalt in der Colonia Dignidad als extreme Zuspitzung der weitgehend unveränderten hierarchischen Geschlechterverhältnisse gesehen werden.

Referieren wird Sozialpsychologe Prof. Dr. Rolf Pohl, bis 2015 tätig am ehemaligen Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Leibniz Universität Hannover.

Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe über die christlich fundamentalistische Colonia Dignidad. Sie vereint die Erfahrungen Überlebender mit kritischen wissenschaftlichen Perspektiven und versucht dabei aktuelle Debatten rund um eine Aufarbeitung der Geschehnisse in den Blick zu nehmen. Informationen zu weiteren Veranstaltungen finden sich unter: www.coloniadignidad.asta-hannover.de

Eintritt frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Neben Sklaverei, Folter und religiös verbrämter Gehirnwäsche gehörten vor allem Vergewaltigungen und sexueller Missbrauch zum Sektenterror der Colonia Dignidad. Dabei handelt es sich nicht um sexualpathologische Abweichungen einzelner Sektenführer. Die enge Verbindung von Lust und Macht, von Sexualität und Destruktivität gehört zu den strukturellen Merkmalen männlicher Herrschaftssicherung und damit allgemein zur Grundausstattung männlicher Subjektivität in Gesellschaften mit männlicher Dominanz und Vorherrschaft. Vor diesem Hintergrund muss die sexuelle Gewalt in der Sekte als extreme Zuspitzung der bestehenden hierarchischen Geschlechterverhältnisse gesehen werden.
Sozialpsychologe Prof. Dr. Rolf Pohl referiert.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  

2019-12-03_homepage_cp_0001.jpg (1307 KB)

03.12.2019, Di Lesung:  Wladimir Kaminer
  Untertitel  Liebeserklärungen
  Infotext  Wladimir Kaminer ist wieder auf Lesereise

Der Erfolgsautor Wladimir Kaminer ist Experte für gute Unterhaltung, er verbindet gekonnt Kultur und Humor. Und sein neues Buch ist mehr als ein gutes Stück Unterhaltung: Es huldigt der Liebe und dem Leben. „Liebeserklärungen“ ist eine besondere Liebeserklärung, eine Liebeserklärung an die Freude, die Leidenschaft, das Glück und das Leben. Die Liebe als Motor unzähliger Handlungen, von essentiell-überzeugend bis peinlich-pubertär, eingefangen und porträtiert von einem Russen, der zum Glück die deutsche Sprache bestens beherrscht und stets von seinem scharfen Sinn für das wesentliche Detail Gebrauch macht - fein pointierte Geschichten, von Kurzweil bis Tiefgang. Kaminer weiß zu berichten, wie sehr beim Thema Liebe Theorie und Praxis von einander abweichen können. Seine Praxisbeispiele reichen von glamourösen Gala-Geschichten bis zu privaten Familienereignissen und verbinden - ganz selbstverständlich - Witz und Wahrheit.

Wladimir Kaminer zeichnet aus, dass er auch auf der Bühne überzeugt. Sein feiner Beobachtungssinn gepaart mit einer guten Prise wunderbar-klugen Humors kommt live besonders zur Geltung. Im Dialog mit seinem Publikum verzettelt sich der Autor auch spontan schon einmal, findet aber stets einen vergnüglichen Ausgang. Und das er neben seinem aktuellen Buch „Liebeserklärungen“ stets neue und unveröffentlichte Geschichten im Gepäck hat, macht jeden Auftritt zu einer Art Pre-Release-Party. Dank der Spontanität und Improvisationskunst ist der Ausgang stets ungewiss, niemals vorhersehbar, aber stets einzigartig. Und auch als Liebeserklärung an das Leben dienen die Lesungen von Wladimir Kaminer in jedem Fall.

Fakten:
- Wladimir Kaminer kam im Tierkreiszeichen Krebs zur Welt
- Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau in der Sowjetunion (dem heutigen Russland) geboren
- Wladimir Kaminer ist ein selbsternannter Rotwein-Russe
- Wladimir Kaminers Muse ist seine Frau Olga, die ebenfalls mehrere Bücher geschrieben hat
- Wladimir Kaminers Erstlingswerk wurde mit Matthias Schweighöfer verfilmt: Russendisko
- Wladimir Kaminer war bereits Clubbesitzer, Labelgründer und Mitglied mehrerer Musikprojekte
- Wladimir Kaminer schätzt an seiner Familie besonders, dass sie ihn immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt
- Wladimir Kaminer bevorzugt Cognac statt Wodka
- Wladimir Kaminer schreibt meist unterwegs, da zu Hause zu viel los ist
- Wladimir Kaminer ist national und international auch als DJ erfolgreich
- Wladimir Kaminer versucht stets das Wertvolle in seinen Mitmenschen zu erkennen
- Wladimir Kaminer hat weit über vier Millionen Bücher verkauft

www.wladimirkaminer.de

Tourneeveranstalter: KingKom.-Konzerte
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 25,10 €
AK 21/17 bis 26/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-03_homepage_cp_wladimir_kaminer_2_foto_michael_ihle.jpg (1876 KB)
2019-12-03_homepage_cp_wladimir_kaminer_3_foto_michael_ihle.jpg (1647 KB)
2019-12-03_homepage_cp_wladimir_kaminer_foto_1_michael_ihle.jpg (2133 KB)
2019-12-03_presse_cp_wladimir_kaminer_-_info_ab_september_201.pdf (118 KB)

05.12.2019, Do Lesung:  $ICK: Kalter Entzug
  Untertitel  Das letzte Mal Shore, Stein, Papier
  Infotext  Programminfos folgen...
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 27,20 €
AK 30/23 €
  Infotext Programmheft  Vermietung
  Presse-Dateien  

2019-12-05_homepage_cp_wgxi23l0.jpeg (7 KB)

05.12.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusiker*innen. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e. V. Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).

Do, 03. Dezember 2019 mit Tina Stephan
„Über Sterne, Lichter und schöne Abende“ – Ein vorweihnachtliches Singen
Wer kennt sie nicht, die typischen west-ostdeutschen Diskrepanzen. Auch im Bereich der weihnachtlichen Melodien gibt es diese. Zu diesem Thema gestalten wir einen vorweihnachtlichen Abend und stimmen sternenhafte Lichtermelodien an, die so schnell das Ohr nicht mehr verlassen wollen. Eine Überraschung, die direkt ins Herz geht, soll dabei auch nicht fehlen.
Tina Stephan studiert „Elementare Musikpädagogik“ an der „Hochschule für Musik
Theater und Medien Hannover“ (HMTMH). Bei HANNOVERSINGINTERNATIONAL war sie zuletzt mit einem Beatlesabend aktiv.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jeder hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Do, 03. Dezember 2019 mit Tina Stephan „Über Sterne, Lichter und schöne Abende“ – Ein vorweihnachtliches Singen
Wer kennt sie nicht, die typischen west-ostdeutschen Diskrepanzen. Auch im Bereich der weihnachtlichen Melodien gibt es diese. Zu diesem Thema gestalten wir einen vorweihnachtlichen Abend und stimmen sternenhafte Lichtermelodien an, die so schnell das Ohr nicht mehr verlassen wollen. Eine Überraschung, die direkt ins Herz geht, soll dabei auch nicht fehlen.
Die Veranstaltung findet im Workshop hannover e.V. statt.
Eintritt frei, Spende erbeten, www.hannoversingin.de
  Presse-Dateien  

2019-12-05_0_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-12-05_1_1_1_1_1_1_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)
2019-12-05_bilder_cp_fotohann.sing.int._12-19c_tinastephan.jpg (4961 KB)

07.12.2019, Sa Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

07.12.2019, Sa Comedy:  CAVEMAN
  Untertitel  Du sammeln. Ich jagen!
  Infotext  Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Sein brillanter Monolog über die komplizierte und vergnügliche Beziehung zwischen Mann und Frau gastierte in den Vereinigten Staaten vor Hunderttausenden von Besuchern. Danach trat der moderne Höhlen­mann seinen weltweiten Siegeszug an, acht Millionen Menschen in 42 Ländern haben die Inszenierung gesehen.
Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können.
Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!
Ein Stück von Theater Mogul, Berlin

www.cavemanshow.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Ein Stück von Theater Mogul, Berlin.
www.cavemanshow.de
  Presse-Dateien  

2019-12-07_homepage_cp_key_quadrat.jpg (1046 KB)

07.12.2019, Sa Konzert:  Niels Frevert
  Untertitel  Putzlicht akustisch Tour 2019
  Infotext  Wenn im Club nach dem Konzert oder der Party die Neonröhren angehen und brutal auf alles scheinen, was nach dem Fest noch übrig ist, damit ein paar Tapfere den Dreck wegmachen und alles wieder einstöpseln können – das ist das Putzlicht. Im Putzlicht sieht nichts mehr schön aus. Im Putzlicht gibt’s kein Verstecken. Putzlicht tut weh. Bei Niels Frevert aber wird der luminöse Katerzustand zum Synonym für’s Weiter, für Wandel, Transformation und den Sieg über all den Scheiß, durch den wir uns ständig wühlen auf der Suche nach Glück. Davon handelt sein neues Album. Es ist sein bisher bestes – eine Neuerfindung, ein Geschenk und ein künstlerischer Triumph.

„Schein herab auf mich / und bring mich raus hier“ – ‚Putzlicht’

Wahrscheinlich muss man Niels Frevert jetzt noch mal kurz erklären, weil ihn nun sehr viele Menschen entdecken werden, die ihn bisher noch nicht auf dem Schirm hatten. Frevert ist der ewige Geheimtipp und Kritikerliebling – von Musikerkollegen verehrt, von einigen zehntausend Fans geliebt und von der breiten Masse ignoriert. In den frühen Neunzigern machte er mit seiner Band Nationalgalerie Rockmusik mit klugen deutschen Texten, seit 1997 ist er allein unterwegs und veröffentlicht alle paar Jahre ein Album mit Liedern von so seltener feinsinniger Schönheit, dass ihm Fans und Kritiker jedes Mal erneut verzückt zu Füßen liegen. Mit Feinsinnigkeit schafft man’s aber eher selten ins Formatradio. Das wird jetzt anders. Und das kam so:

„Es war nichts mehr wie es war / auf einmal war so klar / es wird nichts mehr sein wie vorher“ – ‚Nie mehr wie vorher’

Nach seinem letzten, 2014 erschienenen Album Paradies der gefälschten Dinge muss irgendwas mit dem Mann passiert sein. Wir wissen nicht was, es geht uns auch nichts an, auf jeden Fall hat Frevert anderthalb Jahre lang keine Gitarre angerührt. Fünf Jahre später erscheint nun Putzlicht und (fast) alles ist anders. Zuerst mal die Musik. Frevert hat das Korsett des Liedermachers abgestreift und seine neuen Songs – zusammen mit dem Produzenten Philipp Steinke (Boy, Revolverheld, Kettcar) – in einen großen, druckvollen, unaufgeregten und modernen Bandsound gegossen. Es gibt kaum noch Streicher, die Gitarren stehen unter Strom, alles ist offen und warm – Musik wie eine Umarmung, ein Sound, der einen auffängt, trägt und sanft nach vorne schiebt. Am besten lässt sich das bei ‚Immer noch die Musik’ hören, der zweiten Single des Albums, die zudem eine Ahnung davon vermittelt, wie Frevert wieder ins Licht gefunden hat.

„Wenn die Sache dir zu nahe geht / dein Herz in Schutt und Asche liegt / ist da immer noch / immer noch die Musik“ – ‚Immer noch die Musik’

Textlich umkreisen die neuen Songs die großen Themen: Verlorenheit, innere Krise und die Suche nach dem Weiter, nach dem Weg zurück zum Glück. Dabei ist Frevert so klar wie nie zuvor. Es gibt keine doppelten Böden mehr und kaum noch Geschichten. Frevert beschreibt Zustände, die wir alle kennen, und die doch so schwer in Worte zu fassen sind. Vielleicht hat es auch deswegen so lange gedauert mit dem neuen Album. Einer der Songs heißt ‚Ich suchte nach Worten für etwas das nicht an der Straße der Worte lag’. Frevert hat sie gefunden. Und genau das ist die Kraft dieser Texte: Dass sie universelle, komplexe Gefühle einfangen, ohne sie mit Alltäglichkeiten zu banalisieren, dass sie ohne Sentimentalität oder Weinerlichkeit den Schmerzkern umkreisen und die Hörer da abholen, wo’s wehtut, sie sanft an die Hand nehmen und mitnehmen ins neue Licht, das man unweigerlich erblickt, „wenn man in die Dunkelheit eintaucht, als gäbe es nichts zu verlieren“ (‚Als könnte man die Sterne berühren’). Vor allem aber ist das alles so unverschämt leichtgängig und catchy, so voll von großen Melodien und herrlichen Harmonien, dass der Mann auch Suhaeli rückwärts singen könnte und das wären trotzdem alles Hits, zumindest heimliche.

Niels Freverts sechstes Album ist einer dieser seltenen Glücksfälle, wenn ein Musiker an den Nullpunkt kommt, sich und seine Kunst neu erfinden muss und dabei etwas erschafft, das wie das Protokoll seiner Transformation und Auferstehung wirkt und von universeller Bedeutung ist. Alles, was Niels Frevert ausmacht, der Kern seiner Kunst, ist hier kondensiert zu etwas Neuem, Erhabenem von dunkel schimmerndem Glanz. Der ewige Geheimtipp und Kritikerliebling erstrahlt im Putzlicht heller denn je.

www.nielsfrevert.net
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 26/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-07_homepage_cp_niels-2019-credit-benedikt-schnermann_ne.jpg (439 KB)

10.12.2019, Di Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

11.12. + 18.12.2016 um 15 Uhr
05. – 09. 12. 2016 um 9:30 Uhr
HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

10.12.2019, Di Kabarett/Comedy:  FiL *Ersatztermin*
  Untertitel  The Fil On The Hill
  Infotext  Für seine neue Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie."
"Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal".
"Und der bescheidenste Knabe des Universums - der bist du obendrein" hatte die Mutter da mit tränenerstickter Stimme hinzugefügt, "achte darauf, dass das die Leute auch bemerken."
So war Fil auf seinen Berg gestiegen (das ist ein metaphorischer Berg, so wie der Zauberberg, wobei, der ist, glaub ich, sogar ein echter Berg, eher wie der Schuldenberg. Müsste eigentlich ‚Schuldengrube’ heißen, oder? Fuck, ich check so viel, dass es raucht) und hatte sich die nächsten Jahrzehnte darauf konzentriert, nicht viel Wind um die eigene Großartigkeit zu machen.
Er wurde Komiker. Vielleicht der Beste, den es in Deutschland jemals gab. Auf jeden Fall der Bescheidenste.
Bis zu 150 Auftritte pro Jahr absolvierte er, die linksversiffteste selbstverwaltete Kulturhütte, die uncharismatischste Mehrzweckhalle, die umgebauteste Scheune in der trostlosesten Provinz waren ihm recht und billig. Auf jeder Hochzeit, jeder Abifeier, jeder Massenentlassung trat er auf. Wer ihn fragte, der wurde erhört.
Nur Fernsehangebote lehnte er ab. Alles was seinen Erfolg mehren könnte, mied er wie die Pest und tingelte stattdessen durch Pforzheim, Cloppenburg, Leer, Erkner, Schwedt, Schwachhausen, Keuchkirchen, Fleckseuchen und Hamburg.
In diesen Nestern gab er stets alles, schenkte sich nichts und machte so jeden Abend zu einem einzigartigen unwiederbringlichen Juwel.
Für die Leute, die halt zufällig grad da waren - selten mehr als zwei Dutzend.
"War ja erstaunlich gut" sagten diese einfachen Menschen hinterher und gingen wieder nach Hause zu ihren Internetroutern, ohne zu verstehen, was sie da gerade gesehen hatten.
Fil aber war glücklich. Er war glücklich, denn er konnte seine beiden großen Begabungen ausleben: Bescheidenheit und Genialität.
Schön wäre es, wenn ihn die gesamte Menschheit nun auch noch heiß und innig geliebt hätte, aber das hatte ja schon bei Jesus nicht funktioniert.
Und nun also wieder eine neue Show.
Wie jedes Jahr übrigens.
Anders als letztes Jahr.
Fügen Sie doch auch hinzu: Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.

«Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.» (Titanic)

«Er ist echt gut, obwohl er lustig ist.» (Hamburger Morgenpost)

www.fil-berlin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  Für seine Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie." "Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal". Und nun also wieder eine neue Show. Wie jedes Jahr übrigens. Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen. www.fil-berlin.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-10_Kl_0.04581100_1552473132.jpg (Web)
2019-12-10_0_homepage_cp_fil_2018u19cdanielporsdorf.jpg (1025 KB)
2019-12-10_1_bilder_cp_fil_2018und19cdanielporsdorf.jpg (1218 KB)

11.12.2019, Mi Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

11.12. + 18.12.2016 um 15 Uhr
05. – 09. 12. 2016 um 9:30 Uhr
HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

11.12.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.87321500_1513688859.jpg (Web)
2019-12-11_bilder_cp_pav_w18-00-00_frauenhaus.jpg (19 KB)

11.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.09657700_1539873863.jpg (Web)

11.12.2019, Mi Musikalische Lesung:  Ben Becker
  Untertitel  Der ewige Brunnen
  Infotext  Eine musikalische Lesung mit Ben Becker

Als Ben Becker aufgefordert wurde sich Gedanken zu machen über einen Abend ohne ausschweifende Theatermittel wie Bühnenbild und Kostüme, Band oder Orchester, welche er bei seinen sonstigen Lese-Aufführungen immer wieder und durchaus großartig zu inszenieren weiß, erinnerte er sich an eine alte Tradition aus seinem Elternhaus: Im Stile Tschechows wurden dort jedes Jahr zu Weihnachten Freunde und Künstler geladen um zu feiern, zu musizieren oder Texte vorzutragen. Besonders beliebt waren hierbei Deutsche Balladen, die immer mehr in Vergessenheit geraten. Becker hat sich vorgenommen diese von angeblicher Verstaubtheit zu befreien.

Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Ben Becker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung Deutscher Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um einige von Ben Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler.

„Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...“
Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“, aber auch minder bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag.

Der „Ewige Brunnen“ ist eine von Anfang an fesselnde, dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zum neuen Leben erwecken wird.

Begleitet wird Ben Becker am Piano von seinem langjährigen Freund und musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm.

www.benbecker.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 35 bis 46 €
AK 36 bis 47 €
  Infotext Programmheft  Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Ben Becker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung Deutscher Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um einige von Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler. Der „Ewige Brunnen“ ist eine dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zum neuen Leben erwecken wird. Begleitet wird Ben Becker am Piano von seinem Freund und Wegbegleiter Yoyo Röhm. www.benbecker.de
  Presse-Dateien  

2019-12-11_homepage_cp_bb01_copyright_arne_meister.jpg (4392 KB)

12.12.2019, Do Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

11.12. + 18.12.2016 um 15 Uhr
05. – 09. 12. 2016 um 9:30 Uhr
HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

12.12.2019, Do Lesung:  Rocko Schamoni
  Untertitel  Große Freiheit
  Infotext  Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.

Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.

Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

Roman, erschien am 18.02.19 im Hanser Verlag

www.rockoschamoni.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/18 €
  Infotext Programmheft  Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Hamburger Viertel St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler durch die Straßen. 1962 verschlägt es Wolfgang „Wolli“ Köhler auf den Kiez. Der junge Mann ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis. Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende „Wolli“ und der Großen Freiheit als Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität. Zeitgeschichte, brillant erzählt, fesselnd und amüsant. www.rockoschamoni.de
  Presse-Dateien  

2019-12-12_homepage_cp_1dorlebahlburg.jpg (982 KB)

13.12.2019, Fr Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

11.12. + 18.12.2016 um 15 Uhr
05. – 09. 12. 2016 um 9:30 Uhr
HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

13.12.2019, Fr Theater:  Schmidt's Katzen
  Untertitel  Christmas Special
  Infotext  Bei diesem improvisierten Christmas Special bleibt kein Geschenk in der Verpackung und keine Socke am Kamin! Wild, spontan und mit Liebe zum Christmas-Trash improvisieren Schmidt’s Katzen ein Bühnenchaos der Superlative rund um den ganz normalen Weihnachtswahnsinn. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.
Kling, Katze, klingelingeling.

Musikalisch begleitet werden die Damen von Jannis Kaffka und Martin Renner.

www.schmidtskatzen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 15,20 €
AK 16/13 €
  Infotext Programmheft  Bei diesem improvisierten Christmas Special bleibt kein Geschenk in der Verpackung und keine Socke am Kamin! Wild, spontan und mit Liebe zum Christmas-Trash improvisieren Schmidt’s Katzen ein Bühnenchaos der Superlative rund um den ganz normalen Weihnachtswahnsinn. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.
Kling, Katze, klingelingeling.
Musikalisch begleitet werden die Damen von Jannis Kaffka und Martin Renner.
  Presse-Dateien  

2019-12-13_homepage_cp_schmidts_katzen_c_daniel_m._kunzfeld.jpg (380 KB)

13.12.2019, Fr Comedy:  Tamika Campbell
  Untertitel  Straight Outta Campbell
  Infotext  Nach Ihrem Erfolgsprogramm „Boom“ ist Tamika Campbell endlich zurück mit ihrem zweiten Solo „Straight outta Campbell“ und legt auch weiterhin humorvoll den Finger in die Wunden unserer Zeit.

