Rubriken   Ausstellung Börse Comedy Diskussion Festival Film Gesellschaft Gruppentreffen Kabarett Kabarett/Comedy Konzert Lesung Messe Musikalische Lesung Party Projekt Show Tagung Theater Theater im Pavillon Vortrag Vortrag & Diskussion Workshop
März 2019
27.03.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-03-27_Ra_0.40823500_1539698701.jpg (Web)

27.03.2019, Mi Diskussion:  Hannover Fishbowl
  Untertitel  Dicke Luft in Hannover
  Infotext  In den Hauptverkehrsstraßen in Hannover wird der erlaubte Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) in der Luft überschritten. NO2 kann zu Reizungen der Atemwege, Beeinträchtigung der Lungenfunktion und erhöhter Infektanfälligkeit führen. Der Straßenverkehr ist der Hauptverursacher für die hohen Belastungswerte, rund 80 % stammen von Dieselfahrzeugen, davon 50 % von Pkw (Daten der Stadt Hannover). Die Stiftung Deutsche Umwelthilfe hat Hannover sowie auch andere Städte aufgrund der Nichteinhaltung der NO2-Werte verklagt. Was unternimmt die Stadt Hannover zur Verbesserung der Luftqualität? Welche Vorschläge steuern die Verursacher selber, die Autofahrer*innen, bei? Welche Visionen gibt es seitens Politik und Verwaltung zu einer Stadt mit frischer, guter Atemluft?

Wir haben Fachleute zu einer Fishbowl-Diskussion eingeladen, an der sich das Publikum unmittelbar beteiligen kann.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  In Hannover wird der erlaubte Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) in der Luft überschritten. NO2 kann u. a. zu Beeinträchtigung der Lungenfunktion und erhöhter Infektanfälligkeit führen. Der Straßenverkehr ist der Hauptverursacher für die hohe Belastung, rund 80 % stammen von Dieselfahrzeugen, davon 50 % von Pkw (Daten der Stadt Hannover). Die Stiftung Deutsche Umwelthilfe hat Hannover aufgrund der Nichteinhaltung der gesetzlichen NO2-Grenzwerte verklagt. Was unternimmt die Stadt Hannover zur Verbesserung der Luftqualität? Welche Vorschläge steuern die Verursacher selber, die Autofahrer*innen, bei? Wir haben Fachleute zu einer Diskussion eingeladen, an der sich das Publikum unmittelbar beteiligen kann.
  Presse-Dateien  
 
2019-03-27_Kl_1_0.36766400_1551478358.jpg (Web)
2019-03-27_0_0_pav_w_b06_diskussion_c_isabelle_schernus.jpg (105 KB)

27.03.2019, Mi Diskussion:  abrüsten statt aufrüsten
  Untertitel  Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Reinhard Schwitzer
  Infotext  Den Aufruf „abrüsten statt aufrüsten“ abruesten.jetzt mit der Forderung „Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben – abrüsten ist das Gebot der Stunde“ haben bisher mehr als 140.000 Menschen unterschrieben.
In Hannover treffen sich in größeren Abständen Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufrufs aus unserer Region. Dieser Kreis lädt ein zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Rüstungskonversion (Erfahrungen aus den gewerkschaftlichen Debatten von den 1980er-Jahren bis heute) mit Reinhard Schwitzer (ehem. 1. Bevollmächtigter der IG Metall in Hannover).

*** Achtung: In einer Vorankündigung war 19 Uhr als Beginn angegeben; aus organisatorischen Gründen beginnt die Veranstaltung aber nun um 19.30 Uhr. ***

Veranstalter: Unterstützerinnen und Unterstützer des Aufrufs „abrüsten statt aufrüsten“ in der Region Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-03-27_Ra_2_0.94615600_1552559719.jpg (Web)

29.03.2019, Fr Theater:  Schwesternherz oder Zehra Nasil Öldü
  Untertitel  boat people projekt, Göttingen
  Infotext  Zehra ist eine Figur aus einer Fernsehserie und Zehra muss sterben. Wie und weshalb, soll Müjgan, die türkische Autorin im deutschen Exil, erfinden. Ihr Schreibauftrag wächst ihr über den Kopf, ihre Ideen verselbstständigen sich und Zehra erscheint mit jedem Tod, der ihr auf den Leib geschrieben wird, lebendiger denn je. Ein Stück über die Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland, über Jahrzehnte lang währende Beschreibungen von beiden Seiten. Wer erfindet hier wen, und wohin geht der Weg?

In deutscher und türkischer Sprache.

Zehra bir televizyon dizisi karakteri ve Zehra ölmek zorunda. Neden ve nasıl öleceğini Türkiye´den Almanya´ya göçen yazar Müjgan bulmalı. Yazma görevi aklının kalıbına sığmamaya başlıyor, fikirleri kendilerini bağımsızlaştırıyor ve Zehra onun için yazılan her ölüm senaryosuyla daha da canlanıyor.
Türkiye ve Almanya arasındaki bağlantılara ve on yıllardır süregelen karşılıklı betimlemelere dair bir oyun. Kim kimi keşfediyor ve yol nereye gidiyor?
Oyunun bir kısmı Almanca, bir kısmı Türkçe´dir. (Türkçe kısımlar Almanca altyazılıdır.)

Ensemble: Sinem Süle und Selin Kavak
Regie: Sonja Elena Schroeder
Video: Thomas Kirchberg

Gefördert von Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Kulturstiftung Göttingen, Stadt Göttingen/Integrationsrat. In Kooperation mit Heinrich-Böll-Stiftung Leben & Umwelt.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Zehra ist eine Figur aus einer Fernsehserie und Zehra muss sterben. Wie und weshalb, soll Müjgan, die türkische Autorin im deutschen Exil, erfinden. Ihr Schreibauftrag wächst ihr über den Kopf, ihre Ideen verselbstständigen sich und Zehra erscheint mit jedem Tod, der ihr auf den Leib geschrieben wird, lebendiger denn je. Ein Stück über die Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland, über Jahrzehnte lang währende Beschreibungen von beiden Seiten. Wer erfindet hier wen, und wohin geht der Weg?
Teilweise in deutscher und türkischer Sprache.
  Presse-Dateien  
 
2019-03-29_TW_0_0.83684500_1551478430.jpg (Web)
2019-03-29_bilder_cp_schwesternherz_klein_c_kerem_bakir.jpg (1859 KB)
2019-03-29_homepage_cp_schwesternherz_iv_selin_kavak_bpp_crei.jpg (1017 KB)
2019-03-29_homepage_cp_schwesternherz_vi_sinem_suele_selin_kav.jpg (1131 KB)

29.03.2019, Fr Comedy:  Bastian Bielendorfer
  Untertitel  Lustig, aber wahr!
  Infotext  Bastian Bielendorfer mit neuem Live-Programm unterwegs!

Perücken aufziehen, in Rollen schlüpfen oder Witze erzählen braucht Bastian Bielendorfer nicht, denn sein Programm ist „Lustig, aber wahr!“

Nach seinem ersten Soloprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“, mit dem er bundesweit zehntausenden Zuschauern Lachtränen in die Augen trieb, kehrt Bielendorfer nun mit seinem zweiten Programm „Lustig, aber wahr!“, das die Schraube des privaten Wahnsinns noch einen Tacken weiterdreht, zurück. Denn wo andere Komiker nur Witze machen, bohrt Bielendorfer tief im eigenen Leben als kinderloser Mopsbesitzer Mitte 30, der das einzige studiert hat, was man in seiner Familie noch mehr braucht als Lehramt: Psychologie.

Bielendorfer erzählt von einer Lehrerkindheit unter dem permanenten Rotstift, mit einem Vater, der zwar streng, aber ungerecht war und bis heute ein nicht enden wollender Quell von Absurditäten ist, von seinem Waldorf-Neffen Ludger, der immer eine selbstgehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst...

Aber auch abseits seiner Familie zerpflückt Bielendorfer den Alltag – er erzählt davon, warum moderne Spielplätze Orte des Horrors sind, wie man allein im Amazonas überlebt und wie es sich anfühlt, der Justin Bieber von Gelsenkirchen zu sein.

Bastian Bielendorfer: Wahnsinnig komisch, unglaublich authentisch, also einfach „Lustig, aber wahr!“

www.bastianbielendorfer.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC-Veranstaltung
  Presse-Dateien  
 
2019-03-29_Gr_0_0.11928700_1551478537.jpg (Web)
2019-03-29_homepage_cp_bb_law_presse_2.jpg (2745 KB)

30.03.2019, Sa Börse:  Wohnprojekttag Hannover
  Untertitel  gemeinschaftlich gut leben
  Infotext  Nachhaltigkeit in Wohnprojekten
Manchmal knallt's eben auch - gemeinschaftlich gut Leben...
Marktplatz, Diskussionen, Workshops und Gespräche

Programm:
11:00 Uhr Willkommen und Begrüßung
11:15 Uhr Grußworte Kooperationspartner
11:30 Uhr „Gemeinschaftlich gut Leben“ Impulsvortrag
13:15 Uhr Workshops „Manchmal knallt´s eben auch!“
• Weichenstellen bereits vor dem Einzug
• Die Balance halten
• Nachhaltiger Umgang mit Konflikten
14:30 Uhr kleine Übung „aktives Zuhören“
15:00 Uhr Plenum
bis 16:00 Uhr Marktplatz - Neue gemeinschaftliche Wohnprojekte kennenlernen, ins Gespräch kommen, Gedanken austauschen
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldung
Workshopteilnahme oder Marktplatzstand bis 28.02.2019
info@wohnprojektmentoren-hannover.de

Veranstalter*innen:
Wohnprojektmentoren-Hannover
FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.
Wohnbund e. V.
LH Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-03-30_Kl_0_0.14233600_1551478720.jpg (Web)

30.03.2019, Sa Theater:  Schwesternherz oder Zehra Nasil Öldü
  Untertitel  boat people projekt, Göttingen
  Infotext  Zehra ist eine Figur aus einer Fernsehserie und Zehra muss sterben. Wie und weshalb, soll Müjgan, die türkische Autorin im deutschen Exil, erfinden. Ihr Schreibauftrag wächst ihr über den Kopf, ihre Ideen verselbstständigen sich und Zehra erscheint mit jedem Tod, der ihr auf den Leib geschrieben wird, lebendiger denn je. Ein Stück über die Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland, über Jahrzehnte lang währende Beschreibungen von beiden Seiten. Wer erfindet hier wen, und wohin geht der Weg?

In deutscher und türkischer Sprache.

Zehra bir televizyon dizisi karakteri ve Zehra ölmek zorunda. Neden ve nasıl öleceğini Türkiye´den Almanya´ya göçen yazar Müjgan bulmalı. Yazma görevi aklının kalıbına sığmamaya başlıyor, fikirleri kendilerini bağımsızlaştırıyor ve Zehra onun için yazılan her ölüm senaryosuyla daha da canlanıyor.
Türkiye ve Almanya arasındaki bağlantılara ve on yıllardır süregelen karşılıklı betimlemelere dair bir oyun. Kim kimi keşfediyor ve yol nereye gidiyor?
Oyunun bir kısmı Almanca, bir kısmı Türkçe´dir. (Türkçe kısımlar Almanca altyazılıdır.)


Ensemble: Sinem Süle und Selin Kavak
Regie: Sonja Elena Schroeder
Video: Thomas Kirchberg

Gefördert von: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Kulturstiftung Göttingen, Stadt Göttingen/Integrationsrat. In Kooperation mit Heinrich-Böll-Stiftung Leben & Umwelt.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Zehra ist eine Figur aus einer Fernsehserie und Zehra muss sterben. Wie und weshalb, soll Müjgan, die türkische Autorin im deutschen Exil, erfinden. Ihr Schreibauftrag wächst ihr über den Kopf, ihre Ideen verselbstständigen sich und Zehra erscheint mit jedem Tod, der ihr auf den Leib geschrieben wird, lebendiger denn je. Ein Stück über die Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland, über Jahrzehnte lang währende Beschreibungen von beiden Seiten. Wer erfindet hier wen, und wohin geht der Weg?
Teilweise in deutscher und türkischer Sprache.
  Presse-Dateien  
 
2019-03-30_TW_0_0.30618200_1551478874.jpg (Web)
2019-03-30_bilder_cp_schwesternherz.jpg (115 KB)
2019-03-30_homepage_cp_schwesternherz_iv_selin_kavak_bpp_crei.jpg (1017 KB)
2019-03-30_homepage_cp_schwesternherz_vi_sinem_suele_selin_kav.jpg (1131 KB)

30.03.2019, Sa Konzert:  Subway to Sally
  Untertitel  HEY! Tour 2019
  Infotext  Am 08.03. erscheint „HEY!“, das 13. Album von Subway To Sally. Ein Fanal der Zeitenwende. Und das im doppelten Sinne: Zum einen markiert die Rückkehr der Band nach geschlagenen fünf Jahren den Anbruch einer neuen Schaffensphase. Zum anderen spiegeln die Songs den Zustand unserer ins Wanken geratenen Welt zwischen Konsumterror („Messias“) und Fanatismus, Wachstumsprognosen und Untergangsszenarien („Bis die Welt auseinanderbricht“) so bissig und direkt wieder, wie es seit „Engelskrieger“ nicht mehr der Fall war – allerdings mit verändertem Fokus. War der Meilenstein aus dem Jahre 2003 eine düstere Abrechnung mit Missständen und ein Versuch, sich in Grenzsituationen hineinzuversetzen, so ist „HEY!“ ein Weckruf an alle verschlafenen Zeitgenossen, endlich aktiv zu werden, aber auch eine Aufforderung zum Tanz: Subway To Sally feiern das Leben – im Angesicht der Apokalypse.

Selten saß der Schalk den Potsdamern so deutlich sichtbar im Nacken wie auf „HEY!“. Grinsend führt er die Musiker zu ihren Wurzeln und jubelt ihnen Zitate aus der eigenen Jugend unter. Unverhofft kann man den „Iron Man“ von Black Sabbath durch einen Song geistern hören. Verblüfft stellt man fest, dass der Shuffle von Gary Glitters „Rock ’n’ Roll“ zum Fundament für „Imperator Rex Graecorum“ wird. Nicht nur in dieser frechen Verschmelzung von Seventies Glam und Carmina Burana klingt das Mittelalter an. Auch in anderen Stücken sind die historischen Texturen präsenter als zuletzt. Doch Drehleier, Geige und Laute laden nicht zum romantisierten Eskapismus. Sie sind das Echo einer vergangenen Zeit, in der das Weltende greifbar schien, und schlagen die Brücke ins Heute.

„Island“, der nordische Sehnsuchtsort, wird zum Sinnbild für ignorante Realitätsflucht. Das von Chris Harms (Lord Of The Lost) ins Mikro gekeifte „Wander doch nach Island aus!“ ist ein bissiges Statement gegenüber jenen, die sich in archaische Parallelwelten zurückziehen, statt den Herausforderungen unserer Zeit die Stirn zu bieten und anzupacken, damit nicht alles in Scherben geht. Der erhobene Zeigefinger verbleibt im Arsenal der Moralapostel. Der Fingerzeig aber ist unmissverständlich. Das gilt auch für „Selbstbetrug“ – ein lautstarker Denkanstoß, der das strahlende Selbstbild vermeintlich ewiger Sieger ins Wanken bringt. Oomph!-Sänger Dero rundet das verblüffende Crossover zwischen Nackenbrecher und verführerischer, historisch inspirierter Melodik perfekt ab.

Subway To Sally sind keine Nostalgiker. Für Momente sprechen sie aber immer wieder Empfindungen an, die den Alltagstrott aufbrechen und Raum zum Durchatmen schaffen. Das Gegenstück bildet ein sattes Gitarrenbrett, das den Hörer wachrüttelt und packt. Die 1990 gegründete Band steht breitbeinig im Hier und Jetzt. Das hält sie nicht davon ab, mit „Am tiefen See“ eine gänsehauterregende Fortsetzung zu „Die Rose im Wasser“ abzuliefern, deren Emotionalität durch den Gastgesang von Syrah (QNTAL, Estampie) auf die Spitze getrieben wird. Es ist die einzige Ballade auf einem Album, das laut und leidenschaftlich alle Facetten vereint, die Subway To Sally ausmachen: ausladende Arrangements, große Melodien, massive Riffs, verspielte Folk-Einwürfe und – seit „Mitgift“ – ausgefuchste Elektronik.

„HEY!“ versucht nicht, den Knalleffekt der Dubstep-Elemente auf dem mörderischen Vorgänger von 2014 zu wiederholen. Die Integration von ausgeklügelten synthetischen Klängen, die auch das Live-Projekt „Neon“ (2017) kennzeichnete, wird in einem neuen Kontext weitergeführt. Im Vordergrund agiert eine mit allen Wassern gewaschene Rockformation. Im Hintergrund schrauben die Soundmagier Voicians und Cop Dickie an Glanzlichtern, die Subway To Sally bereichern wie ein guter Special Effect einen Film. Es ginge auch ohne. Mit ist es aber noch besser.

„HEY“! ist bei aller Vielfalt ein Album wie aus einem Guss. Die hauptsächlich aus der Feder von Bodenski stammenden Texte greifen ebenso ineinander wie musikalische Motive. Auch die gewählte Perspektive hält die neuen Stücke zusammen: Obgleich es auch klassische, bildgewaltige STS-Hymnen wie „Königin der Käfer“ gibt, spielt Gemeinschaft in den Lyrics eine besondere Rolle: das Wir als Ausdruck der Überzeugung, dass sich die Zukunft nur lebenswert gestalten lässt, wenn alle mitziehen. Sänger Eric Fish, dessen Talent in verschiedene Rollen zu schlüpfen, auf „Mitgift“ einen vorläufigen Höhepunkt fand, begibt sich vorrangig in die Position des Beobachters und Kommentators, der allerdings mit im Boot sitzt. Sein Appell zum Aufhorchen richtet sich nicht zuletzt an die treue Fangemeinde von Subway To Sally, die sich seit jeher durch eine besondere Verbundenheit untereinander auszeichnet. Ein exklusiver Zirkel? Mitnichten. Hier ist jeder willkommen, der die Bereitschaft mitbringt, zu reflektieren und dennoch zu feiern. Schließlich ist „HEY!“ nicht nur der Ausruf des Mahners, der die Menschheit aus ihrer Lethargie reißen will, sondern auch ein Ausdruck der Lebensfreude.

„HEY!“ feiert 27 Jahre Subway To Sally. 27 Jahre auf einer Reise, die immer in Richtung neue Ufer ging, ohne nach Trends zu schielen. „HEY!“ zelebriert den Spagat zwischen Poesie und Polemik, geht hart mit der Welt ins Gericht, lässt am Ende im Rahmen des fulminanten musikalischen Triptychons „Alles was das Herz will“, „Aufgewacht“ und „Ausgeträumt“ aber doch die Hoffnung aufschimmern, dass ein neuer Traum trotz aller Untergangsszenarien möglich ist.

Präsentiert von Metal Hammer, Sonic Seducer und metal.de

Eine Veranstaltung von Living Concerts

info.universal-music.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung
  Presse-Dateien  
 
2019-03-30_Gr_0_0.35155000_1551479154.jpg (Web)
2019-03-30_homepage_cp_9b9dd61a0a274bd774e4e49093664b4f.jpg (68 KB)

31.03.2019, So Comedy:  Gaby Köster
  Untertitel  Sitcom
  Infotext  Queen of Comedy
Gaby Köster nach 10 Jahren wieder auf der Comedy-Bühne

Darauf haben die Fans lange gewartet: Gaby Köster, die ungekrönte „Queen of Comedy“, betritt wieder die Comedy-Bühne. Nach ihren Programmen „Die dümmste Praline der Welt“, „Gaby Köster Live!“ und „Wer Sahne will, muss Kühe schütteln“, mit denen sie die Säle der Republik zum Kochen brachte, kehrt sie nun endlich mit dem brandneuen Live-Programm „Sitcom“ zurück.
Darin zeigt Gaby Köster, dass sie trotz des „drecksdrisseligen Schlaganfalls“ (O-Ton) den Humor nie verloren und sich den Blick auf und für die schrägen und lustigen Situationen des Lebens bewahrt hat. Und davon gab es reichlich in den letzten 10 Jahren. So dürfen sich die Zuschauer auf einen Abend voller Spaß und unglaublicher Geschichten aus dem Leben der rheinischen Frohnatur freuen. Mit „Sitcom“ zeigt Gaby Köster, dass sie es nicht verlernt hat, das Publikum glänzend zu unterhalten!

gabykoester.de
Fotocredit: Stephan Pick

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC-Veranstaltung
  Presse-Dateien  
 
2019-03-31_Gr_0_0.04067700_1551479017.jpg (Web)
2019-03-31_bilder_cp_gaby_pressefoto_sitcom_2018_credit_steph.jpg (116 KB)

April 2019
01.04.2019, Mo Vortrag & Diskussion:  Die Vier-in-einem-Perspektive
  Untertitel  Eine konkrete Utopie für eine bessere Welt, die im Hier und Jetzt ihren Anfang nehmen kann
  Infotext  Die bekannte feministische Soziologin und Autorin Frigga Haug plädiert mit ihrer Idee der 4-in-1-Perspektive für ein neues Verhältnis von Lohnarbeit zu sozialer Reproduktion: „Es geht dabei um Gerechtigkeit bei der Verteilung von Erwerbsarbeit, Familienarbeit, Gemeinwesenarbeit und Entwicklungschancen. Lange Zeit wurden politische Projekte in diesen vier Bereichen getrennt verfolgt. Funktion der Verknüpfung ist es, einen Kompass zu liefern, der für die unterschiedlichen Projekte auf einen Zusammenhang orientiert und in dieser Bündelung wahrhaft kritisch, ja revolutionär ist, während jedes für sich genommen langfristig reaktionär wird, weil es den Herrschaftsknoten nicht angreift, der das Ganze zusammenhält.“

Wir können dieser Perspektive viel abgewinnen und wollen diskutieren:
Was heißt das genau? Ist dies attraktiv für junge feministische Bewegungen? Wie können Schritte aussehen, die Normalität der 40-Stunden-Woche, die eh nicht für viele gilt, als Maßstab für Existenzsicherung abzulösen durch eine Zeitsouveränität, die Raum lässt für Familienarbeit, (gesellschafts-) politische Aktivität und Mitbestimmung und für eigene Entwicklung?

Mit Jutta Meyer-Siebert, langjähriger Mitstreiterin von Frigga Haug, und Sabine Wegmann, Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und des Kulturzentrums Pavillon

Diese Veranstaltung ist barrierefrei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Die feministische Soziologin und Autorin Frigga Haug plädiert mit ihrer Idee der 4-in-1-Perspektive für ein neues Verhältnis von Lohnarbeit zu sozialer Reproduktion: „Es geht dabei um Gerechtigkeit bei der Verteilung von Erwerbs-, Familien- und Gemeinwesenarbeit und Entwicklungschancen. Lange Zeit wurden politische Projekte in diesen Bereichen getrennt verfolgt. Funktion der Verknüpfung ist es, einen Kompass zu liefern, der für die unterschiedlichen Projekte auf einen Zusammenhang orientiert und in dieser Bündelung wahrhaft kritisch, ja revolutionär ist, während jedes für sich genommen langfristig reaktionär wird, weil es den Herrschaftsknoten nicht angreift, der das Ganze zusammenhält.“
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-01_Kl_0_0.97625500_1551479302.jpg (Web)

01.04.2019, Mo Diskussion:  Was ist uns wichtig?
  Untertitel  Das Diskussionsformat aus Harvard
  Infotext  Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch: Was sollten in Zukunft Computer für uns erledigen - und was nicht?

Wann kommt es schon einmal vor, dass ganz normale Menschen zusammenkommen, um gemeinsam über unsere Demokratie zu diskutieren? Oder darüber, wie eine gerechte Verteilung von Reichtum aussähe? Viel zu selten nehmen wir uns die Zeit, mit anderen über diese wichtigen Fragen zu diskutieren – und wenn, dann meist mit unseren Freunden, die in vielen Fragen ohnehin unserer Meinung sind.
Deshalb hat der Harvard-Philosoph Michael Sandel ein Format entwickelt, das spannende Diskussionen über gesellschaftliche Fragen auch in großen Gruppen ermöglicht. Daniel Privitera hat bei Prof. Sandel studiert und bringt das Format mit der Reihe „Was ist uns wichtig?“ jetzt in den Pavillon. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutieren Sie mit!

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30


  Infotext Programmheft  Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch: Was sollten in Zukunft Computer für uns erledigen - und was nicht? Wann kommt es schon einmal vor, dass ganz normale Menschen zusammenkommen, um gemeinsam über unsere Demokratie zu diskutieren? Oder darüber, wie eine gerechte Verteilung von Reichtum aussähe? Viel zu selten nehmen wir uns die Zeit, mit anderen über diese wichtigen Fragen zu diskutieren – und wenn, dann meist mit unseren Freunden, die in vielen Fragen ohnehin unserer Meinung sind. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutieren Sie mit!
Eintritt frei
Am 2.4. mit dem Thema: Fake News, Bauchgefühl, Verschwörungstheorien - wer entscheidet, was wahr ist?
  Presse-Dateien  
 
2019-04-01_Ra_1_0.63331700_1552560949.jpg (Web)
2019-04-01_homepage_cp_pressebild_von_daniel.JPG (5833 KB)

02.04.2019, Di Diskussion:  Was ist uns wichtig?
  Untertitel  Das Diskussionfomat aus Harvard
  Infotext  Fake News, Bauchgefühl, Verschwörungstheorien - wer entscheidet, was wahr ist?

