Rubriken   Ausstellung Comedy Diskussion Gesellschaft Gruppentreffen Kabarett Kabarett/Comedy Konzert Lesung Messe Musikalische Lesung Projekt Show Theater Vortrag Vortrag & Diskussion Workshop
Mai 2019
24.05.2019, Fr Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-24_Ga_0_0.47507300_1556031951.jpg (Web)

24.05.2019, Fr Konzert:  MASALA Weltmarkt
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Draußen & Umsonst auf dem Weißekreuzplatz
  Infotext  Am letzten Festival-Wochenende lädt MASALA zu einem Erlebnistag für Groß und Klein ein: Klänge, Farben, Gerüche und Leckereien verwandeln den Weißekreuzplatz am Kulturzentrum Pavillon in einen bunten Basar.Musiker*innen aus den UNESCO Cities of Music und internationale Tanzgruppen präsentieren auf zwei Bühnen Musik und Tanz aus aller Welt. Singt, tanzt und erfreut euch an vielfältigen Welt-Kulturen! Verwöhnt Magen und Gaumen mit leckerem Street Food und stöbert nach Kuriositäten, Kunsthandwerk, Schmuck oder Kleidung! Oder informiert euch über die Arbeit von Vereinen und Initiativen aus Hannover. Für unsere kleinen Gäste gibt es außerdem einen Kinderbereich zum Basteln, Malen und Jonglieren.

Der Markt hat am Freitag ab 15 Uhr und Samstag und Sonntag ab 10 Uhr geöffnet.


Das Programm am Freitag:

17 Uhr – Tanzbühne, Weißekreuzplatz
INTERNATIONALE TÄNZE
mit Saraswati Kultur (Tänze aus Indonesien), Sol Mexico (Tänze aus Mexiko), Tanzraum (orientalische Tänze mit Alexandra), Tanzraum (Tribal Style mit Patricia), Bosniakische Kulturgemeinschaft Han.e.V. (Jugendtanzgruppe), Linden Legendz (Breakdance).

Freitag, 24.5. – 19 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
SOL OKARINA (Bogotá)
Die kolumbianische Sängerin Sol Okarina vereint mit ihrer Band karibische Vibes mit den traditionellen Rhythmen ihrer Heimat. Folkloristischen Melodien begegnet sie mit inspirierter Spiel- und Experimentierfreudigkeit: Gepaart mit elektronischen Beats und Rap-Einlagen verleiht sie der kolumbianischen Folklore einen neuen Anstrich! Egal ob in New York, Austin oder Montevideo, die vor Energie übersprudelnden Auftritte von Sol Okarina begeistern und zaubern ein Lächeln ins Gesicht.

Alle Infos unter
www.masala-festival.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-24_au_1_0.66064900_1556197362.jpg (Web)
2019-05-24_bilder_cp_2_om_weltmarkt-samstag_c_olaf_maikopf.jpg (539 KB)

24.05.2019, Fr Konzert:  The Turbans (internationales Kollektiv)
A-WA (Israel)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party
  Infotext  The Turbans (internationales Kollektiv) – 21 Uhr

Begegnet sind sich The Turbans irgendwo auf der Welt – auf den ineinander verschlungenen Reisewegen einer Vielzahl unterschiedlicher, talentierter Musiker*innen – sei es an einem Strand im indischen Goa, auf einer Straße in Istanbul, einem Festival in Hongkong, in Berlin oder London. The Turbans sind ein internationales Kollektiv, ohne externes Music-Biz-Management, in dessen Musik sich die verschiedenen kulturellen Wurzeln seiner Mitglieder widerspiegeln: Traditionelle Melodien aus Osteuropa und dem Nahen Osten treffen auf inspirierte Kompositionen und moderne Rhythmen. Sie verbinden lebendige Spontanität und Authentizität mit Genre übergreifenden, instrumentalen und gesanglichen Ausnahmefähigkeiten und Virtuosität. Die Musiker*innen befinden sich dabei auf einer ständigen Reise durch die Kulturen und verschiedenen Musikstile dieser Welt.
Diese Vielfalt leben sie auch während ihrer Live-Shows aus: Ein Abend mit The Turbans ist ein wildes, buntes Abenteuer. Ihre Message an das Publikum: „We've created The Turbans, now all you have to do is dance.”