Die gebürtige New Yorkerin entführt den Zuschauer auf eine Reise durch ihr ereignisreiches Leben und deckt dabei die Absurditäten, Widersprüche und Banalitäten unseres Alltags auf. Tamika geht niemals den leichten Weg und beschränkt sich nicht auf gegebene Wahrheiten. Den Hindernissen in ihrem Leben begegnet sie mit Stärke und Liebe und lässt sich dabei niemals in die Opferrolle drängen – egal welche Steine ihr in den Weg gelegt werden, sie meistert die schwere deutsche Sprache trotz all ihrer Widersprüche wie „Hallenfreibad“ oder „weniger ist mehr“.

Ein Abend mit Tamika ist wie ein Power-Workout für den inneren Schweinehund. Aber Vorsicht: Tamikas positive Energie ist ansteckend! Das Brooklyn Girl ist schlagfertig wie kaum eine Zweite, schließlich sind ihre Pointen ebenso zielsicher wie überraschend.
Als internationale Comedian hat Tamika das Publikum bereits in Englisch, Arabisch, Türkisch und Hindi bespaßt. Ob Quatsch Comedy Club, Ladies Nights, RebellComedy oder Comedy Central – Tamika hat auf allen großen Bühnen des Landes gespielt und ihr Repertoire mittlerweile sogar um Lieder und Gedichte erweitert. Macht euch also auf Überraschungen gefasst!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  Nach Ihrem Erfolgsprogramm „Boom“ ist Tamika Campbell endlich zurück mit ihrem zweiten Solo „Straight outta Campbell“ und legt auch weiterhin humorvoll den Finger in die Wunden unserer Zeit. Die gebürtige New Yorkerin entführt den*die Zuschauer*in auf eine Reise durch ihr ereignisreiches Leben und deckt dabei die Absurditäten, Widersprüche und Banalitäten unseres Alltags auf. Ein Abend mit Tamika ist wie ein Power-Workout für den inneren Schweinehund. Aber Vorsicht: Tamikas positive Energie ist ansteckend! Das Brooklyn Girl ist schlagfertig wie kaum eine Zweite, schließlich sind ihre Pointen ebenso zielsicher wie überraschend. www.facebook.com/TamikaCampbellComedy
  Presse-Dateien  

2019-12-13_homepage_cp_pressefoto_1.jpg (3052 KB)

14.12.2019, Sa Theater:  theaterwerkstatt: Engel, Schaf und Nashorn
  Untertitel  eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter
  Infotext  Gruppenvorstellung nach Voranmeldung im Theater, Empfehlung: Mindestalter 5

Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und steht unter Zeitdruck. Daher ist er auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. So machen sich die drei Gefährten wider Willen – anfangs einander misstrauisch beäugend – auf die Reise. Doch je länger sie gemeinsam unterwegs sind, desto deutlicher treten ihre Schwächen, Wünsche und wahren Absichten zu Tage.

Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, Engelsstaub- und -aura, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.

Gelesen und gespielt von Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski

HannoverAktivPass Besitzer*innen haben freien Eintritt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 7,60 €
AK 8,00 €
  Infotext Programmheft  Eigentlich hat Putt, der kleine Engel, Wichtigeres zu tun, als sich um ein humpelndes, schwarzes Schaf zu kümmern und einem großspurigen, asthmatischen Nashorn zu folgen. Doch Putt ist flügellahm und auf das Rhinozeros angewiesen, um möglichst schnell auf dem Landweg nach Bethlehem zu gelangen. Auf amüsante Art erfährt man in diesem abenteuerlichen Roadtrip nicht nur Grundsätzliches über Himmel und Hölle, sondern auch über Vertrauen, Gewissen und Freundschaft. Das ungewöhnliche Trio ist am Ende auf wundersame Weise zusammengeschweißt und verbündet sich gegen die dunklen Mächte.
mit: Matthias Alber, Heino Sellhorn (auch live am Kontrabass) & Sabine Trötschel
Inszenierung & Ausstattung: Elke Cybulski
  Presse-Dateien  
 
2016-12-05_TW_0_0.22931000_1467121963.jpg (Web)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13497839_1147745125297947_73978437992414.jpg (178 KB)
2016-12-05_0_TWH-Buehne_1_13522999_1147747801964346_56896420284802.jpg (269 KB)

15.12.2019, So Comedy:  Özcan Cosar
  Untertitel  Old School – die Zukunft kann warten
  Infotext  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal!

In seinem neuen Solo „Old School – Die Zukunft kann warten“ zeigt Özcan Cosar, dass er mit der Zukunft nichts am Hut hat, lieber im Heute lebt und das Vergangene gerne auf die Schippe nimmt.

Er blickt mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita als kultureller Zwitter, cooler Breakdancer, der Russengangs in Schach hält, oder multitalentierter Sohn, mal auf Abwegen, mal auf Kuschelkurs mit dem Vater. Dabei spannt er den Bogen weit über die eigene Geschichte hinaus, gestaltet historische Details neu – ja, stellt sie sogar auf den Kopf und malt sich die erste Mondlandung in türkischer Variante aus.

Was für ein Schalk! Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle und Situationskomik. Özcan Cosar zeigt einmal mehr seine große Beobachtungsgabe, sein schauspielerisches Talent, seine Kreativität und Spontanität.

cosar.tv
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,10 €
AK 28,00/23,00 €
  Infotext Programmheft  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal! Er lebt lieber im Heute und nimmt die Vergangenheit vergnüglich auf die Schippe. So blickt er mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita, als kultureller Zwitter, cooler Breakdancer, der Russengangs in Schach hält, oder multitalentierter Sohn, mal auf Abwegen, mal auf Kuschelkurs mit dem Vater. Dabei spannt er den Bogen weit über die eigene Geschichte hinaus, gestaltet historische Details neu – ja, stellt sie sogar auf den Kopf und malt sich die erste Mondlandung in türkischer Variante aus. Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle. Es gibt viel zu lachen! www.cosar.tv
  Presse-Dateien  

2019-12-15_homepage_cp_bild1.jpeg (2300 KB)

18.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

18.12.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Alfons
  Untertitel  Jetzt noch deutscherer
  Infotext  Wer hätte gedacht, dass ein einzelner Brief so viel Chaos anrichten könnte …?!

„Sie leben schon sehr lange in Deutschland - möchten Sie deutscher Staatsbürger werden?“
Was für eine Frage - völliger Unsinn! „Ich hatte mir diese Frage noch nie gestellt. Ich habe mir den Brief erstmal genau angeguckt, denn ich habe gelernt: Man muss in Deutschland aufpassen, seitdem Gutenberg im 15. Jahrhundert das Kleingedruckte erfunden hat. Vielleicht steht da ja, Deutschsein ist im ersten Jahr kostenlos, aber dann ...“ Aber nichts, kein Kleingedrucktes, keine Werbung, stattdessen offizielle Amtspost.
„Ich dachte mir: Deutscher werden - warum eigentlich nicht? Aber gleichzeitig auch: Warum eigentlich? Sie müssen wissen, Franzose UND Deutscher, das ist ein Widerspruch in sich: Deutsche sind diszipliniert, pünktlich und effizient - Franzosen sind … normal!“ Bei Alfons aber ist auf einmal nichts mehr normal: Gerade noch war man erfolgreicher rasender Reporter mit Trainingsjacke und Puschelmikro, und plötzlich gerät alles aus dem Gleichgewicht …
In seinem neuem Programm erzählt Alfons die Geschichte seiner Deutschwerdung, von den zauberhaften, sonnigen Kindheitstagen in Frankreich bis hin zum betörend samtigen Grau deutscher Amtsstuben.

Und Alfons kommt nicht allein, sondern in überaus charmanter Begleitung: Untermalt und umspielt von der Sängerin Julia Schilinski wird seine Geschichte immer wieder zum musikalischen Pas de deux, mal humoristisch, mal nachdenklich, oft völlig überraschend.

„Alfons - Jetzt noch deutscherer“ ist eine wunderbare Mélange aus Comedy, Theater und Kabarett - und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten. Ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei Alfons erleben.

alfons-fragt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 27,30 €
AK 20/17 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  In seinem neuem Programm erzählt Alfons die Geschichte seiner Deutschwerdung, von den zauberhaften, sonnigen Kindheitstagen in Frankreich bis hin zum betörend samtigen Grau deutscher Amtsstuben. Und Alfons kommt nicht allein, sondern in charmanter Begleitung: Untermalt von der Sängerin Julia Schilinski wird seine Geschichte zum musikalischen Pas de deux, mal humoristisch, mal nachdenklich, oft völlig überraschend. „Jetzt noch deutscherer“ ist eine wunderbare Mélange aus Comedy, Theater und Kabarett. Ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei Alfons erleben. www.alfons-fragt.de
  Presse-Dateien  

2019-12-18_homepage_cp_alfons_-_jetzt_noch_deutscherer_gross_13.jpg (229 KB)

19.12.2019, Do Comedy:  Die Steptokokken
  Untertitel  Grippenspiel
  Infotext  Witzig, spritzig, KULT!

Alle Jahre wieder verabreichen Die Steptokokken ihrem Publikum eine wohldosierte Mischung aus Medizin und Comedy im weihnachtlichen Kostüm.
Da steppen die Tannenbäumchen, rocken die Blockflöten und grooven die Keksdosen in Stomp-Manier. Es wird besinnlich beschert, wohlüberlegt krank gefeiert und das altbekannte Spiel an der Krippe ganz neu inszeniert.
Mit scharfem Wortwitz, charmanter Clownerie und viel Musik rückt das Duo dem Harmoniediktat zu Leibe.
Hier werden keine Orgeln gespielt, sondern Organe besungen und zwei Krankenschwestern der Intensivstation präsentieren ihre ganz eigene Weihnachts-TopTen. So kommt das Grippenspiel einem mal spanisch, mal schwedisch, mal medizinisch vor.
Das 90-minütige Abendprogramm von und mit Inken Röhrs und Elisa Salamanca besticht durch seine Vielseitigkeit und wirft einen heiter-satirischen Blick auf das Fest der Liebe.

Zu Risiken und Nebenwirkungen:
Geben Sie sich nicht mit einer herkömmlichen Grippe zufrieden,
nehmen Sie …
DIE STEPTOKOKKEN – nie war eine Infektion so verlockend!


www.steptokokken.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  Alle Jahre wieder verabreichen Die Steptokokken ihrem Publikum eine wohldosierte Mischung aus Medizin und Comedy im weihnachtlichen Kostüm. Da steppen die Tannenbäumchen, rocken die Blockflöten und grooven die Keksdosen in Stomp-Manier. Es wird besinnlich beschert, wohlüberlegt krank gefeiert und das altbekannte Spiel an der Krippe ganz neu inszeniert. Hier werden keine Orgeln gespielt, sondern Organe besungen und zwei Krankenschwestern der Intensivstation präsentieren ihre ganz eigene Weihnachts-TopTen. Das Programm von und mit Inken Röhrs und Elisa Salamanca besticht durch seine Vielseitigkeit und wirft einen heiter-satirischen Blick auf das Fest der Liebe. www.steptokokken.de
  Presse-Dateien  

2019-12-19_homepage_cp_die_steptokokken_grippenspiel_2018_1-min.JPG (1109 KB)
2019-12-19_homepage_cp_die_steptokokken_grippenspiel_2018_3-min.JPG (1572 KB)

20.12.2019, Fr Lesung:  Heinz Strunk
  Untertitel  Nach Notat zu Bett - Die Heinz Strunk Show
  Infotext  2019 heißt es bei Heinz Strunk wieder Showtime at it's best: Der Gagbomber von der Waterkant dreht diesmal am ganz großen Rad. In seiner unvergleichlichen Art verquickt er High-End-Literatur, moderne Musik und visuelle Schlüsselerlebnisse zu einem einzigartigen Mixtum Compositum.

Das Buch: Drei Jahre lang hat er öffentlich Tagebuch geschrieben, in der „Titanic“, es fing an als eine Art Parodie auf Diarien bedeutungsvoller Schriftsteller ("Nachmittags eine Gabe von Thee"), entwickelte jedoch bald ein ganz eigenes Leben in einem weiten Feld zwischen unernster Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn. In "Nach Notat zu Bett" bringt Heinz Strunk hier weltenweit Entferntes zusammen: "Alltagsbeobachtungen", Lektüren anderer Autoren, Privatfernsehabende bei viel Alkohol, Aphorismen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne "Karrieretipps", manchmal auch Poesie. Damit ist die "Intimschatulle" ganz große Humoristenklasse und in dieser Form ohne Vorbild.
Die Presse: „Tatsächlich bietet die „Titanic“ zur Zeit kaum Lesenswerteres“ (konkret).
"Ein verlässlicher monatlicher Segen" (Spiegel Online).

Zweiter großer Showbaustein ist das Album "Aufstand der dünnen Hipsterärmchen", in dem sich „Beats und Burger“ (Heinz Strunk) ein fettes und vor allem lautes Stelldichein geben. Achtung: Der Meister spielt erstmalig wieder Saxophon getreu dem Motto: BRING DA SA(E)XOPHONE BACK TO PORN. Aber das Allergeilste zum Schluss: Strunks erster Kalender mit ihm als einzigem Motiv: "Fantasy 40 +". Heinz itself in 12 aufregenden, den erotischen Bedürfnissen betagterer Menschen angepassten, sanft sexualisierenden Posen. Ein Mann in den späten Fünfzigern zeigt - nicht ohne Koketterie, dafür aber mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern -, was er „hat“. Das alles und viel mehr präsentiert Heinz Strunk auf dem Zenit seines Könnens im Showschaltjahr 2019.

“Nach Notat zu Bett” erscheint im August bei Rowohlt.

„Aufstand der dünnen Hipsterärmchen“ erscheint als LP/CD im August bei Audiolith.

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernsehshow. Sein Debut „Fleisch ist mein Gemüse“ verkaufte sich mehr als eine halbe Million Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauffolgenden Bücher des Autors wurden zu Bestsellern. Heinz Strunk war in den frühen Siebzigern Gründungsmitglied von „Fraktus“, den Erfindern von Techno, die 2013 ein sagenhaftes Comeback feierten. Für seinen 2016 erschienen „Der goldene Handschuh“ wurde er für den Leipziger Buchpreis nominiert und mit dem Wilhelm-Raabe-Buchpreis ausgezeichnet. Die kongeniale Verfilmung von Fatih Akin feierte auf der Berlinale 2019 ihre Premiere. 2017 erschien der Roman über sein Alter Ego „Jürgen“, dessen Verfilmung in der ARD zur Primetime lief und mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde.

Präsentiert von Faust e.V.!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-20_homepage_cp_heinz_strunk_2019_c_dennis_dirksen.jpg (841 KB)

27.12.2019, Fr Lesung:  Max Goldt liest
  Untertitel  Lesung neuer und alter Texte
  Infotext  "Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."
Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten."
Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

"Max Goldt zu hören ist doppelter Genuss, denn seine Kolumnen sind eigentlich 'Lyrics', die des Interpreten bedürfen."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Nur wenig geht über die Texte von Max Goldt, höchstens die Lesung der Texte von Max Goldt durch Max Goldt. Besser geht’s nicht."
Westfalenpost

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

www.katzundgoldt.de

Fotos: ©Axel Martens
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. "Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."
(Daniel Kehlmann) www.katzundgoldt.de
  Presse-Dateien  

2019-12-27_homepage_cp_3a.martens.jpg (1856 KB)

29.12.2019, So Konzert:  Erika Stucky
  Untertitel  Stucky sings the Blues
  Infotext  Sie wolle immer wieder raus aus ihrer Komfortzone, sagt die Sängerin und Performerin Erika Stucky. Und – wagt nun den Sprung von ihrer schweizerischen Jodel-Vergangenheit hin zu ihren amerikanischen Blues-Wurzeln. Zurück zum einfachen Song, zur ursprünglichen Emotion ohne Zuckerguss: STUCKY SINGS THE BLUES!

Geboren in den Sechziger Jahren in San Francisco, erlebte sie die Hippiezeit, den Summer of Love, die Happenings und die Konzerte im Golden Gate Park. In den Siebzigern kehrte sie mit der Familie in die Heimat ihrer Eltern zurück: ins Oberwallis, wo die Erwachsenen nicht mit bunten Jupes und farbigen indischen Kettchen rumliefen, sondern mit Schaufeln und Rechen, Wollsocken und Kappen.

Die Anspielung auf Billie Holidays Meilenstein „Lady Sings the Blues“ kommt nicht von ungefähr. Wie bei Billie Holiday schreibt Erika Stucky mit ihrem neuen Projekt ihre Biographie fort. „Die Musik, mit der man aufwächst, die hat man in sich, das ist der Fundus, aus dem man schöpft. Was man als Kind musikalisch ‘gegessen’ hat, dünstet man als Erwachsener aus“, sagt Erika Stucky.

Über ihre Biographie versucht sie nun, eine Brücke von Blues zum Jodel zu bauen, ihren eigenen Swiss Blues zu finden. „Blues ist für mich ein Urgefühl, SEHR nahe beim Jodeln, beim urigen Zäuerli“, beschreibt Erika Stucky den Sprung von der einen zur anderen musikalischen Welt.

Das Projekt ist noch in Entwicklung. Wie es klingen wird, wird man an der Premiere im Dezember erstmals erfahren. Zu erwarten ist, dass Erika Stucky Puristen wieder vor den Kopf stossen wird, wie schon als sie den Jodel aus den traditionellen Fesseln befreite und mit komplexen Rhythmen und mit schrägen Geschichten verband. Neben ihren eigenen neuen Songs holt sie sich Hilfe bei Bob Dylan, den Stones, Charlie Mingus, Howling Wolf und Henry Purcell.


Einen wichtigen Schritt raus aus der klassischen Blues-Welt macht Erika Stucky in ihrem neuen Projekt schon mit der Besetzung ihrer Band. Es ist keine Standard-Formation mit Gitarre, Bass und Schlagzeug. Sie begnügt sich mit zwei Gitarristen. Aber welchen: den beiden hochkarätigen Briten Terry Edwards und Paul Cuddeford.

Terry Edwards begleitete Erika Stucky schon in frühen Projekten. Er spielt als Multiinstrumentalist auch Saxophon, Trompete, Bass und Melodica, bringt also all die Farben mit, die Erika Stuckys Musik ausmachen. Seine musikalischen Erfahrungen holte er sich u.a. bei Madness, Tindersticks, PJ Harvey, Nick Cave, The Jesus and the Mary Chain, Tom Waits und anderen mehr.

Paul Cuddeford’s musikalische Vita wiederum liest sich wie das Who is Who der britischen Musikszene: Bob Geldof, Sir Tom Jones, Ian Hunter (Mott The Hoople), Steve Harley & Cockney Rebel, The Pogues, Holy Holy (featuring Tony Visconti, Woody Woodmansey and Glenn Gregory), Marti Pellow, Robin Gibb, Pete Wylie (The Mighty Wah), Steve Norman (Spandau Ballet), Daphne Guinness, Mark Nevin (Fairground Attraction), Reeves Gabrels (David Bowie, the Cure) and Lisa Ronson.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-29_homepage_cp_stucky-blues.jpg (1983 KB)

Januar 2020
08.01.2020, Mi Konzert:  füenf
  Untertitel  005 im Dienste Ihrer Mayonnaise
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

09.01.2020, Do Kabarett/Comedy:  5. Hannoversche Lachnacht - Jubiläum
  Untertitel  Best Of mit Special Guest
  Infotext  Es wird wieder gelacht in Hannover! Es wartet erneut ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie!