Wann kommt es schon einmal vor, dass ganz normale Menschen zusammenkommen, um gemeinsam über unsere Demokratie zu diskutieren? Oder darüber, wie eine gerechte Verteilung von Reichtum aussähe? Viel zu selten nehmen wir uns die Zeit, mit anderen über diese wichtigen Fragen zu diskutieren – und wenn, dann meist mit unseren Freunden, die in vielen Fragen ohnehin unserer Meinung sind.
Deshalb hat der Harvard-Philosoph Michael Sandel ein Format entwickelt, das spannende Diskussionen über gesellschaftliche Fragen auch in großen Gruppen ermöglicht. Daniel Privitera hat bei Prof. Sandel studiert und bringt das Format mit der Reihe „Was ist uns wichtig?“ jetzt in den Pavillon. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutieren Sie mit!

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30


  Infotext Programmheft  Fake News, Bauchgefühl, Verschwörungstheorien - wer entscheidet, was wahr ist?
Wann kommt es schon einmal vor, dass ganz normale Menschen zusammenkommen, um gemeinsam über unsere Demokratie zu diskutieren? Oder darüber, wie eine gerechte Verteilung von Reichtum aussähe? Viel zu selten nehmen wir uns die Zeit, mit anderen über diese wichtigen Fragen zu diskutieren – und wenn, dann meist mit unseren Freunden, die in vielen Fragen ohnehin unserer Meinung sind. Daniel Privitera bringt das Format mit der Reihe „Was ist uns wichtig?“ jetzt in den Pavillon. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder ist willkommen. Diskutieren Sie mit!
Eintritt frei
  Presse-Dateien  
 
2019-04-02_Ra_0_0.68245400_1552561402.jpg (Web)
2019-04-02_homepage_cp_pressebild_von_daniel.JPG (5833 KB)

03.04.2019, Mi Ausstellung:  Me in Fragments of Time and Space
  Untertitel  Ausstellung vom 03. - 27. April
  Infotext  Wie ist ein Leben nach der Flucht? Reicht es, dass man die Sprache beherrscht oder braucht man noch mehr, um sich in der neuen Welt zurechtzufinden? Kann man überhaupt die Person sein, die man vorher war oder muss man sich neu suchen und
finden? Aber wie neu? Wie lange dauert es, bis man sich „integriert“? Was wird mit den eigenen Interessen, Wünschen und Träumen? Wie verändert sich die eigene Identität und inwiefern beeinflusst meine Fluchtgeschichte meine Individualität? Muss man alles, was vorher war und sogar sich selbst vergessen, um ganz neu anzufangen? Wie lange kann ein Mensch so zwischen den Kulturen leben?

Asrin Eskandari ist Fotokünstlerin und studiert derzeit an der Leibniz Universität Hannover Informatik und Philosophie.
In "Me in Fragments of Time and Space" greift sie ihre persönlichen Erfahrungen mit einem Leben nach der Flucht auf und formuliert dabei auf künstlerische Weise Fragen, Hoffnungen und Wünsche an eine Zukunft. Die Ausstellung besteht aus Ausschnitten verschiedener Fotoserien und Einzelbildern.

Die Ausstellung wird am 7. April um 14:00 Uhr eröffnet, mit einem musikalischen Beitrag von Hesam Asadi.
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  Asrin Eskandari ist Fotokünstlerin und studiert derzeit an der Leibniz Universität Hannover Informatik und Philosophie. In "Me in Fragments of Time and Space" greift sie ihre persönlichen Erfahrungen mit einem Leben nach der Flucht auf und formuliert dabei auf künstlerische Weise Fragen, Hoffnungen und Wünsche an eine Zukunft: Wie ist ein Leben nach der Flucht? Reicht es, dass man die Sprache beherrscht, oder braucht man noch mehr, um sich in der neuen Welt zurechtzufinden? Die Ausstellung besteht aus Ausschnitten verschiedener Fotoserien und Einzelbildern.
Ausstellungseröffnung am 07.04. um 14 Uhr mit einem musikalischen Beitrag von Hesam Asadi.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-03_Ga_0_0.80459900_1552562257.jpg (Web)
2019-04-03_homepage_cp_80.jpg (1376 KB)
2019-04-03_homepage_cp_casrin_askendery_am_strand_der_verzweif.jpg (1119 KB)

03.04.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

04.04.2019, Do Tagung:  Fachtag Globales Lernen
  Untertitel  Mit Globalem Lernen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus bekämpfen.
  Infotext  Populistische Bewegungen und Parteien ebenso wie rechtsextreme Strömungen erfahren immer stärkeren Zulauf. Damit einhergehend geraten immer mehr Errungenschaften einer offenen und demokratischen Gesellschaft in Gefahr. Auch in der schulischen wie außerschulischen Bildungsarbeit kommt es zunehmend zu Konfrontationen mit rechten und rassistischen Aussagen und Positionen.
Vielen Lehrkräften und Referent*innen des Globalen Lernens fällt es schwer, diesen zu begegnen. Immer häufiger müssen sie sich für ihre Haltung und ihr Engagement für Weltoffenheit und Solidarität rechtfertigen.
Wie können wir menschenfeindliche und Hass schürende Aussagen in unserer Arbeit besser einschätzen und darauf reagieren? Wie gelingt es, im Rahmen unserer Bildungsangebote Menschen darin zu bestärken, selbst Haltung zu beziehen gegenüber rechtsextremen sowie menschenfeindlichen Aussagen und Einstellungen? Wie stärken wir Menschen darin, sich explizit für Werte wie die Menschenrechte, Solidarität und Humanität einzusetzen?
Mit diesem Fachtag möchten wir einerseits den Beitrag des Globalen Lernens zu einer offenen und demokratischen Gesellschaft diskutieren. Andererseits möchten wir Multiplikator*innen und Referent*innen im Umgang mit rechtspopulistischen und rechtsextremen Haltungen stärken und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten entwickeln.

Eine Veranstaltung von: Kulturzentrum Pavillon, Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB)

10:30 – 11:00
Anmeldung und Kaffee

11:00 – 13:00
Begrüßung durch die Veranstalter*innen
Grußwort Claudia Schanz, Nds. Kultusministerium
Impuls und Gespräch: Bildung in Zeiten von Rechtspopulismus, Hass-Rede und Fake News. Gegen Unterdrückung und Intoleranz. Für Zivilcourage und demokratisches Engagement.
(Marina Weisband, Autorin, Diplom-Psychologin, Projektleiterin bei „aula – Schule gemeinsam gestalten“)
Vorstellung der Workshops

13:00 – 13:45
Mittagessen

13:45 - 16:30
Workshops (inkl. Pause)

1. Umgang mit rechten Einstellungen bei Schüler*innen und Teilnehmendenin ‚geschlossenen‘ Bildungsveranstaltungen
In diesem Workshop werden Handlungsoptionen im Kontext ‚geschlossener‘ Bildungsveranstaltungen erarbeitet sowie Ansätze zur Stärkung von Betroffenen diskriminierender Gewalt vorgestellt.
Konstantin Praël, Zentrum Demokratische Bildung (ZDB) Wolfsburg

2. Argumentationstraining zum Umgang mit Stammtischparolen, rechtspopulistischen Aussagen und Haltungen in öffentlichen Veranstaltungen und offenen Lernsettings
Der Workshop beinhaltet ein Argumentationstraining, das darauf zielt, auf rechtsextreme Äußerungen bei öffentlichen Veranstaltungen und (Bildungs-)Aktionen im öffentlichen Raum reagieren zu können.
Sebastian Ramnitz, ContRa e.V.

3. Fallbeispiele und kollegiale Beratung zum Umgang mit rechtem Raum und Wortergreifungsstrategien
In diesem Workshop tauschen wir uns über Erfahrungen mit rechtsextremen Strategien in der Bildungsarbeit aus. Wir erarbeiten Ideen zur Verhinderung von Wort- und Raumergreifung von Rechten und zur Stärkung des demokratischen Diskurses in Bildungsveranstaltungen.
Jan Krieger, Mobile Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus für Demokratie

4. Mit Methoden des Globalen Lernens / der BNE Demokratiefähigkeit und Selbstwirksamkeit stärken. Wie können wir Menschen befähigen, sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen?
In diesem Workshop erproben wir interaktive Methoden zur Stärkung wichtiger Kompetenzen.
Pia Paust-Lassen, Berlin21 e.V.

16:30 – 17:00
Tisch-Gespräche
Auswertung der Workshops und Blick in die Zukunft.

Kosten: 10 €, bitte in bar bei der Anmeldung vor Ort

Anmeldung bis zum 20.03.2019 unter www.vnb-ev.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:30


  Infotext Programmheft  Mit diesem Fachtag möchten wir einerseits den Beitrag des Globalen Lernens zu einer offenen und demokratischen Gesellschaft diskutieren. Andererseits möchten wir Multiplikator*innen und Referent*innen im Umgang mit rechtspopulistischen und rechtsextremen Haltungen stärken und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten entwickeln. Eine Veranstaltung von: Kulturzentrum Pavillon, Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e. V. (VEN), Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V. (VNB)
Weitere Infos und Anmeldung (bis zum 20.03.): https://bit.ly/2VBH1gm
Teilnahmekosten: 10 €
  Presse-Dateien  
 
2019-04-04_Kl_1_0.92792600_1552562516.jpg (Web)
2019-04-04_dokumente_cp_flyer_haltung_bilden.pdf (241 KB)

04.04.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Tina Stephan, Ruth Meisinger und Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusikern. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e.v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).

Do, 4. April 2019 mit Tina Stephan und Ruth Meisinger
„Hello, Goodbye! – ein Beatles-Abend“
Reisen Sie mit uns in die 1960er Jahre zum gelben U-Boot, Pilzköpfen, der Abbey Road und Co. Ein Abend voller Sonne, Musik und Nostalgie.
Ruth Meisinger, Absolventin der Elementaren Musikpädagogik, und Tina Stephan, Studierende der Elementaren Musikpädagogik der HMTMH, gestalten einen Abend rund um die bisher erfolgreichste Band der Musikgeschichte.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jede*r hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Hello, Goodbye! – ein Beatles-Abend
Reisen Sie mit uns in die 1960er Jahre zum gelben U-Boot, zu Pilzköpfen, der Abbey Road und Co. Ein Abend voller Sonne, Musik und Nostalgie. Ruth Meisinger, Absolventin der Elementaren Musikpädagogik, und Tina Stephan, Studierende der Elementaren Musikpädagogik der HMTMH, gestalten einen Abend rund um die bisher erfolgreichste Band der Musikgeschichte. Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Eintritt frei, Spende erbeten
www.hannoversingin.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-04_Wo_0_0.87226100_1552562636.jpg (Web)
2019-04-04_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-04-04_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)
2019-04-04_bilder_cp_hann.sing.int_beatles4-19tinaruth.jpg (2416 KB)

05.04.2019, Fr Tagung:  Anforderungen an linke Politik für die Gesellschaft der Vielen.
  Untertitel  Konferenz vom 5.-7. April 2019
  Infotext  Rechte Diskurse erstarken, Lebens- und Arbeitsverhältnisse von Menschen mit Migrationsgeschichte sind vielfach prekär und es gibt kaum öffentliche Unterstützung für migrantische Bewegungen und Initiativen, die Teilhabe und Gleichstellung fordern. Aber auch die Konturen einer linken Migrationspolitik sind nach über 60 Jahren Einwanderungunscharf. Begreift sie Migration und Einwanderung als einen Prozess von unten, in dem permanent um soziale und politische Rechte gekämpft wird? Laden linke Organisationen migrantische Aktivist*innen zum solidarischen Miteinander, zur Mitarbeit ein? Öffnen sich linke Politikansätze für die Interessen und Bedürfnisse von Migrant*innen?

Viel zu selten kommen Akteure der Migration zu Wort. Gleichzeitig hat sich die Gesellschaft in den letzten Jahren verändert und Menschen mit Einwanderungsgeschichte und von Ausgrenzung und Rassismus Betroffene organisieren sich immer stärker als wichtiger Teil der Öffentlichkeit. Unsere Konferenz möchte einen Perspektivwechsel in der Migrationspolitik stärken und einen Raum schaffen, in dem Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchtgeschichte, insbesondere migrantische Selbstorganisationen, gemeinsam mit Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Vertreter*innen der Politik über einen Perspektivwechsel des Migrationsdiskurses debattieren können. Alle Interessierten sind eingeladen, sich auf diese Perspektive einzulassen und gemeinsam eine neue Migrationspolitik zu entwickeln.
Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme.

www.rosalux.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

05.04.2019, Fr Comedy:  Luksan Wunder
  Untertitel  WunderTütenFabrik
  Infotext  Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt:
Von Tutorials zur „Korrekten Aussprache“ von Fremdwörtern („Knotschi“, „Mandscho“) über nützliche Lifehacks („Wie man richtig…eine Kiwi schält, wenn man anstatt Hände Brokkoli hat“) oder ein Reisemagazin, in dem einfach nicht verreist wird bis hin zu den legendären „Literal Videos“, bei denen Musikvideos mit neuem Text versehen werden und die bizarre Bildsprache wörtlich wiedergegeben wird.

Aufwändig produzierter Unfug mit viel Liebe zum Detail vermischt mit Wortwitz, Ironie und hintergründigem Humor: „Hier wird qualität noch kleingeschrieben“ – diesem Motto bleibt die WunderTütenFabrik stets treu, weil sie sich an der Realität der karikierten Formate orientiert.
Und so landeten die WunderTütler bereits zahlreiche Viralhits. Die Videos der Crew bringen es daher auch weltweit auf über 400 Millionen Klicks.
Was einerseits brüllend komisch ist, legt andererseits den Finger in die offene Wunde unserer medialisierten Zeit.

Die Luksan Wunder-Liveshow ist genau wie ihre Videos: Mal brachial, mal subtil, mal weird - mal Musik, mal Video, mal Stand-Up, mal Sketch - irgendwie alles halt. Aber halt auch immer sehr witzig... eine Wundertüte eben.


Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.

VVK 21,80 €
AK tba/tba
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC-Veranstaltung
  Presse-Dateien  
 
2019-04-05_Gr_1_0.34532500_1551479574.jpg (Web)
2019-04-05_bilder_cp_wtf_livetour_key-quadrat_ohnetypo_klein.jpg (2432 KB)

06.04.2019, Sa Konzert:  Kakkmaddafakka
  Untertitel  Indie-Pop, Ska, Reggae und Funk aus Norwegen
  Infotext  Vieles an Kakkmaddafakka kann einen gewaltig verwirren: der schwer lesbare, seltsame Name zum Beispiel, der Sound der Norweger, der Genres verbiegt, die Chor-Jungs mit ihren Fliegen um den Hals. Aber wenn die Band auf die Bühne steigt, ergibt alles einen Sinn. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich viel geändert, aber eine Konstante ist geblieben: Kakkmaddafakka spielen spektakuläre Shows, die das Publikum immer verzücken, egal ob in kleinen Clubs oder vor 50.000 Fans.

Dabei war der Weg unkonventionell. Die Skandinavier waren eine der ersten Erfolgsbands, die sich auf die Wirkmacht von sozialen Medien verlassen haben – neben der sehr erfolgreichen Mund-zu-Mund-Propaganda ihrer zahlreichen frühen Fans und einer großartigen Debüt-Platte. Das führte sie schnell auf die großen internationalen Bühnen und die renommiertesten Festivals. Das erste international veröffentlichte Album “Hest”, aufgenommen mit ihrem Haus- und Hof-Produzenten Erlend Øye von den Kings Of Convenience, wurde ein umwerfender Erfolg, das nachfolgende “Six Months Is A Long Time” noch mehr.

Heute sind Kakkmaddafakka, obwohl erst Mittzwanziger, erfahrene Veteranen im Live-Zirkus und ein weltweit gefragter Act. Trotzdem glauben die circa sechs Jungs, dass es jetzt erst so richtig losgeht. Und dann ist da noch die Reife, die vor allem die Live-Shows auszeichnet – fokussiert auf die Musikalität, die Kakkmaddafakka auszeichnet, ohne den Spaß und den Humor aus den Augen zu verlieren und ohne auf kurzfristige Moden zu achten. Was auf CD noch fein angedeutet wird, kommt live als superfette Packung von der Bühne geblasen – Disco, Funk, Reggae, Ska und Rock in der Rampensau-Version!

Präsentiert von Faust e.V.

www.kmfband.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 28,40 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-04-06_Gr_0_0.54661500_1552562763.jpg (Web)
2019-04-06_homepage_cp_photo_30-10-2018_12_48_10.jpg (7883 KB)

07.04.2019, So Ausstellung:  Me in Fragments of Time and Space
  Untertitel  Ausstellungseröffnung
  Infotext  Wie ist ein Leben nach der Flucht? Reicht es, dass man die Sprache beherrscht oder braucht man noch mehr, um sich in der neuen Welt zurechtzufinden? Kann man überhaupt die Person sein, die man vorher war oder muss man sich neu suchen und
finden? Aber wie neu? Wie lange dauert es, bis man sich integriert? Was wird mit den eigenen Interessen, Wünschen und Träumen? Wie verändert sich die eigene Identität und inwiefern beeinflusst meine Fluchtgeschichte meine Individualität? Muss man alles, was vorher war und sogar sich selbst vergessen, um ganz neu anzufangen? Wie lange kann ein Mensch so zwischen den Kulturen leben?

Asrin Eskandari ist Fotokünstlerin und studiert derzeit an der Leibnitz Universität Hannover Informatik und Philosophie.
In "Me in Fragments of Time and Space" greift sie ihre persönlichen Erfahrungen mit einem Leben nach der Flucht auf. Die Ausstellung besteht aus Ausschnitten verschiedener Fotoserien und Einzelbildern.

Die Eröffnung der Ausstellung um 14:00 Uhr wird begleitet von einem musikalischen Beitrag von Hesam Asadi.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00


  Infotext Programmheft  Eröffnung der Ausstellung "Me in Fragments of Time and Space" mit der Fotokünstlerin Asrin Eskandari und einem musikalischen Beitrag von Hesam Asadi.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-07_Fo_0_0.31139000_1552562825.jpg (Web)

07.04.2019, So Kabarett/Comedy:  René Marik
  Untertitel  ZeHage!
  Infotext  Das ultimative Puppenprogramm, das sich immer weiter entwickelt.
Von und mit René Marik, Maulwurfn, Kalle, Falkenhorst und vielen mehr.
Wenn er auftritt, wird er plötzlich unsichtbar. Er läßt seine Puppen in Rollen schlüpfen, die an Virtuosität und Lebendigkeit unübertrefflich sind. Millionen Internetnutzer und tausende Live-Zuschauer kennen ihn bereits. Mit seinem Programm: „Ze Hage!“ tourt René Marik 2017/18 wieder durch Deutschland, im Gepäck seine Spielfiguren, allen voran natürlich Maulwurfn, der Frosch Falkenhorst und Kalle, der Eisbär.

Angefangen hatte alles vor rund zehn Jahren mit ein paar Videos, die René mit einfachsten Mitteln bei einer seiner Shows aufnahm und auf YouTube stellte. Diese Videos verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Der Maulwurfn wurde zu einem viralen Phänomen.
Was dann folgte, ebnete den Weg für eine neue Sparte im Genre Comedy: Puppenspiel für Erwachsene.

In nur wenigen Jahren wurde der Diplom-Puppenspieler René Marik vom Youtube- Phänomen zu einer festen Größe der deutschen Unterhaltungslandschaft. Seine gleichsam schräge wie liebevolle und einzigartige Puppen-Comedy bescherten ihm zahllose ausverkaufte Shows, mehrfache Platinauszeichnungen für die DVDs, einen Kinofilm und vor allem unendlich viel Applaus!

2012 legte René Marik eine künstlerische Pause ein, um neue Kräfte zu sammeln. Aber bald konnten die plüschigen Bühnenhelden ihren Master of Puppenquatsch René überzeugen, dass die Energie einer Live-Show und der direkte Kontakt zum Publikum wichtige Teile seines Lebens sind. Und so kehrte René Marik 2015 mit neuen Abenteuern auf die deutschen Bühnen zurück. In seinem Programm „ZeHage!“ präsentiert er neue Abenteuer von Maulwurfn und Co, kombiniert mit den beliebtesten Puppennummern aus den letzten 10 Jahren. Außerdem baut René Marik regelmäßig weitere neue Nummern ein und so wird die Geschichte dieser allzu menschlichen Handpuppen stetig weiter erzählt. Eines ist klar: Der Maulwurfn ist längst eine feste Größe des kulturellen Kanons und nicht mehr wegzudenken von den deutschsprachigen Bühnen.

„Würde Helge Schneider die Muppet-Show übernehmen und Kurt Schwitters als Autor einstellen, dann dürfte ungefähr das herauskommen, was René Marik mit seinen Handpuppen veranstaltet. .... Die Minidramen, die er mit seinen Puppen aufführt, sind allerdings durchweg hinreißend.“ Berliner Zeitung

www.renemarik.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 bis 32,80 €
AK 25/21 bis 33/29 €
  Infotext Programmheft  Wenn René Marik auftritt, wird er plötzlich unsichtbar. Er lässt seine Puppen in Rollen schlüpfen, die an Virtuosität und Lebendigkeit unübertrefflich sind. Millionen Internetnutzer*innen und Tausende Live-Zuschauer*innen kennen ihn bereits. Angefangen hatte alles vor rund zehn Jahren mit ein paar Videos, die René bei einer Show aufnahm und auf YouTube stellte. Diese Videos verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Was dann folgte, ebnete den Weg für eine neue Sparte im Genre Comedy: Puppenspiel für Erwachsene. Mit seinem Programm: „ZeHage!“ tourt er wieder durch Deutschland, im Gepäck seine Spielfiguren, allen voran natürlich Maulwurfn, der Frosch Falkenhorst und Kalle, der Eisbär.
www.renemarik.com
  Presse-Dateien  
 
2019-04-07_Gr_0_0.32372400_1551479683.jpg (Web)
2019-04-07_bilder_cp_pressefoto_zehage_2017_328_1200.jpg (3203 KB)
2019-04-07_homepage_cp_pressefoto_zehage_2017_070_1200.jpg (2858 KB)

07.04.2019, So Konzert:  Florian Ostertag
  Untertitel  Flo and the Machine Tour 2019
  Infotext  Eigentlich wollte Florian Ostertag Erfinder werden. Deswegen studierte er zunächst, wie es sich für einen Schwaben gehört, Ingenieurwissenschaften. Seine Freizeit widmete er einer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben von Songs. 2009 wollte er sich dafür ein Jahr Zeit nehmen. Statt in eine Ingenieurkarriere, driftete Ostertag jedoch in gemeinsame Tourneen mit Philipp Poisel, der den Multiinstrumentalisten direkt als Bandmitglied verpflichtete.

Es folgten sein Debutalbum “The Constant Search”, Auftritte bei TV Noir und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Aus einem Jahr wurden zwei, aus zwei drei und mittlerweile sind es 10 Jahre, seit denen der charismatische Songwriter mit einer alten Bandmaschine und in Begleitung diverser Flohmarkttechnik durch die Lande zieht.
Pünktlich zu diesem Jubiläum erscheint 2019 sein neues Album "Flo and the machine“, das er im Frühjahr auf die Bühnen bringt.

www.florianostertag.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 14,10 €
AK 15/12 €
  Infotext Programmheft  Eigentlich wollte Florian Ostertag Erfinder werden und studierte zunächst Ingenieurwissenschaften. Statt in eine Ingenieurkarriere, driftete Ostertag jedoch in gemeinsame Tourneen mit Philipp Poisel, der den Multiinstrumentalisten direkt als Bandmitglied verpflichtete. Seine Freizeit widmete er einer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben von Songs. Er wollte sich dafür ein Jahr Zeit nehmen, daraus wurden zehn Jahre, seit denen der charismatische Songwriter mit einer alten Bandmaschine und in Begleitung diverser Flohmarkttechnik durch die Lande zieht. Pünktlich zu diesem Jubiläum erscheint 2019 sein neues Album "Flo and the Machine", das er im Frühjahr auf die Bühnen bringt.
www.florianostertag.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-07_8670_tw_0_0.17579300_1553513420.jpg (Web)
2019-04-07_bilder_cp_florian_ostertag_2019_photo_by_dan_schne.jpg (7278 KB)

10.04.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das, was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.

Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.

Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15 Uhr bis 17 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.