www.theturbans.co.uk



A-Wa (Israel) – ca. 23 Uhr

Drei Schwestern, die traditionelle arabische Melodien mit Hip-Hop-Beats und elektronischer Musik mixen. Drei Jemenitinnen, aufgewachsen in Israel, die mit der Single „Habib Galbi“ den ersten arabischen Nummer-eins-Hit in Israel landeten. Drei moderne Frauen, die ein selbstbestimmtes und starkes Frauenbild im sonst eher konservativ geprägten Nahen Osten repräsentieren.
Liron, Tair und Tagel stehen mit ihrem künstlerischen Schaffen für die Gemeinschaft – im familiären, musikalischen und kulturellen Sinne. Mit ihrem selbstbewussten Auftreten begeistern die drei seit Langem auch fernab ihrer Heimat. Zum Musikvideo ihres erfolgreichsten Songs "Habib Galbi" erklärte Liron: „Den Frauen, die wir in unserem Video spielen, gibt niemand ihre Freiheit. Sie nehmen sie sich einfach.“
Für das Frühjahr 2019 ist ihr neues Album angekündigt.

www.a-wamusic.com


Anschließend: Party mit den DJs Gerd K. & Terry O.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 28/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-24_Gr_0_0.72542700_1556197821.jpg (Web)
2019-05-24_8404_gr_0_0.30322600_1544282875.jpg (Web)
2019-05-24_bilder_cp_a-wa_c_hassan_hajjaj.jpg (738 KB)
2019-05-24_bilder_cp_a-wa_c_hassan_hajjaj_2.jpg (467 KB)
2019-05-24_homepage_cp_300dpi_a-wa_2016_hassan_hajjaj_new_03.jpg (467 KB)
2019-05-24_homepage_cp_the_turbans_c_nitai_neateye.jpg (1553 KB)

25.05.2019, Sa Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-25_Ga_0_0.15029600_1556032262.jpg (Web)

25.05.2019, Sa Konzert:  MASALA Weltmarkt
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Draußen & Umsonst auf dem Weißekreuzplatz
  Infotext  Am letzten Festival-Wochenende lädt MASALA zu einem Erlebnistag für Groß und Klein ein: Klänge, Farben, Gerüche und Leckereien verwandeln den Weißekreuzplatz am Kulturzentrum Pavillon in einen bunten Basar.Musiker*innen aus den UNESCO Cities of Music und internationale Tanzgruppen präsentieren auf zwei Bühnen Musik und Tanz aus aller Welt. Singt, tanzt und erfreut euch an vielfältigen Welt-Kulturen! Verwöhnt Magen und Gaumen mit leckerem Street Food und stöbert nach Kuriositäten, Kunsthandwerk, Schmuck oder Kleidung! Oder informiert euch über die Arbeit von Vereinen und Initiativen aus Hannover. Für unsere kleinen Gäste gibt es außerdem einen Kinderbereich zum Basteln, Malen und Jonglieren.

Der Markt hat am Freitag ab 15 Uhr und Samstag und Sonntag ab 10 Uhr geöffnet.


Das Programm am Samstag:

15 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
IKUMUNI – LANDESMUSIKRATNIEDERSACHSEN (Hannover)
Das interkulturelle Musikensemble IKUMUNI ist ein Projekt für musikbegeisterte Instrumentalist*innen und Sänger*innen. Geprägt von verschiedenen kulturellen Einflüssen und angeleitet von professionellen Musiker*innen und Komponist*innen, entwickeln diese ein gemeinsames Bühnenprogramm. Jetzt präsentieren sie das Ergebnis dieser grenzüberschreitenden, musikalisch experimentell-inspirierten Reise. Sei ein Teil davon!

15-18 Uhr – Weißekreuzplatz
PHANTASIEVOLLE SPIELE FÜR KINDER
Kinder, auf ins Urlaubsabenteuer! Die Kinderbetreuer*innen von vamos Eltern-Kind-Reisen bringen ihre schönsten Spiele aus 30 Jahren Kinderbetreuung mit. Sie singen mit euch Lieder aus Sardinien, bauen Traumfänger aus Andalusien, sammeln Schätze wie ihr sie auf Rügen findet und spielen Abenteuerspiele wie in Masuren. Begebt euch auf eine phantasievolle Traumreise und entdeckt die Wunder unserer Welt!
Die vamos Mitarbeiter*innen begrüßen Kinder zwischen 3 und 13 Jahren zu einem kostenlosen Urlaubsabenteuer mitten in Hannover. Wir bitten Eltern, ihre kleinen Schätze auf dieser Reise zu begleiten, da eine durchgehende Aufsicht nicht gewährleistet werden kann.