Moderator Ole Lehmann kennt Hannover gut und lange. Schon vor der Hannoverschen Lachnacht war er oft in der Stadt an der Leine zu Gast und deshalb gelingt es ihm immer wieder, die passenden Gäste mitzubringen. Zum Fünfjährigen hat er sich allerdings selbst ein Geschenk gemacht: Aus den ersten vier Lachnächten lädt er nochmal vier Gäste ein, die das Publikum in Hannover schon einmal zum Ausrasten gebracht haben. Alle haben neue Nummern im Gepäck und kommen gerne wieder.
www.olelehmann.de

Ausbilder Schmidt meint: Weltweit hat das Luschen-Virus zugeschlagen. Aber er kann uns zeigen, wie man damit leben kann. Er ist der Erlöser. Die Männer verweichlichen zusehends. Dies wissen wir spätestens seit der "Männergrippe". Eben noch im Garten Holz gehackt bei Minus 20 Grad, zack "Männergrippe" und man hört tagelang ein leises Gejammere oder ein röchelndes "Mutti, Mutti hilf mir, ich sterbe". Ja klar, die Zeiten ändern sich. Früher ging der Mann zur Jagd und das reichte auch! Heute muss er alles können und darf dabei aber nicht verlieren, was ihn ausmacht: männlich sein! Lange auf dem Klo sitzen, Zahntuben auflassen, sich mal prügeln, Bier trinken, im Keller seinen Hobbies nachgehen, grillen und einfach mal nicht reden müssen! Wer sich täglich beim Bund mit Luschen, Warmduschern und Waldorfschülern rumärgern muss, der weiß, was hier zu tun ist. Und eben das zeigt er uns. Ausbilder Schmidt, die Anti-Lusche!
www.ausbilder-schmidt-live.de

Patrizia Moresco erhebt sich wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst. Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben, mutieren zu Smartphone-Zombies. Den Blick statt auf die Welt aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt, ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders, Quality time inklusiv. Coffee to go und Red Bull halten uns auf Trab und zum Entspannen hecheln wir ins Yoga. Selbstverwirklichung ist keine Option mehr, sondern Pflicht! Und das bitte zackig, irgendwo zwischen Gärtnern und Burn out, damit man noch mit dem Thermomix App eine vegan glutenfreie Suppe kochen kann. Wir sollen selbstkritisch sein, uns aber akzeptieren wie wir sind, ehrgeizig wie Spitzensportler, dabei gelassen wie ein Zen-Mönch, die Wut niemals unterdrücken, aber immer positiv denken. Irgendwann hat doch die Optimierung ihren Zenit überschritten. Kein Wunder, dass wir aussterben, sexy geht anders.
www.patriziamoresco.de

Lutz von Rosenberg Lipinsky ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“ und hat ein reichhaltigen Panikangebot zusammengestellt. Viele sind davon vorerst überfordert, doch Lutz von Rosenberg Lipinsky kann helfen gegen die Aufruhr in Deutschland und die jeden Morgen wiederkehrende Frage: Worüber regen wir uns heute auf? Und: Womit fangen wir an? Flüchtlinge oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Angeblich ernähren wir uns falsch, werden aber auch immer älter. Angeblich werden wir immer älter, aber sterben auch aus. Angeblich sterben wir aus - aber wir sollen trotzdem vorher noch die Umwelt retten. Er erforscht seit Jahren die German Ängste und sorgt für befreiendes Lachen über diese und gibt nicht zuletzt die Politik der Lächerlichkeit preis.
www.von-rosenberg-lipinsky.de

el mago masin – der smart lächelnde Hüne mit den Dreads steht für Anarchokomik und -wahnwitz, und das auf der Bühne, in Rundfunk und Fernsehen mit Erfolg um Erfolg seit nun schon zwei Programmen. Tief verstrickt in alltäglichen und gerade nicht alltäglichen Nonsens rückt der virtuose Gitarrist und Wortakrobat den Begriff Liedermacher in ein ungewohntes, aber angenehm verrücktes Licht.
elmagomasin.de

Matthias Brodowy ist der Ehrengast des Jubiläumsabends! Der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) kommt nicht nur als Grußonkel, sondern bringt auch noch die ein oder andere Nummer mit. Ehrensache!
www.brodowy.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 26,20 €
AK 20/17 bis 27/23 €
  Infotext Programmheft  Es wird wieder gelacht in Hannover! Es wartet erneut ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie!

Moderator Ole Lehmann kennt Hannover gut und lange. Zum Fünfjährigen Jubiläum hat er sich selbst ein Geschenk gemacht: Aus den ersten vier Lachnächten lädt er nochmal vier Gäste ein, die das Publikum in Hannover schon einmal zum Ausrasten gebracht haben. Alle haben neue Nummern im Gepäck und kommen gerne wieder. Es kommen Ingmar Stadelmann, Patrizia Moresco, Lutz von Rosenberg Lipinsky , El Mago Masin und als besonderer Jubiläumsgast Matthias Brodowy.
  Presse-Dateien  

2020-01-09_homepage_cp_ausbilder-schmidt_c_timo-mu_776ller_1.jpg (614 KB)
2020-01-09_homepage_cp_el-mago-masin_fotograf-andre-paulsen_2.jpg (767 KB)
2020-01-09_homepage_cp_lutz-von-rosenberg-lipinsky_fotograf-gen.jpg (1351 KB)
2020-01-09_homepage_cp_matthias-brodowy_fotograf-tomas-rodrigue.jpg (3098 KB)
2020-01-09_homepage_cp_ole-lehmann_fotograf-kikephotography_2-m.jpg (1307 KB)
2020-01-09_homepage_cp_patrizia-moresco_fotografin-christine-fe.jpg (574 KB)

10.01.2020, Fr Kabarett:  Florian Schroeder
  Untertitel  Schluss jetzt! Der satirische Jahresrückblick
  Infotext  Deutschland am Ende des Jahres: ein gespaltenes Land. Auf der einen Seite die Schwarzseher, Untergangsfanatiker und Spießer. Und auf der anderen Seite: SIE! Denn Sie haben Humor. Sie lachen das Jahr weg, statt zu nörgeln und zu jammern. Sie sagen: Auch schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, denn Sie gehen zu „Schluss jetzt!“, Florian Schroeders brandneuem Jahresrückblick.

Schroeder analysiert, kommentiert und parodiert. Von der großen Politik bis zu den kleinen Ereignissen des Alltags. Zwölf Monate in zwei Stunden – schnell, lustig, böse und keine Sekunde langweilig. Und das Beste: Es wird nicht gesungen, nicht geschunkelt und Heizdecken gibt es auch keine. Dafür aber Satire, Comedy und jede Menge Spaß.
Rufen Sie einen Abend lang „Schluss jetzt!“ und lachen Sie über den Wahnsinn eines ganzen Jahres. Denn Schroeder, das ist ein Typ, der kämpft für Sie: mal mit dem Florett, mal mit dem Hammer, aber immer auf den Punkt. Am Ende des Abends werden Sie sagen: Schluss jetzt? Nee, mehr davon! Aber klar – im nächsten Jahr dann!

www.florian-schroeder.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 21/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Florian Schroeder analysiert, kommentiert und parodiert. Von der großen Politik bis zu den kleinen Ereignissen des Alltags. Zwölf Monate in zwei Stunden – schnell, lustig, böse und keine Sekunde langweilig. Und das Beste: Es wird nicht gesungen, nicht geschunkelt und Heizdecken gibt es auch keine. Dafür aber Satire, Comedy und jede Menge Spaß.
https://www.florian-schroeder.com
  Presse-Dateien  

2020-01-10_homepage_cp_fschroeder_c_frankeidel.jpg (2916 KB)
2020-01-10_homepage_cp_schroeder_c_frankeidel.jpg (2815 KB)

11.01.2020, Sa Kabarett/Comedy:  Die Bert Engel Show
  Infotext  Gemeinsam mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik präsentiert Matthias Brodowy einen Theaterabend der besonderen Art: Kabarett und Entertainment mit Menschen und Puppen.

Die Presse nannte es “einen kleinen Geniestreich” und “grandioses Puppentheater für Erwachsene”.

www.brodowy.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 26,20 €
AK 20/17 bis 27/23 €
  Infotext Programmheft  Gemeinsam mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik präsentiert Matthias Brodowy einen Theaterabend der besonderen Art: Kabarett und Entertainment mit Menschen und Puppen.

Die Presse nannte es “einen kleinen Geniestreich” und “grandioses Puppentheater für Erwachsene”.
  Presse-Dateien  

2020-01-11_homepage_cp_0_homepage_cp_plakat_2013-1.jpg (481 KB)

12.01.2020, So Comedy:  CAVEMAN
  Untertitel  Du sammeln. Ich jagen!
  Infotext  Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Sein brillanter Monolog über die komplizierte und vergnügliche Beziehung zwischen Mann und Frau gastierte in den Vereinigten Staaten vor Hunderttausenden von Besuchern. Danach trat der moderne Höhlen­mann seinen weltweiten Siegeszug an, acht Millionen Menschen in 42 Ländern haben die Inszenierung gesehen.
Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können.
Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!
Ein Stück von Theater Mogul, Berlin

www.cavemanshow.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Ein Stück von Theater Mogul, Berlin.
www.cavemanshow.de
  Presse-Dateien  

2020-01-12_homepage_cp_key_quadrat.jpg (1046 KB)

15.01.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

15.01.2020, Mi Lesung:  Thees Uhlmann
  Untertitel  Sein neues Buch „Die Toten Hosen“ erzählt von einer 30 Jahre währenden Liebe.
  Infotext  Ein handgeschriebener Zettel am Schwarzen Brett seiner Schule – „Wer will mit zum Toten-Hosen-Konzert nach Hamburg? Bus wird organisiert. Eintragen!“ – markiert den Beginn eines Orkans, der Thees Uhlmann aus der Ödnis ins Paradies wirbelt. Es ist 1988 und wer wie Thees Uhlmann zwischen Helmut Schmidt und Angela Merkel als Punk in Deutschland aufwächst, der liebt die Toten Hosen für immer. Und lernt fürs Leben: „Befehl an alle! Bleibt besser klug.“ Thees Uhlmann erzählt von einer Liebe, die seit 30 Jahren währt, von einer Freundschaft, die entstanden ist, von gemeinsamen Konzerten und Fußballausflügen und dem Blitz der Erkenntnis in den bizarrsten Situationen. Das Buch „Die Toten Hosen“ erscheint am 10.10.

Thees Uhlmann, geboren 1974 in Hemmoor bei Cuxhaven, ist Musiker und Autor. Mit seiner Band Tomte und als Solokünstler feiert er große Erfolge, sein neues Album „Junkies & Scientologen“ erschien im September. „Sophia, der Tod und ich“ (2015) war sein erster Roman. Uhlmanns Debüt begeisterte Kritik und Publikum, wurde ins Niederländische und Französische übersetzt und fürs Theater adaptiert.

Der Saal ist bestuhlt; freie Platzwahl.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,50 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-15_homepage_cp_20200115_thees_uhlmann_1_cingo_pertram.jpg (647 KB)

16.01.2020, Do Lesung:  Axel Hacke liest und erzählt
  Untertitel  Lesung neuer und alter Texte
  Infotext  Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel:tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung, darunter auch die ganz aktuellen der vergangenen Monate, dazu einen Stapel von Büchern, jenes zum Beispiel über die sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu dem heiter-philosophischen Die Tage, die ich mit Gott verbrachte. Und natürlich geht es, in erster Linie und sehr ausführlich, um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-witzige Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

„Ich mag sowieso, was und wie er schreibt. Ich finde, Axel Hacke ist immer mitten im Leben, in seinem eigenen und auch im Leben der Anderen. Er spricht mir aus dem Herzen.“Christine Westermann in der NDR Talk Show vom 16.08.19

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mit
seiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“ Badische Neuste Nachrichten 14.12.18

„Wie er da so locker im Scheinwerferlicht auf der Bühne sitzt, ohne Moderator, nur mit seinem Erzähltalent, wie er
Pointe um Pointe setzt, da dürfte auch jenen, die ihn zum ersten Mal erleben, schnell klar sein, dass dieser Mann ein
Profi in Sachen Dramaturgie ist, mit dem Gespür für feine Ironie, der nichts anbrennen lässt.“ FAZ 11.04.18


Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne
„Das Beste aus aller Welt", die er seit Jahrzehnten jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitung
veröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Über den Anstand in
schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ sind Bestseller. Seine Arbeit wurde unter
anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen, dem Theodor-Wolff-Preis und zuletzt
dem Ben Witter-Preis 2019 ausgezeichnet. Im August 2019 erschien „Wozu wir da sind. Walter Wemuts
Handreichungen für ein gelungenes Leben“.

www.axelhacke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 17,40 bis 24,00 €
AK 18/15 bis 25,00/21 €
  Infotext Programmheft  Erlebt eine einzigartige Lesung von Axel Hacke. Ohne Tisch, ohne Lampe und und Wasserglas, dafür aber mit vielen Geschichten über das Leben, seine Arbeit und all das, was er so geschrieben hat. Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz.
https://www.axelhacke.de
  Presse-Dateien  

2020-01-16_homepage_cp_1thomasdashuber.jpg (1065 KB)

17.01.2020, Fr Konzert:  Barock
  Untertitel  Europas größte AC/DC Tribute Show!
  Infotext  Die Profi-Musiker kommen dem Original so nahe wie keine andere Tribute-Band, denn Sie spielen nicht nur die gleichen Instrumente wie ihre Idole, sondern haben deren Performance genauestens studiert um dem Zuschauer eine detailgetreue Show zu bieten.

Auch visuell hat BAROCK einiges zu bieten: So kommen unter anderem bis zu acht der legendären Kanonen sowie die überdimensionale „Hells Bell“ zum Einsatz – je nachdem, was in den jeweiligen Locations möglich ist. Das musikalische Repertoire umfasst alle bekannten Songs sowie viele Album-Tracks, die AC/DC selbst niemals live gespielt hat. Ganz egal ob Stadthalle, Festzelt oder Open Air – die Band mit verwandelt jeden Spielort in einen Rock-Olymp. „Wer unsere Show besucht, erlebt puren, energiegeladenen, schweißtreibenden Rock ́n ́Roll!“, so Lead-Gitarrist Eugen Torscher …und das begeistert nicht nur eingefleischte AC/DC-Fans!

Präsentiert von sun*day entertainment!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 28,40 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-17_homepage_cp_barock-hp.jpg (276 KB)

19.01.2020, So Lesung:  Ronja von Rönne
  Untertitel  Heute ist leider schlecht
  Infotext  »Positiv denken ist sehr in. Dabei ist das großer Unsinn. Wenn man zum Beispiel sehr einsam ist, hilft es auch nicht, sich einzureden, man sei eigentlich nur die kleinste Polonaise der Welt. Es macht mehr Freude, sich einzureden, man sei allein und nicht etwa ein sehr exklusives Clübchen.« In diesem Buch erfahren sie eine ganze Menge und was dagegen hilft.

»Ronja von Rönne ist [...] der neue Stern am Himmel des deutschen Popliteratentums.« Deutschlandradio Kultur

Ronja von Rönne, 1992 in Berlin geboren, schreibt für die ›Welt am Sonntag‹. 2016 erschien ihr erster Roman »Wir kommen«. Sie lebt in Berlin und Grassau.

sudelheft.blogspot.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-19_homepage_cp_af_von_roenne_ronja_druck6.jpg (982 KB)

20.01.2020, Mo Kabarett/Comedy:  Ilka Bessin
  Untertitel  „Abgeschminkt - und trotzdem lustig"
  Infotext  Ilka Bessin ist wieder da. Deutschlands sexiest woman alive hat den pinken Jogger und den blonden Plastikfiffi an den Nagel gehängt und kehrt 2020 mit ihrem Soloprogramm „Abgeschminkt“ zurück auf die große Comedy-Bühne. Man kann sich auf kleine und große bumslustige Geschichten mitten aus dem Leben der Spritzgebäck liebenden Spaßrakete aus Berlin freuen, in denen man in voller humorigen Breite erfährt, was sich das Victoria Secret Model der Herzen mittlerweile alles so abgeschminkt hat.
Ilka wäre so gerne Nordhalbkugel-Champion im Pfahlsitzen geworden oder hätte alles dafür gegeben, einen Spagat im Türrahmen hinzukriegen. Aber von diesen Träumen hat sich die begeisterte Schokoladenbrunnenbenutzerin jetzt verabschiedet. Grund: so langsam macht sich ihr Alter negativ bemerkbar. „Es heißt doch: Gott liebt uns Menschen. Wenn das stimmt, warum hat er dann verdammt noch mal das Älterwerden erfunden? Mein Körper sieht mittlerweile aus wie‘n Berg Wellfleisch!“
Aber nicht nur das Alter sind Ilkas Problemzonen, auch nervige Arztbesuche, ein übermotivierter Personaltrainer mit Hüftschaden oder die neidischen Blicke von Hotelbesuchern, die es scheinbar nicht ertragen, wenn sich La Bessin im sexy Zweiteiler und mit einem Eimer Caipirinha bewaffnet auf die Sonnenliege an den Pool schmeißt.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 32,80 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-20_homepage_cp_01-20_ilka_bessin_2.jpg (685 KB)

21.01.2020, Di Konzert:  Das hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2020-01-21_0_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

22.01.2020, Mi Konzert:  Dota mit großem Besteck
  Untertitel  Tour 2020
  Infotext  Ihre Qualität als präzise und pointierte Beobachterin der Gegenwart stellt Dota auf dem neuen Album „Die Freiheit“ wieder unter Beweis. Die Berlinerin sprüht vor ansteckender Lebenslust, mitmenschlicher Neugier und offenherzigem Lächeln, sucht Fluchtwege aus der Stadt und aus der Realität, begibt sich metaphorisch in atemberaubend labile Situationen voller Zwänge und erzählt humorvoll von gesellschaftlichen Alltags-Dilemmata.

So abwechslungsreich, ja geradezu gegensätzlich war Dota noch nie. Der Bogen spannt sich inhaltlich wie musikalisch: Die einfallsreichen, teils geheimnisvollen, teils verspielten und um Bläser bereicherten Arrangements treffen auf ohrwurmige Melodien, raffinierte Harmonien und nicht zuletzt auf ihre unverwechselbare Stimme. Dota trifft mit „Die Freiheit“ den Nerv der Zeit.

Besetzung:

Dota Kehr – Gesang, Gitarre
Jan Rohrbach – Gitarre, Bass
Janis Görlich – Schlagzeug
Patrick Reising – Keyboards
Lilia Antico - Vibraphon
u.a.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-22_homepage_cp_dotafoto_von_annika_weinthal_profil.jpg (3145 KB)

23.01.2020, Do Comedy:  Simon Stäblein
  Untertitel  Heul doch!
  Infotext  „Heul doch!“ Das Leben ist hart, oder? Gestern ist das Verdeck vom Cabrio gerissen, heute gab es nur harte Avocados im Supermarkt, und zu allem Überfluss passt morgen nach der Party die Magnum Champagnerflasche wieder nicht in den Altglascontainer. Simon ist definitiv genervt – aber nicht von all dem, sondern vom Gejammer seiner Generation, die sich über Dinge aufregen über die viele andere nur herzhaft lachen würden. „Heul doch“ aber wenn’s geht vor Lachen. Das ist Simons Message in seinem ersten eigenen Programm. Und dabei stellt er sich so einige Fragen: Was passiert eigentlich, wenn die Phones viel smarter sind als wir? Warum verändern Frauen mit Kopftüchern die Freizeitparks und wo kommt eigentlich der nächste Rewe hin? Viele Fragen aber auch viele Antworten. Manchmal ernst, manchmal kritisch und meistens urkomisch schildert Simon seine Sicht auf die Dinge. Ein Programm über First World Problems, verrückte Ängste, schwule Giraffen, verlogenes Obst und bestimmt auch über dich.

simonstaeblein.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 €
AK 23/20 €
  Infotext Programmheft  Das Leben ist hart, oder? Gestern ist das Verdeck vom Cabrio gerissen, heute gab es nur harte Avocados im Supermarkt, und zu allem Überfluss passt morgen nach der Party die Magnum Champagnerflasche wieder nicht in den Altglascontainer. Simon ist definitiv genervt – aber nicht von all dem, sondern vom Gejammer seiner Generation, die sich über Dinge aufregen über die viele andere nur herzhaft lachen würden.
Ein Programm über First World Problems, verrückte Ängste, verlogenes Obst und über bestimmt auch über DICH.
https://simonstaeblein.de
  Presse-Dateien  

2020-01-23_homepage_cp_pressebild_2_m.jpg (58 KB)
2020-01-23_homepage_cp_pressebild_3_m.jpg (73 KB)

29.01.2020, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2020-01-29_Ra_0.59343300_1567587384.jpg (Web)
2020-01-29_bilder_cp_pav_w18-00-00_frauenhaus.jpg (19 KB)

30.01.2020, Do Konzert:  ASP und TWO MINDS COLLIDE
  Untertitel  KOSMONAUTILUS TOUR 2020
  Infotext  Mit ihrem neuen Album „KOSMONAUTILUS“ im Gepäck gehen ASP gleich im neuen Jahr auf eine ausgedehnte Rocktour. Diese Konzertreise wird sie in 15 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen. Der vierte Teil der Erfolgsstory „Fremder Zyklus“ erscheint am 29.11. und die brandneuen Stücke bringt die Band im Januar und Februar auf die Bühnen – genauso wie viel gewünschte Hits.

Mit „zutiefst“ kehrten ASP zum klassisch-songbetonten Geschichtenerzählen des „Fremden“ zurück und damit zu Liedern, die mit ihrer Emotionalität und ihrem Tiefgang zum Mitfühlen und Mitfiebern einladen. Lieder, die schlicht Balsam für die Seele sind. Aber ASP wäre nicht ASP, wenn er dabei nicht die große Erzählung im Auge behielte, die mit den zwei bisher erfolgreichsten ASP-Alben „fremd“ und „Maskenhaft – Ein Versinken in elf Bildern“ (Platz 2 der deutschen Album-Charts) begann und sich in vermeintlich unendliche Abgründe bewegte – doch es geht noch so viel tiefer. Nach der gefeierten Konzept-Tournee „Zaubererbruder Live und Extended“ und der komplett ausverkauften Jubiläumstour ist es endlich Zeit für die Fortsetzung.