Termine:
10.04., 08.05., 12.06., Sommerpause, 14.08., 11.09., 09.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-04-10_Ra_0.93619600_1513688033.jpg (Web)
2019-04-10_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

10.04.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.
Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.
Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-10_Ra_0.47231800_1539698773.jpg (Web)

10.04.2019, Mi Film:  Der Balkon
  Untertitel  Filmvorführung mit dem Regisseur Chrysanthos Konstandinidis
  Infotext  Die Griechenland Solidarität Hannover zeigt den Film
„Der Balkon“ — anschließend Diskussion mit dem Regisseur

Lyngiades, ein Dorf im griechischen Epirus-Gebirge, wegen seiner Lage der „Balkon“ von Ioannina genannt, wurde 1943 vernichtet. Die Geschichte dieses Nazi-Verbrechens hat der Bremer Rechtshistoriker Prof. Schminck-Gustavus in dem Buch „Feuerrauch“ aufgedeckt. In seinem preisgekrönten Dokumentarfilm „Der Balkon“ zeichnet der griechische Regisseur Chrysanthos Konstandinidis dessen Recherchen auf. Nachkriegsgenerationen hören so zum ersten Mal die Stimmen ihrer Vorfahren, die das Massaker beschreiben. Erinnerung und Trauer werden wach vor dem Hintergrund eines kollektiven Traumas. Konstandinidis und Schminck-Gustavus stehen nach dem Film für Diskussionen zur Verfügung.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 8,70 €
AK 7,00/3,00 €
  Infotext Programmheft  Lyngiades, ein Dorf im griechischen Epirus-Gebirge, wegen seiner Lage der „Balkon“ von Ioannina genannt, wurde 1943 vernichtet. Die Geschichte dieses Nazi-Verbrechens hat der Bremer Rechtshistoriker Prof. Schminck-Gustavus in dem Buch „Feuerrauch“ aufgedeckt. In seinem preisgekrönten Dokumentarfilm „Der Balkon“ zeichnet der griechische Regisseur Chrysanthos Konstandinidis dessen Recherchen auf. Nachkriegsgenerationen hören so zum ersten Mal die Stimmen ihrer Vorfahren, die das Massaker beschreiben. Erinnerung und Trauer werden wach vor dem Hintergrund eines kollektiven Traumas. Konstandinidis und Schminck-Gustavus stehen nach dem Film für Diskussionen zur Verfügung. Eintritt 7 €/3 € + Geb.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-10_Kl_0_0.32343300_1552563842.jpg (Web)
2019-04-10_homepage_cp_pav_p19-04-10_der-balkon_c_crysanthos-ko.jpg (588 KB)

11.04.2019, Do Film:  Lange Nacht des Menschenrechtsfilmpreises
  Untertitel  Amnesty International Hochschulgruppe Hannover
  Infotext  Auch in diesem Jahr lädt die Amnesty International Hochschulgruppe Hannover wieder zur Langen Nacht des Menschenrechtsfilmpreises in den Pavillon Hannover ein und freut sich auf zahlreiche Zuschauer*innen. Wir möchten gerne mit euch gemeinsam vier Produktionen schauen, die bei der diesjährigen Preisverleihung in der Nürnberger Tafelhalle gewonnen haben. Dabei war die Konkurrenz groß – es gab insgesamt 382 weitere Einsendungen. Freut euch auf:

“Joe Boots” von Florian Baron in der Kategorie Kurzfilm

“Erst integrieren, dann abschieben: Deutschlands absurde Asylpolitik” von Naima El Moussaoui und Ralph Hötte in der Kategorie Magazinbeitrag

“Just a normal girl” von Vanessa Ugiagbe und Yasemin Markstein in der Kategorie Amateure

“Der Tatortreiniger – Sind Sie sicher?” von Arne Feldhusen und Mizzi Meyer in der Kategorie Bildung.

Seit 1998 wird der Menschenrechtsfilmpreis im Turnus von zwei Jahren anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember verliehen. Im letzten Jahr gab es hier ein Jubiläum zu feiern – die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte jährte sich zum 70. Mal.
Grund genug, erneut Filmemacher*innen auszuzeichnen, die mit ihren Produktionen die allgemeine Lage der Menschenrechte in dieser Welt in den Fokus nehmen und so einen wichtigen Beitrag zu den Menschenrechtsdebatten unserer Zeit leisten.

Die Jury des Menschrechtsfilmpreis hat sich zum Ziel gesetzt, Bewusstsein für Menschrechte im Alltag zu schärfen. Dies gelingt durch die verschiedensten Produktionen der Preisträger*innen, die durch ihre Geschichten und Erzählungen die Wichtigkeit der Menschenrechte deutlich machen.

Kommt also zahlreich und schaut mit uns gemeinsam die siegreichen Filme.

Der Eintritt ist frei!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-04-11_Kl_0_0.29048400_1553598593.jpg (Web)
2019-04-11_homepage_cp_menschenrechtsfilmpreisa.jpg (482 KB)

11.04.2019, Do Konzert:  Herbert Pixner Projekt
  Untertitel  Tour 2019
  Infotext  Das einzigartige Musikprojekt aus Süd- und Osttirol von Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxofon, Trompete, Percussion), Manuel Randi (Flamenco-Gitarre, E-Gitarre, Gipsy-Gitarre) Heidi Pixner (Harfe) und Werner Unterlercher (Kontrabass) zählt zur Zeit zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte „progressive Volksmusik“. Jede regionale Zuweisung ist bei diesem Musikprojekt allerdings überflüssig, weil sich damit die Kraft ihrer Bühnenpräsenz ohnehin nicht erklären lässt. Die vier Ausnahmemusiker bauen mit ihrer unkonventionellen Besetzung musikalische Brücken zwischen ihren entlegenen Heimatregionen mit verspielt-lasziver Sanftmut, wuchtigen Rock- und Bluesriffs, brillianter Technik und enormer Spielfreude. Mit Euphorie, Energie, Spannung, viel freier Improvisation und seit Neuestem mit einem ausgefeilten multimedialen Bühnenkonzept on tour: Das ist die Mischung, mit der das „Herbert Pixner Projekt“ das Publikum elektrisiert und begeistert. Intelligente, authentische Instrumentalmusik mit viel Leichtigkeit in einem famosem Zusammenspiel. Hier werden vielfältige Klangteppiche gewoben, es ist Platz für sanfte Melancholie und auch für vor nichts Halt machenden Ausbrüchen. Minimalistisch, schroff, episch und sehr sexy klingt das. „Das alles ist Alpen-Weltmusik ohne kulturelle Beliebigkeit bei gipfelhoher Musikalität. Sie verkörpert Freiheitsdrang und Romantik-Sturm, Wildheit - und vor allem unbändigen Spaß“ konstatiert die Abendzeitung München.
Das ist frei, ungezähmt, teils cool zurückhaltend, teils so leidenschaftlich fordernd, dass man fast vergisst, dass live nur vier Personen auf der Bühne sitzen. So darf Musik klingen in einer Welt, in der sich die Grenzen nicht klar ziehen lassen. In der alles auseinander zu fallen scheint und doch alles irgendwie zusammengehört.

„Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten!“ (Südtiroler Wochenmagazin FF)

„Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück“
(Süddeutsche Zeitung)

Aggressiv und zart, hart und elegisch, fröhlich und voller Blues, schmutzig und kristallklar
– alle Nuancen, alle Klangfarben können in Pixners Musik stecken.
(Mainpost)

So viel spieltechnische Raffinesse, so viel dynamische Dichte mit ständig wechselnder Ausdrucksvielfalt, so viel beherrschte, dabei dennoch beseelte Musikalität - so etwas überzeugt das Publikum und lässt jeden Genre-Hochmut ganz einfach obsolent erscheinen.
(Augsburger Allgemeine)

herbertpixner.beepworld.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 31,87 bis 44,95 €
AK 34/19 bis 48/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-04-11_Gr_1_0.75906200_1551480464.jpg (Web)
2019-04-11_bilder_cp_pixner_2_klein.jpg (2609 KB)
2019-04-11_homepage_cp_pixner-kufstein-2018.jpg (369 KB)
2019-04-11_homepage_cp_pixner_1.jpg (3636 KB)
2019-04-11_homepage_cp_pixner_3.jpg (4544 KB)
2019-04-11_presse_cp_pressetext_herbert_pixner_projekt.pdf (21 KB)

12.04.2019, Fr Konzert:  Dan Sperry
  Untertitel  The Strange Magic Tour: Resurrection 2019
  Infotext  Sein Magiestil ist ebenso einzigartig, wie sein bizarres Erscheinungsbild. Wenn Dan Sperry in Aktion tritt, wird es schräg, schaurig, düster und gleichzeitig fesselnd, atemberaubend und wahnwitzig komisch. Seine dramatischen Auftritte, seine Illusionen, die Art sich zu bewegen, zu reden, seine Gesten und sein exzentrischer Humor machen ihn zu einem der gefragtesten Live-Performer unserer Zeit. Seine YouTube-Videos werden millionenfach geklickt, online folgt ihm eine sechsstellige, stetig wachsende Fangemeinde. Nach seiner ersten großen, von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen umjubelten Deutschlandtournee, kehrt Dan Sperry im kommenden Jahr zu uns zurück.

Auf einzigartige Art und Weise beraubt der unverwechselbare US-Amerikaner die herkömmliche Zauberei ihrer konventionellen Elemente und fügt ihr dank seines einzigartig skurrilen Humors eine völlig neue Ebene hinzu. Niedliche Hasen in verstaubten Zylinderhüten, ablenkenden Showgirls oder billige Kartentricks hat Dan Sperry nicht zu bieten. Der Ausnahmemagier greift lieber zu drastischeren Mitteln. Er verschluckt Rasierklingen, um sie kurz darauf an einer Schnur baumelnd wieder aus dem Mund hervorzuholen. Oder zieht sich mittels eines Stücks Zahnseide einen zuvor zerkauten Bonbonkringel wieder unversehrt durch die Haut aus seinem Hals. Auch die Zuschauer werden immer wieder ins Geschehen mit einbezogen. So lädt der Schock-Illusionist einen Freiwilligen zu einer nervenzerreißenden Variante Russisch Roulette auf die Bühne. An einem anderen zelebriert er, zur großen Freude der Zuschauer im Saal, abgedrehte Voodoo-Praktiken. Mit seinen schaurig-schrägen Performances sorgt der Magier in »Gestalt eines menschlichen Nachtschattengewächses« (Neue Westfälische) für emotionale Achterbahnfahrten. Dan Sperry erweist sich zu jeder Zeit als begnadeter Entertainer und erntet für seine Kunst erleichterte Beifallsstürme, wenn trotz brenzligster Nummern am Ende alles glatt gegangen ist.

Seine Show verbindet visionäre Illusionen, abgedrehte Close-Ups, irrwitzigen Humor, schaurige Spezial-, grandiose Licht- und Schatteneffekte mit einem genial schrägen Musikarrangement zu einem beeindruckenden Gesamtkunstwerk. Magic no longer sucks!

Präsentiert von Living Concerts.

dansperry.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 42,65 bis 54,15 €

  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-04-12_Gr_0_0.25296300_1553099283.jpg (Web)

13.04.2019, Sa Theater im Pavillon:  Weitblick - Abschlusspräsentation
  Untertitel  Osterferienprojekt der VHS Hannover
  Infotext  Die VHS Hannover bietet auch in diesem Jahr wieder Workshops in den Bereichen Musik und Theater an, die sich an Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren richten.
Der 6-tägige Workshop in den Osterferien findet unter dem Titel „Weitblick“ statt. Über Rhythmus, Musik, Tanz und Theater werden sich die Jugendlichen unter anderem mit den Fragen „Wie weit kann ich blicken?“, „ Wie weit möchte ich gerne blicken?“ und „Kann ich die Zukunft einschätzen?“ auseinandersetzen.

Vom 8. bis 13. April erarbeiten die Teilnehmer*innen unter professioneller Anleitung ein kleines Stück, das am Samstag präsentiert wird. Die Abschlussaufführung ist für alle Interessierten offen. Der Eintritt ist frei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Die VHS Hannover bietet auch in diesem Jahr wieder Workshops in den Bereichen Musik und Theater an, die sich an Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren richten. Der 6-tägige Workshop in den Osterferien findet unter dem Titel "Weitblick" statt. Über Rhythmus, Musik, Tanz und Theater werden sich die Jugendlichen unter anderem mit den Fragen "Wie weit kann ich blicken?", "Wie weit möchte ich gerne blicken?" und "Kann ich die Zukunft einschätzen?" auseinandersetzen.
Vom 8. bis 13. April erarbeiten die Teilnehmer*innen unter professioneller Anleitung ein kleines Stück, das am Samstag präsentiert wird. Die Abschlussaufführung ist für alle Interessierten offen.
Der Eintritt ist frei.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-13_TW_0_0.51210600_1553099380.jpg (Web)
2019-04-13_homepage_cp_auffuehrung_herbstworkshop_2018_thomas_da.jpg (761 KB)
2019-04-13_homepage_cp_foto_auffuehrung_herbst_2018_thomas_damm_.jpg (1185 KB)

13.04.2019, Sa Comedy:  CAVEMAN
  Untertitel  Du sammeln. Ich jagen!
  Infotext  Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Sein brillanter Monolog über die komplizierte und vergnügliche Beziehung zwischen Mann und Frau gastierte in den Vereinigten Staaten vor Hunderttausenden von Besuchern. Danach trat der moderne Höhlen­mann seinen weltweiten Siegeszug an, acht Millionen Menschen in 42 Ländern haben die Inszenierung gesehen.
Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können.
Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!
Ein Stück von Theater Mogul, Berlin

www.cavemanshow.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Ein Stück von Theater Mogul, Berlin.
www.cavemanshow.de
  Presse-Dateien  

2019-04-13_homepage_cp_key_quadrat.jpg (1046 KB)

14.04.2019, So Konzert:  Stick To Your Guns, Nasty und Get The Shot
  Untertitel  Modern-Hardcore mit Mosh-Breakdowns und Singalongs.
  Infotext  Seit ihrer Gründung 2003 gelten Stick To Your Guns als eine der abwechslungsreichsten Modern-Hardcore-Bands, die Persönliches und Politisches in furiose Mosh-Breakdowns, kraftvolle Refrains und Singalongs am laufenden Band verpacken.

Präsentiert von Living Concerts.

www.sticktoyourguns.net/
www.facebook.com/getnasty/
gettheshot.bandcamp.com/

VVK tba/tba
AK tba/tba
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-04-14_Gr_0_0.33385000_1553099458.jpg (Web)
2019-04-14_homepage_cp_04-14_stick_to_your_guns_1.jpg (446 KB)

16.04.2019, Di Film:  ZuKunst! - Die Nachwuchsreihe
  Untertitel  Kurzfilmabend
  Infotext  Eine neue Veranstaltungsreihe, die von den verschiedenen Künsten der Scene beeinflusst wird und dadurch unterschiedliche Formate annimmt. Sie soll ein Forum bieten für alle jungen Künstler*innen, die in der Region Hannover aktiv sind.

Als Auftaktveranstaltung wird ein Kurzfilmabend stattfinden. Unabhängig von Genres und Konventionen können Nachwuchsfilmer*innen bei uns ihre Werke präsentieren. Im Anschluss wird in gemütlicher Atmosphäre und einem Getränk zum Austausch eingeladen und die Künstler*innen können sich Feedback vom Publikum holen.

Ihr habt Lust mitzumachen? Dann meldet euch unter: zukunst@pavillon-hannover.de

Eintritt auf Spendenbasis
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Eine neue Veranstaltungsreihe, die von den verschiedenen Künsten der Scene beeinflusst wird und dadurch unterschiedliche Formate annimmt. Sie soll ein Forum bieten für alle jungen Künstler*innen, die in der Region Hannover aktiv sind. Als Auftaktveranstaltung wird ein Kurzfilmabend stattfinden. Unabhängig von Genres und Konventionen können Nachwuchsfilmer*innen bei uns ihre Werke präsentieren. Im Anschluss wird in gemütlicher Atmosphäre und einem Getränk zum Austausch eingeladen und die Künstler*innen können sich Feedback vom Publikum holen. Ihr habt Lust mitzumachen? Dann meldet euch unter: zukunst@pavillon-hannover.de
Eintritt auf Spendenbasis
  Presse-Dateien  
 
2019-04-16_TW_1_0.92818000_1553099503.jpg (Web)
2019-04-16_homepage_cp_zukunst_logo-credits-roman-spratte.jpeg (879 KB)

17.04.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Anna Mateur
  Untertitel  And the Beuy (S. Halscheidt)
  Infotext  Anna Maria Scholz aka Anna Mateur, geboren 1977 in Dresden, studierte Musik, hätte sich aber lieber für Grafik oder Schauspiel beworben. Nach Kindspause und Studium vereint sie nun alles Musische in ihren Programmen. Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation „Anna Mateur and the Beuys" im deutschsprachigen Raum. Preise gab es dafür; unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2008, den Salzburger Stier 2009 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. 2015 gewann die Künstlerin den begehrten Publikumspreis "Marlene" in Weimar. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. 2015 veröffentlichte Anna Mateur mit dem Wehwehchenatlas ihr erstes Buch. 2017 wird sie Förderpreisträgerin der Stadt Dresden und gewinnt erneut den Publikumspreis "Marlene" in Weimar. Zudem veröffentlicht sie eine neue Hörschnitzel CD bei "Voland und Quist". Wenn sie nicht mit ihrem aktuellen Programmen „Protokoll einer Disko” (Besetzung Kim Efert, Samuel Halscheidt oder Christoph Schenker) oder Mimikri (Besetzung Andreas Gundlach) unterwegs ist, lebt und spinnt sie im Tal unter Ahnungslosen.

www.anna-mateur.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 €
AK 23/20 €
  Infotext Programmheft  Anna Mateur studierte Musik, hätte sich aber lieber für Grafik oder Schauspiel beworben. Nach Kindspause und Studium vereint sie nun alles Musische in ihren Programmen. Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation Anna Mateur and the Beuys im deutschsprachigen Raum. Preise gab es dafür, unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2008 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. 2015 veröffentlichte Anna mit dem Wehwehchenatlas ihr erstes Buch.
www.anna-mateur.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-17_Kl_0_0.82849500_1551480884.jpg (Web)

18.04.2019, Do Konzert:  Sven van Thom
  Untertitel  Kinderlieder - Tanz den Spatz
  Infotext  Wenn Kinder allmählich mit „Hänschen klein“ nicht mehr so viel anfangen können, sie für Gangster-Rap aber einfach noch zu jung sind, dann kommt Sven van Thom ins Spiel. Der Berliner Songwriter mit dem glücklichen Händchen für unterhaltsame Ironie hat nämlich endlich ein komplettes Kinderliederalbum veröffentlicht. „Tanz den Spatz“ heißt es, und nun geht er damit endlich auf Tournee.
Bereits 2017 erschien sein kleiner Hit „Mein neuer Bruder“ auf der erfolgreichen CD-Reihe „Unter meinem Bett“ und begeisterte zehntausende Kinder und deren Eltern. Sven van Thom macht Gitarrenpop für Kinder mit witzigen und schlauen Texten, jenseits von niedlicher Babysprache. Vom ausgefeilten Indierock über durchgedrehten Hip Hop bis zur herzzerreißenden Singer-Songwriter-Ballade ist alles dabei, was sich der anspruchsvolle Konzertgänger nur wünschen kann.
Und auch wenn in Sven van Thoms Liedern die Themen kindgerecht verpackt sind, so finden sich darin auch immer wieder ulkige Momente, über die sich Erwachsene genauso freuen können wie ihr Nachwuchs. So besingt er zum Beispiel in „Glatze wie Opa“ die Vorzüge einer Frisur, die gänzlich ohne Haare auskommt. In „Nicht schon wieder an die Ostsee“ wird sich gekonnt über verregneten Urlaub an immer denselben Orten beschwert. Und es gibt kein Halten mehr, wenn es im Battel-Rap „Mein Pups“ heißt: „Mein Pups hat 'ne Eins in Sport / Dein Pups fällt hin im Hort“.
Begleitet wird Sven van Thom von drei MitmusikerInnen an Schlagzeug, Bass und Keyboard. Hier werden also für die Kleinen ganz große Geschütze aufgefahren. Wer die Unter meinem Bett-Konzerte liebt, wird sich auch bei Sven van Thom hervorragend unterhalten fühlen.

Ein Konzert zum Mitsingen, Tanzen, Zuhören und Schwelgen.
Für Kinder ab 4 Jahren und deren Eltern und Freunde.
Dauer: ca. 70 Minuten.

Tickets online:

www.tierestreichelnmenschen.de

oder bei allen bekannten VVK-Stellen und natürlich bei uns im Pavillon.

www.svenvanthom.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00
Vorverkauf: ja
VVK 17,40 €
AK 18/15 €
  Infotext Programmheft  Wenn Kinder allmählich mit „Hänschen klein“ nicht mehr so viel anfangen können, sie für Gangster-Rap aber einfach noch zu jung sind, dann kommt Sven van Thom ins Spiel. Der Berliner Songwriter mit dem glücklichen Händchen für unterhaltsame Ironie hat nämlich endlich ein komplettes Kinderliederalbum veröffentlicht. „Tanz den Spatz“ heißt es, und nun geht er damit endlich auf Tournee. Und auch wenn in Sven van Thoms Liedern die Themen kindgerecht verpackt sind, so finden sich darin auch immer wieder ulkige Momente, über die sich Erwachsene genauso freuen können wie ihr Nachwuchs.
www.svenvanthom.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-18_TW_0.97493900_1551730327.jpg (Web)
2019-04-18_0_homepage_cp_mawil_svt_spatz-cover-flach_kopie.jpg (843 KB)

20.04.2019, Sa Festival:  Pixelpokal
  Untertitel  hannovers Videospiel-Event
  Infotext  Das Team vom Pixelpokal macht den Pavillon zur Videospiel-Arena.
Die besten Spielerinnen und Spieler der Stadt treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Von Retro-Klassikern über Neuerscheinungen bis hin zu Virtual Reality und experimentellen Titeln ist alles dabei.
Für Besucher*innen gibt es neben den Turnieren, die teils sogar auf großer Kinoleinwand gespielt werden, viel zu entdecken: Tobt euch an den Konsolen eurer Kindheit aus und lernt beim Spielen Gleichgesinnte kennen, schaut euch in der Videospielkunst-Ausstellung um, macht beim Videospiel-Quiz mit und und und...

www.facebook.com/events/1096449420563121/
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-04-20_Gr_0_0.67339700_1553598660.jpg (Web)
2019-04-20_homepage_cp_pixelpokal_eventbild.jpg (75 KB)

23.04.2019, Di Konzert:  Mrs. Greenbird
  Untertitel  Dark Waters - Tour 2019
  Infotext  Mrs. Greenbird sind zurück mit neuem Album, neuem Programm und neuem Sound.

Die Folk-Pop-Vögel aus Nippessippi haben sich eine Weile rar gemacht, neue Songs geschrieben, an Ihrem Sound gefeilt, ein eigenes Plattenlabel gegründet um sich auf das zu besinnen, was ihnen wirklich wichtig ist: Echte, authentische und handgemachte Musik mit Tiefgang und Seele. Jetzt sind Sie mit neuem Sound und neuem Album zurück, um die Bühnen und die Herzen Ihres Publikums mit Ihrer ganz eigenen Magie zu erobern. Mrs. Greenbird live 2019... sollte man nicht verpassen.

Präsentiert von Hannover Concerts.

VVK 28,60 €
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-04-23_Kl_0_0.90259700_1553099589.jpg (Web)

24.04.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

24.04.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-24_Ra_0.30250500_1539698793.jpg (Web)

26.04.2019, Fr Lesung:  We exist, we are here/ Uns gibt es, wir sind hier
  Untertitel  Lesung und Gespräch mit International Women Space
  Infotext  Jennifer Kamau liest aus dem Buch "We exist, we are here / Uns gibt es, wir sind hier", das 2018 vom International Women Space als zweites Buch im Selbstverlag herausgebracht wurde. Das Buch sammelt Erfahrungen geflüchteter Frauen und Migrantinnen in Deutschland. Im Anschluss gibt es ein Gespräch und Austausch über die geteilten Geschichten aus dem Buch, Erfahrungen aus dem Kontext feministischer Selbstorganisation und mögliche Bündnisse darin.

UNS GIBT ES, WIR SIND HIER enthält acht Geschichten. Geschichten, die wütend machen und entmutigen, aber genauso Geschichten, die ermächtigen und aufbauen. Geschichten über die Erfahrungen von Frauen, die in Libyen Opfer von Menschenhandel und zur Prostitution gezwungen wurden; von Flucht vor staatlicher und gesellschaftlicher Unterdrückung in Ägypten, Syrien und dem Iran; von Verfolgung auf Grund von akademischem Aktivismus in der Türkei oder auf Grund von Drogenabhängigkeit in Russland; Frauen, die ihres Rechts auf Selbstbestimmung beraubt wurden; Frauen, die sich der Abschiebung widersetzt haben und täglich gegen Rassismus und rassistische Strukturen in Deutschland kämpfen.

Jennifer Kamau ist eine der Mitbegründerinnen des International Women Space (IWS), einer antirassistischen feministischen Gruppe von geflüchteten Frauen, Migrantinnen und Frauen ohne diese Erfahrung. Die Gruppe entstand während der Besetzung des Oranienplatzes und der Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg. IWS fördert die Solidarität und Kooperation zwischen Migrantinnen, veröffentlicht Bücher, organisiert Kampagnen, Demonstrationen und Konferenzen zu den Themen Asylsuche und Migrantinnen. 2017 organisiert IWS "Als ich nach Deutschland Kam" eine zweitägige Konferenz in Berlin. In sechs Podiumsdiskussionen teilen Frauen ihre Erfahrungen: Frauen, die als Gastarbeiterinnen nach Westdeutschland kamen; Frauen, die als Vertragsarbeiterinnen nach Ostdeutschland kamen; Frauen, die als Migrantinnen und Geflüchtete in das wiedervereinte Deutschland kamen, sowie deutsche Frauen, die von Rassismus betroffen sind.

2015: IN UNSEREN EIGENEN WORTEN (Publikation im Selbstverlag)

2018: UNS GIBT ES, WIR SIND HIER (Publikation im Selbstverlag)

2019: ALS ICH NACH DEUTSCHLAND KAM (Unrast Verlag / in Vorverkauf)

iwspace.de

Eintritt frei

----

In Kooperation mit:
Flüchtlingsrat Niedersachsen
Stiftung Leben und Umwelt
LHH, Referat für Frauen und Gleichstellung
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Jennifer Kamau liest aus dem Buch "We exist, we are here/ Uns gibt es, wir sind hier", das 2018 vom International Women Space, einer antirassistischen feministischen Gruppe von geflüchteten Frauen, als zweites Buch im Selbstverlag herausgebracht wurde. Das Buch sammelt Erfahrungen geflüchteter Frauen und Migrantinnen in Deutschland. Im Anschluss gibt es ein Gespräch und einen Austausch über die geteilten Geschichten aus dem Buch, Erfahrungen aus dem Kontext feministischer Selbstorganisation und mögliche Bündnisse darin.
www.iwspace.de
Eintritt frei
  Presse-Dateien  
 
2019-04-26_Kl_0_0.16758000_1553099765.jpg (Web)
2019-04-26_homepage_cp_we-exist-we-are-here-web.jpg (283 KB)

26.04.2019, Fr Kabarett/Comedy:  Ingmar Stadelmann
  Untertitel  Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest
  Infotext  In seinem neuen Programm "Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest" konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann ab Herbst 2018 sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt! Denn irgendwo zwischen Haltung, Message und Pointe liegt Erkenntnis, ein Ort, der offensichtlich nicht oft WLAN hat. Deswegen braucht es Momente der Wahrhaftigkeit – live, mit viel inbrünstigem und manchmal auch irritiertem Lachen. Denn in "Fressefreiheit" feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt.

www.ingmarstadelmann.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 29,50 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  In seinem neuen Programm "Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest" konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt! Denn irgendwo zwischen Haltung, Message und Pointe liegt Erkenntnis, ein Ort, der offensichtlich nicht oft WLAN hat. Deswegen braucht es Momente der Wahrhaftigkeit – live, mit viel inbrünstigem und manchmal auch irritiertem Lachen. Denn in "Fressefreiheit" feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt.
Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
www.ingmarstadelmann.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-26_Gr_1_0.16781000_1551481256.jpg (Web)
2019-04-26_bilder_cp_ingmar_stadelmann_fressefreiheitcrobert.jpg (117 KB)
2019-04-26_homepage_cp_ingmar_stadelmann_fressefreiheit_crobert.jpg (113 KB)

27.04.2019, Sa Tagung:  HörFidelity
  Untertitel  Ein Tag für offene Ohren
  Infotext  Rund um Schall, Klang und Akustik geht es am heutigen Samstag. Von 12.00 bis 18.30 Uhr können Interessierte kostenlos Musik hören, bei Soundworkshops mitmachen, sich informieren und die Ohren testen.

Um 19.30 Uhr beginnt die konzertante Lesung "DER LÄRM. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Leben" von Theodor Lessing mit dem Schauspieler Markus John, musica assoluta & Claire Huangci.

Weitere Informationen folgen!

Eintritt frei
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 12:00


  Infotext Programmheft  Erstmals in Hannover: ein Erlebnistag rund um unser Ohr zum Zuhören, Mitmachen und Chillen. Konzerte, Singworkshops, Mini-Didgeridoo- und Beatboxkurse, Vorträge, Hörtests, Soundwalks und Experimentierstationen bringen den gesamten Pavillon zum Klingen. Mit dabei sind u. a. Singer-Songwriter Robby Ballhause und Tinatin Tsereteli, die Brass Woofer, Märchenerzähler*innen, Akustiker*innen, Geräuschemacher*innen, All-Forscher*innen, HNO-Ärzte und Selbsthilfeverbände. Ein Fest für unseren Hörsinn – unterhaltsam und informativ zugleich für die gesamte Familie. Präsentiert von der Hörregion Hannover. Weitere Informationen zum Programm unter www.hörregion-hannover.de.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-27_Gr_0_0.57571500_1553100242.jpg (Web)
2019-04-27_homepage_cp_19_004_7674.jpg (2154 KB)

27.04.2019, Sa Theater:  Stolz und Vorurteil
  Untertitel  Thermoboy FK
  Infotext  Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass im England des frühen 19. Jahrhunderts eine heiratsfähige Dame nur selten darauf hoffen kann, wahre Liebe und eine gute Partie in ein und derselben Person zu finden. Gerade wenn es sich bei dieser Person um einen Mann handelt.

Jane möchte heiraten. Lizzie möchte ihre Unabhängkeit. Und Lydia will einfach nur Spaß. Die drei Schwestern begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Stände ihrer Gesellschaft und treffen dabei auf eine mächtige Baronin, einen kauzigen Pfarrer, einen undisziplinierten Soldaten und viel Personal. Doch dann ziehen zwei junge heiratsfähige Männer in die Gegend: der undurchsichtige Darcy und der niedliche Bingley.

Thermoboy FK schauen mit Stolz und Vorurteil durch literarische Figuren auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, zwischen Zusammenleben und individueller Freiheit - und die Möglichkeit von Theater als Selbstinszenierung und Selbsterfindung. In einer eigenständigen Adaption schreiben sie das Sittengemälde Jane Austens aus dem 19. Jahrhundert neu und fort. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich so als Performer wie auch als Figuren Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen.

Credits:

PERFORMANCE Malte-Levin Behrens, Florian Brunken, Moritz Brunken, Janis Fisch, Jan Felix Hahn, Dennis Dieter Kopp, Felix Scheer, Jasper Tibbe | BÜHNE, VIDEO Stefan Gottwill, Malte-Levin Behrens, Moritz Brunken | KOSTÜM Harm Coordes, Jan Felix Hahn | MUSIK Felix Scheer, Simon Geuchen | GASTREGIE Leonie Boehm | DRAMATURGIE Susanne Wagner | PR Franziska Janke | PRODUKTION ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

Eine Produktion von Thermoboy FK in Koproduktion mit dem Theaterdiscounter Berlin. Gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und der Stiftung Niedersachsen. Mit freundlicher Unterstützung der Schwankhalle Bremen.

thermoboyfk.net
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Jane möchte heiraten. Lizzie möchte ihre Unabhängigkeit. Und Lydia will einfach nur Spaß. Die drei Schwestern begeben sich auf eine Reise durch die Stände ihrer Gesellschaft. Thermoboy FK schauen mit Stolz und Vorurteil durch das Sittengemälde Jane Austens aus dem 19. Jahrhundert auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, Zusammenleben und individueller Freiheit. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen.
www.thermoboyfk.net
  Presse-Dateien  
 
2019-04-27_TW_0_0.41043800_1551481623.jpg (Web)
2019-04-27_bilder_cp_stolzundvorurteil_004_c_daniel_weigel.jpg (7324 KB)
2019-04-27_homepage_cp_pressebild_suv_-_foto_tim_klausing.jpg (2353 KB)
2019-04-27_homepage_cp_stolzundvorurteil_001_c_daniel_weigel.jpg (7946 KB)

27.04.2019, Sa Konzert:  Der Lärm
  Untertitel  Markus John, musica assoluta & Claire Huangci - Konzertante Lesung
  Infotext  DER LÄRM. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens
Der aus Hannover stammende Kulturphilosoph und Publizist Theodor Lessing (1872-1933) gehört zu den besten Denkern seiner Zeit. Messerscharf und mit viel Humor analysiert Lessing seine Zeitgenossen und die gesellschaftlichen Verhältnisse, so auch in seinem 1908 erschienenen Essay DER LÄRM. Lessing zeigt die Verbindungen zwischen (vermeidbarem) Lärm, dem Geltungsbedürfnis des Menschen und den Zwängen der industrialisierten Welt. Auf Einladung der Region Hannover sprechen und spielen der Schauspieler Markus John, musica assoluta um Thorsten Encke und die Pianistin Claire Huangci den furiosen und noch immer aktuellen Text von Theodor Lessing. Mit Musik von Leoš Janáček, einer Uraufführung von Thorsten Encke und Johann Sebastian Bach.

www.hörregion-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 25 €
AK 25/20 €
  Infotext Programmheft  Der hannoversche Kulturphilosoph und Publizist Theodor Lessing (1872-1933) gehört zu den besten Denkern seiner Zeit. Messerscharf und mit viel Humor analysiert er seine Zeitgenossen und die gesellschaftlichen Verhältnisse, so auch in seinem 1908 erschienenen Essay DER LÄRM. Lessing zeigt die Verbindungen zwischen Lärm, dem Geltungsbedürfnis des Menschen und den Zwängen der industrialisierten Welt. Markus John (Lesung), musica assoluta & Claire Huangci (Klavier) spielen den furiosen und noch immer aktuellen Text von Theodor Lessing. Musik von Leoš Janáček, Thorsten Encke, Johann Sebastian Bach.
www.hörregion-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-04-27_Gr_1_0.33085400_1553099815.jpg (Web)
2019-04-27_homepage_cp_claire_huangci_der_laerm_mateusz_zahora_.jpg (87 KB)
2019-04-27_homepage_cp_markus_john_der_laerm_christian_spielmann.jpg (4318 KB)
2019-04-27_homepage_cp_t_encke_zuzanna_jagodzinska-specjal_-gal.jpg (339 KB)

28.04.2019, So Konzert:  Unter meinem Bett - Das Konzert!
  Infotext  Der erfolgreiche Kindermusiksampler „Unter meinem Bett“ aus dem Hause Oetinger ist mittlerweile aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. Drei Teile sind bisher erschienen, nun kommt Teil 4! Die großartigen Songs von bekannten deutschen Musiker werden von Klein und Groß gleichermaßen geliebt. Musik für Kinder, die Spaß macht, intelligent ist, zu der man tanzen und über die man nachdenken kann. Und vor allem: mitsingen! 
2019 geht „Unter meinem Bett“ wieder auf Tour, die großartige UMB-Liveband und viele tolle Gastsänger präsentieren ihre Songs live.

Ein Konzerterlebnis für alle Altersklassen!

Kinder unter drei Jahren kommen umsonst rein! Von drei bis einschließlich zwölf Jahre zum Kinderpreis!



Empfindlichen Kindern empfehlen wir das Tragen eines Kapselgehörschutzes.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Der erfolgreiche Kindermusiksampler „Unter meinem Bett“ aus dem Hause Oetinger ist mittlerweile aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. Drei Teile sind bisher erschienen, nun kommt Teil 4! 

Die großartigen Songs von bekannten deutschen Musiker*innen werden von Klein und Groß gleichermaßen geliebt. Musik für Kinder, die Spaß macht, intelligent ist, zu der man tanzen und über die man nachdenken kann. Und vor allem: mitsingen! 
Jetzt geht „Unter meinem Bett“ wieder auf Tour, die großartige UMB-Liveband und viele tolle Gastsänger*innen präsentieren ihre Songs live.
Ein Konzerterlebnis für alle Altersklassen! Empfindlichen Kindern empfehlen wir das Tragen eines Kapselgehörschutzes.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-28_Gr_0_0.68608500_1551481439.jpg (Web)
2019-04-28_homepage_cp_pressefoto_umb_2019_klein_credit_noel_ri.jpg (2003 KB)

28.04.2019, So Theater:  Stolz und Vorurteil
  Untertitel  Thermoboy FK
  Infotext  Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass im England des frühen 19. Jahrhunderts eine heiratsfähige Dame nur selten darauf hoffen kann, wahre Liebe und eine gute Partie in ein und derselben Person zu finden. Gerade wenn es sich bei dieser Person um einen Mann handelt.

Jane möchte heiraten. Lizzie möchte ihre Unabhängkeit. Und Lydia will einfach nur Spaß. Die drei Schwestern begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Stände ihrer Gesellschaft und treffen dabei auf eine mächtige Baronin, einen kauzigen Pfarrer, einen undisziplinierten Soldaten und viel Personal. Doch dann ziehen zwei junge heiratsfähige Männer in die Gegend: der undurchsichtige Darcy und der niedliche Bingley.

Thermoboy FK schauen mit Stolz und Vorurteil durch literarische Figuren auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, zwischen Zusammenleben und individueller Freiheit - und die Möglichkeit von Theater als Selbstinszenierung und Selbsterfindung. In einer eigenständigen Adaption schreiben sie das Sittengemälde Jane Austens aus dem 19. Jahrhundert neu und fort. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich so als Performer wie auch als Figuren Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen.


Credits:

PERFORMANCE Malte-Levin Behrens, Florian Brunken, Moritz Brunken, Janis Fisch, Jan Felix Hahn, Dennis Dieter Kopp, Felix Scheer, Jasper Tibbe | BÜHNE, VIDEO Stefan Gottwill, Malte-Levin Behrens, Moritz Brunken | KOSTÜM Harm Coordes, Jan Felix Hahn | MUSIK Felix Scheer, Simon Geuchen | GASTREGIE Leonie Boehm | DRAMATURGIE Susanne Wagner | PR Franziska Janke | PRODUKTION ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

Eine Produktion von Thermoboy FK in Koproduktion mit dem Theaterdiscounter Berlin. Gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und der Stiftung Niedersachsen. Mit freundlicher Unterstützung der Schwankhalle Bremen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Jane möchte heiraten. Lizzie möchte ihre Unabhängigkeit. Und Lydia will einfach nur Spaß. Die drei Schwestern begeben sich auf eine Reise durch die Stände ihrer Gesellschaft.

Thermoboy FK schauen mit Stolz und Vorurteil durch das Sittengemälde Jane Austens aus dem 19. Jahrhundert auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, Zusammenleben und individueller Freiheit. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen.
  Presse-Dateien  
 
2019-04-28_TW_1_0.00729300_1551481886.jpg (Web)
2019-04-28_bilder_cp_stolz_und_vorurteil_-tim_klausing.jpg (2353 KB)
2019-04-28_homepage_cp_stolzundvorurteil_001_c_daniel_weigel.jpg (7946 KB)
2019-04-28_homepage_cp_stolzundvorurteil_004_c_daniel_weigel.jpg (7324 KB)

28.04.2019, So Konzert:  We Invented Paris
  Untertitel  Tour d’Entourage
  Infotext  Mit We Invented Paris schart Flavian Graber seit 2010 verschiedene Musiker und Künstler um sich und erfindet mit ihnen seine Musik immer wieder neu. Nach drei Alben in verschiedenen Gewändern, mehreren Headliner-Tourneen durch Europa und der Geburt seines zweiten Kindes besinnt er sich auf seine Stärken: Songs zu schreiben, die unter die Haut gehen und diese mit den Zuhörern zu teilen, dass die Welt für einen Augenblick stillsteht. Seine Songs stellen die Fragen unserer Zeit und hüllen sich in einen zeitlosen Klang.

«Are We There Yet?» Gemeinsam mit Janice Beach aka Yannik Sandhofer vom Soundhofer Institut, der als Produzent, Gitarrist und Mischer fungierte, hat Graber im Kindheitszimmer seines Elternhauses in den Schweizer Bergen ein temporäres Studio eingerichtet und das Album aufgenommen. Mit dem Wohnwagen der Schwester fuhren sie für ein paar Tage nach Karlsruhe, um mit Konstantin König das Schlagzeug auf Band festzuhalten. Joël Fonsegrive ist für die unwiderstehlichen Basslinien verantwortlich und das wohl älteste und kaiserlichste Upright-Piano Berlins wurde von Andreas Achermann bespielt. Der Chor zum Song «Self Pity Jackass» entstand mit Freunden, alten Bekannten und neuen Bekanntschaften, die mehr oder weniger zufällig auch vor Ort waren. Im Gegensatz zum Vorgänger klingt «Are We There Yet?» wieder viel nahbarer, zerbrechlicher und gleichzeitig irgendwie erfrischend locker.

We Invented Paris kommt diesen Frühling mit dem Album "Are We There Yet?" im Gepäck auf "Tour d'Entourage".

weinventedparis.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 €
AK 23/19 €
  Infotext Programmheft  Mit We Invented Paris schart Flavian Graber seit 2010 verschiedene Musiker und Künstler um sich und erfindet mit ihnen seine Musik immer wieder neu. Nach drei Alben in verschiedenen Gewändern, mehreren Headliner-Tourneen durch Europa und der Geburt seines zweiten Kindes besinnt er sich auf seine Stärken: Songs zu schreiben, die unter die Haut gehen und diese mit den Zuhörer*innen zu teilen, dass die Welt für einen Augenblick stillsteht. Seine Songs stellen die Fragen unserer Zeit und hüllen sich in einen zeitlosen Klang.
www.weinventedparis.com
  Presse-Dateien  
 
2019-04-28_Kl_0_0.52995000_1551482003.jpg (Web)
2019-04-28_bilder_cp_wip_michaelweibel.jpg (7193 KB)

30.04.2019, Di Party:  X-tra schrill aus dem April
  Untertitel  GayLesbian-Party
  Infotext  Der seit 1999 bestehende schwul-lesbische Tanz in den Mai "X-tra schrill aus dem April" wird 2019 zum 21sten Mal aufgelegt. Das Event ohne Fake und doppelten Boden ist die größte Veranstaltung dieser Art in Norddeutschland, fester Treffpunkt und quasi Pflichttermin für alle Freund*innen von mit Hand und Herz gemachter Events der LGBTIQ+-Community. Auf der Main Area sorgt ein besonderer Aufbau und DJ Tim Mason unter dem Motto "Feiern wie in alten Zeiten" für die Feiergarantie. Elektronische Musik von Szene-DJs, u.a. Lukas Perkovic gibt es in der Bühne 2 zu hören. Keep it loud and keep it proud!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00
Vorverkauf: ja
VVK 12 €
AK 12 €
  Infotext Programmheft  Der seit 1999 bestehende schwul-lesbische Tanz in den Mai "X-tra schrill aus dem April" wird 2019 zum 21sten Mal aufgelegt. Das Event ohne Fake und doppelten Boden ist die größte Veranstaltung dieser Art in Norddeutschland, fester Treffpunkt und quasi Pflichttermin für alle Freund*innen von mit Hand und Herz gemachter Events der LGBTIQ+-Community. Auf der Main Area sorgt ein besonderer Aufbau und DJ Tim Mason unter dem Motto "Feiern wie in alten Zeiten" für die Feiergarantie. Elektronische Musik von Szene-DJs, u.a. Lukas Perkovic gibt es in der Bühne 2 zu hören. Keep it loud and keep it proud!
  Presse-Dateien  
 
2019-04-30_Pa_0_0.45811600_1551964508.jpg (Web)
2019-04-30_homepage_cp_pav_pr19-04-30_x-tra_schrill.jpg (1049 KB)

Mai 2019
02.05.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusikern. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e.v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).

Do, 2. Mai 2019 mit Emily und Cheyenne „Worldwide Greatest Hits“
Heute singen wir mit euch eine Auswahl verschiedenster internationaler Hits! Singend erfahren wir, wie erfolgreiche, eingängige Songs in unterschiedlichen Sprachen und aus unterschiedlichen Kulturen funktionieren. So bewegen wir uns durch unterschiedliche Länder, Zeiten und musikalische Stilistiken.
Cheyenne Helmdorf und Emily Mennicke studieren an der HMTMH „Elementare Musikpädagogik“. Bei HANNOVERSINGINTERNATIONAL gestalteten sie bereits stimmungsvolle Singabende mit irischen, afrikanischen und weihnachtlichen Liedern.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jeder hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Heute singen wir mit euch eine Auswahl verschiedenster internationaler Hits! Singend erfahren wir, wie erfolgreiche, eingängige Songs in unterschiedlichen Sprachen und aus unterschiedlichen Kulturen funktionieren. So bewegen wir uns durch unterschiedliche Länder, Zeiten und musikalische Stilistiken.
Cheyenne Helmdorf und Emily Mennicke studieren an der HMTMH „Elementare Musikpädagogik“. Bei HANNOVERSINGINTERNATIONAL gestalteten sie bereits stimmungsvolle Singabende mit irischen, afrikanischen und weihnachtlichen Liedern.

Eintritt frei, Spende erbeten
http://www.hannoversingin.de/
  Presse-Dateien  

2019-05-02_0_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-05-02_1_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)

03.05.2019, Fr Lesung:  Dr. Mark Benecke ausverkauft
  Untertitel  Insekten auf Leichen
  Infotext  Fälle, in denen Insekten auf Leichen wichtig wurden. Und warum sind die Tiere eigentlich an so vielen Tatorten? Kriminalbiologe DR. Mark Benecke widmet sich auf skurrile bis teilweise eklige Weise spannenden Fragen, die man manchmal lieber nicht beantwortet haben möchte: Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel? Somit ist nicht der Tod BENECKES Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn die Maden den Mörder entlarven, hat er alles richtig gemacht... Folgen Sie ihm in eine schockierende und faszinierende Welt. Durch BENECKES Analyse verschiedener Insekten, die auf Leichen gefunden wurden, konnte schon unzähligen Verbrechern weltweit das Handwerk gelegt werden. Allerdings kann sich dem Betrachter beim Anblick einiger Fotos leicht schon mal der Magen umdrehen. Denn gezeigt werden nicht die üblichen Bilder, sondern Aufnahmen stark entstellter Leichen. Nur durch detaillierte Nahaufnahmen lassen sich die wirklich interessanten Fragen klären. Der Kölner Kriminalbiologe wurde vom FBI ausgebildet und operiert international. BENECKE hat Speziallabors in Kolumbien, Vietnam und auf den Philippinen errichtet. Zahlreiche Radio und TV-Auftritte zeugen vom großen Interesse der Öffentlichkeit an seiner Arbeit

home.benecke.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 27,30 €
AK 28,00/25,00 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-03_homepage_cp_oe_q_mark_benecke_oetinger_experimente_4.jpg (600 KB)
2019-05-03_homepage_cp_press_pic_benecke_2_fly.jpg (1679 KB)

04.05.2019, Sa Kabarett:  Hazel Brugger ausverkauft
  Untertitel  Neues Programm
  Infotext  Eine Veranstaltung von Desimos spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  Eine Veranstaltung von Desimos spezial Club
  Presse-Dateien  

05.05.2019, So Kabarett:  Hazel Brugger Zusatztermin ausverkauft
  Untertitel  Neues Programm
  Infotext  Eine Veranstaltung von Desimos spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  Eine Veranstaltung von Desimos spezial Club
  Presse-Dateien  

06.05.2019, Mo Konzert:  Felix Meyer & Erik Manouz
  Untertitel  Landstraßenmusik Tour 2019
  Infotext  Gelegenheit macht Liebe! Die Duo Konzerte der beiden eingespielten Freunde bieten dem Publikum seit vielen Jahren eine ganz besondere Konzertsituation. In einer Art Chanson-Labor gibt Felix Meyer Einblicke in die Themen, die ihm gesellschaftlich oder zwischenmenschlich gerade als besonders relevant erscheinen, probiert immer wieder neue Texte aus, kommt mit dem Publikum ins Gespräch und wird an der nächsten Ecke und mit sehr viel Leichtigkeit von dem Ausnahmemusiker und Multiinstrumentalisten Erik Manouz aufgefangen, der das Ganze mit Gitarre, Percussion und seiner Stimme abrundet und damit Momente großer Harmonie erschafft.

Die beiden haben mit der Landstraßenmusik über die letzten Jahre ein Format erschaffen, bei dem man den vielgereisten Künstlern und ehemaligen Straßenmusikern sehr nahe ist, gleichzeitig beim Denken zusehen und daran teilnehmen kann und den Raum am Ende sicherlich mit einer Melodie auf den Lippen verlassen wird. Trotz aller Erfolge der letzten Jahre und der Zusammenarbeit mit vielen nationalen und internationale Kollegen bei Radiokonzerten, auf eigenen oder fremden Touren, als Gast oder Gastgeber, auf Großdemonstrationen und in Theater Produktionen merkt man den Beiden ganz deutlich die Freude an diesem kleinen intimen Rahmen an.

Das Publikum erwartet bei der Landstraßenmusik Tour 2019 eine Mischung aus Stücken des kommenden Albums, Übersetzungen von Noir Desir bis Fabrizio de André sowie die Lieblingslieder von „Fantasie“ bis „Kaffee ans Bett“, von „Antworten, Erfahrungen“ bis „Zeichen der Zeit“. Es muss an einem solchen Abend auch immer mit Anklängen von Nirvana oder Pearl Jam, R.E.M. oder Tracy Chapman gerechnet werden.