Bei allen Abstechern in die ganz hohen Chartregionen geben ASP niemals ihre Position der kritischen Independent-Künstler auf. Unabhängig vom Diktat der großen Musikkonzerne bleiben ASP sich selber und ihren Prinzipien treu und überzeugen mit Anspruch, Authentizität und Demut – die man besonders im Live-Kontext spürt. Die Verbundenheit der Musiker mit ihrem Publikum, die lyrisch-erzählerischen Texte, eingebettet in energetisch-rockige Klänge, und die mitreißende Darbietung lassen die Zuschauer wiederholt in Begeisterungsstürme ausbrechen und sind der Grund, weshalb die Fanschar stets weiter wächst und sich mit ihrer Band in immer unergründlichere Tiefen begibt.

Two Minds Collide ist eine dreiköpfige Dark Rock Band aus Saarbrücken. Hier trifft moderne Rockmusik auf düstere Elektronik und gefühlvolle Orchesterklänge. Die 2017 gegründete Band befasst sich mit dem immer weiter voranschreitenden Empathieverlust der Gesellschaft, in der die Emotionen einer TV Soap wichtiger geworden sind als die eigenen Gefühle. 2MC haben sich auf die Fahne geschrieben, ihren Zuhörern eine Plattform für echte Emotionen und Selbstreflexion zu bieten. Dabei singt Frontmann Lias Schwarz in seinen englischen Texten über selbst Erlebtes, Höhen und Tiefen sowie das Zusammenprallen dieser Phasen und deren Bewältigung.

www.aspswelten.de
www.2mindscollide.de

Präsentiert von Living Concerts!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2020-01-30_homepage_cp_01-30_asp_1.jpg (177 KB)

31.01.2020, Fr Konzert:  VERSCHOBEN steinerTIME feat. Elin Bell findet am 23.05 statt
  Infotext  Tickets behalten Ihre Gültigkeit oder können an der Infothek im Kulturzentrum Pavillon zurückgegeben werden.

SteinerTIME spielt zeitgenössische Musik, eine einmalig Symbiose aus Jazz und Pop.
Energetisch und kreativ kommt das Sextett um den hamburger Bassisten Tim Steiner daher, der mit Elin Bell (Vocals), Burkard Ruppaner (Drums), Lars Breitinger (Gitarre), Jan Bostelmann (Sax) und David K. Ehlers (Keys) weitere Musiker/innen unterschiedlichster Genreherkunft vereint.
Die Lieder der Band erinnern an aufregende Erzählungen und erschaffenen eine einzigartige Atmosphäre.
Die Musik, mal filigran, mal druckvoll, aber stets harmonisch wird dabei von Texten aus der Feder von Elin Bell unterstützt.

tim-steiner.de
www.youtube.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-31_homepage_cp_steiner-elin-01.jpeg (118 KB)

Februar 2020
01.02.2020, Sa Konzert:  Jan Plewka singt Ton Steine Scherben und Rio Reiser 2
  Untertitel  Wann, Wenn Nicht Jetzt
  Infotext  „Mit 14 Jahren habe ich Ton Steine Scherben zum ersten Mal gehört. Seitdem bin ich ein glühender Verehrer von Rio Reiser, von seiner Musik, seiner Poesie, seinen Utopien. Seit 14 Jahren bin ich mit diesem Programm nun schon auf Tour. Das ist die eine Konstante in meinem Leben.“

Der Traum geht weiter. Jan Plewka kommt mit der Schwarz Roten Heilsarmee zurück auf die Bühnen der Republik, um die unvergesslichen Songs von Ton Steine Scherben zu singen und zu feiern. Nach über 200 ausverkauften Vorstellungen und unzähligen emotionalen Höhepunkten der Rio Reiser Show, gibt es nun endlich einen zweiten Abend, der insbesondere Songs von Ton Steine Scherben erklingen lässt. Mit einer tiefen Verbeugung vor der musikalischen und politischen Haltung der Band geht Jan Plewkas Show mit gewohntem Charme und seiner originalen Bandbesetzung in die nächste Runde. Sehnsüchtig und zärtlich, gleichzeitig revolutionär und kraftvoll wird dieser neue Abend an die Legende des linken Zeitgeistes von Ton Steine Scherben erinnern und das Rockkonzert für die Freiheit nicht enden lassen – Wann, Wenn Nicht Jetzt.

„Wer vor Glück heulen möchte, muss sich diesen Abend anschauen.“
(Hamburger Abendblatt)

www.jan-plewka.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 30,60 €
AK 31/27 €
  Infotext Programmheft  Der Traum geht weiter. Jan Plewka kommt mit der Schwarz Roten Heilsarmee zurück auf die Bühnen der Republik, um die unvergesslichen Songs von Ton Steine Scherben zu singen und zu feiern. Nach über 200 ausverkauften Vorstellungen und unzähligen emotionalen Höhepunkten der Rio Reiser Show, gibt es nun endlich einen zweiten Abend, der insbesondere Songs von Ton Steine Scherben erklingen lässt. Mit einer tiefen Verbeugung vor der musikalischen und politischen Haltung der Band geht Jan Plewkas Show mit gewohntem Charme und seiner originalen Bandbesetzung in die nächste Runde.
  Presse-Dateien  

2020-02-01_homepage_cp_2svensindt.jpg (803 KB)
2020-02-01_homepage_cp_plewka2_c_oliver_fantitsch.jpg (1356 KB)
2020-02-01_homepage_cp_plewka_c_oliver_fantitsch.jpg (1460 KB)

05.02.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

06.02.2020, Do Konzert:  The KutiMangoes
  Untertitel  Afrotropism
  Infotext  „Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!" verkündeten die Kieler Nachrichten 2016. Schon drei Jahre zuvor waren die zu dem Zeitpunkt bereits international bekannten Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche erschienen; zusammengebracht hatte sie ihre gemeinsame Faszination für westafrikanische Musik, insbesondere der Afrobeat von Fela Kuti. Aber auch Ornette Coleman und Charles Mingus, dessen Name sich ebenfalls im Bandnamen wiederfindet, sind prägende Einflüsse auf die beiden Bandleader und Komponisten Michael Blicher und Gustav Rasmussen.

Ihr erstes, 2014 erschienenes Album Afro-Fire gewann sogleich den Preis für das Best World Music Album bei den Danish Music Awards (auch als Danish Grammys bekannt) und der international rotierende Titeltrack „Fire” den Preis als „Best World Music Track“. Nominierungen gab es zudem in den Kategorien „Best Compositions“ und „Best Alternative Jazz Album“.

Festivaleinladungen nach Afrika und Asien, Nordamerika und in viele europäische Länder, Showcasesbei der jazzahead!, der Womex, dem Spot- und dem Reeperbahnfestival sowie ausgiebige Clubtourneen folgten. Der Rezensent der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen hielt die Stimmung im Saal nach einem Konzert folgendermaßen fest: „Nach der letzten Zugabe... sangen die... Zuschauer einfach den Refrain ‚Ahajeha‘ des letzten Songs minutenlang weiter.... Unterdessen hatten die sechs Musiker die Bühne schon längst verlassen. Eine bessere Form der Begeisterung kann ein Publikum nicht ausdrücken“.

Für das zweite, im November 2016 erschienene Album Made In Africa machten sich die Musiker auf den langen, aber lohnenswerten Weg nach Mali und Burkina Faso. Dort entstand ein Album, das sowohl auf traditionellen Folksongs basiert wie auch neue Kompositionen enthält. Jazz thing schrieb damals über das Album: „...was die Kutimangoes besonders macht, ist die Vielfalt der Stile, die sie in ihre Grooves implementieren: Heitere Calypsosounds und brachialer New-Orleans-Fonk mit dem Beatder Second Line flankieren ihre Songs; perlende Soukousgitarren, rudimentäres Geplucker mit Ngoni oder Balafon, auch der Sahel-Blues schimmern durch und zuweilen zitieren die tiefdröhnenden Bläser äthiopische Fünftonriffs“. Auch Album Nummer zwei wurde für zwei Danish Music Awards nominiert und der während ihrer Reise von Regisseur Anders S. Jepsen gedrehte Dokumentarfilm Bamako Playgewann beim New York Jazz Film Festival den Preis für die „Best mixed-genre documentary".

Waren Afro-Fire und Made In Africageprägt von der Suche nach den spirituellen Wurzeln in der westafrikanischen Musik und der Frage, welchen Einfluss sie über Blues, Jazz und Soul auf die eigene, in Dänemark verwurzelte Erlebniswelt haben, treibt das neue Album Afrotropism die Blüten dieser ersten beiden Entdeckungsreisen aus – es liegt im Ohr des Betrachters, die afrikanischen Wurzeln in ihnen zu entdecken; sei es in Form kompositorischer Bezüge, in der Verwendung afrikanischer Instrumente und Rhythmen oder nur einem unergründlichen Gefühl geschuldet.

„Tropismus“ beschreibt übrigens laut Duden eine „durch äußere Reize verursachte Bewegung von Teilen festgewachsener Pflanzen oder festsitzender Tiere auf die Reizquelle hin oder von dort weg“. Dem Chemo-, Foto-, und Geotropismus stellen The KutiMangoes den Afrotropismus zur Seite: inspiriert von westafrikanischer Bambara-Tradition und dem Groove des Mali-Blues entwickeln die Musiker auf der Grundlage des Jazz und ihrer nordischen, gerne mit einem gehörigen Schuss Melancholie ausgestatteten Kompositionen eine eigene, global verbundene Musik, die eine Weiterentwicklung des satten, beinahe orchestralen Bläsersounds der The KutiMangoes darstellt. Er spielt mit feinen Synthesizern, Soundkollagen und elektronischen Effekten, ohne dabei den Blick auf treibende Grooves, schwelgende Melodien, dichte Atmosphäre und nicht zuletzt die exzellente künstlerische Technik der sechs Musiker zu verlieren.

Stärker noch als schon bisher verleiht das dritte Album, wie schon die Vorgänger komplett vom Ensemble selbst produziert, dem grundsätzlichen Anliegen der Musiker Ausdruck, kulturelle Grenzen zu überwinden und Gemeinsamkeiten zu finden; es gibt der individuellen Artikulation mehr Raum und liefert Anknüpfungspunkte, wo die Inspirationen aus Afrika bleibende, sich nun in neuer Form verselbständigende Spuren hinterließen: „Our music shows how people can create something together that can outgrow all of them. It’s all about human exchange, sharing moments of energy and feeling connected through the music – be it to elders in a cosy jazz club, youngsters at a huge festival,a school for the blind in Ouagadougou or people on a duck farm in China.“

Besetzung:
• Gustav Rasmussen (Posaune/Gitarre)
• Michael Blicher (Sax)
• Aske Drasbæk (Sax)
• Johannes Buhl (Keys)
• Casper Mikkelsen (Schlagzeug)
• Magnus Jochumsen (Percussion)

Homepage: www.kutimangoes.com
Facebook: www.facebook.com/TheKutiMangoes/
Instagram: www.instagram.com/kutimangoes/
Twitter: twitter.com/kutimangoes
Spotify: open.spotify.com/artist/3Q5iBVx1lEGSrVPbJt0mBp
YouTube: www.youtube.com/channel/UCvMRq5LyOxNIaOS6fKpc5BA
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,8 €
AK 22/18 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-06_homepage_cp_kultimangoes_photo_karolinazapolska_red.jpg (6799 KB)
2020-02-06_homepage_cp_kutimangoes_afrotropism_cover.jpg (7211 KB)
2020-02-06_homepage_cp_the_kutimangoes_manuel_weber.jpg (4902 KB)

07.02.2020, Fr Comedy:  NightWash Live
  Untertitel  Stand-Up at it's best!
  Infotext  NightWash ist die Marke für Stand-Up Comedy in Deutschland und wurde 2016 hierfür mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Mit über 200 Live-Terminen pro Jahr ist NightWash zudem die erfolgreichste Live Comedy-Show im deutschsprachigen Raum.

Künstler*innen wie Luke Mockridge oder Carolin Kebekus hatten einen Ihrer ersten Auftritte bei NightWash.

NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken!

Mit dabei:
Simon Stäblein - Moderation
Jens Heinrich Claassen
Maria Clara Groppler
Siegfried & Joy

Comedy der Extraklasse!
NightWash Live - Stand-Up Comedy at its best!

nightwash.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken!
https://www.nightwash.de
  Presse-Dateien  

2020-02-07_homepage_cp_nw_logo_pink_cmyk_neu.jpg (4615 KB)

08.02.2020, Sa Konzert:  30 Jahre Herzen in Terzen
  Untertitel  Großes Jubiläumkonzert
  Infotext  Herzen in Terzen bestehen aus fünf bezaubernden Damen mit allesamt ausgebildeten Stimmen, die sich ohne Instrumente auf singende und kabarettistische Weise dem Verhältnis zwischen den Geschlechtern annehmen. Die quirlige A-cappella-Formation trägt in schrillbunten Fummeln der fünfziger und sechziger Jahre gefühlvoll und gleichzeitig urkomisch bekannte und selbst komponierte deutsche Schlager vor, einmalig in ihrer Art!
Mit Pumps und Handtäschchen, wild gemusterten Blusen und Siebenachtelhosen bellen, quietschen, flirten, wirbeln und tänzeln sie über das Parkett, und zunächst scheinbar unmotiviert in jede Richtung schwingende Beine entpuppen sich im nächsten Augenblick als ausgefeilte Choreographie.
Wenn eine Solistin ihren Schlager singt und die anderen die “instrumentale Begleitung“ mit dem Mundwerk liefern, kommen die Zuschauer aus dem Kichern nicht mehr heraus.

Ob abendfüllende Konzerte oder kurze Einlagen bei Feiern aller Art - in großem wie auch in kleinerem Rahmen - die Herzen in Terzen sind garantiert das Richtige für kurzweilige und intelligente Unterhaltung bei jeder Gelegenheit.

Seit 1989* schlagen sich die fünf Frolleins von den Herzen in Terzen mit dem deutschen Schlager herum, und sie sind nicht zu schlagen! Wenn Sie mal schaun wollen...
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-08_homepage_cp_hit-24franz_fender.jpg (5483 KB)

12.02.2020, Mi Konzert:  Oysterband
  Untertitel  „All that way for this“ Tour 2020
  Infotext  In der Folk Roots Szene eine Institution, bricht die OYSTERBAND 2020 zu ihrer „All that way for this“ Tour auf.

Die britische OYSTERBAND tost mit ihrer unbändigen Leidenschaft, Energie und Poesie ins Jahr 2020, kein bisschen heruntergeregelt, auch im 43. Jahr ihres Bestehens. Im Gegenteil: ihre Songtexte, geformt und geschliffen von aufwühlenden Zeiten und dem gelebten Leben, sind sie nun stärker denn je. Mit
ihren innigen Folk-Rock Roots- und hymnischen Songs zeigen sie, dass es möglich ist, sein Land sehr zu lieben, ohne andere Länder zu despektieren. Ihre Shows zeichnen sich durch eine großartige, die Menschen auf und vor der Bühne einende Atmosphäre aus, von den ersten Akkorden des Evergreens »When I'm Up« bis zum Ausklang des beliebten Songs »Put Out The Lights«. Diese und eine Menge weiterer Songs der vielfach ausgezeichneten OYSTERBAND reihen sich in den modernen Folk-Kanon ein: »Blood Wedding«, »Everywhere I go«, »The Oxford Girl«, »Granite Years«, »Native Son« und viele weitere melodiestarke Perlen ihres riesigen Repertoires geben die Folk-Legenden, immer mit einem Sinn für Humor, auf ihrer „All that way for this“ Tour 2020 zum Besten.
OYSTERBAND spielen mit derselben Tatkraft einer »Punk Ceilidh Band«, die damals das Leben der Beteiligten aufwirbelte. Zur Gründung der Band 1978 hießen sie noch, nach dem schottischen Tanz benannt, »Oyster Ceilidh Band«.

Die wachsende Tiefe und Sensibilität ihres Songwritings in Verbindung mit der Kraft von John Jones‘ Stimme und ihr herausragendes musikalisches Können, haben ihre Musik über die Jahre akustisch immer brillanter und tiefgründiger werden lassen. 20 Alben umfasst ihr Werk bis heute, auf das aktuellste »Diamonds on the water« folgte 2016 mit »This House will Stand« eine Best-Of- Platte.

Eclipsed, Kulturnews, GoodTimes und Folker präsentieren „All that way for this“ Tour 2020
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29 €
AK 30/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-12_homepage_cp_oysterband_2019-c-volkerneumann.jpg (1095 KB)
2020-02-12_homepage_cp_oysterband_credit_judith_burrows_lr_zusc.jpg (975 KB)
2020-02-12_presse_cp_2020.pressetext.oysterband_a.s.s.pdf (333 KB)

23.02.2020, So Konzert:  Unter meinem Bett
  Untertitel  In deiner Stadt 2020
  Infotext  Endlich wieder coole Lieder von Deutschlands beliebtesten Singer/Songwritern: Die neue „Unter meinem Bett“ erscheint am 18.11!
Nach inzwischen schon vier sehr erfolgreichen Alben erscheint nun das fünfte, welches Kinder und Eltern wieder gleichermaßen begeistern wird. Die Lieder sind mal frech und laut, mal leise und tiefsinnig – und dabei immer einfallsreich und überraschend anders! Mit dabei sind diesmal: Pohlmann, Sebastian Block, Oliver Minck, Gereon Klug & Andreas Dorau, Neufundland u. v. m.

„Unter meinem Bett“ aus dem Hause Oetinger ist mittlerweile aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken.

2020 geht „Unter meinem Bett“ auch wieder auf Tour, die großartige UMB-Liveband und viele tolle Gastsänger präsentieren ihre Songs live.
Ein Konzerterlebnis für alle Altersklassen!

  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-23_homepage_cp_pressefoto_umb_2019_klein_credit_noel_ri.jpg (2003 KB)

23.02.2020, So Comedy:  Kawus Kalantar
  Untertitel  Gut gemeint
  Infotext  Kawus Kalantar ist ein Glücksfall für originelle Stand Up Comedy. Direkt, ehrlich und absolut witzig - Frischer Stand Up nach US-Vorbild. Straight aus der Neuen Vahr Süd bis nach Berlin und jetzt bundesweit: Erlebt Einhundertprozent (100%) Kalantar beim ersten Soloprogramm, damit ihr später mal sagen könnt „Ich hab den schon gesehen, da ist er noch ohne Backgroundtänzer und Tiger aufgetreten.“

Eigene Unsicherheiten, Überwachungskameras, Elyas M’Barek oder andere Symptome einer kranken Welt – Kawus hat keine Lösungen, aber am Ende des Abends euer Geld (technisch gesehen schon am Nachmittag). Setzt also ein Zeichen für Toleranz und kauft Tickets für die Show dieses prima Ausländers.
Ist gut gemeint.

www.instagram.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,25 €
AK 22/18,50 €
  Infotext Programmheft  Kawus Kalantar ist ein Glücksfall für originelle Stand Up Comedy. Direkt, ehrlich und absolut witzig - Frischer Stand Up nach US-Vorbild. Straight aus der Neuen Vahr Süd bis nach Berlin und jetzt bundesweit: Erlebt Einhundertprozent (100%) Kalantar beim ersten Soloprogramm, damit ihr später mal sagen könnt „Ich hab den schon gesehen, da ist er noch ohne Backgroundtänzer und Tiger aufgetreten.“
  Presse-Dateien  

2020-02-23_homepage_cp_kalantar_c_afra_bauer-min.jpg (711 KB)
2020-02-23_homepage_cp_kalantar_foto_marvin_ruppert.jpg (4932 KB)

25.02.2020, Di Konzert:  Efterklang
  Untertitel  Indie-Rock aus Dänemark
  Infotext  Die dänische Band Efterklang, die sowohl im kreativen Schmelztigel Kopenhagen als auch in Lissabon zu Hause ist, spielt eine einzigartige Mischung aus Rock und Pop mit leichten Einflüssen aus der elektronischen Musik. Neben den drei Jugendfreunden Casper Clausen, Mads Brauer und Rasmus Stolberg und drei weiteren ständigen Live-Musikern wird die Band bei ihren Konzerten oft von weiteren Gastmusikern oder gar ganzen Symphonie-Orchestern unterstützt. Ihr fünftes Studio-Album “Altid Sammen” wird die Band auf dem Reeperbahn-Festival im September 2019 in der Hamburger Elbphilharmonie releasen, um danach auf ausgedehnte Europa-Tour zu gehen.