Präsentiert von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 € €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

07.05.2019, Di Vortrag:  Abrüstung schafft Sicherheit
  Infotext  1991 stand die Doomsday Clock, die die Bedrohung insbesondere durch Atomwaffen anzeigt, auf 17 vor 12. Heute zeigt sie 2 vor 12 an, denn der 1987 geschlossene US-sowjetische INF-Vertrag wurde von den USA und Russland zum 2. August 19 gekündigt. Falls sich Trump und Putin nicht auf eine Verlängerung des New-START-Abkommens einigen, läuft das Abkommen in zwei Jahren aus. 122 Staaten haben klargestellt, dass nur Abrüstung Sicherheit schafft, und im Juli 2017 den »Vertrag über das Verbot von Kernwafffen« verabschiedet. Was können wir tun, um diesem Vertrag zur Geltung zu verhelfen? Mit Regina Hagen, wissenschaft-und-frieden.de (Göttinger Friedenspreis 2018). Veranstalter: Friedensbüro Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  1991 stand die Doomsday Clock, die die Bedrohung insbesondere durch Atomwaffen anzeigt, auf 17 vor 12. Heute zeigt sie 2 vor 12 an, denn der 1987 geschlossene US-sowjetische INF-Vertrag wurde von den USA und Russland zum 2. August 19 gekündigt. Falls sich Trump und Putin nicht auf eine Verlängerung des New-START-Abkommens einigen, läuft das Abkommen in zwei Jahren aus. 122 Staaten haben klargestellt, dass nur Abrüstung Sicherheit schafft, und im Juli 2017 den »Vertrag über das Verbot von Kernwafffen« verabschiedet. Was können wir tun, um diesem Vertrag zur Geltung zu verhelfen? Mit Regina Hagen, wissenschaft-und-frieden.de (Göttinger Friedenspreis 2018). Veranstalter: Friedensbüro Hannover
  Presse-Dateien  

2019-05-07_homepage_cp_2017_hagen_regina.jpg (274 KB)

07.05.2019, Di Konzert:  Lehmanns Brothers
  Untertitel  "Another Place" Release Tour
  Infotext  Die sechsköpfige Neuerscheinung aus Frankreich überzeugt durch explosive Rhythmen sowie eine einzigartige Vokalsignatur durch Sänger Julien Anglade.
Neben klassischem Jazz und Funk wird auch Rap und Neo-Soul in ihr Repertoire
integriert. Auf ihren Konzerten werden sämtliche Gefühlsregister gezogen und wer Glück hat, kann Sänger Julien beim
Singen im Spagat sehen! Zahlreiche Konzerte führten die Band schon in verschiedene Clubs und Festivals in Frankreich und
darüber hinaus.

lehmannsbrothers.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-07_8763_gr_0_0.16839000_1552645650.jpg (Web)
2019-05-07_bilder_cp_banner.jpg (149 KB)
2019-05-07_bilder_cp_foto_lehmanns_4.jpg (5826 KB)
2019-05-07_bilder_cp_lehmanns.jpg (1014 KB)
2019-05-07_bilder_cp_lehmanns2.jpg (695 KB)
2019-05-07_homepage_cp_foto_lehmanns_1.jpg (4787 KB)
2019-05-07_homepage_cp_foto_lehmanns_2.jpg (5514 KB)
2019-05-07_homepage_cp_foto_lehmanns_3.jpg (4639 KB)

08.05.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene FrauenhausBeratung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
8.5., 12.6., Sommerpause, 14.8., 11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-05-08_Ra_0.29406400_1513688166.jpg (Web)
2019-05-08_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

08.05.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-05-08_Ra_0.96248300_1539698918.jpg (Web)

08.05.2019, Mi Konzert:  Avishai Cohen Trio
  Infotext  Avishai Cohen ist nicht nur einer der besten Bassisten weltweit, sondern auch ein außergewöhnlicher Komponist und Sänger.

Jedes Jahr spielt Avishai Cohen die großen klassischen Säle und tritt als Headliner auf den wichtigsten Jazz Festivals in ganz Europa auf. Die meisten seiner Konzerte sind mit bis zu 2000 Zuschauern restlos ausverkauft, allein nach einem Clubkonzert im Ancienne Belgique verkaufte Cohen 200 CDs.

Darüber hinaus bekommt Cohen regelmäßig ausgezeichnete Konzertkritiken für seine Auftritte. Auf seinem neuen Album „1970“ beweist Cohen erneut seine künstlerische Vielseitigkeit. Zum ersten Mal auch mit E-Bass zu hören, geht er seinen Weg als Sänger und Songwriter konsequent weiter, vertraut mehr noch als zuvor auf die Wirkung seiner Stimme. Auch mit seinem phänomenalen Trio ist er weiterhin auf Tour. Wer ihn schon mal live gesehen hat, der weiß genau: Avishai Cohens Konzerte sind pure Magie!

"As a live performer, Cohen is hard to beat."
London Jazz, UK

"It's a unique and captivating blend."
The Guardian, Observer, UK

"Avishai Cohen is a distinctive player: his raw energy, deft and fluid fretting style and tough, forceful right hand combine in one of the most readily recognizable double bass sounds in contemporary music."
All About Jazz
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 30,60 bis 46 €
AK 31/28 bis 47/42 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-08_bilder_cp_300dpi_avishai_cohen_47_photo_-_bojan_ho.jpg (6929 KB)
2019-05-08_homepage_cp_300dpi_avishai_cohen_117-youri_lenquette.jpg (6718 KB)
2019-05-08_homepage_cp_300dpi_avishai_cohen_48_photo_-_bojan_h.jpg (2775 KB)
2019-05-08_homepage_cp_762dpi_avishai_cohen_1661-bernard_rie_1.jpg (6958 KB)

09.05.2019, Do Kabarett:  Christian Ehring ausverkauft
  Untertitel  Keine weiteren Fragen
  Infotext  Im pointierten, politischen Kabarett steht Christian Ehring seit Jahren in der ersten Reihe und legt den Finger in die Wunden, die andere gerne zupflastern würden. Er moderiert die Satire- Show„extra 3“, gehört zum Team der „ZDF heute Show“...

... und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied und Chefautor des „Düsseldorfer Kom(m)ödchens“. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.
Und darum geht’s: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalternativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: „Ja“. Ehrings Bühnen-Ich sagt: „Ja, aber“. Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt.
Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 23 bis 31,8 €
AK 24/20 bis 32/28 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-09_homepage_cp_christian_ehringcstephanwieland_neos.jpg (105 KB)

12.05.2019, So Lesung:  Funny van Dannen
  Untertitel  Die weitreichenden Folgen des Fleischkonsums
  Infotext  Der Songschreiber, Musiker und Maler führt uns in einen ganz eigenen, wunderlichen Kosmos, der von müden Steinen, die gerne einmal einschlafen würden, von Uhren, die nicht immer nur an die Zeit denken wollen, von sprechenden Insekten, melancholischen Tieren und anderen höchst merkwürdigen Wesen bevölkert wird, die sich gegenseitig ihr Leid klagen oder sich bei den Menschen über die Zustände beschweren, denen sie ausgesetzt sind, wie ein Kerzendocht, der von Doreen darüber aufgeklärt werden muss, dass er kein Neger ist, wie die Glühbirne behauptet hat, sondern einfach nur schwarz. Dabei sind die Menschen keineswegs die vernunftbegabten Wesen, sondern mindestens genauso durchgeknallt wie alle anderen Figuren auch, was Funny van Dannen in wunderbar schrägen Dialogen zwischen der Lehrerin und ihren Schülern beschreibt, die, wenn sie richtig viel Geld hätten, es in die Mukoviszidose- Forschung stecken, aber auch Killer anheuern würden, um Trump zu liqudieren. Und plötzlich stellt man fest, die phantastische Welt ist nur ein Teil der normalen, wie alle sie kennen.

»Stilistisch frei flottierend zwischen Ringelnatz, Franz Kafka und Helge Schneider braucht van Dannen allerhöchstens sechs schmale Buchseiten für seine surrealistischen Miniaturen.«Jörg Wunder, Tagesspiegel

»Funnys aufklärerischer Duktus bleibt strikt antiautoritär, das Ende stets offen, es sei denn, es
kommt eine Pointe daher, die es in sich hat. Das ist, wie schon bei den Liedern, oft subversiv,
zielt nachhaltig ins Unbewusste und schafft es wie nebenbei, mit kürzestens Sätzen ganze
Lebensmodelle zum Einsturz zu bringen.« Jörg Gruneberg, junge Welt.

www.funny-van-dannen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-12_homepage_cp_funny_van_dannen_foto_2009_5.jpg (628 KB)

14.05.2019, Di Konzert:  Das 24. hannoversche Rudelsingen ausverkauft
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-05-14_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

15.05.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

17.05.2019, Fr Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

17.05.2019, Fr Vortrag:  MASALA Empfang
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:30


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

17.05.2019, Fr Konzert:  Mélissa Laveaux (Kanada)
Moonlight Benjamin (Haiti)
  Untertitel  Eröffnung des 24. MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert
  Infotext  Mélissa Laveaux (Kanada) – 20 Uhr

Kreol-Folk, Blues & Roots-Rock

Mélissa Laveaux ist so widerstrebend und querköpfig, dass ihre außergewöhnlich rhythmische Musik sich jeder Kategorisierung verweigert. Versucht man es dennoch, so beschriebe man sie wahrscheinlich als eine Verbindung aus Folk, Blues, Roots und Indie-Rock. Als Orientierung dienen Laveaux Vorbilder wie Tracy Chapman, Nina Simone oder die Fugees sowie Inspirationen aus ihrem Leben und ein tiefgreifendes Gespür für die Musik. Diese Einflüsse mischt sie mit einer naiven und instinktiven Brillanz. Ihre Songs erzählen von intimsten Geschichten und freien Träumen. Gespickt wird diese aufregende Mischung mit Mélissas haitianischem Erbe: Auf Kreol interpretiert sie traditionelle Lieder, die älter sind, als dass man sich an ihre Entstehung erinnern könnte. Am meisten ähnelt ihr Stil wohl einem Patchwork: Sich überkreuzende Identitäten führt sie in einem Zusammenspiel ungewöhnlicher Muster in ein Ganzes über.

„Mal lasziv und verführerisch, mal sensibel und tiefgründig, mal trotzig, stolz und ungehorsam spielt Laveaux mit ihrem stimmlichen Ausdruck, als wäre es die leichteste Übung dieser Welt.“ – Kai Kopp, laut.de

www.handshake-booking.com/de/artists/melissa-laveaux/

www.facebook.com/melissalaveauxoff/


Moonlight Benjamin (Haiti) – ca. 22 Uhr

Voodoo-Blues-Rock

Karibische Voodo-Melodien, 70er Jahre Blues, rauschende Riffs, gesättigte E-Gittaren und eine kraftvolle wie raue Stimme – Moonlights Musik ist so ambivalent und berauschend wie faszinierend. Geboren und aufgewachsen in Haiti, verbrachte sie ihre Kindheit bei einem Priester, der sie großzog und an christliche Kirchenlieder heranführte. Schnell emanzipierte sie sich jedoch von dieser Musikrichtung und begann, ihren eigenständigen Musikstil zu entdecken. Geprägt wurde sie dabei in den ersten Jahren von Rockmusik und dem haitianischen Vodoo-Kult. Mit 31 zog sie dann nach Frankreich, um Jazzmusik zu studieren. Aus diesen vielfältigen, auf den ersten Blick asymmetrischen Einflüssen erwuchs die Voodoo-Priesterin Moonlight Benjamin. Ihre Musik lässt sich nicht von Genregrenzen einfassen, ist sowohl experimentell wie traditionell, ungewöhnlich und aufreibend als auch in sich homogen und fesselnd.

www.moonlightbenjamin.com/
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-17_Gr_0_0.22255600_1553100649.jpg (Web)
2019-05-17_8389_gr_0_0.02368100_1544279856.jpg (Web)
2019-05-17_homepage_cp_hd-5114_romainstarosstaropoli.jpg (6855 KB)
2019-05-17_homepage_cp_moonlight_benjamin_013_15x15cm_300dpi_-.jpg (1386 KB)

18.05.2019, Sa Party:  MASALA Weltbeat Party
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

18.05.2019, Sa Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

18.05.2019, Sa Konzert:  Open Stage & Picknick
mit Linden Legendz e.V.
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
auf dem Weißekreuzplatz
  Infotext  Gemütliches, kreatives Beisammensein für Kunstschaffende und Zuschauende

Wir möchten sehen, was in euch steckt: Gemeinsam mit dem Verein Linden Legendz e. V. verwandeln wir den Weißekreuzplatz in eure Bühne! Die Initiator*innen von Linden Legendz organisieren seit fast 7 Jahren Open Sessions in Hannover. Der Verein steht für Kunst, Kultur, Musik und Bildung. Menschen jeglichen Alters und Herkunft, unabhängig von Sprache sind willkommen.
Zusätzlich zu euren Kunstwerken, Stimmen und Instrumenten könnt ihr gerne Essen, Getränke und Decken oder Tische für ein gemeinsames Picknick einpacken. Das MASALA-Team steuert Brötchen und Kaffee bei.
Sei dabei und fühl dich frei. Jeder hat das Recht eine Legende zu sein.

www.facebook.com/LindenLegendz/

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-18_homepage_cp_18.5._lindenlegendz3.jpg (6057 KB)

18.05.2019, Sa Konzert:  Manou Gallo (Elfenbeinküste)
Tiken Jah Fakoly (Elfenbeinküste)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party
  Infotext  Manou Gallo (Elfenbeinküste) – 20 Uhr

Die Bassistin Manou Gallo ist eine der bemerkenswertesten Frontfrauen afroeuropäischer Musik und ein absolutes Ausnahmetalent. Schon im Alter von acht Jahren begleitet sie als Trommlerin traditionelle ivorische Feiern, was eigentlich Männern vorbehalten ist. Selbstbewusst und unangepasst entdeckt sie früh das Bassspielen für sich. Schnell wird sie an der westafrikanischen Küste als brillante Sängerin und Bassistin bekannt. 2003 wurde sie Frontsängerin der legendären Weltmusikband Zap Mama. Zahlreiche Musikgrößen wurden auf sie aufmerksam, die Kritiker*innen würdigten ihre einzigartigen Fähigkeiten mit Auszeichnungen. Zusammen mit der Funk-Legende Bootsy Collins veröffentlichte sie 2018 das Album „Afro Groove Queen“. Der Titel verspricht nicht zu viel: Gallos Musik ist die pure Manifestation des Grooves, Funks und Souls, wobei ihre ivorischen Wurzeln in jeder einzelnen Note mitschwingen und eine inspirierende wie kraftvolle Klangcollage kreieren.

www.manou-gallo.com



Tiken Jah Fakoly (Elfenbeinküste) – ca. 22 Uhr

Tiken Jah Fakoly ist einer der einflussreichsten Reggae-Musiker des afrikanischen Kontinents. Er gilt als Sprachrohr einer ganzen Generation, kritisiert offen politische und soziale Missstände, um denen eine Stimme zu geben, die überhört werden. Im Reggae fand der Ivorer eine Möglichkeit, seinen Botschaften Ausdruck zu verleihen: „Reggae handelt von Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Rassismus, und ich befand mich in einer ganz ähnlichen Situation! (…) Da wurde mir klar, dass auch ich sprechen muss.“ Seine offene Regimekritik, seine Unbeugsamkeit und die Ermordung vieler nahestehender Personen zwangen Fakoly 2003 ins Exil nach Mali, wo er bis heute lebt.

Live ist Fakoly mit seiner Band an Energie kaum zu übertreffen. Sein Kampfgeist hat in den vielen Jahren nichts an Kraft eingebüßt, seine Musik ist nach wie vor inspirierend wie berührend zugleich. Freuen Sie sich auf einen Abend der weltmusikalischen Extraklasse!

tikenjah.net

Anschließend: Party mit den DJs Gerd K. & Terry O.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,50 €
AK 30/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-18_Gr_0_0.82353800_1553100722.jpg (Web)
2019-05-18_8608_gr_0_0.18837600_1549898010.jpg (Web)

19.05.2019, So Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

19.05.2019, So Konzert:  Fahrradtour: Zum Gut Adolphshof (Hämelerwald)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Abfahrt: 12 Uhr, Ankunft: ca. 15:45 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz hinterm Kulturzentrum Pavillon, Hannover

Naturliebhabende, Bewegungsfreudige, Groß und Klein, wir laden euch zu einer gemütlich geführten Fahrradtour der besonderen Art zum Gut Adolphshof ein. Wir genießen die schöne Landschaft, plaudern aus dem Nähkästchen und erzählen lustige Geschichten aus 23 Jahren MASALA. Außerdem erwartet euch eine kleine Überraschung. Bringt euer Fahrrad und Picknick-Utensilien mit, denn wir planen einen Stopp zur Stärkung. Wer möchte, kann nach der Ankunft auf dem Gut um 16 Uhr an der Hofführung teilnehmen und ein Konzert-Ticket für Fanfaraï Big Band um 17 Uhr kaufen.

Die Rückfahrt wird nicht vom MASALA-Team begleitet. Eine Rückfahrt mit der Bahn ist vom Bahnhof Hämelerwald möglich.

Kostenfrei! Anmeldung nicht nötig!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 12:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-19_homepage_cp_fahrradtour_olaf_maikopf_dsc3004_800x600.jpg (6123 KB)

19.05.2019, So Konzert:  Fanfaraï Big Band (Frankreich)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival in der Region
Gut Adolphshof, Hämelerwald
  Infotext  So verschieden wie die kulturellen Herkünfte der Musiker, so vielfältig sind auch die musikalischen Einflüsse, aus denen sich die Stücke der Fanfaraï Big Band speisen. Dabei verbindet die 12 Multi-Instrumentalisten ein Bekenntnis: „Raï is not dead“! Der Raï, eine urbane Volksmusik mit Wurzeln in Westalgerien und Ostmarokko, wurde lange Zeit aufgrund seiner kritischen Texte und Popularität von der algerischen Regierung verboten. Zahlreiche bedeutende Künstler*innen wie Cheb Mami gingen ins Exil. Fanfaraï stehen für eine neue Generation des Raï: Schelmisch und ungestüm begegnen sie den jahrhundertealten Rhythmen. Algerische Straßenmusik kollidiert mit Big-Band-Jazz und traditionellen Gesängen und kreiert einen ganz eigenen verlockenden Sound. Die Musik von Fanfaraï ist tanzbar, von Lebensfreude erfüllt, eine Liebeserklärung an die musikalische Tradition Nordafrikas!

„Die urafrikanische Kulturtechnik des Remix – hier beschert sie dem Raï eine neue Saison, mindestens.“ – Jonathan Fischer, Süddeutsche Zeitung

tournsol.net

FAHRRADTOUR
Das MASALA-Team bietet eine kostenfreie Fahrradtour zum Gut Adolphshof im Hämelerwald an. Beginn: 12 Uhr am Kulturzentrum Pavillon. Alle Infos hier.

HOFFÜHRUNG
Ab 16 Uhr gibt es eine kostenfreie Hofführung auf dem Gut Adolphshof. Interessierte können sich dazu einfach auf dem Hof des Guts einfinden.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-19_au_0_0.42867500_1553100778.jpg (Web)
2019-05-19_bilder_cp_fbb-groupe-justine-darmon.jpg (1945 KB)

19.05.2019, So Konzert:  Knabenchor Hannover (Deutschland)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Volksmusik im neuen Gewand
  Infotext  Volksmusik im neuen Gewand

Längst haben sich einige traditionsreiche Chöre von ihren verstaubten Klischees befreit – so auch der Knabenchor Hannover. Das Spitzenensemble präsentiert Volkslieder in neuem Gewand: Moderne und Nostalgie werden miteinander verwoben und lassen teils vergessene Lieder in neuem Glanz erstrahlen. Mit großer Empathie, brillanter Klarheit und federnder Leichtigkeit, die fast schon an Swing erinnert, präsentiert der Knabenchor Hannover traditionsreiche, deutsche Weltmusik. Mittlerweile zählt er zu den bedeutendsten Knabenchören Europas und tourt mit seinen kunstvoll gesetzten Werken rund um den Globus. Publikum und Kritiker*innen zeigen sich begeistert wie berührt zugleich und überhäufen den hoch dekorierten Chor mit Lob. Es ist kaum verwunderlich, dass der Knabenchor Hannover bereits mit zahlreichen Preisen wie dem Deutschen Schallplattenpreis, Diapason D’Or und dem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde.


„Juwel der Chormusik“ – Silvia Lorek, Schwarzwälder Bote

„(…) kunstvolle, melodisch expressive Musik, die manchmal schon an Mozarts c-Moll-Messe denken lässt.“ – Stefan Arndt, Hannoversche Allgemeine Zeitung

„Tiefgründigkeit und Unterhaltungswert schließen sich eben keinesfalls aus.“ – Jörg Worat, Neue Presse

knabenchor-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 bis 28,40 €
AK 24/19 bis 30/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-19_Gr_0_0.90739100_1553100806.jpg (Web)

20.05.2019, Mo Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

20.05.2019, Mo Konzert:  Aeham Ahmad meets Edgar Knecht (Palästina & Deutschland)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Keys to friendship
  Infotext  Zwei Welten, zwei Flügel, zwei Virtuosen ihres Faches: Aeham Ahmad und Edgar Knecht öffnen mit ihren besonderen Konzerten die Tür zu einer außergewöhnlichen, grenzenlosen Jazz-Welt.
Weltweite Bekanntheit erlangte Aeham Ahmad als „Pianist in den Trümmern“. Als palästinensischer Geflüchteter wuchs er im Flüchtlingslager Jarmuk in Damaskus auf, wo er während des syrischen Bürgerkriegs in den Ruinen der zerstörten Stadt Klavier spielte und sang. Seine Auftritte veröffentlichte er im Internet und erlangte so schnell internationale Aufmerksamkeit. 2015 floh er nach Deutschland, wo er mittlerweile mit seiner Familie lebt. Als erstem Preisträger wurde ihm der „Internationale Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion“ für sein Engagement und seine musikalische Virtuosität verliehen.
Edgar Knecht ist einer der originellsten Jazz-Musiker Deutschlands und kreativer Interpret deutscher Volkslieder. Von Kritiker*innen und Publikum gefeiert, verbindet der Komponist und Pianist verschiedene Musikstile mit tiefer Empathie. Angestaubten Volksmelodien verleiht er neuen Glanz und emotionale Strahlkraft!
Die beiden Musiker lernten sich in Deutschland kennen. Fasziniert von der Musik des jeweils anderen entwickelten sich eine Freundschaft und eine gemeinsame musikalische Karriere. Seit 2017 spielen Aeham Ahmad und Edgar Knecht im Quartett mit dem Kontrabassisten Rolf Denecke und dem Schlagzeuger Tobias Schulte: Jazz und Latin verbinden sich mit arabischen Rhythmen zu mitreißenden Kompositionen! Das gemeinsame Album „Keys to Friendship“ erschien im selben Jahr.
2017 wurde ihr virtuoses, hoch emotionales Spiel außerdem mit dem creole F3STIVAL-Preis prämiert.

„Ein Statement für Demokratie, Menschenrechte und Frieden. Selten hat man einen Appell an die Menschlichkeit so entspannt, swingend, groovend vernommen.“ – NRZ

„Schon jetzt das bewegendste Konzert des Jahres – auch musikalisch herausragend. Zu schade für nur eine Aufführung.“ – Maja Yüce, HNA.de

„Ein Album, das von der Kraft und der Wirkungsmöglichkeit der Musik lebt – weit über deren Grenzen hinaus.“ – Jazzpodium

„Ein Quartett, das bereits viel Lob von der Kritik, ungebändigten Applaus vom Publikum, höchste Wertschätzung in gesellschaftspolitischer Wahrnehmung erfahren hat, spielt als gelte es, das Publikum zum allerersten Mal von seinem Können zu überzeugen, und vor allem in ganz natürlicher Bescheidenheit.“ – Silvia Fichtner, MOZ.de

www.aeham-ahmad.com
edgarknecht.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/20 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-20_Gr_0_0.82866400_1553100849.jpg (Web)
2019-05-20_homepage_cp_ch4_3447_presse_q.jpg (2494 KB)
2019-05-20_presse_cp_ch4_3447_presse_q.jpg (2494 KB)
2019-05-20_presse_cp_ch4_3667_poster_q1.jpg (2664 KB)
2019-05-20_presse_cp_release_info_keys_to_friendship_voe_okto.docx (680 KB)

21.05.2019, Di Konzert:  Kinderprogramm: Unmada ausverkauft
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Mitmach-Konzert: Diese Welt ist auch die unsere
  Infotext  Ein Mitmach-Konzert von und mit Kindern, die etwas zu sagen haben.

Kitagruppen, Schulklassen und ein Chor treten zusammen mit Unmada und seiner Band auf. Sie singen Lieder mit Texten über Freundschaft, Familie, Schule, den Umgang mit neuen Medien, die Zukunft und über ihre Träume, Ängste, Wünsche und Forderungen. Sie zeigen uns ihre ganz eigenen Sicht auf die Dinge, die sie bewegen und trommeln dazu Rhythmen aus der ganzen Welt. Und auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen! Die Kinder im Publikum dürfen sich ihre liebsten Lieder wünschen: vielleicht die „Pipapo-Piraten“, „Erde ist mein Körper“ oder „Oh Masala, die Welt ist bunt“? Unmada und seine tolle Band mit exzellenten Musikern werden die Wünsche gern erfüllen. Alles Banane?!

Eintritt: Kinder 6 € / Erw. 8 € – mit HAP: Kinder 3 € / Erw. 4 €
Tickets können nur am Tag der Veranstaltung bar ab 9:30 Uhr im Pavillon gekauft werden.

Gruppen und Klassen bitte nur mit Voranmeldung per Mail an: traute.petershagen[at]pavillon-hannover.de oder telefonisch: 0511-2791321

Pro Gruppe oder Klasse sind 2 Begleitpersonen frei!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

21.05.2019, Di Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

21.05.2019, Di Konzert:  Dorantes & Renaud Garcia-Fons (Spanien & Frankreich)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival in der Region
Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge
  Infotext  Dieses Duoprojekt vereint mit dem Kontrabassisten Renaud Garcia-Fons und dem Flamencopianisten Dorantes zwei der ganz großen Instrumentalisten unserer Zeit und ihre Liebe zu Flamenco und Jazz.
Der Franzose Garcia-Fons zählt heute zu den begnadetsten Kontrabassisten der Moderne. Weltweite Bekanntheit erlangte er durch die innovative wie inspirierende Art, seinen Kontrabass zu bespielen: Mit einer fünften Seite befreite er den Kontrabass endgültig aus der Rolle als Begleitinstrument und machte ihn stattdessen zu einer der improvisierenden Stimmen des Ensembles. Zugleich kombiniert er eine virtuose Zupf- und Bogentechnik und nutzt sein Instrument perkussiv. Stilistisch changiert er zwischen den Einflüssen der Weltmusik und des Jazz, wobei er sich und seiner Musik die Freiheit lässt, sich immerzu neu zu erfinden.
Auch der spanische Pianist Dorantes begegnet den Grenzen seines Instruments und einer ganzen musikalischen Welt mit Innovationsgeist und Leidenschaft – und überschreitet sie letztendlich. Die Kritiker*innen sprechen von Dorantes als Vorreiter einer neuen Richtung des Flamenco – herausfordernd, innovativ, verführerisch, ohne jemals die eigentlichen Wurzeln dieser Musikrichtung zu vergessen.
Bei MASALA präsentieren die beiden ein grenzüberschreitendes Zusammenspiel, das an Virtuosität seinesgleichen sucht!

„Eine musikalische Sternstunde voller Magie.“ – Andreas Collet, Badische Zeitung

„Dorantes spielt die Seele des Klaviers, kennt sie, weiß, wie er sie zum Klingen bringt. Ein Genie.“ – Mirta Alonso, Lune del Olivar (Argentina)

„Wir kannten bereits die Kraft und Lyrik von Renaud Garcia-Fons‘ Musik und heute entdecken wir ihren universellen und zeitlosen Charakter.“ – Denis Desassis, Citizen Jazz

www.dorantes.es
www.renaudgarciafons.com/index.php/en/
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19 €
AK 20/13 €
  Infotext Programmheft  Dieses Duoprojekt vereint mit dem Kontrabassisten Renaud Garcia-Fons und dem Flamencopianisten Dorantes zwei der ganz großen Instrumentalisten unserer Zeit und ihre Liebe zu Flamenco und Jazz. Beide sind nicht „nur“ herausragende Virtuosen ihres Instrumentes, sondern haben die Spielweise und Klangwelten ihrer Instrumente verändert und erweitert und gelten als Revolutionäre ihrer Genres. Im Duo wird sehr deutlich, dass sie genau die gleiche Idee von Freiheit und Musik haben und so ist ihre gemeinsame Musik pure Magie und musikgewordene Freiheit irgendwo zwischen Flamenco und J
  Presse-Dateien  
 
2019-05-21_au_0_0.31884800_1553100872.jpg (Web)
2019-05-21_bilder_cp_bild_1.jpg (506 KB)
2019-05-21_homepage_cp_bild_2.jpg (696 KB)

22.05.2019, Mi Konzert:  Kinderprogramm: Unmada
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Zusatztermin
  Infotext  Mitmach-Konzert: Diese Welt ist auch die unsere
Von und mit Kindern, die etwas zu sagen haben.

Kitagruppen, Schulklassen und ein Chor treten zusammen mit Unmada und seiner Band auf. Sie singen Lieder mit Texten über Freundschaft, Familie, Schule, den Umgang mit neuen Medien, die Zukunft und über ihre Träume, Ängste, Wünsche und Forderungen. Sie zeigen uns ihre ganz eigenen Sicht auf die Dinge, die sie bewegen und trommeln dazu Rhythmen aus der ganzen Welt. Und auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen! Die Kinder im Publikum dürfen sich ihre liebsten Lieder wünschen: vielleicht die „Pipapo-Piraten“, „Erde ist mein Körper“ oder „Oh Masala, die Welt ist bunt“? Unmada und seine tolle Band mit exzellenten Musikern werden die Wünsche gern erfüllen. Alles Banane?!

Eintritt: Kinder 6 € / Erw. 8 € – mit HAP: Kinder 3 € / Erw. 4 €
Tickets können nur am Tag der Veranstaltung bar ab 9:30 Uhr im Pavillon gekauft werden.

Gruppen und Klassen bitte nur mit Voranmeldung per Mail an: traute.petershagen[at]pavillon-hannover.de oder telefonisch: 0511-2791321

Pro Gruppe oder Klasse sind 2 Begleitpersonen frei!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-22_homepage_cp_0_homepage_cp_unmada_c_thomas_langreder.JPG (148 KB)

22.05.2019, Mi Konzert:  AYOM (Brasilien)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival in der Region
Kornbrennerei H. Warnecke, Wennigsen/Bredenbeck
  Infotext  Brasilianische Rhythmen treffen mediterranes Flair

“AYOM” ist ein musikalisches Projekt der brasilianischen Band Forró Miór und der Singer-Songwriterin und Perkussionistin Jabu Morales. Die in Barcelona und Lissabon lebenden Musiker*innen haben die Wurzeln ihrer Musik mit über den Ozean gebracht. Sie verbinden traditionelle brasilianische Rhythmen mit Afro-Latin und dem melodischen Sound des Mittelmeers. Ihre Zuhörer*innen überraschen sie mit ihrer verspielten und äußerst kreativen Art, verschiedene Musikstile zu mixen: Forró, Samba, Maracata, Carimbó, Ijexá und Cumbia, Calypso, Merengue, Funaná, Guaguancó verschmelzen zu einem sommerlich-frischen Sound. Dabei wird die bezaubernde Sängerin von dem Klang von Akkordeon, Gitarre, Zabumba, Perkussion und Triangel begleitet.
“Forró Miór is among the most inspiring and renowed bands of this tradicional brazilian genre.” – Le Monde

“Jabu Morales a light in the firmament of this generation of brazilian artists. She writes beautifully and though
many are taking up her songs, she is her own best interpreter. Listen.” – Gerald Seligman, CEO WOMEX


TANZKURS
Das Team von Forró na quarta Hannover bietet ab 18:30 Uhr einen kostenfreien Forró Schnuppertanzkurs in der Kornbrennerei H. Warnecke an. Die Teilnahme ist mit oder ohne Partner*in möglich. Eine Anmeldung ist nötig.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

23.05.2019, Do Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

23.05.2019, Do Konzert:  Rebel Babel (internationales Ensemble)
treffen
Königliche Braut (Deutschland)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Niedersachsen im Dialog
  Infotext  Rebel Babel ist ein einzigartiges internationales, mehrsprachiges Orchester, das traditionelle Blasmusik mit Big-Band-Sound verbindet und weltweit mit Künstler*innen der Hip-Hop-, Funk- und Elektroszene zusammenarbeitet. Es ist ein ständig wechselndes Ensemble, das von dem bekannten polnischen MC und Performer L.U.C. und dem dänischen Komponisten John Feat. geleitet wird. Ihren Namen haben sie vom Turm von Babel abgeleitet: Mit ihren Projekten schaffen sie einen interkulturellen Dialog, der Musiker*innen zusammenbringt und Kulturen und Stile vermischt.

Dieses Jahr tritt Rebel Babel in einen Dialog mit einer 20-köpfigen Brassband aus Hannover-Linden. Die Königliche Braut – eine Symbiose aus Virtuosen und musikalischen Grobianen – verlässt gern immer wieder ihre polkalastige Komfortzone in alle musikalischen Richtungen, kehrt aber zuverlässig, laut und umso schneller wieder in den Schoß ihrer blas-musikalischen Heimat zurück. Egal wo, was und wann – immer mit Leidenschaft und Spaß!

"Rain or shine, this sick polka/balkan combo kept the spirits high at all times. Epic tunes!" – Königliche Braut

www.rebelbabel.com
www.koeniglichebraut.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-23_homepage_cp_23.5._koenigliche_braut.jpg (1732 KB)
2019-05-23_homepage_cp_23.5._l.u.c_rebel_babel_-_l.gawronski.jpg (2882 KB)

24.05.2019, Fr Party:  MASALA Weltbeat Party
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

24.05.2019, Fr Konzert:  MASALA Weltmarkt
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

24.05.2019, Fr Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

24.05.2019, Fr Konzert:  The Turbans (internationales Kollektiv)
A-WA (Israel)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party
  Infotext  The Turbans (internationales Kollektiv) – 21 Uhr

Begegnet sind sich The Turbans irgendwo auf der Welt – auf den ineinander verschlungenen Reisewegen einer Vielzahl unterschiedlicher, talentierter Musiker*innen – sei es an einem Strand im indischen Goa, auf einer Straße in Istanbul, einem Festival in Hongkong, in Berlin oder London. The Turbans sind ein internationales Kollektiv, ohne externes Music-Biz-Management, in dessen Musik sich die verschiedenen kulturellen Wurzeln seiner Mitglieder widerspiegeln: Traditionelle Melodien aus Osteuropa und dem Nahen Osten treffen auf inspirierte Kompositionen und moderne Rhythmen. Sie verbinden lebendige Spontanität und Authentizität mit Genre übergreifenden, instrumentalen und gesanglichen Ausnahmefähigkeiten und Virtuosität. Die Musiker*innen befinden sich dabei auf einer ständigen Reise durch die Kulturen und verschiedenen Musikstile dieser Welt.
Diese Vielfalt leben sie auch während ihrer Live-Shows aus: Ein Abend mit The Turbans ist ein wildes, buntes Abenteuer. Ihre Message an das Publikum: „We've created The Turbans, now all you have to do is dance.”

www.theturbans.co.uk



A-Wa (Israel) – ca. 23 Uhr

Drei Schwestern, die traditionelle arabische Melodien mit Hip-Hop-Beats und elektronischer Musik mixen. Drei Jemenitinnen, aufgewachsen in Israel, die mit der Single „Habib Galbi“ den ersten arabischen Nummer-eins-Hit in Israel landeten. Drei moderne Frauen, die ein selbstbestimmtes und starkes Frauenbild im sonst eher konservativ geprägten Nahen Osten repräsentieren.
Liron, Tair und Tagel stehen mit ihrem künstlerischen Schaffen für die Gemeinschaft – im familiären, musikalischen und kulturellen Sinne. Mit ihrem selbstbewussten Auftreten begeistern die drei seit Langem auch fernab ihrer Heimat. Zum Musikvideo ihres erfolgreichsten Songs "Habib Galbi" erklärte Liron: „Den Frauen, die wir in unserem Video spielen, gibt niemand ihre Freiheit. Sie nehmen sie sich einfach.“
Für das Frühjahr 2019 ist ihr neues Album angekündigt.

www.a-wamusic.com


Anschließend: Party mit den DJs Gerd K. & Terry O.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 28/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-24_8404_gr_0_0.30322600_1544282875.jpg (Web)
2019-05-24_homepage_cp_300dpi_a-wa_2016_hassan_hajjaj_new_03.jpg (467 KB)

25.05.2019, Sa Party:  MASALA Weltbeat Party
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Workshop:  Workshop: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 14:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Workshop:  Workshop: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Konzert:  Footprint Project (Deutschland)
Nneka (Nigeria)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party
  Infotext  Footprint Project (Deutschland) – 21 Uhr

Aus einer Jam-Session entstand die einzigartige Musik von Footprint Project: Beatbox, Drums, Bass, Keys und Gitarren sind das Fundament für den souligen Gesang der Frontfrau Rokhaya. Ein Genre kann man dieser wilden Truppe nicht zuschreiben, sie selbst beschreiben es als „Powerfunk“. So verwandeln sich Einflüsse aus Jazz und Breakbeats plötzlich in Ska oder Afrobeat.
Zehn Musiker. Zehn Freunde. Zehn Hintergründe. Ein gemeinsamer Wille – Fußabdrücke auf der Tanzfläche!

Im Dezember 2016 finanzierte die Band durch Crowdfunding ihr Debütalbum "Leggi Leggi!".

www.footprintproject.de


Nneka (Nigeria) – ca. 23 Uhr

Mit 19 Jahren zog Nneka Egbuna aus ihrer Heimat Nigeria nach Deutschland. Während sie in Hamburg Anthropologie studiert, entwickelt sich auch ihre musikalische Karriere weiter. In ihren Texten lässt sich die Singer-Songwriterin von ihren Erfahrungen inspirieren. Genauso wie Fela Kuti, Mitbegründer des Afrobeats, nutzt Nneka ihre Musik als Waffe, um gegen politische und soziale Ungerechtigkeiten zu kämpfen. Ihre Musik ist vielseitig, sie befasst sich mit ernsten und komplexen Themen ebenso wie mit der Liebe und dem ‚leichten‘ Leben und ist dabei immer unterhaltsam. Ihre intensive Stimme wird von Soul- und Reggaemusik und Dub-, Hip-Hop- und Afrobeats begleitet. Nnekas Message ist bei Live-Auftritten nicht zu übersehen und -hören: „Mit ihrer Musik will sie wachrütteln und Missstände aufzeigen“, wie eine „Botschafterin für eine bessere Welt.“ (Anna Starke, Spiegel).

www.nnekaworld.com

Anschließend: Party mit DJ Ajicero
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,50 €
AK 30/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-05-25_homepage_cp_footprint_project_02_10x15cm_300dpi.jpg (940 KB)
2019-05-25_homepage_cp_nneka_credit_patrice_bart-williams.jpg (8147 KB)

26.05.2019, So Konzert:  MASALA Weltmarkt
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

26.05.2019, So Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

26.05.2019, So Workshop:  Workshop: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 14:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

26.05.2019, So Workshop:  Workshop: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

27.05.2019, Mo Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

28.05.2019, Di Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

29.05.2019, Mi Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

29.05.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-05-29_Ra_0.93554500_1539699094.jpg (Web)

30.05.2019, Do Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

31.05.2019, Fr Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

31.05.2019, Fr Comedy:  CAVEWOMAN
  Untertitel  Tipps zur Pflege und Haltung eines beziehungstauglichen Partners
  Infotext  CAVEWOMAN mit Ramona Krönke

„Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!“

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN
Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein wütender Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben mehr als 600.000 Zuschauer in mehr als 2.000 Shows in über 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH

Regie: Adriana Altaras
Buch: Emma Peirson

cavewoman.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Auch nach sechs Staffeln und zwei Filmen „Sex and the City“ bleiben essenzielle Fragen zum Zusammenleben der beiden Geschlechter immer noch ungeklärt. Ratlose Männchen und Weibchen irren nach wie vor orientierungslos durch die Großstädte und fragen sich, warum es mit der Kommunikation zwischen Mann und Frau immer so kompliziert sein muss?! Dieses Einfrauenstück aus der Feder von Emma Peirson ist die Antwort auf alle Comedians, die Frauen unterstellen, von einem anderen Planeten zu kommen. CAVEWOMAN ist ein zum Brüllen komisches Stück, das uns allen den Spiegel vorhält und gleichzeitig auch zum besseren Verständnis des anderen Geschlechts beiträgt.
www.cavewoman.de
  Presse-Dateien  

2019-05-31_homepage_cp_csteffenroth.jpg (944 KB)
2019-05-31_homepage_cp_cw_banner_web_200x300px.jpg (86 KB)

Juni 2019
01.06.2019, Sa Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

01.06.2019, Sa Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke

www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 26/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-06-01_bilder_cp_b2a1138_scharf.jpg (202 KB)
2019-06-01_homepage_cp_dsc0009_scharf.jpg (189 KB)

02.06.2019, So Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke

www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 29/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-06-02_bilder_cp_dsc0009_scharf.jpg (189 KB)
2019-06-02_homepage_cp_b2a1138_scharf.jpg (202 KB)

06.06.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Özden Çiçek und Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusikern. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e.v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).

Do, 6. Juni 2019 mit Özden Çiçek
„Lieder aus der Türkei“
Diesmal leitet die Sängerin Özden Çiçek, die Musik und Gesang an der Marmara Universität in Istanbul studierte und seit 2006 in Hannover lebt, Lieder aus der Türkei an. Özden Çiçek gestaltete in den letzten Jahren erfolgreiche Abende mit türkischen Liedern bei HANNOVERSINGINTERNATIONAL.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jeder hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  „Lieder aus der Türkei“
Diesmal leitet die Sängerin Özden Çiçek, die Musik und Gesang an der Marmara Universität in Istanbul studierte und seit 2006 in Hannover lebt, Lieder aus der Türkei an. Özden Çiçek gestaltete in den letzten Jahren erfolgreiche Abende mit türkischen Liedern bei HANNOVERSINGINTERNATIONAL.

Eintritt frei, Spende erbeten
http://www.hannoversingin.de/
  Presse-Dateien  

2019-06-06_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-06-06_1_1_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)

12.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

12.06.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
12.6., Sommerpause, 14.8., 11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-06-12_Ra_0.59633300_1513688184.jpg (Web)
2019-06-12_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

12.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-12_Ra_0.82414300_1539699260.jpg (Web)

13.06.2019, Do Kabarett/Comedy:  Das Impro-Musical
  Untertitel  Liebe, Leben, Leidenschaft
  Infotext  Liebe, Leben, Leidenschaft– Das improvisierte Musical

Wir lieben Musik, wir lieben Tanz und wir lieben die Geschichten die das Leben schreibt.
Bekanntlich laufen die niemals nach Plan.
Deutschlands bekanntestes Improvisationstheater wird seiner Vorreiterrolle in Sachen Improvisation der Spitzenklasse und Musik auf höchstem Niveau wieder einmal gerecht und widmet sich einem in Deutschland kaum bekannten Genre, dem Impro-Musical. Jeden Abend entsteht ein komplettes, absolut einzigartiges Musical.

Sieben Darsteller, ein Drummer und ein Pianist lassen sich vom Publikum zunächst einen Namen für das Musicals geben, später auch verschiedene, bereits existierende Lieblingsmusicals, in deren Stil einzelne Szenen improvisiert werden. Allein das Publikum darf entscheiden!

In England wurde dieses Format bereits mit dem renommierten Theater- bzw. Musicalpreis „Laurence Olivier Award“ ausgezeichnet. Auch in Deutschland werden die improvisierten Musicals den etablierten nicht-improvisierten Artgenossen in Nichts nach stehen.
Das kann nur das Springmaus – Improvisationstheater!

www.springmaus.com

Fotocredit: vvg- köln
Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 30,85 bis 40,75 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-06-13_bilder_cp_pressebild_musical_2c_vvg-_koeln_andere.jpg (195 KB)
2019-06-13_homepage_cp_pressebildmusical1copyrightvvgkoeln.jpg (659 KB)

16.06.2019, So Messe:  WIR Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

18.06.2019, Di Diskussion:  Wer programmiert wen? – Chancen und Gefahren der Künstlichen Intelligenz (KI)
  Untertitel  IdeenExpo-Science Talk mit Ranga Yogeshwar, Frank Schätzing und weiteren Gästen
  Infotext  Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wo liegen die Chancen dieser Entwicklung, wo lauern Gefahren? Kann die KI der Zukunft kreativ sein, womöglich sogar ein eigenes Bewusstsein entwickeln? Oder ist die Superintelligenz, die den Menschen zum Sklaven seiner Geräte macht, doch nur eine Science-Fiction-Phantasie?
Über diese und weitere Fragen diskutiert der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar mit dem Bestseller-Autor Frank Schätzing, Prof. Dr. Katharina Morick vom Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund und dem Hirnforscher Dr. Boris Nikolai Konrad, der den Abend mit einem 10-minütigen Science Slam eröffnet.
Der Eintritt ist frei. Reservierungen sind unter idee@ideenexpo.de möglich.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wo liegen die Chancen dieser Entwicklung, wo lauern Gefahren? Kann die KI der Zukunft kreativ sein, womöglich sogar ein eigenes Bewusstsein entwickeln? Oder ist die Superintelligenz, die den Menschen zum Sklaven seiner Geräte macht, doch nur eine Science-Fiction-Phantasie?
Über diese und weitere Fragen diskutiert der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar mit dem Bestseller-Autor Frank Schätzing, Prof. Dr. Katharina Morick vom Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund und dem Hirnforscher Dr. Boris Nikolai Konrad.
Der Eintritt ist frei. Reservierungen sind unter idee@ideenexpo.de möglich.
  Presse-Dateien  

24.06.2019, Mo Vortrag:  Die Bauhaus-Rezeption in der BRD
  Untertitel  Vortrag von Philipp Oswalt
  Infotext  Spätestens ab 1930 schuf Walter Gropius aus dem Bauhaus eine Marke – es wurde auf eine
griffige, widerspruchfreie Formel reduziert, die gut zu vermarkten und in Konsum, Kultur und
Politik zu verwerten war. Nach 1945 konnte Gropius mit der Publikation seiner Bücher, der
Gründung des Bauhaus-Archivs und der Stuttgarter Ausstellung von 1968 dieses Bild im
Westen durchsetzen. Der zunächst ausgeblendete, dann diffamierte Beitrag Hannes Meyers zum
Bauhaus spielte aber für die HfG Ulm und Teile der westdeutschen Linken ab den 1970er Jahre
eine relevante Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Spätestens ab 1930 schuf Walter Gropius aus dem Bauhaus eine Marke – es wurde auf eine
griffige, widerspruchfreie Formel reduziert, die gut zu vermarkten und in Konsum, Kultur und
Politik zu verwerten war. Nach 1945 konnte Gropius mit der Publikation seiner Bücher, der
Gründung des Bauhaus-Archivs und der Stuttgarter Ausstellung von 1968 dieses Bild im
Westen durchsetzen. Der zunächst ausgeblendete, dann diffamierte Beitrag Hannes Meyers zum
Bauhaus spielte aber für die HfG Ulm und Teile der westdeutschen Linken ab den 1970er Jahre
eine relevante Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
  Presse-Dateien  

25.06.2019, Di Vortrag:  Die vergessenen Künstlerinnen
  Untertitel  Vortrag von Anja Baumhoff
  Infotext  Das Bauhaus war nicht nur eine Architekturschule, sondern wollte auch eine Gesellschaftsreform einleiten. Der Neue Mensch war das Ziel. Die Frauen im Bauhaus gehörten zur ersten Generation von Künstlerinnen, die an den Akademien und Universitäten studieren durften. Mit viel Enthusiasmus begannen sie am neu gegründeten Bauhaus in Weimar. Wie sah ihr Studium an der Hochschule aus und was ist aus ihnen geworden? Welche Karrierepfade haben sich für diese Generation von Frauen ergeben und unterscheiden sich ihre Probleme von denen, die Frauen heute erleben? Ein Vortrag der Kunst- und Designhistorikerin Anja Baumhoff, Hochschule Hannover.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Das Bauhaus war nicht nur eine Architekturschule, sondern wollte auch eine Gesellschaftsreform einleiten. Der Neue Mensch war das Ziel. Die Frauen im Bauhaus gehörten zur ersten Generation von Künstlerinnen, die an den Akademien und Universitäten studieren durften. Mit viel Enthusiasmus begannen sie am neu gegründeten Bauhaus in Weimar. Wie sah ihr Studium an der Hochschule aus und was ist aus ihnen geworden? Welche Karrierepfade haben sich für diese Generation von Frauen ergeben und unterscheiden sich ihre Probleme von denen, die Frauen heute erleben? Ein Vortrag der Kunst- und Designhistorikerin Anja Baumhoff, Hochschule Hannover.
Im Rahmen der Architekturzeit
http://www.ag-stadtleben.de
  Presse-Dateien  

2019-06-25_homepage_cp_alma_buscher_bastelbogen_krahn.jpg (5570 KB)

26.06.2019, Mi Vortrag:  Wo leider nichts mehr zu retten war …
  Untertitel  Vortrag von Sid Auffarth
  Infotext  Der Bauhistoriker Sid Auffarth thematsisiert in seinem Vortrag die baukulturelle Verluste in den letzten 50 Jahren in Hannover.
Das Leitbild des Neuaufbaus der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg heißt bis heute: Modernisierung. Sie würdigt das historische Erbe nur symbolisch in Marktkirche, Oper und Leineschloss und schluckt häppchenweise stadtbildprägende Bauten. Anmerkungen eines nicht immer stillen Beobachters, der die Störungsfälle in der hannoverschen Baupolitik vom Abriss der Alten Flusswasserkunst bis zum Bankhaus Caspar thematisiert. Dabei spielt die hannoversche bzw. braunschweigische Nachkriegs-Moderne mit Oesterlen, Zinsser, Lindau und Kafka natürlich auch eine wesentliche Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  Der Bauhistoriker Sid Auffarth thematsisiert in seinem Vortrag die baukulturelle Verluste in den letzten 50 Jahren in Hannover.
Das Leitbild des Neuaufbaus der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg heißt bis heute: Modernisierung. Sie würdigt das historische Erbe nur symbolisch in Marktkirche, Oper und Leineschloss und schluckt häppchenweise stadtbildprägende Bauten. Anmerkungen eines nicht immer stillen Beobachters, der die Störungsfälle in der hannoverschen Baupolitik vom Abriss der Alten Flusswasserkunst bis zum Bankhaus Caspar thematisiert. Dabei spielt die hannoversche bzw. braunschweigische Nachkriegs-Moderne mit Oesterlen, Zinsser, Lindau und Kafka natürlich auch eine wesentliche Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
http://www.ag-stadtleben.de
  Presse-Dateien  

2019-06-26_homepage_cp_sid_auffarth.jpeg (240 KB)

26.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-26_Ra_0.00125600_1539699307.jpg (Web)

August 2019
14.08.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
14.8., 11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-08-14_Ra_0.58365700_1513688544.jpg (Web)
2019-08-14_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

14.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-08-14_Ra_0.56853700_1539873267.jpg (Web)

21.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

28.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-08-28_Ra_0.80375800_1539873323.jpg (Web)

31.08.2019, Sa Konzert:  Deine Freunde * Gilde Parkbühne Hannover
  Untertitel  KINDSKÖPFE IM PARK 2019
  Infotext  Der Sommer 2019 wird laut und bunt – Deine Freunde gehen mit ihrer “Kindsköpfe im Park” Open Air Tour in die nächste Runde

Nach zahlreichen ausverkauften Shows ihrer aktuellen “Keine Märchen” Tournee und der erfolgreichen Konzerte “Kindsköpfe im Park” im Sommer 2017, kommen Deine Freunde ab Juni 2019 zurück auf die großen Open Air Bühnen. Bei ihren insgesamt acht Konzerten werden sie unter freiem Himmel neue und alte Stücke aus ihren vier bislang erschienen Alben live zum Besten geben. Ein exklusiver Bereich nur für Kinder und jede Menge Highlights und Überraschungen warten bei den Open Airs wieder auf die großen und kleinen Gäste und werden die Konzerte zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Die Sommerferien können kommen!