Präsentiert von Faust e.V.!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 36,50 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-25_homepage_cp_1.jpg (225 KB)

26.02.2020, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2020-02-26_Ra_0.48976000_1558449172.jpg (Web)
2020-02-26_bilder_cp_pav_w18-00-00_frauenhaus.jpg (19 KB)

26.02.2020, Mi Comedy:  Tan Caglar
  Untertitel  Geht nicht? Gibt’s nicht!
  Infotext  Was haben ein Türke, ein Basketballprofi und ein Model gemeinsam? Sie alle sind Tan Caglar! Als wenn das nicht schon genug wäre, stellt sich der Frauenflüsterer an, mit seinem Aktivrollstuhl „Hurricane“ die Comedybühnen des Landes zu entern. Getreu dem Motto „Inklusion ist, wenn ein Rollstuhl in der Gesellschaft dieselbe Akzeptanz erreicht hat wie ein Selfie-Stick“, bringt Tan in klassischer Stand-up-Comedy Manier seine Geschichten auf die Bühne. Und die haben es insich!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/18 €
  Infotext Programmheft  Was haben ein Türke, ein Basketballprofi und ein Model gemeinsam? Sie alle sind Tan Caglar! Als wenn das nicht schon genug wäre, stellt sich der Frauenflüsterer an, mit seinem Aktivrollstuhl „Hurricane“ die Comedybühnen des Landes zu entern. Getreu dem Motto „Inklusion ist, wenn ein Rollstuhl in der Gesellschaft dieselbe Akzeptanz erreicht hat wie ein Selfie-Stick“, bringt Tan in klassischer Stand-up-Comedy Manier seine Geschichten auf die Bühne. Und die haben es insich!
https://www.tan-caglar.de
  Presse-Dateien  

2020-02-26_homepage_cp_tc_backstage_cmarek_kruszewski-min.jpg (2052 KB)
2020-02-26_homepage_cp_tc_mikro_cmarek_kruszewski-min.jpg (4308 KB)

26.02.2020, Mi Kabarett/Comedy:  Janssen & Grimm
  Untertitel  PING!
  Infotext  Zwei knasternde Schwadroneure, weidlich fatigant und derohalben nur halbschlächtig schnurrig? Hanebüchener Kokolores!

Die beiden hannoverschen Kolumnisten und Satiriker Uwe Janssen und Imre Grimm holen in ihrem sechsten Programm „PING!“ ein paar schöne, alte Wörter aus der Kiste und treiben nach alter Väter Sitte Schindluder mit dem Typenrad, dem Farbband und dem Zeitgeist: honett, bumsfidel und schlankerhand bonfortionös.

PING! Das steht für „Perfekt inszeniertes Nonsensgefasel“ oder „Poesie in neuem Gewand“. Papier ist nicht geduldig?
PING! Erleben Sie die einäugigen Zwillinge der norddeutschen Sitzcomedy mit Friesematenten und Grimmatik ohne Schischi. Ein furioser Mix in Wort, Bild und Ton.
Heidewitzka! Das wird ein Jokus!

www.janssenundgrimm.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 17,40 bis 25,10 €
AK 18/15 bis 26/22 €
  Infotext Programmheft  Zwei knasternde Schwadroneure, weidlich fatigant und derohalben nur halbschlächtig schnurrig? Hanebüchener Kokolores!
Die beiden hannoverschen Kolumnisten und Satiriker Uwe Janssen und Imre Grimm holen in ihrem sechsten Programm „PING!“ ein paar schöne, alte Wörter aus der Kiste und treiben nach alter Väter Sitte Schindluder mit dem Typenrad, dem Farbband und dem Zeitgeist: honett, bumsfidel und schlankerhand bonfortionös.
  Presse-Dateien  

2020-02-26_homepage_cp_pingbild_1.jpg (2694 KB)

27.02.2020, Do Kabarett:  Christine Prayon
  Untertitel  Abschiedstour
  Infotext  Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:
Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück. Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik. Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. - - - REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis.

www.christineprayon.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 €
AK 22/19 €
  Infotext Programmheft  Christine Prayon geht auf „Abschiedstour“ – wovon sie sich verabschiedet wird hier aber noch nicht verraten. Vielleicht von der Bühne, vielleicht vom Kabarett oder vielleicht vom Kapitalismus. Nein, der ist alternativlos. Punkt. Aus. Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.
Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden.
https://www.christineprayon.de
  Presse-Dateien  

2020-02-27_homepage_cp_prayon-c-elenazauckepresse.jpg (1653 KB)
2020-02-27_homepage_cp_prayon_c_elenazaucke_presse.jpg (1431 KB)

29.02.2020, Sa Comedy:  Konrad Stöckel
  Untertitel  Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft
  Infotext  Konrad Stöckel, bekannt aus diversen Fernseh- und Liveshows (ARD, ZDF, NDR, 3SAT etc.) als der durchgeknallte Professor mit der Einstein- Frisur, beglückt uns mit seinem neuen gnadenlosen Programm!

Wie kann man mit einem Vakuum Dinge durch den Raum pfeffern? Warum man sich mit Pyrowatte nicht abschminken und keine T-Shirts aus Blitzbaumwolle tragen sollte. Warum ist Überdruck so beeindruckend? Und wie misst man mit Schokolade die Zeit?

Dass Wissenschaft richtig Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit seiner letzten erfolgreichen Show rund um physikalische Phänomene und bisher weitgehend ungelüftete Geheimnisse. In seinem aktuellen Programm gibt es neben neuen, abgefahrenen Versuchen und den wohl beklopptesten Experimenten, die je auf einer Bühne stattfanden, wieder spannende Sachen zu erfahren, viel zu staunen und selbstredend auch mehr denn je zu lachen.

Wie Konrad diese Fragen und noch viele mehr in gewohnt aberwitziger Manier bei vollem Körpereinsatz in spektakulären Experimenten zeigt und verblüffende Antworten gibt, erfahrt ihr in seinem brandneuen Bühnenspektakel:

Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft! - Die Comedy- Wissenschaftsshow mit den beklopptesten Live-Experimenten für die ganze Familie.

Stimmung!

konradstoeckel.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Konrad Stöckels neue Show:
Dass Wissenschaft richtig Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit seiner letzten erfolgreichen Show rund um physikalische Phänomene und bisher weitgehend ungelüftete Geheimnisse. In seinem aktuellen Programm gibt es neben neuen, abgefahrenen Versuchen und den wohl beklopptesten Experimenten, die je auf einer Bühne stattfanden, wieder spannende Sachen zu erfahren, viel zu staunen und selbstredend auch mehr denn je zu lachen.
https://www.konradstoeckel.de
  Presse-Dateien  

2020-02-29_homepage_cp_konrad_stoeckel_-_von_julia_zenk.jpg (1140 KB)
2020-02-29_homepage_cp_stoeckel_c_julia_zenk.jpg (2986 KB)

März 2020
04.03.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

04.03.2020, Mi Konzert:  Das hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2020-01-21_0_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

05.03.2020, Do Comedy:  Bastian Bielendorfer
  Untertitel  „Lustig, aber wahr!“
  Infotext  Bastian Bielendorfer mit neuem Live-Programm unterwegs!

Perücken aufziehen, in Rollen schlüpfen oder Witze erzählen braucht Bastian Bielendorfer nicht, denn sein Programm ist „Lustig, aber wahr!“
Nach seinem ersten Soloprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“, mit dem er bundesweit zehntausenden Zuschauern Lachtränen in die Augen trieb, kehrt Bielendorfer nun mit seinem zweiten Programm „Lustig, aber wahr!“, das die Schraube des privaten Wahnsinns noch einen Tacken weiterdreht, zurück.
Denn wo andere Komiker nur Witze machen, bohrt Bielendorfer tief im eigenen Leben als kinderloser Mopsbesitzer Mitte 30, der das einzige studiert hat, was man in seiner Familie noch mehr braucht als Lehramt: Psychologie. Bielendorfer erzählt von einer Lehrerkindheit unter dem permanenten Rotstift, mit einem Vater, der zwar streng, aber ungerecht war und bis heute ein nicht enden wollender Quell von Absurditäten ist, von seinem Waldorf-Neffen Ludger, der immer eine selbstgehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst...
Aber auch abseits seiner Familie zerpflückt Bielendorfer den Alltag – er erzählt davon, wie man einen Heiratsantrag wirklich niemals einleiten sollte, warum er eigentlich nur von Senioren erkannt wird und was die größte Gemeinsamkeit ist, die wirklich alle Menschen teilen. Bastian Bielendorfer: Wahnsinnig komisch, unglaublich authentisch, also einfach „Lustig, aber wahr!“


Bielendorfers Lebens- und Leidensgeschichte ist auch ohne erfundene Stories verrückt genug: Aufgewachsen in einer Lehrerdynastie im tiefsten Ruhrpott, selbst Lehramt studiert und selbst abgebrochen, dann Kandidat bei „Wer wird Millionär?“. Den Pädagogenvater als Telefonjoker für die 8.000 Euro Frage angerufen, der diese natürlich sofort richtig beantwortete und 9 Millionen RTLZuschauern
gleich noch mitteilte, der Junge müsse adoptiert sein, wenn er wirklich bei solch lächerlichen Summen schon seine Hilfe bräuchte.

Seine Kindheit packte Bielendorfer in seinen ersten Bestseller „Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof“, der 2012 das meistverkaufte Sachbuch des Jahres wurde und schrieb noch 3 weitere Bücher, die ebenfalls allesamt Bestseller waren.

www.bastian-bielendorfer.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC
  Presse-Dateien  

2020-03-05_homepage_cp_bb_law_presse_1.jpg (2886 KB)
2020-03-05_homepage_cp_bb_law_presse_2.jpg (2745 KB)

06.03.2020, Fr Konzert:  Fools Garden
  Infotext  Als Peter Freudenthaler und Volker Hinkel 1991 Fools Garden gründeten, ahnten sie nicht, dass die Band wenige Jahre später weltberühmt sein würde. Mit dem Album „Dish Of The Day“ und dem Überhit „Lemon Tree" im Gepäck brachen Fools Garden 1996 sämtliche Verkaufsrekorde – auch außerhalb Deutschlands. Von Norwegen über Irland bis hin zu Singapur und Malaysia – ihre Musik ging um die Welt. Es folgte das volle Programm: Jede Menge Gold -und Platinauszeichnungen, der Bambi, der Echo - um nur einige zu erwähnen. Seit dem Welthit gelingen der Band mit Songs wie „Wild Days“, „It can happen“, „Why did she go“, „Suzy“ oder „Innocence“ immer wieder Radiohits und Chartentrys. Mit der Ballade „Dreaming“ avancierten Fools Garden in Russland zu Superstars.
Bis heute gibt Fools Garden auf der ganzen Welt Konzerte: die Band gastierte in den letzten Jahren u.a. in Litauen, Lettland, Russland, Kasachstan, Singapur, Südafrika und China.
Auf ihrem zehnten Studioalbum „Rise and Fall“ (2018) präsentiert sich Fools Garden sehr gereift und vielseitig. „Rise And Fall“ bietet eine äußerst abwechslungsreiche Song- Kollektion, die nicht nur höchst eigenständig daherkommt, sondern auch klassisch-zeitlose Qualitäten in Komposition, Interpretation und Arrangement pflegt.
„Unplugged - per Zufall“: die beiden „Masterminds“ und Songwriter der Band spielten bei einer Benefizveranstaltung auf Wunsch des Veranstalters nur mit einer Akustikgitarre - und Publikum und Musiker waren gleichermaßen verblüfft: die Songs „funktionierten“ hier ebenso wie noch kurz zuvor mit der „kompletten“ Rockformation vor über 100.000 Fans in Russland.
Peter Freudenthaler, Volker Hinkel und Gabriel Holz sorgen mit ihren Entertainer-Qualitäten für ein unvergessliches Erlebnis, ein ganz besonderes Highlight. Die Presse schreibt: „Die Musiker schüttelten Songs aus den Fingern, die vom Fleck weg mit dem Publikum flirteten - das Publikum war im Nu um den Finger gewickelt - Weltstars auf der heimischen Bühne - frenetischer Beifall!“
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,20 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-06_homepage_cp_fg_trio1_a4_rgb_valters_pelns.jpg (4246 KB)

07.03.2020, Sa Konzert:  Bummelkasten
  Untertitel  Irgendwas Bestimmtes • Kinder-Kracher
  Infotext  Bummelkastens Musikvideos werden täglich tausendfach geklickt. Die Berliner Ein-Mann-Band hat sich mit ihrem komplett mundgemachten Debutalbum "Irgendwas Bestimmtes" gerade genüsslich in die deutschen Kindermusikregale gefläzt und euphorisiert damit Kinder, Eltern und Nicht-Eltern. Ihre Songs entfalten einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Kein Wunder: Dieser popfidele A-Capella-Beatbox-Sound - welcher mit seinen detailreichen Arrangements sowie seiner vokalen als auch musikalischen Verspieltheit herrlich ungeleckt und unterhaltsam daherkommt - sucht nicht nur in der Kindersparte seinesgleichen. Mit anspruchsvollen Texten und eigensinnigem Humor lehnt sich Bummelkasten weit aus der Schublade und ergründet damit künstlerisches Neuland.
"Kommt ihr bitte!?" - die oft benutzte, höflich geschönte Phrase vieler Erziehungsberechtigter - wird im gleichnamigen Song dermaßen penetrant vorgeführt und so oft von einem infantilen "Jaahaa" erwidert, dass es fast wehtut. In "Wandern", einem sündhaft lässigen Song übers - nunja - Wandern, verschmelzen die Themen Natur und Medienkonsum. Doch es sind vor allem Bummelkastens schräge Figuren, bei denen Kinder auf ihre Kosten kommen: Max, der rolltreppefahrende Klopapierdieb. Susi, die härteste aller Prinzessinnen, die gerne Ponywurst grillt und mit dem Monstertruck zum Bäcker fährt. Shiny, die Lichterfee, die sich einen Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber von jedem bereisten Planeten ziemlich schnell die Schnauze voll hat. Bulli Battmann, ein fieser Schulhofschreck, der abends in sein Kissen weint oder Hausmeister Klaus, der smarteste Hausmeister ever.
Seit dem ersten Lollapalooza Festival in Berlin ist Bummelkastens Klopapierschlacht - passend zum Hit "Rolltreppenmax" - das jährliche Highlight vom "Kidzapalooza", dem parallel laufenden Familienableger. Bühnenauftritte bestreitet er lax aus dem Sessel heraus. Neben den witzig performten Songs sind es vor allem seine Loopstation-Einlagen, die großen Spaß machen.
Also nehmt eure klebrigen Finger vom Sofa, zieht die Stoppersocken aus und geht nochmal pullern: Der Bummelkasten ist in der Stadt!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-07_homepage_cp_bummelkasten_album-1_cover-0549.jpg (2235 KB)

07.03.2020, Sa Lesung:  Kathrin Weßling
  Untertitel  Super, und dir?
  Infotext  Marlene Beckmann hat alles richtig gemacht: Abitur als Jahrgangsbeste, Studium in Rekordzeit und das begehrte Marketing-Volontariat mit Option auf Festanstellung oben drauf. You go Girl!, jubelt die Motivations-App auf ihrem Smartphone, dabei braucht Marlene Beckmann im Grunde niemanden, der sie anfeuert. Sie braucht keine Hilfe und hat auch nie danach gefragt. Wenn man sich erkundigt, wie es Marlene Beckmann geht, lautet die Antwort: Super, und dir? Alles läuft nach Plan. Marlene ist Anfang 30, sie lebt in der Großstadt in ihrer eigenen Wohnung, hat einen Job und 532 Facebook-Freunde. Die Zukunft, von der sie seit ihrer Kindheit geträumt hat, beginnt jetzt. So viel Zeit, so viel Leben. Und so viele Zweifel. Ist es das, was sie mit ihrer Zukunft anfangen will? Ist es dieser Job? Diese Beziehung? Was, wenn sie auf allen Ebenen versagt? Gedanken, die auf Shuffle laufen. Dann muss sie eben noch härter an ihrer Persönlichkeit arbeiten. Wer in dieser Welt mithalten will, muss therapiert und reflektiert sein, muss geil und kinky sein, muss cool aber auch lieb sein. So wurde es ihr von all den sozialen Netzwerken und Communities, von Netflix und Kokain, vom Studienkredit und den Gästelistenplätzen der Elektropartys versprochen. Sie weiß, wie absurd das ist. Sie weiß, was es bedeutet, wenn ihr Chef sie an Projekte mit der Zweit-Volontärin setzt. Weil sie weiß, dass nur eine von ihnen am Ende des Jahres den Job bekommt. Sie weiß, dass sie den Urlaub, den man ihr freundlich versagt, dringend braucht, um sich vom Stress (Drogen) und den Schlafproblemen (Drogenproblemen) zu erholen, und noch dringender, um ihre Beziehung mit Jakob zu retten. Sie weiß, dass sich was ändern muss. Doch das Eingeständnis, dass hier etwas nicht stimmt (mit ihr etwas nicht stimmt) würde den Zusammenbruch ihres mühsam errichteten Imperiums bedeuten, ihres Fake Empires, der Lüge, die ihr Leben ist. Also alles gut, nein, super.

In ihrem Roman Super, und dir? zeichnet Kathrin Weßling das Bild einer jungen Frau, die auf radikale, oft unbequeme Weise ihre Entscheidungen, Verluste und Erwartungen reflektiert. Wie im Stream lässt Weßling die wichtigsten Episoden im Leben von Marlene Beckmann abspielen, lässt sie kommentierend eingreifen, nutzt Flashbacks und drückt selbst dann nicht auf Pause, als ihre Protagonistin sich in Momenten der Einsamkeit ihrem Hang zur Selbstzerstörung durch harte Drogen hingibt. Ist doch nur Spaß, ist doch morgen wieder vorbei, ist doch geil, ist doch unser Lifestyle. Vieles an dieser Geschichte mag an Irvine Welshs Trainspotting erinnern: das Kaputte, die Lügen, der Exzess und die unerträgliche Selbstverachtung. Der Satz „Ich hatte die Fähigkeit des Junkies entwickelt, immer lügen zu können.“ des jungen Mark Renton könnte genauso von Marlene Beckmann stammen. Doch Weßling nähert sich erst gar nicht dem klassischen Junkie-Milieu. Sie schaut dorthin, wo Endometriose, Panikattacken und Muskelkater nach dem Yoga zu den üblichen Problemen im Leben zählen. Sie erzählt die Geschichte derer, denen so etwas nicht passiert. Dabei beweist sie ein beachtliches Gespür für die Beobachtungen im Innenleben ihrer Protagonistin, die im Kontrast zur inszenierten Selbstdarstellung stehen, mit der Marlene nach nach Außen auftritt. Mit Super, und dir? entzaubert Kathrin Weßling jeglichen Wunsch nach Selbstoptimierung und setzt in ihrer Schonungslosigkeit eine ganze Generation unter Druck. Ich lächle mein Lächeln, das ich tausendmal geübt habe und beherrsche: Es ist das Lächeln von jemandem, der selbst noch lacht, wenn das Haus brennt, in dem er steht. Alles super, alles großartig, und bei dir?

kathrinwessling.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  Mit Super, und dir? entzaubert Kathrin Weßling jeglichen Wunsch nach Selbstoptimierung und setzt eine ganze Generation unter Druck. Ich lächle mein Lächeln, das ich tausendmal geübt habe: das Lächeln von jemandem, der selbst noch lacht, wenn das Haus brennt. Alles super, alles großartig, und bei dir?
  Presse-Dateien  

2020-03-07_homepage_cp_wessling_kathrin_c_melanie_hauke-1-min.jpg (1791 KB)

08.03.2020, So Show:  Siegfried & Joy
  Untertitel  Zaubershow
  Infotext  Simsalabim – in den letzten zwei Jahren haben sich Siegfried & Joy vom Magic Underground ins Herz der ernstzunehmenden Zauberszene katapultiert! Und das war alles andere als ein Trick: Mit charmanter Zauberkunst, ungezügeltem Humor und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend, veranstalten sie zurzeit die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes. Ein letztes Mal gehen sie nun mit ihrem Debüt-Programm auf große Tour.

Wenn Siegfried & Joy Gegenstände schweben lassen, mystische Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, wird schnell klar, dass sie ihre Kunst beherrschen. Dennoch bleiben ihre Auftritte vor allem eine funkelnde Alternative zu den herkömmlichen Zaubershows – mit Herz, Spontanität und einer großen Portion Selbstironie holen sie selbst Zauberskeptiker ab und zeigen, dass Zauberei alles andere als antiquiert und eingestaubt sein kann. Ob dabei ein Gast zum Zauberstar gekürt wird, das Publikum gemeinsam einen Trick vollführt oder ob sie ihre Kunststücke in sagenhafter Slo-Mo erklären: Faszinierend, abwechslungsreich und dabei immer in Kontakt mit dem Publikum, nehmen die Disco-Magier jeden mit auf ihre magische-glitzernde Reise!