Was 2010 als einmalige Aufnahme für eine Kita in Hamburg begann, war nie als Hallen-füllende Band geplant. Pauli, Flo und Lukas entdeckten glücklicherweise, dass Musik für Kinder weder platt noch anspruchslos sein muss.
Unter Umgehung gängiger Klischees revolutionierten sie das „Musik für Kinder“-Genre so sehr, dass sich nun auch unzählige Erwachsene zu ihren Fans zählen.

www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com

Veranstalter: Hannover Concerts & Pavillon Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:30
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-08-31_homepage_cp_df_presse01_michischunck_web.jpg (3552 KB)
2019-08-31_homepage_cp_df_presse04_michischunck_web.jpg (4303 KB)
2019-08-31_homepage_cp_df_presse06_michischunck_web.jpg (2966 KB)

September 2019
01.09.2019, So Messe:  WIR Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

11.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

11.09.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-09-11_Ra_0.31413300_1513688573.jpg (Web)
2019-09-11_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

11.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-09-11_Ra_0.26291700_1539873388.jpg (Web)

17.09.2019, Di Konzert:  Das 25. hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-09-17_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

19.09.2019, Do Konzert:  Berge
  Untertitel  ‚Kreise aus Licht’ Tour 2019
  Infotext  Die Songs ihres letzten Albums ,Vor uns die Sinnflut’ haben alle noch im Ohr. Berge haben sich mit ihren Hits ,Glück’, ,Wir sind frei’ und vor allem mit der Tierschutzhymne ,10.000 Tränen’ tief in die Herzen von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gesungen. Im Netz wurde ihre Botschaft von Freiheit und Liebe millionenfach gehört und geteilt.

Jetzt sind Berge mit neuen Liedern zurück und veröffentichen im Frühjahr 2019 ein neues Album.

Die erste Singleauskopplung daraus heißt ,Für die Liebe’. Ein berührender Song mit wichtiger Botschaft: ,Für die Liebe’ ist ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit, Zusammenhalt und Liebe. Mit voller Energie singen Marianne Neumann und Rocco Horn darin, sich nicht heraus zu halten, sein Glück und das der Anderen selbst in die Hände zu nehmen und wieder mehr füreinander da zu sein. Mut zu haben. Menschlichkeit zu riskieren.

„Wir können es versuchen, anstatt gleich aufzugeben und uns Mut machen, die guten Seiten sehen; uns verbünden statt aufeinander loszugehen. Wir können wählen!“

Dass Berge mit ihrer Botschaft auf offene Ohren stoßen, bestätigen zuletzt 1,3 Millionen YouTube-Views und unzählige positive Kommentare, die das Musikvideo zu ,Für die Liebe’ (Unplugged-Version) in kurzer Zeit gesammelt hat.

Nachdem die Duo-Tour im Herbst 2018, auf der Berge ihre neuen Songs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt haben, komplett ausverkauft war, kündigen sie nun bereits die nächste Tournee für Mai 2019 an. Dieses Mal mit voller Band und in größeren Konzert-Locations als je zuvor.

Auch bei ihren Konzerten steht für Berge beim gemeinsamen Lauschen und Singen in familiärer Atmosphäre vor allem eines im Vordergrund: Menschen zu verbinden, miteinander heilsame Erlebnisse zu erschaffen und ein positives Lebensgefühl zu teilen. Eine Haltung, die in Zeiten zunehmender Anonymität und gesellschaftlicher Aggressivität inspirierend und dringend notwendig ist.

So folgen Berge auf der ,Für die Liebe’-Tour weiter ihrer Mission, die Welt durch ihre Musik ein kleines bisschen besser zu machen.

www.hoertberge.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,80 €
AK 30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-19_0_homepage_cp_berge_press_3x4.jpg (8138 KB)

21.09.2019, Sa Kabarett/Comedy:  Horst Schroth
  Untertitel  SCHLUSSKURVE...mit dem Besten aus 40 Jahren
  Infotext  Horst Schroth geht in die „Schlusskurve“

Nach rund vier Jahrzehnten und nach etlichen Millionen von runtergerissenen Kilometern in Zügen, Autos, Bussen, Fliegern und all dem, was einen Menschen von Ort zu Ort bringt, nach neun großartigen Programmen gemeinsam mit namhaften Kollegen, wie Matthias Beltz, Achim Konejung, Heinrich Pachl und Arnulf Rating und nach neun ebensoerfolgreichen Soloprogrammen, wird es langsam Zeit für Horst Schroth, auf die Bremse zu treten.

Also hat er sich vorgenommen, mit dem Herumreisen, dem Tourleben, mit den nicht immer entspannenden Hotelübernachtungen, den manchmal zu hastigen Mahlzeiten und mit dem Leben aus dem Koffer aufzuhören. All das sieht er nun mit seinem lachenden Auge.

Das weinende Auge aber sieht den immensen Spaß, den dieses Leben auch gebracht hat, die vielen wunderbaren Erfahrungen und Erlebnisse, die auf immer im Gedächtnis bleiben werden. Und dazu die unzähligen schönen und bereichernden Begegnungen mit fabelhaften Künstlern, Veranstaltern und Medienleuten, von denen viele im Laufe der Zeit zu persönlichen Freunden wurden.

Vor allem aber sieht Horst Schroth das Publikum, das ihn in all den Jahren so unfassbar treu begleitet hat, das mit ihm zusammen älter -um nicht zu sagen „alt und weise“ - geworden ist und von dem er sich in Dankbarkeit verabschieden will.

Jetzt nimmt er sein Publikum mit in die rasante „Schlusskurve“, eine Fahrt ohne Tempolimit durch die besten, beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern, kurzum eine Wiedersehens-Tour mit vielen mittlerweile legendären Kabinettstückchen aus den vergangenen Jahren. Und, wie kann es anders sein, selbstverständlich gewohnt kongenial begleitet von Kultregisseur Uli Waller. Ein Programm mit Lachgarantie, schnell, treffsicher zugespitzt und wie immer saukomisch.

Die Tour „SCHLUSSKURVE...mit dem Besten aus 40 Jahren“ geht von September 2019 bis Juni 2020

www.horstschroth.de

© Birgit Schössow
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-21_homepage_cp_schroth.stehend.schlusskurve.jpeg (1275 KB)

25.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-09-25_Ra_0.69878900_1539873428.jpg (Web)

25.09.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Herr Schröder
  Untertitel  World of Lehrkraft
  Infotext  „Es ist auch für mich die 6. Stunde!“ - Lehrer.
Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein?
Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, lässt uns in seinem Live- Programm „World of Lehrkraft – ein Trauma geht in Erfüllung“ hinter die ockerfarbene Fassade eines Pädagogentums blicken, das so modern und dynamisch ist wie ein 56k-Modem. Der Pauker mit Pultstatus hat die Seite gewechselt und packt ungeniert aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. Er weiß, was es bedeutet, von hochbegabten, unter Nussallergie leidenden Bionade-Bengeln als Korrekturensohn und Cordjackett- Opfer gedemütigt zu werden. Aber was macht einen guten Lehrer eigentlich aus? Herr Schröder verrät uns die ultimative Antwort: Empathie – SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt. Es kommt halt aufs Gefühl an, wie bei der Kommasetzung. In „World of Lehrkraft – ein Trauma geht in Erfüllung“ nimmt uns Herr Schröder mit auf einen therapeutischen Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit. Liebevoll-zynisch kuriert er unser ganz persönliches Schultrauma, und nach wenigen Augenblicken hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?

„Herr Schröder hat es geschafft, aus der eher klassischen Figur eines Lehrers etwas wildes Neues herauszuholen. Er ist der wildgewordene Bad Teacher, der alle ehemaligen Schüler on stage zur Rache aufruft. Und wer möchte sich nicht an seinen Lehrern rächen … insofern winkt ihm ein großes Publikum.“ (Thomas Hermanns)

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-25_homepage_cp_01_pr_foto_pult-portrait_jschroi_768_.jpg (2032 KB)

29.09.2019, So Konzert:  Eule findet den Beat
  Untertitel  Das Theaterkonzert
  Infotext  Eine Inszenierung von Cristiana Garba und Christina Raack nach dem gleichnamigen Hörspiel von Charlotte Simon, Nina Grätz und Christina Raack (Dauer: 70 Minuten)

Eine kleine Eule geht auf große Entdeckungsreise, um Kindern die Vielfalt der Musik näherzubringen. Mit enormem Erfolg! Seit Erscheinen des Debüt-Hörspiels im Frühjahr 2014 versetzt das muntere und neugierige Vogeltier Kinder und Eltern in Begeisterung. Seit 2016 steht die arglose Eule nun auch auf der Theaterbühne. Christina Raack, Autorin des Hörspiels, hat in Co-Regie mit Cristiana Garba eine Inszenierung auf die Beine gestellt, die von Groß und Klein begeistert gefeiert wird. Auch "Eulen-Pate" Rolf Zuckowski, der das Hörspiel entdeckte und seither begleitet, besuchte die Premierenspielstätte auf dem Hamburger Kiez und zeigte sich hocherfreut über die dynamische Umsetzung: "Kleine EULE ganz groß! Wir gratulieren dem fantastischen Team von Eule findet den Beat" zu neun ausverkauften Vorstellungen im Hamburger Schmidtchen. Eine ideenreiche, witzige und überraschende Inszenierung mit einer ansteckenden Spielfreude auf der Bühne (Super-Band!) und mitten im Publikum. Einfach großartig und fit für viele Fortsetzungen im Eule-Land." Erfreut über die Welle der Euphorie und der vielen Zustimmung wurde schnell klar: Eule darf und soll den Beat auch in andere Spielstätten tragen. Vom Schmidtchen geht es weiter in die FABRIK.

Die kleine Eule, eine echte Musiklaiin, lebt in einem Wald am Rande der Stadt. Wie viele Kinder kann sie sich gar nicht vorstellen, wie unermesslich vielfältig die Welt ist. Als sie eines Abends durch eine wunderschöne Musik geweckt wird, beginnt für sie eine zauberhafte Reise. Musikalisch noch ganz grün hinter den Ohren, taucht Eule dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. Sie trifft acht Tiere, die, genau wie deren jeweilige Lieblingsmusik, unterschiedlicher nicht sein können. So lernt Eule den Rock-Maulwurf auf einem Festival-Zeltplatz kennen oder bekommt von der Pop-Fliege einen saftigen Ohrwurm verpasst. Auch die Punk-Katze, der Reggae-Papagei oder die Elektro-Fledermaus haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie ein ideales Musikstück klingen muss. Die Hip-Hop-Ratte stimmt spontan einen Freestyle-Rap an, die Jazz-Assel schwärmt von alten Musiklegenden und auch die Opern-Motte hat, wie alle Tiere in dieser Geschichte, ihren ganz eigenen Beat.

REGIE UND DRAMATURGIE Christina Raack und Cristiana Garba BÜHNE / KOSTÜM Azizah Hocke und Kathrine Altaparmakov MUSIKALISCHE LEITUNG Catharina Boutari CHOREOGRAPHIE Rica Blunck DARSTELLER*INNEN Nikola Lenk (Eule), Jonas Anders (Jazz-Kellerassel, Opern-Motte, Reggae-Papagei, HipHop-Ratte / Keyboard), Kristin Riegelsberger (Pop-Fliege, Punk-Katze, Elektro-Fledermaus / Bass), Manuel Klein (Rock-Maulwurf, HipHop-Ratte / Gitarre), Nando Schäfer / Jannis Balzer (Schlagzeug) ASSISTENZ Valerie Kaiser LICHT /TECHNIK Hanno Petersen

www.eule-findet-den-beat.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Die kleine Eule, eine echte Musiklaiin, lebt in einem Wald am Rande der Stadt. Wie viele Kinder kann sie sich gar nicht vorstellen, wie unermesslich vielfältig die Welt ist. Als sie eines Abends durch eine wunderschöne Musik geweckt wird, beginnt für sie eine zauberhafte Reise. Musikalisch noch ganz grün hinter den Ohren, taucht Eule dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. Sie trifft acht Tiere, die, genau wie deren jeweilige Lieblingsmusik, unterschiedlicher nicht sein können.
  Presse-Dateien  

2019-09-29_homepage_cp_eule_findet_den_beat_titelbild_quer_prin.jpeg (605 KB)

Oktober 2019
08.10.2019, Di Konzert:  Wallis Bird
  Untertitel  "New Moon" - Tour 2019
  Infotext  Gesucht: Synthese von folkigen Roots & Soul. Gefunden: Wallis Bird, zuverlässiger Garant für die explosive Mischung von Musikstilen. Seit Jahren spannt sie ihre Stimme wie ein Stahlseil zwischen unterschiedlichen Musikgenres. Und auf diesem Seil experimentiert und tanzt sie. Sie lässt sich dabei in ihren musikalischen Ambitionen nicht irritieren und geht ihren eigenen Weg. Das muss man können, sich so sicher im Koordinationssystem zwischen Folk, Rock, Pop & Soul zu bewegen. Seit fünf Alben wächst ihr Ansehen stetig, wobei sie häufig mit Janis Joplin verglichen wird. Wallis beherrscht zudem die Kunst der Improvisation und den Zauber des unkonventionellen. So bewegt sie sich elegant auf dem Seil, auf ihre außergewöhnliche Stimme und ihre riesige Musikalität vertrauend. Und eines weiß sie: Man muss auf dem Seil auch mal springen. Oder wie die Irish Times so schön sagte: Die Energie von Wallis Bird könnte eine ganze Volkswirtschaft in Schwung bringen.

Jetzt hat die in Berlin lebende Irin ihre Release-Tour angekündigt: Über 50 Konzerte quer durch Europa, Australien, Neuseeland, Japan und Nordamerika, viele davon in speziellen Konzerthäusern (z.B. der Berliner Kammermusiksaal der Philharmonie oder das legendäre Vicar Street-Theater in Dublin). “Die neue Tour trägt den Namen ‘New Moon-Tour, da mir die Symbolik des Mondes wichtig ist: Sie steht für den Welten-Übergang, die Weiblichkeit, das Vergehen der Zeit und den Neubeginn; aber auch für die dunkle Seite des Lichts. All diese Punkte spiegeln wider, wie ich mich an meinem aktuellen Lebenspunkt fühle. Das ist mein ‚new moon‘.“

Das neue Album – ihr sechstes Studioalbum – wird im Herbst 2019 erscheinen. Ihre Wurzeln stecken im irischen Folk, dessen ewige Wahrheiten schon immer durch ihre Songs fließen. Dieses Mal jedoch mit einer starken Soul-Prägung. Wallis Bird geht konsequent ihren eigenen Weg. Schwer beeinflusst von ‚beat and bass‘-lastiger Musik. “Das neue Album, verglichen mit meinen früheren Alben, wird auf recht anderen Ton- und Harmonie-Strukturen basieren. Soul in all der Bedeutung des Begriffes. Souliger Furor. Meine einzige künstlerische Konstante bleibt mein Drang der ständigen Weiterentwicklung, sowohl musikalisch als auch inhaltlich.“

Dieses vor Energie nur so berstende Janis-Joplin-Temperament, mit dem Bird die Hallen in Windeseile auf Betriebstemperatur bringt, wird ihre Release-Tour erstmals bewusst komplett solo bestreiten. Wer eine ihrer wenigen Solo-Performances erlebt hat, weiß, was man erwarten kann. Bird füllt mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz Räume, wie es nur wenige Künstler imstande sind zu tun. Es ist diese Energie, diese Leidenschaft für Musik und die Zuhörer, die man spürt. „So sehr ich es liebe, mit meiner Band zu spielen, habe ich mich entschieden, etwas Neues zu probieren und mich hier einer Herausforderung zu stellen und herauszuarbeiten, worin meine große Stärke liegt. Ich bin in meinem Element, wenn ich eine Bühne füllen kann und mit den Besuchern diese Verbindung aufbauen kann. Jede der Shows wird zudem von Visual Arts untermahlt, was das Ganze zu einem besonderen Konzerterlebnis wachsen lässt.“

Wallis Bird hat sich ihre Karriere und den Respekt der Kritiker und Fans Schritt für Schritt erarbeitet. Die Bilanz kann sich dabei sehen lassen: Über 800 Konzerte weltweit in den letzten 12 Jahren, zwei mal hat sie den irischen Musikpreis gewonnen (Meteor Award), zwei mal war sie für den Irish Choice Prize nominiert (irisches Equivalent zum Mercury Prize), 2017 hat sie den deutschen Musikautorenpreis (Kategorie Rock/Pop) gewonnen und 2019 wurde sie für den US-Preis „International Folk Music Award“ nominiert.

Präsentiert von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,45 bis 30,85 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-08_homepage_cp_colour2_coellermann.jpg (560 KB)

09.10.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-10-09_Ra_0.42968300_1513688682.jpg (Web)
2019-10-09_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

09.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-09_Ra_0.21894700_1539873481.jpg (Web)

10.10.2019, Do Lesung:  Sarah Kuttner
  Untertitel  KURT
  Infotext  Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt.
Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie schildert diese Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, wie nur Sarah Kuttner das kann. Eine Liebeserklärung an die, die gegangen sind, und an die, die bleiben.

Sarah Kuttner’s erster Roman »Mängelexemplar« erschien 2009 und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Damals wie heute schreibt Kuttner über ernste, existentielle Themen direkt, ehrlich und schwerelos. Mit dieser Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit wurde sie auch in ihren Sendungen »Sarah Kuttner – die Show« (VIVA) und »Kuttner.« (MTV) bekannt und moderierte seitdem zahlreiche eigene Formate in ARD, ZDF und diversen dritten Programmen. Seit 2016 produziert und präsentiert sie die monatliche Veranstaltungsreihe »Kuttners schöne Nerdnacht«, seit 2017 moderiert sie gemeinsam mit Stefan Niggemeier den Podcast »Das kleine Fernsehballett« auf Deezer.


Fotocredits: © Katharina Hintze
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-10_bilder_cp_978-3-10-397424-9_plan_h10.jpg (196 KB)
2019-10-10_bilder_cp_b2a8893.jpeg (473 KB)
2019-10-10_homepage_cp_b2a9551.jpeg (245 KB)

23.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-23_Ra_0.85004400_1539873522.jpg (Web)

25.10.2019, Fr Kabarett:  Wilfried Schmickler
  Untertitel  Kein zurück!
  Infotext  Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: wann geht es endlich los?
An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Denn alle wissen: wer jetzt den Anschluss verpasst, der landet auf dem Abstellgleis: aussortiert, verloren, abgehängt.
Und deshalb hat Schmickler nach vorne geschaut. Und von dem was er da gesehen berichtet er in seinem aktuellen Programm. „Blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch“
Schmickler beschreibt die Kämpfe, die unsere Gesellschaft beherrschen: Reich gegen Arm, Alt gegen Jung, Stadt gegen Land. Und er beschreibt einen Ausweg: Die Solidarität aller Menschen mit allen Menschen.
Wilfried Schmickler macht aus seiner Empörung eine Tugend, aus seinem Pessimismus ein Engagement für andere.

Wilfried Schmickler wurde mit den 4 wichtigsten Kabarett-Preisen ausgezeichnet:
PRIX PANTHEON, DEUTSCHER KABARETTPREIS, DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS und SALZBURGER STIER!
Er gehört zum Stammpersonal der WDR-Mitternachtsspitzen und jeden Montag um kurz vor 11 stellt er auf WDR2 die „Montagsfrage“.

„Es sind die etwas leiseren Momente, in denen Wilfried Schmickler wahrhaft brilliert. Jene, in denen er geschliffene Sätze in überragender Präzision führt, in denen er scharf ist und zugleich poetisch. Wenn er mit satirischem Witz Geschichten erzählt oder jenseits der auch von ihm geliebten Aneinanderreihung von Schlagworten Gesellschaftskritik in Verse von erlesener Eleganz packt, zeigt sich die ganze Strahlkraft eines Kabarettisten“ (Bonner Generalanzeiger)

„Wilfried Schmickler gehört als virtuoser Wortdrechsler seit Jahrzehnten zur ersten Liga der Politkabarettisten im Land!“ (LVZ Leipzig, Auftritt Schauspielhaus 2016)
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-25_homepage_cp_schmickler2018_presse_1.jpeg (1296 KB)

26.10.2019, Sa Kabarett/Comedy:  DESiMO Solo: MANIPULATION
  Untertitel  Premiere
  Infotext  Die Gedanken sind frei - zugänglich... DESiMO manipuliert in seiner neuen Show sich und sein Publikum um den Verstand: geschickt, verblüffend, lustig - mit seinem typischen Schalk im Nacken.
Spitzbübisch lächelnd sagt der Meister-Mogler: "Mir macht es Spaß, die Zuschauer zu manipulieren. Dem Publikum gefällt sehr, wenn ich erkläre, wie so etwas geht."
DESiMO entwickelt in seiner neuen Mental.Zauber.Comedy: Show mit Manipulationen in diverseb Facetten mitreißend gewitzte Unterhaltung.
Diesen charmanten Hannoveraner unterstützen Zuschauer sogar gerne als Partner/innen auf der Bühne - einfach, weil das auf Augenhöhe geschieht und nicht die Plattform für billige Witze auf Kosten der Gäste ist.
Und spontan ist DESiMO auch noch!

Vorhersage:
Dieser Abend wird Ihnen gefallen und lange in Erinnerung bleiben.

Oder anders gesagt: "Er ist ein wunderbarer Entertainer, der mit seiner Comedy-Kabarett-Trickkisten-Mischung etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringt."
(Main Echo Aschaffenburg)

"Komik und Verblüffung auf höchstem Niveau."
(Dr. Eckhart von Hirschhausen, zaubernder Arzt)
„Nix wie hin, es lohnt sich!“
(Sascha Grammel, zaubernder Bauchredner)
"Desimo ist seit Jahren so charmant, dass man seine Show nicht nur anschauen sondern ihn danach auch immer gleich heiraten möchte…“
(Thomas Hermanns, verzauberte Mutter des Quatsch Comedy Clubs)
"Seine Geschichten um den Trick herum sind einfach HAMMER. Anschauen!!!"
(Ehrlich Brothers, zaubernde Zauberer)
"Desimo entdeckt an sich immer wieder neue Facetten, spielt sie aus, wechselt die Rollen und bleibt dabei immer überraschend."
(HAZ – Hannoversche Allgemeine Zeitung, bezaubernde Kritik)

Regie: Claudia Wehner (Mainzer Kammerspiele)

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 23 bis 31,80 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-26_homepage_cp_desimo_manipulation_nah_1024x640.jpg (216 KB)

27.10.2019, So Kabarett/Comedy:  Frieda Braun
  Untertitel  Rolle vorwärts
  Infotext  Viele kennen sie aus der ADR-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor.

Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und –krisen bieten soll.
Stolz berichtet die rührige Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden. Mit dabei sind u.a. die ehemalige Krankenschwester Erika, Hundebesitzer Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

Kurs-Sorgenkind: Nacktschwimmen bei Walgesang
Trotz breit angelegter Werbung: Der Kurs „Schwimmen bei Unterwassergesang“ findet keine Teilnehmer. Denn Kursleiterin Viola besteht darauf, dass in diesem Entspannungskurs keine Badetextilien getragen werden. Die Aussicht, ohne den festen Halt des Badeanzugs im Becken zu treiben, stößt bei Thekla, Mia, Brunhild und Frieda jedoch auf pure Ablehnung. Als Viola aber um Mithilfe bei der Produktion von Unterwassergesängen bittet, sind die Freundinnen sofort dabei!

Ehealltag: Das Smartphone funkt dazwischen
Wigbert berichtet Gattin Mia begeistert von seinem Smartphone. Er ist von den sagenhaften Möglichkeiten des kleinen Geräts so angetan, dass er es sogar mit ins Bett nimmt. Doch die Nachteile der innovativen Technik zeigen sich schnell, und Mia befürchtet, dass ihr Schatz durch ständiges Internetsurfen zum Neandertaler mutiert.