Und bevor diese Reise die nächste Etappe ansteuert, feiern Siegfried & Joydas Finales ihres abendfüllenden Debüt-Programms und geben es ein letztes Mal auf kleinen Bühnen zum Besten: 90 Minuten kreative Explosionen, visuelle Geniestreiche und eine ungezügelt-amüsante Präsentation lassen niemanden mit Zweifeln an der Magie von Siegfried & Joy zurück.

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00
Vorverkauf: ja
VVK 27,40 €
AK 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-08_homepage_cp_sj_2017_live_1_by_daniela_incoroto_web.jpg (1593 KB)

12.03.2020, Do Konzert:  Tim Fischer
  Untertitel  Zeitlos
  Infotext  Zu seinem 30. Bühnenjubiläum lässt es der Sänger und Schauspieler Tim Fischer richtig krachen! Gemeinsam mit seiner Band, bestehend aus den Spitzenmusikern Jo Ambros, Rainer Bielfeldt, Bernd Oezsevim und Oliver Potratz, geht er auf große Tournee.

Unter dem Titel „Zeitlos“ singt Tim Fischer für ihn neu geschriebene Songs und Balladen vom Traumgespann Edith Jeske & Rainer Bielfeldt sowie von Barbara Berrien, Erdmann Lange, Thomas Paul Schepansky und anderen.
Ganz nach Fischer-Manier covert er mit diebischer Freude und großer Leidenschaft seine Lieblingsstücke der Song-Createure Bernhard Bentgens, Lucy van Kuhl, Sebastian Krämer oder Thomas Pigor und verleiht ihnen seine ganz eigene Note.
Selbstverständlich wird Tim Fischer an diesem Abend auch seine großen Hits singen – in frischem, musikalisch zeitlosem Gewand.

"Musik war schon immer meine Lieblingsdroge", sagt Tim Fischer. "Unzählige Sängerinnen und Sänger haben mich inspiriert. Das wahre Wunder allerdings sind die Lieder selbst. Sie sind der magische Schlüssel zum Inneresten des Publikums. Die Themen können von unendlicher Trauer bis zur albernen Überdrehtheit reichen. Wichtig ist nur, dass sie uns verbinden, Mut machen, Halt geben, Akzeptanz fördern, von Vorurteilen befreien, zum Lachen bringen und versteinerte Herzen erweichen."

"Die Stimmungswechsel stehen knapp vor dem Kollaps. Bei Tim Fischer lernen wir spielend etwas über die Einsamkeit, Zärtlichkeit und Grausamkeit im Leben. So schamlos er sich lustig machen kann, so ernst nimmt er individuelles Leiden und menschlichen Schmerz. Sentimentalitäten unterwirft er dem Härtetest. Eskapaden feuert er wie ein Repetiergewehr – erbarmungslos und treffsicher. Heften wir ihm also ein Prädikat an die schmale Brust, das einst Visconti auf Romy Schneider münzte: Sie sei die großherzige Begegnung mit der Katastrophe. Voilà, da haben wir Tim Fischer, wie er leibt und lebt." Andreas Wilink, Westdeutsche Zeitung


Jo Ambros – Gitarre
Rainer Bielfeldt – Piano
Bernd Oezsevim – Schlagzeug
Oliver Potratz – Bass und musikalische Leitung


Die CD "Tim Fischer – Zeitlos" erscheint am 11. Oktober 2019 zum Tourneestart (Label: Tim Fischer Chansons / Vertrieb: Sony).

Homepage: www.timfischer.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 28,40 bis 37,20 €
AK 29/25 bis 38/33 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-12_homepage_cp_masterbild_tf_plakat_a1_srgb_small.jpg (2299 KB)
2020-03-12_homepage_cp_tim-fischer_c_sebastian_busse.jpg (1381 KB)
2020-03-12_presse_cp_pressetext.pdf (804 KB)

13.03.2020, Fr Kabarett:  Sarah Bosetti
  Untertitel  Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe! - Mit Liebe gegen Hasskommentare
  Infotext  Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus Die Anstalt im ZDF, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night, den Mitternachtsspitzen im WDR und als Kolumnistin bei radioeins
(RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt.

»Bosetti ist nicht nur witzig. Ihr Kommentar zum Feminismus ist fantastisch.« – Cornelius Oettle, Stuttgarter Nachrichten

»Sarah Bosetti zeigt, was entsteht, wenn Hasskommentare auf klugen Witz und einen scharfen Verstand treffen.« – Horst Evers

»Frau Bosetti ist ein Genre für sich!« – Gerburg Jahnke

www.sarahbosetti.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/18 €
  Infotext Programmheft  Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Sie versammelt die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.
  Presse-Dateien  

2020-03-13_homepage_cp_pressefoto_sarah_bosetti_2019.jpg (3703 KB)

14.03.2020, Sa Konzert:  Music Unlimited Big Band
  Untertitel  Relight Your Fire Vol. III
  Infotext  Treibende Motown Grooves, heißer Disco Sound, mitreißender Pop und gefühlvoller Soul eingebunden in eine spektakuläre Bühnenshow: Die Music Unlimited Big Band spielt ihre neue Show „Relight Your Fire Vol. III“ im Pavillon. Geliebte All-Time-Klassiker und aktuelle Hits im fetten Big Band Sound verbunden mit den überragenden Stimmen von Kim Bäte, Corinna Fiedler, Nicole Kasperek und Sir Danny Lattrich garantieren einen Abend mit Rekordgänsehaut.
Mit ihrer neuen Show „Relight Your Fire Vol. III“ knüpft die Music Unlimited Big Band an die großen Erfolge der letzten Jahre an. Längst haben sich die 30 Musikerinnen und Musiker eine große Fangemeinde erspielt und brennen darauf, bei ihrem ersten Auftritt im Pavillon gleich noch ein paar mehr Fans zu gewinnen. Lassen Sie Ihr Feuer neu entfachen!

Homepage: www.bigband.rocks

Eine Veranstaltung der Musikvereinigung Weetzen e.V.: www.mvweetzen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 €
AK 24/13 €
  Infotext Programmheft  Treibende Motown Grooves, heißer Disco Sound, mitreißender Pop und gefühlvoller Soul eingebunden in eine spektakuläre Bühnenshow: Die Music Unlimited Big Band spielt ihre neue Show „Relight Your Fire Vol. III“ im Pavillon. Geliebte All-Time-Klassiker und aktuelle Hits im fetten Big Band Sound verbunden mit den überragenden Stimmen von Kim Bäte, Corinna Fiedler, Nicole Kasperek und Sir Danny Lattrich garantieren einen Abend mit Rekordgänsehaut. Mit ihrer neuen Show „Relight Your Fire Vol. III“ knüpft die Music Unlimited Big Band an die großen Erfolge der letzten Jahre an. Längst haben sich die 30 Musikerinnen und Musiker eine große Fangemeinde erspielt und brennen darauf, bei ihrem ersten Auftritt im Pavillon gleich noch ein paar mehr Fans zu gewinnen. Lassen Sie Ihr Feuer neu entfachen!
www.bigband.rocks
  Presse-Dateien  

18.03.2020, Mi Comedy:  Uncle D
  Untertitel  Welcome to Deutschland Tour 2020
  Infotext  Uncle D ist mittlerweile fast jedem Facebook-Nutzer ein Begriff. Der YouTube-Star wurde mit dem Format „My Familia Dey Craze“ bekannt und weiß, wie gute Comedy geht. In der Rolle des Uncle D spielt er einen alleinerziehenden, afrikanischen Vater, der versucht seine drei Kinder auf den richtigen Weg zu bringen. Dabei werden Klischees amüsant vorgeführt und die Erziehung afrikanischer Eltern in Deutschland auf den Arm genommen. Von religiösen Ansichten bis hin zu Traditionen und alltäglichen Familienproblemen, zeigt Uncle D, wieviel Potential in ihm steckt. Sein Markenzeichen: Der starke Dialekt. Mehr als 130.000 Abonnenten hat der YouTuber bereits und auch auf Instagram schlagen seine Videos große Wellen: Knapp 350.000 Follower kann der Deutsch-Afrikaner hier vorweisen. Vielfach geteilt und verbreitet bleibt hier kein Auge trocken. Seine Fan-Community ist groß und besteht oftmals aus Jugendlichen als auch aus Ü-Dreißigern. Dabei spricht er längst nicht nur deutsch-afrikanisches Publikum an, sondern trifft einen Punkt, den wohl alle Kinder ausländischer Eltern verstehen können. Doch auch deutsche Fans können sich vor Lachen kaum halten, wenn Uncle D seine eigenwilligen Lebensweisheiten teilt und mal wieder keines seiner Kinder auf ihn hört.

Die Rolle des lustigen Vaters wurde im Jahr 2012 von Ewayns selbst ins Leben gerufen und beruht auf einem wahren Charakter. Der Ghanaer startete vorerst in seiner eigenen Sprache, bis die Nachfrage nach deutschen Videos so groß wurde, dass er anfing seine Rolle auf Deutsch vorzutragen. Bereits seit dem Jahr 2013 ist Ewayns flächendeckend bekannt. Er hat die verrückte Familie mit seinen Freunden zusammen, die Uncle D´s Kinder in den Videos spielen, selbst erfunden und vor die Kamera gebracht. Bereits seine ersten Videos schlugen voll ein und verbreiteten sich wie ein Lauffeuer auf Facebook. Er spielt so gut, dass seine Rolle zunächst als realistische Person wahrgenommen wurde und wird deshalb auch auf der Straße stets erkannt und angesprochen. Obwohl er erst Mitte 20 ist, beherrscht er alle Merkmale und Charaktereigenschaften des in die Jahre gekommenen Familienoberhaupts. Dem aufsteigenden Comedian stehen derzeit alle Türen offen und wir werden garantiert noch einiges von ihm hören.

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-18_homepage_cp_uncle_d_c_st4rsmediagmbh.jpg (157 KB)
2020-03-18_homepage_cp_uncle_d_c_st4rsmediagmbh_andere.jpg (138 KB)

18.03.2020, Mi Kabarett:  Wilfried Schmickler *Ersatztermin*
  Untertitel  Kein Zurück!
  Infotext  >>>Ersatztermin für die ausgefallene Veranstaltung am 25.10.2019. Die Karten behalten ihre Gültigkeit oder können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.<<<

Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: wann geht es endlich los?
An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Denn alle wissen: wer jetzt den Anschluss verpasst, der landet auf dem Abstellgleis: aussortiert, verloren, abgehängt.
Und deshalb hat Schmickler nach vorne geschaut. Und von dem was er da gesehen berichtet er in seinem aktuellen Programm. „Blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch“
Schmickler beschreibt die Kämpfe, die unsere Gesellschaft beherrschen: Reich gegen Arm, Alt gegen Jung, Stadt gegen Land. Und er beschreibt einen Ausweg: Die Solidarität aller Menschen mit allen Menschen.
Wilfried Schmickler macht aus seiner Empörung eine Tugend, aus seinem Pessimismus ein Engagement für andere.

Wilfried Schmickler wurde mit den 4 wichtigsten Kabarett-Preisen ausgezeichnet :
PRIX PANTHEON, DEUTSCHER KABARETTPREIS, DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS und SALZBURGER STIER! Er gehört zum Stammpersonal der WDR-Mitternachtsspitzen und jeden Montag um kurz vor 11 stellt er auf WDR 2 die „Montagsfrage“.

„Es sind die etwas leiseren Momente, in denen Wilfried Schmickler wahrhaft brilliert. Jene, in denen er geschliffene Sätze in überragender Präzision führt, in denen er scharf ist und zugleich poetisch. Wenn er mit satirischem Witz Geschichten erzählt oder jenseits der auch von ihm geliebten Aneinanderreihung von Schlagworten Gesellschaftskritik in Verse von erlesener Eleganz packt, zeigt sich die ganze Strahlkraft eines Kabarettisten“ (Bonner Generalanzeiger)

„Wilfried Schmickler gehört als virtuoser Wortdrechsler seit Jahrzehnten zur ersten Liga der Politkabarettisten im Land!“(LVZ Leipzig, Auftritt Schauspielhaus 2016)

„Wilfried Schmickler bereitet dem Publikum einen fulminanten, mal atemberaubenden Abend! Ein Sprachtiger mit drastischer Wortgewalt: Schmickler verblüffte mit Freundlichkeit, war schäumend und leise, hintersinnig, kalauernd und bissig." (Aachener Zeitung)

"Schmickler gehört zum Besten, was Kleinkunst zu bieten hat. Es ist scharf und klug, hochaktuell und ziemlich böse. So soll Kabarett sein." (AZ Mainz)

"Wilfried Schmickler ist in einer Zeit des seichten Scheins ein großer Universalgelehrter des Humors. Eine moralische Instanz, kein nölender Moralist.“ (WAZ)


www.wilfriedschmickler.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: Wann geht es endlich los? An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen, warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Und deshalb hat Schmickler nach vorne geschaut. Von dem, was er da gesehen hat, berichtet er in seinem aktuellen Programm. „Blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch“. Schmickler beschreibt die Kämpfe, die unsere Gesellschaft beherrschen: Reich gegen Arm, Alt gegen Jung, Stadt gegen Land. Und er beschreibt einen Ausweg: die Solidarität. Wilfried Schmickler macht aus seiner Empörung eine Tugend, aus seinem Pessimismus ein Engagement für andere.
www.wilfriedschmickler.de
  Presse-Dateien  
 
2020-03-18_Gr_0.62266800_1570786337.jpg (Web)
2020-03-18_0_presse_cp_schmickler2018_presse_1.jpeg (1296 KB)

19.03.2020, Do Kabarett:  Django Asül
  Untertitel  Offenes Visier
  Infotext  Kaum ist das Visier offen, hat Django Asül urplötzlich einen ganz anderen Blick auf die Dinge. Raus aus der Filterblase, rein in den Weitwinkel. Und vor allem: Raus in die weite Welt. Django Asül treibt sich herum von Marseille über Malta bis in den Nahen Osten. Und schon hagelt es Erkenntnisse auf die drängendsten Fragen: Wieso ist Malta das ideale EU-Land? Ist der Klimawandel eine Gefahr oder doch eher die Lösung wofür auch immer? Oder gilt das eher für die Digitalisierung?
Und: Ist der Einzelne in der Gesellschaft tatsächlich ersetzlich oder eher entsetzlich?
Denn mit offenem Visier sieht man nicht so sehr sich selbst, aber umso mehr andere und anderes. Ganz gegen den Trend ignoriert Django Asül die Selbstoptimierung und setzt auf Fremdoptimierung. Dabei lernt er vor allem Verständnis und Verständigung und wird so zum Mediator zwischen den Fronten.
Wie das alles funktioniert?
Ganz einfach: Django zahlt sich selber ein Grundeinkommen. Und ist damit seiner Zeit weit voraus. Dieses Programm ist daher ein Muss für alle, die den Weitblick nach innen und nach außen haben.

www.django-asuel.de

Eine Veranstaltung vom TAK - Die Kabarett Bühne
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-19_homepage_cp_django-c-dirk_beichert.jpg (2951 KB)

20.03.2020, Fr Konzert:  Brazzo Brazzone
  Untertitel  Brazzo can't stop it - Tour 2020
  Infotext  Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble spielen endlich wieder im Pavillon!

Die sechs wirklich wirklichen Italiener auf Weltmusik-Mission schaffen es mit ihren Songs wie „MöpMöp Kötbulla“, „Brazzone“ oder auch ihrem einzigartigen „Funky Tonga Groove“ die Menschen vor der Bühne regelmäßig in Extase zu grooven.
Ihre „original brass musica molto speciale“ changiert gekonnt zwischen rasanten Polka-Rhythmen, Funk, Latin- oder Balkan-Beats, und kommt mindestens genauso knallbunt daher wie das Outfit der Musiker.

Im Gepäck haben die gutgekleideten Experti Brassisti aus Palermo natürlich auch wieder ganz neue hitverdächtige Canzoni dabei.
„All diese Songs haben sich Brazzo Brazzone auf den Leib geschneidert und ihnen Arrangements verpasst, die nur so vor Witz sprühen. Ein von humorvollen Ansagen umrahm-tes Gesamtpaket, mit großem spielerischem Können und einem untrüglichen Gefühl für die Musik“ schriebt die Presse.

Natürlich wird auch der ein oder anderen Überraschungsgast erwartet und es wird garantiert phänomenal gut: heiß, tanzbar und sehr italienisch, capisci?

Banda:
Trumpet/Vocals: Daniel Zeinoun
Alt-/Barisax: Coco Guerra
Sopran-/Tenorsax: Christopher Spintge
Trombone: San Sebastian Schulte
Souzafon: Jan Urnau
Drums: Lennart Schmidt

homepage: www.brazzo-brazzone.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-20_homepage_cp_brazzo_fotosession_2018_cbrazzobrazzone.jpg (2501 KB)
2020-03-20_homepage_cp_live_pavillon_cthomas_althaus.jpg (3401 KB)
2020-03-20_homepage_cp_magic_session_fotor_cbrazzobrazzone.jpg (4096 KB)
2020-03-20_presse_cp_brazzo_brazzone_presseinfo_2020.doc (1660 KB)

20.03.2020, Fr Kabarett:  Rainald Grebe • Im Theater am Aegi
  Untertitel  Das Münchhausenkonzert
  Infotext  Programminfos folgen...

www.alexia-agathos.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Er ist im Nightliner durch die Republik getourt und hat die Waldbühne in Berlin gerockt. Mit seiner Hymne an das Land Brandenburg hat er sich weit darüber hinaus einen Namen gemacht. Es gibt nicht viele Künstler, die sich allen Kategorien entziehen und trotzdem ein großes Publikum begeistern können.
  Presse-Dateien  

2020-03-20_homepage_cp_rainald_grebe_c_joachim_dette.jpg (2074 KB)

21.03.2020, Sa Show:  Cody Stone - Die Magic-Mix-Show
  Untertitel  Magische Gäste zum 20. Bühnenjubiläum
  Infotext  Die große Zaubergala mit Cody Stone und international erfolgreichen Magier-Kollegen.
Denn es gibt etwas zu feiern: Der Zauberer und Gadget Magier steht seit 20 Jahren auf der Bühne! Deshalb verzaubert Cody Stone heute Hannover. Mit Verstärkung! Neben dem Gastgeber verblüffen im Pavillon eine aus dem TV bekannte Zauberkünstlerin, ein Weltmeister, ein erfolgreiches Zauberpaar sowie die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts. Das wird ein einzigartig- abwechslungsreicher Abend! Lassen Sie sich verzaubern.

Cody Stone
Mit 7 Jahren bekam der Hannoveraner den ersten Zauberkasten geschenkt. Bereits mit 12 Jahren (2000) tingelte er von Kindergeburtstagen über Straßenfesten zu Hochzeiten und vielen weiteren Events. Und dann ging es für den smarten Magier Schlag auf Schlag weiter:
Erste TV-Auftritte mit 15. Als 17-jähriger die Auszeichnung „Deutschen Jugendmeister der Zauberkunst“. Als 19-jähriger „Künstler des Jahres“. Über 5 Jahre hatte Cody Stone eigene TV-Serien auf Super RTL und im Disney Channel (u. a. Magic Attack) mit mehr als 100 Episoden, sowie Fernsehauftritte in diversen Shows. Es folgten Gastauftritte in Las Vegas und New York und Shows auf über 30 Kreuzfahrten. Er ist Entwickler und Umsetzer von Großproduktionen: „Das Verschwinden einer ganzen Insel“ ist definitiv ein Highlight in seiner Karriere. Mittlerweile steht er mit seiner ganz eigenen technisch-digitalen Interpretation der Zauberkunst erfolgreich auf den Bühnen dieser Welt.

Amila
Als einzige Mentalmagierin & Illusionistin Deutschlands ist Amila ein Phänomen in der von Männern dominierten Zauberwelt! Diese „First-Lady“ der Magie stellt die Männerdomäne gehörig auf den Kopf. Sie wickelt ihr Publikum mit faszinierender Leichtigkeit um den Finger.
Mit ihrer Teilnahme an der aktuellen RTL-Show „Ehrlich Brothers – Showdown der weltbesten Magier“ , der Pro7 – Sendung “The next Uri Geller“ oder der französischen TV-Show „Le Plus Cabaret Du Monde“, wurde Amila einer breiteren Masse bekannt und verzauberte zahlreiche prominente Gäste. Auch ihre “Magica“ Auszeichnung als “Bester Illusionsact“ spricht für sich.

Desimo
Der hannoversche Gast der Show ist Gastgeber des „spezial Clubs“ im Apollokino und zudem ein erfolgreicher Zauberkünstler. „Weltmeister der Comedy Magic“ vor 25 Jahren, „Deutscher Meister“, „Magier des Jahres“. Bei ihm fühlt sich jeder Abend wie eine Premiere an - denn im Vordergrund steht nicht allein die perfekt inszenierte Show, es geht dem erfahrenen Fernseh- und Radio-moderator um den Moment und die Verbindung zu seinem Publikum. Seine Tricks werden sie faszinieren. Und Sie werden staunen, wenn Sie erkennen: die wahre Magie steckt in Ihnen selbst,

Maxim Maurice & Jennifer Martinez
Ihre Referenzen umfassen Auftritte in der Fernsehshow „Le Plus Cabaret du Monde“ in Paris bis hin zur Auszeichnung zum deutschen Vizemeister. Momente voller Magie – und dazu die wohl schnellste Modenschau der Welt! Jennifer und Maxim beherrschen in ihrer begeisternden „Quick Change Show“ die Kunst, sich blitzschnell umzuziehen, mehrfach hintereinander - und so unglaublich schnell, dass Sie ihren Augen kaum trauen können.

Marcel Kösling
Er ist die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts. Er hat die Lizenz zum Bühnenallrounder. Wo andere nur zaubern, macht er auch noch Kabarett. Und Comedy. Oder singt ein Lied, das nicht nur schön, sondern auch lustig ist. Noch dazu ist er einfach ein ganz sympathisches Kerlchen, der es sehr schnell schafft das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Und auch er ist Preisträger diverser Kleinkunstpreise sowie „Deutscher Vizemeister“ in der Sparte „Comedy“.

codystone.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-21_homepage_cp_cody_stone_fru_776her_heutecjulian_pan.jpg (456 KB)

22.03.2020, So Comedy:  Thorsten Bär
  Untertitel  DER BÄR IST LOS!
  Infotext  Lustig, schnell und authentisch flitzt Stand-Up Comedian Thorsten Bär mit seinem neuen Programm über die deutschen Bühnen. Der Wahl-Hamburger gehört zu den besten Stand Up-Comedians und Parodisten Deutschlands. In seiner 360 Grad Show hat er nicht nur feinste Stand Up-Comedy, sondern auch über 15 Promis im Gepäck und zelebriert in Perfektion jeden Dialekt in Deutschland. Als HSV-Fan hat der 39-jährige schon ein schweres Los gezogen, doch die tatsächliche Herausforderung ist sein hessischer und handwerkender Vadder Schosch.

Thorstens Spitzname HALTMA ist hier Programm und wenn sein Vater zu ihm sagt: „Thorsten, immer wenn Du anpackst isses so als würden zwei Leute loslassen!" entwickelt sich eine ganz eigene urkomische Familiengeschichte mit Kult-Charakter.
Seine eigenen Songs wie „Frösche in der Nacht“ oder „Mallorca, Mallorca“ bekommt man als Zuschauer so schnell nicht mehr aus dem Ohr und machen den Abend zu einer Mega-Party.
Bereits über 200.000 Gäste hat das Multitalent der deutschen Comedy begeistert. „DER BÄR IST LOS“ ist ein kurzweiliger Abend mit einem dynamischen Mix aus Stand-Up Parodie und Songs.
Oder wie Thorsten Bär sagt: „Die Damen dürfen ruhig Bärchen zu mir sagen!“.

www.thorstenbaer.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC
  Presse-Dateien  

2020-03-22_homepage_cp_pressefoto_thorsten_baer_ckolja_von_der.jpg (1865 KB)

25.03.2020, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2020-03-25_Ra_0.94404400_1558449215.jpg (Web)
2020-03-25_bilder_cp_pav_w18-00-00_frauenhaus.jpg (19 KB)

27.03.2020, Fr Kabarett/Comedy:  Alte Mädchen
  Untertitel  Popkabarett Mit Anna Bolk, Jutta Habicht, Ines Martinez und Sabine Urig
  Infotext  „Alte Mädchen haben das Publikum zum Toben gebracht. Die „Mädchen“ auf der Bühne entsprachen in etwa dem durchschnittlichen „Mädchen“ vor der Bühne, was wohl auch ein Teil ihres Erfolgs ist: Anfang fünfzig und figürlich von dünn bis eher kräftig. Die vier Frauen gewinnen damit zwar nicht bei „Germany ́s Next Topmodel“, dafür haben sie viel attraktiveres zu bieten: Persönlichkeit, Charme und Witz... Niemanden hielt es am Ende noch auf seinem Stuhl.“ (Die Rheinpfalz).
„Die Alten Mädchen haben Chuzpe. Unbedingt. Auch die mutigen Männer im Publikum können herzlich lachen.“ (Gäubote)
Altern ist doof. Das schwant einem schon mit dreißig. Und- Zack!- ist man über fünfzig, zu alt für Snapchat und zu jung für den Bergdoktor. Spätestens dann stellt man fest, daß man vor lauter Leben keine Zeit zum Reifen hatte. Und wo bleibt die Weisheit und Gelassenheit, die uns jahrelang versprochen wurde? Hat man uns da möglicherweise einen Bären aufgebunden?
Wir sollen noch mehr Karriere machen, damit am Ende die Rente reicht und gleichzeitig, als späte Mütter, total gelassen präpubertäre Knalltüten bespaßen?
Wir sollen die Liebe des Restlebens finden, während wir, komplett weise, unsere frischplissierte Rosinenvisage lieben lernen? Hä?
Fragen über Fragen. Da kriegt man ja Gehirnmauke von, da scheint Demenz der einzige Ausweg. Doch die ALTEN MÄDCHEN kennen mit ihren insgesamt 215 Jahren Lebenserfahrung die Antworten.
Die vier ausgebufften Bühnengranaten besingen, betanzen und bespielen ihre Lieblingsthemen: Büstenhalter, Bindegewebe, Parship und- was ist eine Gilf?

Jutta Habicht, Ines Martinez, Sabine Urig & Anna Bolk sind seit 2011 ein eingespieltes Team. Unter der Regie von Kabarettlegende Gerburg Jahnkebegeisterten sie schon in den St. Pauli- Theaterproduktionen „Heiße Zeiten - Die Wechseljahre Revue“ und „Höchste Zeit“ von der Alster bis an den Zürisee weit über 200 000 ZuschauerInnen.

www.altemaedchen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24,00 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Wo bleibt die Weisheit und Gelassenheit, die uns jahrelang versprochen wurde? Hat man uns da möglicherweise einen Bären aufgebunden?
Wir sollen noch mehr Karriere machen, damit am Ende die Rente reicht und gleichzeitig, als späte Mütter, total gelassen präpubertäre Knalltüten bespaßen? Hä?
Fragen über Fragen, da scheint Demenz der einzige Ausweg. Doch die ALTEN MÄDCHEN kennen mit ihren insgesamt 215 Jahren Lebenserfahrung die Antworten.
Die vier ausgebufften Bühnengranaten besingen, betanzen und bespielen ihre Lieblingsthemen: Büstenhalter, Bindegewebe, Parship und- was ist eine Gilf?
  Presse-Dateien  

2020-03-27_homepage_cp_altemaedchen_bhs-min.jpg (4359 KB)
2020-03-27_homepage_cp_altemaedchen_wirsing-min.jpg (1949 KB)

28.03.2020, Sa Comedy:  Der Tod
  Untertitel  Zeitlos
  Infotext  Der Tod ist wieder da! Doch egal, wann und wohin er auch kommt, von IHR ist stets zu wenig vorhanden. Deshalb wird es höchste Zeit über die Zeit zu reden, findet Deutschlands beliebtester Sensenmann.

In seiner neusten und bisher kritischsten Show widmet sich der Erfinder der Death Comedy der absoluten Mangelware der Menschheit und versucht mit seinem Publikum herauszufinden, ob Ewigkeit denn wirklich immer erstrebenswert sein sollte. Zum Beispiel in der Supermarktschlange oder beim Bau eines Flughafens. Selbst Eintagsfliegen leben heutzutage entspannter als ein Mensch. Ihnen fehlt einfach die Zeit für Stress, Selfies und Altersarmut. Verhüllt in dunkler Kutte und mit seiner unverkennbar engelsgleichen Stimme betrachtet der Tod ironisch und mit seinem ganz eigenen dunklen Humor das Streben der Menschheit nach mehr Sand im Stundenglas. Ein Programm vom Sinn des (Ab-) Lebens, von den Vorzügen der Deadline und die lang erwartete dritte Stufe der landesweiten Image-Kampagne.

Greif auch Du in die Trommel des Todes und schnapp Dir dein Zeitlos. Schnell, bevor es zu spät ist!


„Ein Sensenmann zum Totlachen!“
(Süddeutsche Zeitung)

„Cool: der Tod schmeißt Konfetti.“ (MAZ)

„Teuflisch gut.“ (Münchner Merkur)

„Hier spielt der Chef noch persönlich.“
(auf der Weihnachtsfeier eines Berliner Bestattungs-Instituts)

„Ich freu mich jetzt schon zum dritten Mal auf den Tod.“ (72jähriger Fan vor Auftritt)


www.endlich-tod.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Verhüllt in dunkler Kutte und mit seiner unverkennbar engelsgleichen Stimme betrachtet der Tod ironisch und mit seinem ganz eigenen dunklen Humor das Streben der Menschheit nach mehr Sand im Stundenglas. Ein Programm vom Sinn des (Ab-) Lebens, von den Vorzügen der Deadline und die lang erwartete dritte Stufe der landesweiten Image-Kampagne.
https://www.endlich-tod.de
  Presse-Dateien  

2020-03-28_homepage_cp_pressefoto_zeitlos_der_tod_foto_by.jpg (4271 KB)

29.03.2020, So Lesung:  11 Freunde
  Untertitel  Köster & Kirschneck lesen vor und zeigen Filme
  Infotext  11FREUNDE LIVE

„Fußball ist nicht nur Ding! Fußball ist Ding Dang Dong!“ Schöner als Altmeister Trapattoni hat nochkeiner formuliert, wie vielfältig, bunt und lustig Fußballsein kann. Und niemand bringt die komischen Seitendieses Sports so temporeich und humorvoll auf die Bühne wie die Redakteure des preisgekrönten Fußballmagazins 11FREUNDE. Chefredakteur Philipp Köster und Chef vom Dienst Jens Kirschneck lesen die besten Texte aus dem Magazin, erzählen aberwitzigeAnekdoten aus der großen Fußballwelt und zeigenFilme von dreisten Schwalben und heillosversemmelten Interviews am Spielfeldrand. Das ist urkomisch und lässt die Presse urteilen: „Humorvoller Trip durch das Kuriositätenkabinett dieses Sports, den das Publikum mit geradezu lustvollen Lachern begleitet.“ (Osnabrücker Zeitung). Und der „Gießenener Anzeiger“ konstatiert: „Ein echtes Heimspiel! Mit ihrem Unterhaltungswert können nicht viele Bundesligapartien konkurrieren.” 2019 und 2020 sind die beiden mit brandneuem Programm unterwegs. Sie feiern 20 Jahre 11FREUNDE mit bisher ungezeigten Videos, neuen Texten und unglaublichen Geschichten aus der Bundesliga. Da haben wir, um es mit Andi Möller zu sagen, „vom Feeling her ein gutes Gefühl“.



www.11freunde.de

Foto - ©11Freunde
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/18 €
  Infotext Programmheft  „Fußball ist nicht nur Ding! Fußball ist Ding Dang Dong!“ Schöner als Altmeister Trapattoni hat nochkeiner formuliert, wie vielfältig, bunt und lustig Fußballsein kann. Und niemand bringt die komischen Seitendieses Sports so temporeich und humorvoll auf die Bühne wie die Redakteure des preisgekrönten Fußballmagazins 11FREUNDE. Chefredakteur Philipp Köster und Chef vom Dienst Jens Kirschneck lesen die besten Texte aus dem Magazin, erzählen Anekdoten aus der großen Fußballwelt und zeigenFilme von dreisten Schwalben und heillosversemmelten Interviews am Spielfeldrand.
https://www.11freunde.de/
  Presse-Dateien  

2020-03-29_homepage_cp_11_freunde.jpeg (3740 KB)

April 2020
02.04.2020, Do Konzert:  Anna Depenbusch
  Untertitel  Tour 2020
  Infotext  Leidenschaft und Temperament, Kreativität und Poesie, Humor und Ironie: Diese Charaktereigenschaften zeichnen Anna Depenbusch aus – und das nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. Die Hamburger Liedermacherin zeigte mit ihrem letzten Studioalbum „Das Alphabet der Anna Depenbusch in schwarz-weiß“, dass es nicht mehr als ein Klavier und ihrer Stimme bedarf, um für ein paar Stunden in eine Welt voller Phantasie einzutauchen. In dieser verschmelzen Geschichten, die das Leben schreibt, Anekdoten, Wahrheiten, Träume, Wünsche und Sehnsüchte in einer Symbiose miteinander. Egal ob sie flüstert oder pfeift, sie streichelt oder bebt, sie neckisch scherzt oder einfach nur ganz tief berührt: „Anna Depenbusch ist in ihrem Fach, dem modernen Chanson, das Maß aller Dinge“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung). Nicht von ungefähr kommt es, dass sie bereits mit dem Deutschen Chansonpreis und dem Fred-Jay-Preis ausgezeichnet wurde.

Nachdem sie 2018 als Special Guest auf der Tour von Tina Dico sowie auf ihrer eigenen großen Deutschlandtour in ausverkauften Konzertstätten wie der Kölner Kulturkirche, dem Leipziger Kupfersaal oder der Hamburger Elbphilharmonie begeisterte, konzentriert sie sich 2019 voll und ganz auf die kreative Schaffensphase ihres neuen Albums. „Eine Frau, ein Klavier und sonst nichts. Purer Genuss“ – so wie der Generalanzeiger Bonn den minimalistischen und doch so wirkungsvollen Einsatz dieser beiden Elemente an Anna Depenbusch schätzt, soll sich auch das kommende Album auf Klavierklänge, Sprache und Gesang fokussieren: „Ich erzähle Geschichten, die jeder kennt und stelle sie in meinen Liedern in ein ganz einzigartiges Licht“. Zwischen der Leidenschaft einer Edith Piaf, der Eleganz einer Tori Amos und dem kraftvollen Entertainment eines Billy Joel, überrascht die Liedermacherin vor allem mit ihrem besonderen Gespür für Rhetorik und der Freude an bildhaften Wortspielen. Ihre Authentizität spiegelt sich in ihren Moderationen wider, durch welche die Zuschauer mühelos den Eindruck gewinnen, sie nach dem Konzertereignis besser zu kennen.

Anna Depenbusch hat sich für ihr neues Programm ganz bewusst historisch und musikalisch bedeutsame Konzerthäuser ausgesucht, deren Wände ihre ganz eigenen Geschichten erzählen. Gleichzeitig bieten die Kulissen das perfekte Ambiente für intime Momente im Dialog mit den Konzertbesuchern. „Mit dem neuen Programm komme ich mir und dem Publikum besonders nah“ – eine Erkenntnis und gleichzeitig ein Versprechen, das die Künstlerin für ihre anstehende Tour gibt.

www.annadepenbusch.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,65 bis 34,05 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-04-02_homepage_cp_anna_depenbusch_pressebild_2_cstevenhabe.jpg (4405 KB)

03.04.2020, Fr Konzert:  MONO INC.
  Untertitel  The Book Of Fire Tour 2020
  Infotext  Ein neues Manifest des monomanischen Dark-Rocks.

Nach dem wahnsinnigen Erfolg von „Welcome To Hell“, welches auf Platz 2 der deutschen Albumcharts einstieg und dort für sechs Wochen verweilte, zeigen Mono Inc. nicht die geringste Erfolgsmüdigkeit. Das neue, kommende Konzeptalbum „The Book Of Fire“ ist ein glorreiches Manifest des monomanischen Dark-Rocks, wie die Welt es noch nicht gehört hat. Wer durch die Seiten dieses Buches blättert, wird sich darin verlieren und lesen von ungehörten Geschichten, die schon lange danach schrien, erzählt zu werden.

Der Schein eines brennenden Scheiterhaufens erhellt lodernd den düsteren Himmel, Schreie ertönen in der Nacht und Wissen von Jahrtausenden geht in Flammen auf. Das neue Album „The Book Of Fire“ von Mono Inc. entführt in die Zeit der Inquisition. Härter als je zuvor, gefühlvoller als je zuvor. Mit wahren Hymnen für die Zurückgelassenen und Vergessenen bildet dieses Album ein weiteres Monument in der immer wieder mitreißenden musikalischen Geschichte von Mono Inc.

Im Buch des Feuers war verbotene Magie, das Unerklärliche, das Übersinnliche und die Weisheit von Generationen verewigt und ermöglichte den Aufgeschlossenen und Wahrheitssuchenden, auf den Schultern von Riesen zu stehen. Doch damit musste es der rigorosen Gedankenpolizei jener Zeit ein Dorn im Auge sein und wurde eifriger gejagt, als so mancher traurige Ketzer. Nur in geheimen Kreisen wurde es zwischen den Verfolgten ausgetauscht, doch mit jedem brennenden Eigentümer des Buches starb auch ein bisschen des Buches selbst, bis nichts mehr davon übrig war, als die Geschichte seiner Verfolgung.

Während der The Book Of Fire Tour nehmen Mono Inc. einen mit in verschlossene Zimmer, zu zitternden Gelehrten, zu Magiern und Hexen, in vom Fackelschein der Häscher erhellte Gassen, in düstere Kerker und die Folterkeller der Inquisitoren und lassen die Tragik des verlorenen Wissens gänsehautnah miterleben.

Support: Manntra

mono-inc.com

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 41,10 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2020-04-03_homepage_cp_399ba02325aa7b3c36bb7870dcf8880b.jpg (76 KB)

05.04.2020, So Comedy:  Ingmar Stadelmann
  Untertitel  Verschissmus
  Infotext  „Der Meister des bösen Wortes“ (Neue Westfälische Zeitung) ist zurück! Mit seiner neuen hemmungslosen Stand-up-Comedyshow Verschissmus macht der in Sachsen-Anhalt geborene Ingmar Stadelmann konsequent da weiter, wo sein letztes Programm „Fressefreiheit“ aufgehört hat: Er verbindet seine explosionsartigen, oft politisch nicht korrekten Pointen mit Momenten des Innehaltens.

Getreu seinem Motto „Lachen First, Gedanken Second!“ kommt man erst aus dem Lachen nicht heraus und dann aus dem Denken. „Verschissmus ist mein konsequentestes Programm, weil ich mittlerweile den Eindruck habe: Auf deutschen Bühnen geht es wieder um etwas! Quasi Lachen für die Demokratie. Ich versuche, bei meinem Publikum das eine oder andere gedankliche Fenster zu öffnen. Im besten Sinne erlachen wir uns zusammen eine Horizonterweiterung und haben Spaß dabei!“ Verschissmus ist nicht nur ein Wortspiel und ein Rechtschreibfehler, der Stadelmann als kleiner Ossi- Schüler aus Salzwedel zu seinem ersten großen Lacher verholfen hat, sondern mittlerweile für ihn auch Teil der Gesellschaft: „Wer verschissen hat, fällt in Ungnade. Und dieses in Ungnade fallen ist etwas, was nicht
nur dem Osten systematisch passiert. Es herrscht eine Form von Verschissmus in ganz Deutschland!“

Wer zu Ingmar Stadelmann geht, kriegt mehr als ein reines Gagfeuerwerk. Immer wieder hält er uns den Spiegel eigener Klischees vor Augen und platziert gekonnt auch ruhige Töne, die dem Zuschauer eine Gänsehaut bescheren. Dabei wechselt er minütlich das Tempo seiner Show und versteht es, mit seinen Publikumsinteraktionen zu begeistern. Genüsslich seziert Stadelmann, der mittlerweile 20 Jahre in Berlin lebt, die politische Landschaft. Er versucht, aus Meinungsfreiheit keine Einbahnstraße zu machen, und räumt die linke Spur frei, weil die
rechte schon blockiert ist. Und er erklärt, warum Hass die Emotion der Unterlegenen ist. Das alles, wie immer, gnadenlos lustig.
Begleiten Sie Ingmar Stadelmann auf seinem humoristischen Husarenritt und bekämpfen Sie mit ihm de Verschissmus – und zwar am besten mit Applaus und befreitem Lachen: „Ich jage Pointen ohne Gnade und schicke die Leute am Ende mit 2-3 schlauen Gedanken nach Hause! Die Show ist 100% Stadelmann ohne Schnickschnack.“

ingmarstadelmann.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25 €
AK 26/21 €
  Infotext Programmheft  Genüsslich seziert Stadelmann, der mittlerweile 20 Jahre in Berlin lebt, die politische Landschaft. Er versucht, aus Meinungsfreiheit keine Einbahnstraße zu machen, und räumt die linke Spur frei, weil die rechte schon blockiert ist. Und er erklärt, warum Hass die Emotion der Unterlegenen ist. Das alles, wie immer, gnadenlos lustig.
Begleiten Sie Ingmar Stadelmann auf seinem humoristischen Husarenritt und bekämpfen Sie mit ihm den Verschissmus – und zwar am besten mit Applaus und befreitem Lachen.
https://www.ingmarstadelmann.de
  Presse-Dateien  

2020-04-05_homepage_cp_stadelmann_crobertmaschke-min.jpg (2539 KB)

08.04.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

15.04.2020, Mi Konzert:  Wolfgang Haffner & Band
  Untertitel  Live 2020
  Infotext  Wolfgang Haffner gilt als einer der wenigen deutschen Jazzmusiker, die auch international erfolgreich sind. Sein aktuelles Album ›Kind Of Spain‹, das im Herbst 2017 erschien, knüpft mit seiner entspannten, distinguierten Grundstimmung an den äußerst erfolgreichen Vorgänger ›Kind Of Cool‹ von 2015 an. Allerdings stehen, wie der Titel vermuten lässt, diesmal keine Interpretationen des Great American Songbook auf der Agenda, sondern die Auseinandersetzung mit Spanischer Folklore in einem Sound Gewand des Modern Jazz Quartet.
Wir dürfen uns auf Konzerte auf höchstem Niveau freuen!