Frieda Braun, die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität - da bleibt kein Auge trocken!

www.friedabraun.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-27_homepage_cp_csm_frieda-braun-presse_frieda_braun_pre.jpg (4146 KB)

30.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

November 2019
04.11.2019, Mo Lesung:  Katrin Bauerfeind
  Untertitel  Liebe: Die Tour zum Gefühl
  Infotext  Dieser Abend ist Viagra fürs Herz und ein Gegengift zur dunklen Lage da draußen. Lachen für die Liebe! Denn um die geht’s im ersten Stand-up-Programm von Katrin Bauerfeind. Die Liebe. In allen Facetten. Eigenliebe, Nächstenliebe, Hassliebe, Tierliebe, Liebe zu Freunden und zur Heimat, aber auch Liebe im Sinne von knutschen, fummeln, vögeln und richtigem Sex. Katrin Bauerfeind widmet sich den unglaublich komischenSeiten dieses Gefühls und fragt sich, wo die Liebe herkommt, wo sie hingeht, wenn sie weg ist, wie man sie findet, verliert und wiederneu entdeckt, und was es überhaupt damit auf sich hat. Denn, ob auf Tinder, Netflix oder womöglich sogar in der echten Welt, wir alle suchen diese Momente, in denen wir staunend vor dem Leben stehen und denken, wie fucking groß, einmalig und überwältigend es sein kann. Und wie umwerfend der Mensch. Wann hatten Sie das das letzte Mal? Und wie oft hatten Sie zuletzt „Stress“ und „leider keine Zeit“? Nach diesem Abend werden Sie womöglich einer Freundin eine SMS schicken „Ich hab nächste Woche total viel zu tun, aber wir treffen uns trotzdem!“, Sie werden vielleicht Ihre Eltern anrufen: „Ich wollte euch nur sagen, dass ich euch liebe“. Aber unter Umständen denken Sie auch über den anderen Menschen in Ihrer Wohnung: „Es macht mich irre, wie sie beim Essen die Gabel hält“ oder „Es nervt mich zu Tode, wie laut er telefoniert und wie blöd er immer die Wäsche aufhängt!“. Sie kommen möglicherweise durch Katrin Bauerfeind zu dem Schluß: „Ich brauche was Neues, Anderes, Größeres, Besseres! Ich will endlich wieder, dass das Leben hüpft!“ Der Abend ist also auch für Sie nicht ohne Risiko. Aber wer nichts wagt, kriegt keine Liebe. Katrin BauerfeindLIVE. Ein im wahrsten Sinne Liebe-voller Abend. Tickets sind über www.eventim.desowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Katrin Bauerfeind erfand vor Jahren mit „Ehrensenf“ das Internet, und absolvierte anschließend eine Humorgrundausbildung als Teil der Harald Schmidt Show.Seit zehn Jahren tragen verschiedene Sendungen im Fernsehen ihren Namen, zuletzt zum Beispiel „Bauerfeind assistiert“ und „Bauerfeind -die Leseshow“.Sie hat bereits dreiBestseller geschrieben „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag -Geschichten vom schönen Scheitern“,„Hinten sind Rezepte drin -Geschichten, die Männern nie passieren würden“und aktuell „Alles kann, Liebe muss –Geschichten aus der Herzregion“. „Liebe: Die Tour zum Gefühl“ ist ihr erstes Stand-up-Programm.

www.katrinbauerfeind.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Presse-Dateien  

2019-11-04_homepage_cp_af_bauerfeind_katrin_15400.jpg (2936 KB)

06.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-06_Ra_0.50888500_1539873585.jpg (Web)

07.11.2019, Do Show:  Siegfried & Joy
  Untertitel  Zaubershow
  Infotext  Simsalabim – in den letzten zwei Jahren haben sich Siegfried & Joy vom Magic Underground ins Herz der ernstzunehmenden Zauberszene katapultiert! Und das war alles andere als ein Trick: Mit charmanter Zauberkunst, ungezügeltem Humor und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend, veranstalten sie zurzeit die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes. Ein letztes Mal gehen sie nun mit ihrem Debüt-Programm auf große Tour.

Wenn Siegfried & Joy Gegenstände schweben lassen, mystische Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, wird schnell klar, dass sie ihre Kunst beherrschen. Dennoch bleiben ihre Auftritte vor allem eine funkelnde Alternative zu den herkömmlichen Zaubershows – mit Herz, Spontanität und einer großen Portion Selbstironie holen sie selbst Zauberskeptiker ab und zeigen, dass Zauberei alles andere als antiquiert und eingestaubt sein kann. Ob dabei ein Gast zum Zauberstar gekürt wird, das Publikum gemeinsam einen Trick vollführt oder ob sie ihre Kunststücke in sagenhafter Slo-Mo erklären: Faszinierend, abwechslungsreich und dabei immer in Kontakt mit dem Publikum, nehmen die Disco-Magier jeden mit auf ihre magische-glitzernde Reise!

Und bevor diese Reise die nächste Etappe ansteuert, feiern Siegfried & Joydas Finales ihres abendfüllenden Debüt-Programms und geben es ein letztes Mal auf kleinen Bühnen zum Besten: 90 Minuten kreative Explosionen, visuelle Geniestreiche und eine ungezügelt-amüsante Präsentation lassen niemanden mit Zweifeln an der Magie von Siegfried & Joyzurück.

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 27,40 €
AK 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-07_homepage_cp_sj_2017_live_1_by_daniela_incoroto_web.jpg (1593 KB)

09.11.2019, Sa Konzert:  GENESES
  Untertitel  We Can’t Dance On Broadway - Tour 2019
  Infotext  Europas größte Genesis Tribute Show.

Unter dem Motto „We Can’t Dance On Broadway“ ist Europas größte Genesis Tribute Band Geneses anlässlich des 50. Jubiläums von Genesis erneut auf Deutschland-Tour. Im Fokus ihrer Show steht das von Kritikern und Fans geliebte Album „The Lamb Lies Down On Broadway“ aus dem Jahr 1974 sowie das wohl kommerziell erfolgreichsten Genesis-Album „We Can’t Dance“ von 1991. Eine besondere Herausforderung, die von den Musikern eine Gratwanderung zwischen den Genres Progressive, Rock und Pop verlangt, wie sie so nur Genesis selbst gelang.

Das Geneses dieser Spagat spielend gelingt, hat die Tribute Band bereits vor größerem Publikum bewiesen und selbst kritischste Zuschauer mit ihrer Darbietung überzeugt. Die Musiker bestechen dabei mit ihren instrumentalen Fähigkeiten und einer mitreißenden Performance ganz nah am Original.

Neben zahlreichen Titeln aus den beiden Alben, wie z. B. „I Can’t Dance“, „Jesus He Knows Me“, „No Son Of Mine“ oder „In The Cage“ und „Carpet Crawlers“ liefert die Tribute Band in ihrer zweistündigen Show selbstverständlich weitere Klassiker, welche das Fan-Herz höher schlagen lassen: „Land Of Confusion“, „I Know What I Like“, „Los Endos“ oder „That’s All“ – um nur einige zu nennen.

Ein Markenzeichen von Geneses sind die beiden im Duett gespielten Schlagzeuge. Sänger Alex van den Berg wechselt, wie Phil Collins seinerzeit, während der Show mehrfach hinter das zweite Schlagzeug und ergänzt sich in den Instrumental-Parts mit seinem Kollegen Kim Schwarz.

Geneses erhebt neben der Musik auch den Anspruch, eine ansprechende Liveshow ganz nach dem Vorbild zu bieten. So legen die Musiker Wert auf einen satten, aber sensibel ausgesteuerten Sound und eine abwechslungsreiche Lichtshow. Ein Erlebnis sowohl für Genesis-Fans als auch für alle Rockmusikbegeisterte.

Präsentiert von Living Concerts.

www.geneses.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-09_homepage_cp_11-09_geneses_1.jpg (891 KB)

13.11.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
13.11., 11.12.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-11-13_Ra_0.86850200_1513688815.jpg (Web)
2019-11-13_0_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

15.11.2019, Fr Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

15.11.2019, Fr Kabarett:  Max Uthoff
  Untertitel  Moskauer Hunde
  Infotext  Max Uthoff kommt.

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? Eben. Oder war es das, was wir am meisten fürchten? Woher soll ich das wissen?

Wie auch immer: Max Uthoff kommt. Sie wissen schon, was das für Sie bedeutet.


"Ein erstklassiger Kabarettist" Stuttgarter Zeitung

„Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr“ Süddeutsche.de

www.maxuthoff.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 30,60 €
AK 20/17 bis 31/27 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_fotograf_dominic_reichenbach.jpeg (242 KB)

16.11.2019, Sa Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

16.11.2019, Sa Konzert:  Tommy Emmanuel
  Untertitel  Solo 2019
  Infotext  Der aus Australien stammende Gitarrist Tommy Emmanuel gehört zu den größten lebenden Akustik-Gitarristen. Mit seinem hochvirtuosen Fingerstyle zeigt er seinem Publikum, was man alles aus einer Gitarre herausholen kann. Atemberaubende Läufe, rhythmisches Picking, müheloses Wandeln durch sämtliche Tonarten: Es klingt, als spiele ein komplettes Orchester. Bei Kennern ruft er ein ungläubiges Kopfschütteln hervor, bei Laien ein kindliches Staunen. Tommy Emmanuel – ein Weltstar der Gitarrenmusik mit zwei Grammy-Nominierungen und Plattenverkäufen im Millionenbereich.
Bei seinen Shows, die er pur und unverfälscht als Solist bestreiten wird, dürfen sich Gitarren-Gourmets und Freunde hochemotionaler Musik gleichermaßen auf ein Fest für die Ohren einstellen.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_te_solo_3_c_simone_cecchetti.jpg (3000 KB)

26.11.2019, Di Konzert:  Das 26. hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-11-26_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-27_Ra_0.67331600_1539873612.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Comedy:  Lisa Feller
  Untertitel  Ich komm´ jetzt öfter!
  Infotext  Lisa Feller hat es geschafft. Ob im Fernsehen, auf den angesagten Bühnen der Republik oder in der Timeline ihrer zahlreichen Bewunderer: Die sympathische Komikerin ist überall ein mehr als nur gern gesehener Gast. Genau deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Lisa Feller selbstbewusst in ihrem neuen Programm verspricht: „Ich komm’ jetzt öfter!“

Und das ist ein Glück für jeden, der wissen möchte wie das eine berufstätige „Supermom“ hinbekommt! Die Frage ist nur - wie oft darf eine Mutter denn etwas für sich tun, ohne als egoistische Rabenmutter dazustehen? Und wenn eine attraktive Entertainerin behauptet „Ich komm’ jetzt öfter!“ drängt sich geradezu die nächste Frage auf: Gilt das auch fürs Überleben im erotischen Alltagsdschungel, zwischen flotter Anmache an der Wursttheke und frivolem Kugelschreibertauschen mit dem Single-Vater beim Elternabend?

Denn was Aufschnitt und gewagten Ausschnitt angeht, kann ein simples „darf’s ein bisschen mehr sein“ schnell zu Komplikationen führen. Während kluge Köpfe über Feminismus debattieren, sagt Lisa Feller bodenständig und verschmitzt: „Gleichberechtigung würde mir schon reichen!“

„Ich komm’ jetzt öfter!“ ist das neue Soloprogramm von Lisa Feller. Gut gelaunt, lustig, und ohne großes Geschrei bleibt die beliebte Komödiantin ihrem Erfolgsrezept treu und vergisst dabei vor allem nicht, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Wie wohltuend.

www.lisa-feller.de
Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,65 €
AK -/- €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_3_andere.jpg (182 KB)
2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_4_andere.jpg (195 KB)
2019-11-27_homepage_cp_lisa_pressebild_2_andere.jpg (222 KB)

Dezember 2019
01.12.2019, So Messe:  Wir Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

10.12.2019, Di Kabarett/Comedy:  FiL *Ersatztermin*
  Untertitel  The Fil On The Hill
  Infotext  Für seine neue Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie."
"Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal".
"Und der bescheidenste Knabe des Universums - der bist du obendrein" hatte die Mutter da mit tränenerstickter Stimme hinzugefügt, "achte darauf, dass das die Leute auch bemerken."
So war Fil auf seinen Berg gestiegen (das ist ein metaphorischer Berg, so wie der Zauberberg, wobei, der ist, glaub ich, sogar ein echter Berg, eher wie der Schuldenberg. Müsste eigentlich ‚Schuldengrube’ heißen, oder? Fuck, ich check so viel, dass es raucht) und hatte sich die nächsten Jahrzehnte darauf konzentriert, nicht viel Wind um die eigene Großartigkeit zu machen.
Er wurde Komiker. Vielleicht der Beste, den es in Deutschland jemals gab. Auf jeden Fall der Bescheidenste.
Bis zu 150 Auftritte pro Jahr absolvierte er, die linksversiffteste selbstverwaltete Kulturhütte, die uncharismatischste Mehrzweckhalle, die umgebauteste Scheune in der trostlosesten Provinz waren ihm recht und billig. Auf jeder Hochzeit, jeder Abifeier, jeder Massenentlassung trat er auf. Wer ihn fragte, der wurde erhört.
Nur Fernsehangebote lehnte er ab. Alles was seinen Erfolg mehren könnte, mied er wie die Pest und tingelte stattdessen durch Pforzheim, Cloppenburg, Leer, Erkner, Schwedt, Schwachhausen, Keuchkirchen, Fleckseuchen und Hamburg.
In diesen Nestern gab er stets alles, schenkte sich nichts und machte so jeden Abend zu einem einzigartigen unwiederbringlichen Juwel.
Für die Leute, die halt zufällig grad da waren - selten mehr als zwei Dutzend.
"War ja erstaunlich gut" sagten diese einfachen Menschen hinterher und gingen wieder nach Hause zu ihren Internetroutern, ohne zu verstehen, was sie da gerade gesehen hatten.
Fil aber war glücklich. Er war glücklich, denn er konnte seine beiden großen Begabungen ausleben: Bescheidenheit und Genialität.
Schön wäre es, wenn ihn die gesamte Menschheit nun auch noch heiß und innig geliebt hätte, aber das hatte ja schon bei Jesus nicht funktioniert.
Und nun also wieder eine neue Show.
Wie jedes Jahr übrigens.
Anders als letztes Jahr.
Fügen Sie doch auch hinzu: Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.

«Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.» (Titanic)

«Er ist echt gut, obwohl er lustig ist.» (Hamburger Morgenpost)

www.fil-berlin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  Für seine Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie." "Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal". Und nun also wieder eine neue Show. Wie jedes Jahr übrigens. Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.
www.fil-berlin.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-10_Kl_0.04581100_1552473132.jpg (Web)
2019-12-10_0_homepage_cp_fil_2018u19cdanielporsdorf.jpg (1025 KB)
2019-12-10_1_bilder_cp_fil_2018und19cdanielporsdorf.jpg (1218 KB)

11.12.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.87321500_1513688859.jpg (Web)
2019-12-11_0_0_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

11.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.09657700_1539873863.jpg (Web)

11.12.2019, Mi Musikalische Lesung:  Ben Becker
  Untertitel  Der ewige Brunnen
  Infotext  Eine musikalische Lesung mit Ben Becker

Als Ben Becker aufgefordert wurde sich Gedanken zu machen über einen Abend ohne ausschweifende Theatermittel wie Bühnenbild und Kostüme, Band oder Orchester, welche er bei seinen sonstigen Lese-Aufführungen immer wieder und durchaus großartig zu inszenieren weiß, erinnerte er sich an eine alte Tradition aus seinem Elternhaus: Im Stile Tschechows wurden dort jedes Jahr zu Weihnachten Freunde und Künstler geladen um zu feiern, zu musizieren oder Texte vorzutragen. Besonders beliebt waren hierbei Deutsche Balladen, die immer mehr in Vergessenheit geraten. Becker hat sich vorgenommen diese von angeblicher Verstaubtheit zu befreien.

Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Ben Becker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung Deutscher Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um einige von Ben Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler.

„Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...“
Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“, aber auch minder bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag.

Der „Ewige Brunnen“ ist eine von Anfang an fesselnde, dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zum neuen Leben erwecken wird.

Begleitet wird Ben Becker am Piano von seinem langjährigen Freund und musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm.

www.benbecker.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 35 bis 46 €
AK 36 bis 47 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-11_homepage_cp_bb01_copyright_arne_meister.jpg (4392 KB)

12.12.2019, Do Lesung:  Rocko Schamoni
  Untertitel  Große Freiheit
  Infotext  Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.

Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.

Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

Roman, erscheint am 18.02.19 im Hanser Verlag

www.rockoschamoni.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/18 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-12_homepage_cp_1dorlebahlburg.jpg (982 KB)

13.12.2019, Fr Comedy:  Tamika Campbell
  Untertitel  Straight Outta Campbell
  Infotext  Tamika ist zurück und erzählt in ihrem zweiten Soloprogramm „Straight Outta Campbell“ noch intimere Geschichten aus ihrem aufregenden Leben und zeigt sich auch mal von ihrer emotionalen Seite. Die alleinerziehende Mutter hat schon viel Drama und Leid erlebt, sich davon aber nie unterkriegen lassen. Ganz im Gegenteil, sie verarbeitet den Schmerz, indem sie die Tragik humorvoll auf die Bühne bringt.

Geboren in New York und aufgewachsen in einer Sekte, wagte Tamika einen Neuanfang in Europa. Das Schicksal stellte ihr ein Bein nach dem anderen, doch die Powerfrau ließ sich nie unterkriegen. Sie ist nicht das Opfer einer Vergewaltigung, sondern hat diese überlebt und ist daraus gestärkt hervorgegangen. Sie hat die schwere deutsche Sprache trotz all der Oxymora wie „Hallenfreibad“ oder „weniger ist mehr“ gemeistert und muss als Schmiedin ihres eigenen Glückes auch nicht in Hundekacke treten.

Es ist also kein offenes Geheimnis, dass wir uns auf kreative Gedankengänge, überraschende Punchlines, satirische Lieder und sogar ein wortgewaltiges Gedicht freuen können. Ein Abend zum Weinen vor Lachen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-13_homepage_cp_pressefoto_1.jpg (3052 KB)

15.12.2019, So Comedy:  Özcan Cosar
  Untertitel  Old School – die Zukunft kann warten
  Infotext  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal!

In seinem neuen Solo „Old School – Die Zukunft kann warten“ zeigt Özcan Cosar, dass er mit der Zukunft nichts am Hut hat, lieber im Heute lebt und das Vergangene gerne auf die Schippe nimmt.

Er blickt mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita als kultureller Zwitter, cooler Breakdancer, der Russengangs in Schach hält, oder multitalentierter Sohn, mal auf Abwegen, mal auf Kuschelkurs mit dem Vater. Dabei spannt er den Bogen weit über die eigene Geschichte hinaus, gestaltet historische Details neu – ja, stellt sie sogar auf den Kopf und malt sich die erste Mondlandung in türkischer Variante aus.

Was für ein Schalk! Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle und Situationskomik. Özcan Cosar zeigt einmal mehr seine große Beobachtungsgabe, sein schauspielerisches Talent, seine Kreativität und Spontanität.

cosar.tv
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,10 €
AK 28,00/23,00 €
  Infotext Programmheft  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal!
Er lebt lieber im Heute und nimmt die Vergangenheit vergnüglich auf die Schippe. So blickt er mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita, spannt den Bogen vom Breakdance bis hin zur Brautwerbung und Hochzeit à la Turka, gespickt mit zeremoniellen Schikanen. Dazwischen träumt er sich immer wieder in eine Vergangenheit, die die Historie auf den Kopf stellt.
Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle. Es gibt viel zu lachen!
  Presse-Dateien  

2019-12-15_homepage_cp_bild1.jpeg (2300 KB)

18.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

18.12.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Alfons
  Untertitel  Jetzt noch deutscherer
  Infotext  Wer hätte gedacht, dass ein einzelner Brief so viel Chaos anrichten könnte …?!

„Sie leben schon sehr lange in Deutschland - möchten Sie deutscher Staatsbürger werden?“
Was für eine Frage - völliger Unsinn! „Ich hatte mir diese Frage noch nie gestellt. Ich habe mir den Brief erstmal genau angeguckt, denn ich habe gelernt: Man muss in Deutschland aufpassen, seitdem Gutenberg im 15. Jahrhundert das Kleingedruckte erfunden hat. Vielleicht steht da ja, Deutschsein ist im ersten Jahr kostenlos, aber dann ...“ Aber nichts, kein Kleingedrucktes, keine Werbung, stattdessen offizielle Amtspost.
„Ich dachte mir: Deutscher werden - warum eigentlich nicht? Aber gleichzeitig auch: Warum eigentlich? Sie müssen wissen, Franzose UND Deutscher, das ist ein Widerspruch in sich: Deutsche sind diszipliniert, pünktlich und effizient - Franzosen sind … normal!“ Bei Alfons aber ist auf einmal nichts mehr normal: Gerade noch war man erfolgreicher rasender Reporter mit Trainingsjacke und Puschelmikro, und plötzlich gerät alles aus dem Gleichgewicht …
In seinem neuem Programm erzählt Alfons die Geschichte seiner Deutschwerdung, von den zauberhaften, sonnigen Kindheitstagen in Frankreich bis hin zum betörend samtigen Grau deutscher Amtsstuben.

Und Alfons kommt nicht allein, sondern in überaus charmanter Begleitung: Untermalt und umspielt von der Sängerin Julia Schilinski wird seine Geschichte immer wieder zum musikalischen Pas de deux, mal humoristisch, mal nachdenklich, oft völlig überraschend.

„Alfons - Jetzt noch deutscherer“ ist eine wunderbare Mélange aus Comedy, Theater und Kabarett - und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten. Ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei Alfons erleben.

alfons-fragt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 27,30 €
AK 20/17 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-18_homepage_cp_alfons_-_jetzt_noch_deutscherer_gross_13.jpg (229 KB)

27.12.2019, Fr Lesung:  Max Goldt liest
  Untertitel  Lesung neuer und alter Texte
  Infotext  "Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."
Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten."
Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

"Max Goldt zu hören ist doppelter Genuss, denn seine Kolumnen sind eigentlich 'Lyrics', die des Interpreten bedürfen."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Nur wenig geht über die Texte von Max Goldt, höchstens die Lesung der Texte von Max Goldt durch Max Goldt. Besser geht’s nicht."
Westfalenpost

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

www.katzundgoldt.de

Fotos: ©Axel Martens
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-27_homepage_cp_3a.martens.jpg (1856 KB)

Januar 2020
11.01.2020, Sa Kabarett/Comedy:  Die Bert Engel Show
  Infotext  Gemeinsam mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik präsentiert Matthias Brodowy einen Theaterabend der besonderen Art: Kabarett und Entertainment mit Menschen und Puppen.

Die Presse nannte es “einen kleinen Geniestreich” und “grandioses Puppentheater für Erwachsene”.

www.brodowy.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 26,20 €
AK 20/17 bis 27/23 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-11_homepage_cp_0_homepage_cp_plakat_2013-1.jpg (481 KB)

22.01.2020, Mi Konzert:  Dota
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

Februar 2020
07.02.2020, Fr Comedy:  NightWash Live
  Untertitel  Stand-Up at it's best!
  Infotext  NightWash ist die Marke für Stand-Up Comedy in Deutschland und wurde 2016 hierfür mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Mit über 200 Live-Terminen pro Jahr ist NightWash zudem die erfolgreichste Live Comedy-Show im deutschsprachigen Raum.

Künstler*innen wie Luke Mockridge oder Carolin Kebekus hatten einen Ihrer ersten Auftritte bei NightWash.

NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken!

Comedy der Extraklasse!
NightWash Live - Stand-Up Comedy at its best!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-07_homepage_cp_nw_rz_logo2012_cmyk_ebene_-_kopie.jpg (492 KB)

27.02.2020, Do Kabarett:  Christine Prayon
  Untertitel  Abschiedstour
  Infotext  Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:
Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück. Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik. Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. - - - REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

www.christineprayon.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 21,80 €
AK 22/19 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-27_homepage_cp_prayon_abschiedstour_1_hoch_fotoby_elena.jpg (1431 KB)
2020-02-27_homepage_cp_prayon_abschiedstour_3_hoch_fotoby_elena.jpg (1653 KB)

Dezember 2020
12.12.2020, Sa Konzert:  die feisten
  Untertitel  Das Feinste der feisten
  Infotext  Bitte beachten Sie, es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung im Jahr 2020.


„Spielt doch mal Dies, spielt doch mal Das.Was ist mit Flamingo Dolores, singt ihr auch das Gänseblümchen? Und „Du willst immer nur f…?“
Die Antwort lautet: „Ja, machen wir!“ Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres
umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP20.
Den Sprung in die feisten Charts haben aber auch ganz neue Songs wie der feuchtfröhliche „Junggesellenabschied“ oder die euphorisch groovende „Dönerrevolution“ geschafft.
Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs
vor Lachen zerplatzt ist. Deshalb, auf zum Feinsten der feisten, wenn es heißt: Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!


www.diefeisten.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 bis 29,50 €
AK 23/20 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-12-12_bilder_cp_diefeistenaemandoquer.jpg (3867 KB)