Homepage: www.wolfganghaffner.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 28,40 €
AK 30/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-04-15_homepage_cp_haffner_2_cantje_wlech.jpg (5123 KB)
2020-04-15_homepage_cp_haffner_3_cantje_wlech.jpg (6317 KB)
2020-04-15_homepage_cp_haffner_4_cantje_wlech.jpg (3770 KB)
2020-04-15_homepage_cp_haffner_5_cantje_wlech.jpg (2131 KB)
2020-04-15_presse_cp_presseinfo_2017.pdf (26 KB)

16.04.2020, Do Konzert:  BUKAHARA
  Untertitel  Live 2020
  Infotext  Support: Farafi

Vier Künstler, drei Kontinente, ein gemeinsamer Nenner. Ihre Musik erscheint wie ein Manifest der puren Lebensfreude. Was Bukahara auf ihren Konzerten abliefern, zeugt von einer Band, die sich nicht nur auf musikalischer, sondern auch auf menschlicher Ebene gefunden hat. Doch ist es auch die Fusion verschiedener Musiktraditionen, der eigensinnige Kompositionsstil und die hingebungsvolle Verzahnung von Handwerk und Leidenschaft, die Bukahara zu dem machen, was sie sind: ein Juwel der deutschen Popkultur.

Vor zehn Jahren, als die Viererbande neben Straßenmusik noch Jazz in Köln studierte, ging die Reise unter dem Namen Bukahara los. Seitdem haben sich die vier Freunde mit scheinbar barfüßiger Leichtigkeit vom Straßenrand zum Headliner von großen Festivals und internationalen Konzerten hochgespielt. Nichtsdestotrotz ist das Quartett seiner unkonventionellen Ader treu geblieben und hat sich seine musikalische Neugier stets beibehalten.

Passend zu ihrem rätselhaften Bandnamen – der in keinem Wörterbuch der Welt zu finden ist – lässt sich ihre Musik in keine Schublade zwängen. Mit dem Einsatz von Geige, Kontrabass, akustischer Gitarre, unterschiedlichster Perkussion und Posaune spazieren die Multiinstrumentalisten nonchalant von Genre zu Genre ohne sich aktuellen Trends anzupassen. Die musikalische Vielseitigkeit zeigt sich nicht zuletzt dann, wenn die Geige zur Mandoline wird, das Sousaphon den Bass übernimmt und der Sänger auf einmal von der Gitarre zum Schlagzeug wechselt.
Dabei finden sich ruhige Folk-Balladen ebenso im Repertoire wie wild tanzbare Klangexplosionen mit osteuropäische anmutenden Klängen, türkischen Rhythmen oder Fragmenten nordafrikanischer Musik. Getragen von den Melodien der leicht rauen, markanten Stimme des Leadsängers verflechten sich Sounds aus aller Welt zu klugen, stimmigen Arrangements. Die Stücke sind komplex und von hoher Virtuosität, bleiben jedoch stets tanzbar und zugänglich. Das Resultat ist eine eingängige, aber nicht minder raffinierte Popmusik.
Trotz Ihrer beachtlichen Erfolge bleibt die Band bis heute bewusst unabhängig von großen Labels und zieht es vor ihren eigenen Weg zu gehen. Dieser Einstellung bleibt die Band auch mit ihrem vierten Studio-Album treu: Die Independent-Produktion wird im kommenden Frühjahr auf ihrem eigenen Label „BML records“ erscheinen und auf der LIVE TOUR 2020 das erste Mal dem Publikum vorgestellt.

Wohin wird die Reise gehen? Bleiben wir gespannt, denn nur eines ist klar: Bukahara werden sich immer wieder in neue Abenteuer stürzen, um die Zuhörer in unermüdlicher Manier zu verzaubern.

„Eine außergewöhnliche Kombination. Eine nahezu perfekte Kombination.“ // „Eine erfrischende, überraschende und ergreifende Mischung.“ (NEON) // „Auf ihren Reisen durch die Welt haben die Jungs viele Einflüsse in sich aufgesogen und in ihre Musik einfließen lassen.“ // „Großartige Improvisationen, Perkussion, Gitarre und Bass sorgen für den mitreißenden Rhythmus und die Violine begeistert mit atemberaubenden Solis“ (Adolf „gorhand“ Goriup, Folkworld)

homepage: www.bukahara.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 28,40 €
AK 31/25 €
  Infotext Programmheft  Den Namen Bukahara zu ergründen, ist genauso unmöglich, wie sich bei dieser auffallenden Band auf ein Genre festzulegen. Bukahara. Irgendwo zwischen Gipsy, Reggae und Balkan Sound. Irgendwie anders. Es ist diese geheimnisvolle Mischung, die Bukahara einzigartig macht. Dass Swing, Folk, Reggae und Arabic–Balkan keine Widersprüche sein müssen, demonstrieren die Vollblutmusiker mit viel akustischer Gewandtheit und großer Liebe. Den Multi-Instrumentalisten gelingt dabei ein Spagat zwischen ansteckender Leichtigkeit und enthusiastischer Hingabe.
www.bukahara.com
  Presse-Dateien  

2020-04-16_homepage_cp_bukahara_2020_01c_jim_rakete.jpg (1742 KB)
2020-04-16_homepage_cp_bukahara_2020_02_c_jim_rakete.jpg (1965 KB)
2020-04-16_homepage_cp_bukahara_2020_03_c_stefan_braunbarth.jpg (4189 KB)
2020-04-16_homepage_cp_bukahara_2020_04_c_hans_arnold.jpg (2498 KB)
2020-04-16_presse_cp_pressetext_bukahara-2020.pdf (2960 KB)

17.04.2020, Fr Kabarett/Comedy:  Der Postillon – LIVE
  Untertitel  Die große Jubiläumstour!
  Infotext  Im Jahr 2017 begann eine neue Ära: „Der Postillon – LIVE“ brachte die seriösesten Nachrichten in die entlegensten Ecken des Landes. Jetzt kommen sie wieder! Besser und neuer!

„Das ernstzunehmendste deutschsprachige Nachrichtenmagazin“ (BILD), der Postillon, ist seit zwei Jahren live auf den Bühnen des Landes zu Gast – dieses Jubiläum verdient eine komplette Neuauflage! Die alten Autor*innen der Nachrichtenshow wurden – dem Willen des Publikums entsprechend und um Tantiemen zu sparen – gnadenlos gefeuert, der Soundtrack wurde neu komponiert und die Moderator*innen Thieß Neubert und Anne Rothäuser werden pünktlich zum Tourstart nur wenig gealtert sein. Aber eines bleibt wie gewohnt: die unerschütterliche Liebe zum Publikum.

„Der Postillon – LIVE“ beehrt ausschließlich die schönsten, besten und elegantesten Städte des Landes (siehe www.der-postillon-live.com), dafür sorgt ein Team von unabhängigen Fachleuten. Chefredakteur und Gründer Stefan Sichermann wird aus einer geleakten Mail an die Macher*innen der Show zitiert: „Ich erwarte nichts weniger als die Neukreation eines Genres. [...] Das muss krachen! [...] Also strengt euch gefälligst an, ihr [...]!“
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-04-17_homepage_cp_pr-grafik-quadrat-dpo2020-layout.jpg (5547 KB)

Mai 2020
03.05.2020, So Konzert:  Der Reggaehase BOOOO
  Untertitel  Die große Reggaehase BOOO Revue • Kinder-Kracher
  Infotext  Die große Reggaehase BOOO - Revue bringt die besten Songs aus der erfolgreichen und liebevoll gemachten Bilderbuchserie, die auch seit Jahren sehr erfolgreich als Kindermusical und Puppentheater live aufgeführt wird.
Die Dresdner Band YELLOW UMBRELLA begleitet die Abenteuer des Reggaehasen musikalisch mit ihrer einzigartigen Mischung aus Ska, Reggae, Klezmer und Einflüssen aus vielen anderen musikalischen Welten.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-05-03_homepage_cp_xdk8tsmw.jpeg (205 KB)

06.05.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

15.05.2020, Fr Lesung:  Caroline Rosales
  Infotext  Programminfos folgen...

www.carolinerosales.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-05-15_homepage_cp_rosales_caroline_c-romy-maxime-4mb-001.j.jpeg (1823 KB)

22.05.2020, Fr Konzert:  Anne Clark
  Untertitel  2020 Visions Tour
  Infotext  MAXIMUM Booking ist stolz, Ihnen die ANNE CLARK 2020 Visions Tour -- eine Jubiläums Tournee, die 40 Jahre Kreativität mit neuem Semi-Akustik Line-Up feiert, für Konzerte und Performances im Jahr 2020 präsentieren zu dürfen!



Das Konzert, gespielt von einem Semi-Akustik Line-Up, besteht aus sämtlichem Material aus Anne Clark´s Karriere, inkl. all ihrer größten Hits.



Anne Clark, Irisch/Britische Poetin und Ikone der Musikgeschichte sowie grandiose Pionierin der Spoken Word-Kunst, wird ab 2020, 40 Jahre weltweit auf der Bühne zelebriert. Sie setzte neue Standarts als eloquente und dennoch bescheidene Rebellin. Anne gilt als Pionierin der New Wave und Elektronischen Musik Szenen, gemeinsam mit David Harrow und John Foxx. Geprägt von der Punk Szene, begann Anne´s Karriere in den späten 70ern. Mit ihren New Wave Klassikern "Sleeper in Metropolis" und "Our Darkness", erlangte Sie großen Ruhm und Erfolg. Die Kombination aus Spoken Word und analoger Synthi-Musik machten Sie zur Vorläuferin der Techno Bewegung, sowie zur Inspiration einer neuen Generation von Klassischen und Crossover Komponisten und Musikern.



Mit existentiellen Lyrics, handfester Poesie und akustischen Experimenten, schuf Anne Clark ein Repertoire feinster elektronischer Musik. Nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Publikum stellte sie unermüdlich vor neue Herausforderungen. Ihren Stil wechselte Anne Clark unentwegt, einzig ihrer Identität blieb sie dabei stets treu – bis heute mit einer Virtuosität, die Ihresgleichen sucht.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 34,75 bis 41,35 € €
AK tba/tba bis tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-05-22_homepage_cp_20200522_anne_clark_cdiego_franssens.jpg (560 KB)

23.05.2020, Sa Konzert:  steinerTIME feat. Elin Bell
  Infotext  SteinerTIME spielt zeitgenössische Musik, eine einmalig Symbiose aus Jazz und Pop.
Energetisch und kreativ kommt das Sextett um den hamburger Bassisten Tim Steiner daher, der mit Elin Bell (Vocals), Burkard Ruppaner (Drums), Lars Breitinger (Gitarre), Jan Bostelmann (Sax) und David K. Ehlers (Keys) weitere Musiker/innen unterschiedlichster Genreherkunft vereint.
Die Lieder der Band erinnern an aufregende Erzählungen und erschaffenen eine einzigartige Atmosphäre.
Die Musik, mal filigran, mal druckvoll, aber stets harmonisch wird dabei von Texten aus der Feder von Elin Bell unterstützt.

tim-steiner.de
www.youtube.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-05-23_1_homepage_cp_steinertime-150.jpg (7 KB)
2020-05-23_bilder_cp_steiner-elin-01cp_annibuhl.jpeg (118 KB)

24.05.2020, So Lesung:  Leo & Gutsch
  Untertitel  Du bleibst mein Sieger, Tiger
  Infotext  Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.
Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa.
Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.


„Gutsch und Leo schreiben schräg, komisch, ein bisschen durchgeknallt, aber sehr wahrhaftig über einen Lebensabschnitt, mit dessen Merkwürdigkeiten sie nicht gerechnet hätten.“ (Christine Westermann, WDR)

„Sie philosophieren sich in die Herzen des Publikums." (Sächsische Zeitung)

„Leo und Gutsch haben Antworten auf Fragen, die man sich ohne sie nie gestellt hätte.“ (Berliner Zeitung)


Leo und Gutsch schreiben seit fünfzehn Jahren ihre Kolumnen über das Leben als Mann im Wochenendmagazin der Berliner Zeitung. Seit vier Jahren läuft die Kolumne auch auf radioeins.


Biografisches:

Maxim Leo ist Kolumnist der Berliner Zeitung. Für seine Familiengeschichte „Haltet Euer Herz bereit“ wurde er mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. Er schreibt Tatort-Drehbücher und eine Krimireihe.

Jochen Gutsch ist Reporter beim Spiegel und Kolumnist der Berliner Zeitung. Er erhielt den Theodor-Wolff-Preis und den Henri-Nannen-Preis. Er veröffentlichte den Roman „Cindy liebt mich nicht“ (mit Juan Moreno), der für das Kino verfilmt wurde. Zusammen mit Leo schrieb Gutsch die Bücher „Sprechende Männer“ (2011) und „Männer wie wir“ (2014) sowie „Es ist nur eine Phase, Hase!“ (2018).


tomprodukt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-05-24_homepage_cp_leogutschvonpaulusponizak.jpg (3473 KB)

Juni 2020
03.06.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

Juli 2020
01.07.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

August 2020
26.08.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

September 2020
03.09.2020, Do Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke


www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 29/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-09-03_homepage_cp_b2a1026_klein_scharf.jpg (95 KB)
2020-09-03_homepage_cp_b2a1031_klein_scharf.jpg (155 KB)

04.09.2020, Fr Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke

www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 29/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-09-04_homepage_cp_b2a1026_klein_scharf.jpg (95 KB)
2020-09-04_homepage_cp_b2a1031_klein_scharf.jpg (155 KB)

17.09.2020, Do Kabarett:  Till Reiners
  Untertitel  Bescheidenheit
  Infotext  Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Bescheidenheit sagt: Wenn ich Euch nicht überholen soll, muss ich die Charakterbremse ziehen. Bescheidenheit ist Großkotzigkeit für die, die es geschafft haben: Sie haben nicht mal mehr nötig anzugeben!
Till Reiners trifft in seinem neuen Programm auf sein Lebensgefühl und gibt High Five ohne Ende. Dabei ist er gleichzeitig megakritisch! „Kapitalismus? Kommt drauf an!“ – lautet eine seiner kontroversesten Aussagen. Besuchen Sie das beste Programm von Till Reiners. Niemand sagt so charmant so böse Dinge. Till Reiners galt mal als „Hoffnung des deutschen Kabaretts“, er hat sich deswegen entschieden, jetzt Stand-Up-Comedy zu machen. Wegen der Bescheidenheit. In diesem Programm geht es zu 5% um Bescheidenheit. Viele Programmtexte beantworten die Frage „Worum geht es?“ – aber es geht doch um die Frage „Wie lustig bist Du?“ Die Antwort ist: 9 von 10. DAS ist Bescheidenheit. Wenn Sie diesen Programmtext gelesen haben, wissen Sie, wie gut Till Reiners Programmtexte schreibt. Es hilft nichts, jetzt müssen Sie sich selbst ein Bild machen. Sie haben ihn doch eh schon gegoogelt. Gehen Sie halt hin. Es wird großartig.

www.tillreiners.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-09-17_homepage_cp_till_press_hoch_grumpy.jpg (5679 KB)
2020-09-17_homepage_cp_till_press_hoch_smile.jpg (5185 KB)

23.09.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

Oktober 2020
07.10.2020, Mi Lesung:  Frank Goosen
  Untertitel  Acht Tage die Woche - Die Beatles und ich
  Infotext  Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat er nun geändert. In der Reihe „Musikbibliothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus. Goosen erklärt, wieso sein Weg zu den Beatles mit Schwarzarbeit zu tun hatte, warum er den Text von „Please please me“ zuerst völlig falsch verstand, und wie es kam, dass seine Söhne den Song „Penny Lane“ zum ersten Mal in der Penny Lane hörten. Goosen gelingt eine anrührende, spannende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten.

frankgoosen.de
©Ira Schwindt
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2020-10-07_Kl_0_0.57991500_1565275154.jpg (Web)
2020-10-07_homepage_cp_frank_goosen_c_ira_schwindt.jpg (4225 KB)

19.10.2020, Mo Kabarett:  Frieda Braun
  Untertitel  Jetzt oder nie!
  Infotext  Flink wie ein Wiesel, aufgeregt wie eine Henne, scheu wie ein Feldhase: Frieda Braun hat viele Gesichter. Ihre Geschichten wimmeln von knarzigen Charakteren, die den Miss Marple-Filmen mit Margret Rutherford entsprungen sein könnten. Elf schrullige Frauen bilden Friedas legendäre „Splittergruppe“. Schon nach kurzer Zeit glaubt man, sie persönlich zu kennen – ebenso die männlichen Protagonisten, etwa den Hypochonder Bruno oder Wilbrecht, den rangältesten Junggesellen.

Kleine Person, gewaltiger Wortwitz
Mal trifft Frieda mit klaren Worten direkt ins Schwarze, mal nimmt sie so kuriose Umwege, dass sie scheinbar den Faden verliert. So oder so: Es vergeht kaum eine Minute, in der das Publikum nicht lachen muss. Kommen Sie mit in die Welt von Frieda Braun. Hier wird im Kreisverkehr durchgedreht, im Internet gegurgelt oder im Schweigeseminar geschmatzt. Aber was auch immer sie erzählt, Sie werden sich vor Lachen kaum auf dem Stuhl halten können.

www.friedabraun.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 27/23 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-10-19_homepage_cp_frieda_braun_foto_britta_schuessling.jpg (4626 KB)

28.10.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

November 2020
25.11.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

28.11.2020, Sa Kabarett/Comedy:  Sissi Perlinger
  Untertitel  Die Perlingerin - worum es wirklich geht
  Infotext  Sissi Perlinger kitzelt die Glücks-Synapsen und lädt zu einer kurzweiligen Lebensreise hin zum eigenen höchsten Potential das in jedem von uns steckt ein.
Zudem ist Sissi ein musikalisches Ein-Frau-Orchester und begleitet ihre virtuose 3 ½ Oktaven Stimme indem sie Gitarre und gleichzeitig Schlagzeug spielt und untermalt ihre poetischen Texte mit einer geballten Ladung grooviger Rhythmen.

Sissi Perlinger gibt in ihrer neuesten Bühnenshow „Worum es wirklich geht“ tiefgründige, hochphilosophische, urkomische und politisch ordentlich unkorrekte Anregungen, sich über den wahren Sinn des Lebens Gedanken zu machen. Sie schmeißt mit Weis- und Wahrheiten derart rasant um sich, dass man vor lauter Lachen ganz vergisst, dass es sich um eben solche handelt.
Was sich auf diesem Planeten gerade abspielt schimmert immer wieder durch und wird von der Perlingerin schonungslos auf den Punkt gebracht.

Die Kaiserin der Vielseitigkeit ist Kabarettistin, Entertainerin, ernste Schauspielerin und Bühnenschamanin. Sie gibt Einblicke wie man sich weiter entwickeln und die Themen der heutigen Zeit meistern kann. der Zuschauer wird amüsiert, inspiriert aber auch tief berührt.

www.sissi-perlinger.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 bis 29,50 €
AK 23/20 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-11-28_homepage_cp_sissi_c_steffenjaennicke_2_a6.jpg (840 KB)
2020-11-28_homepage_cp_sissi_c_steffenjaennicke_4_a6.jpg (468 KB)

Dezember 2020
12.12.2020, Sa Konzert:  die feisten
  Untertitel  Das Feinste der feisten
  Infotext  Bitte beachten Sie, es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung im Jahr 2020.


„Spielt doch mal Dies, spielt doch mal Das.Was ist mit Flamingo Dolores, singt ihr auch das Gänseblümchen? Und „Du willst immer nur f…?“
Die Antwort lautet: „Ja, machen wir!“ Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres
umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP20.
Den Sprung in die feisten Charts haben aber auch ganz neue Songs wie der feuchtfröhliche „Junggesellenabschied“ oder die euphorisch groovende „Dönerrevolution“ geschafft.
Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs
vor Lachen zerplatzt ist. Deshalb, auf zum Feinsten der feisten, wenn es heißt: Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!


www.diefeisten.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 bis 29,50 €
AK 23/20 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-12-12_bilder_cp_diefeistenaemandoquer.jpg (3867 KB)

16.12.2020, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jede*r ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)