16 Uhr + 18 Uhr – Tanzbühne, Weißekreuzplatz
INTERNATIONALE TÄNZE
Ab 16 Uhr mit Ballettschule Irina Feigin (klassische & moderne Tänze), Rupali Modak (Kathak & Bollywood), Lotusdancers & Sina (Orientalische Tanzträume).
Ab 18 Uhr mit Grupo Tonalli (mexikanische Kindertanzgruppe), Deepa Jain (Tanz aus Rajasthan), Folkloreguppe Hellas (griechische Jugendtanzgruppe).

17 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
HAGELSLAG (Hannover)
Die jazzigen Eigenkompositionen und Coverstücke sind so facettenreich wie die Besetzung – acht junge, ambitionierte Musiker, die leckere Arrangements und dicke Sounds frisch auftischen. Ein absoluter Leckerbissen für die Ohren! Das Rezept: satte Bläser-Sounds, funkige Gitarren, ein groovender Bass, etwas Hip-Hop und Rock, viel Jazz und dieses gewisse Etwas.

19 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
PEACE DEVELOPMENT CREW & COLAH COLAH (Hannover & Kingston)
Reggae von Kingston bis Hannover: die achtköpfige Band Peace Development lässt pikante Gesellschaftskritik und tanzbare Beats zu einem satten Mix aus Roots-Reggae, Dub, Dancehall, Hip-Hop, Soca und Afrobeats verschmelzen.
Im Rahmen eines Projekts der UNE16SCO City of Music werden die Hannoveraner*innen zusammen mit dem Reggae- Artist Colah Colah aus Jamaica zum Tanzen, Singen und zum Händereichen einladen.Colah Colah ist ein inspirierter Reggae-Musiker, der Offenheit gegenüber neuen musikalischen Einflüssen zeigt. In zahlreichen Kollaborationen, wie jetzt mit der Peace Development Crew, lebt er den Slogan: „One love unity you cannot do alone, it is togetherness”.


Alle Infos unter:
www.masala-festival.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-25_au_0_0.06021500_1556197389.jpg (Web)
2019-05-25_homepage_cp_doctor_krapula_c_emilypiwowar_masala_we.jpg (1703 KB)

25.05.2019, Sa Workshop:  Workshop für Kinder: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 14:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Workshop:  Workshop für Kinder: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

25.05.2019, Sa Konzert:  Footprint Project (Deutschland)
Nneka (Nigeria)
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party
  Infotext  Footprint Project (Deutschland) – 21 Uhr

Aus einer Jam-Session entstand die einzigartige Musik von Footprint Project: Beatbox, Drums, Bass, Keys und Gitarren sind das Fundament für den souligen Gesang der Frontfrau Rokhaya. Ein Genre kann man dieser wilden Truppe nicht zuschreiben, sie selbst beschreiben es als „Powerfunk“. So verwandeln sich Einflüsse aus Jazz und Breakbeats plötzlich in Ska oder Afrobeat.
Zehn Musiker. Zehn Freunde. Zehn Hintergründe. Ein gemeinsamer Wille – Fußabdrücke auf der Tanzfläche!

Im Dezember 2016 finanzierte die Band durch Crowdfunding ihr Debütalbum "Leggi Leggi!".

www.footprintproject.de


Nneka (Nigeria) – ca. 23 Uhr

Mit 19 Jahren zog Nneka Egbuna aus ihrer Heimat Nigeria nach Deutschland. Während sie in Hamburg Anthropologie studiert, entwickelt sich auch ihre musikalische Karriere weiter. In ihren Texten lässt sich die Singer-Songwriterin von ihren Erfahrungen inspirieren. Genauso wie Fela Kuti, Mitbegründer des Afrobeats, nutzt Nneka ihre Musik als Waffe, um gegen politische und soziale Ungerechtigkeiten zu kämpfen. Ihre Musik ist vielseitig, sie befasst sich mit ernsten und komplexen Themen ebenso wie mit der Liebe und dem ‚leichten‘ Leben und ist dabei immer unterhaltsam. Ihre intensive Stimme wird von Soul- und Reggaemusik und Dub-, Hip-Hop- und Afrobeats begleitet. Nnekas Message ist bei Live-Auftritten nicht zu übersehen und -hören: „Mit ihrer Musik will sie wachrütteln und Missstände aufzeigen“, wie eine „Botschafterin für eine bessere Welt.“ (Anna Starke, Spiegel).

www.nnekaworld.com

Anschließend: Party mit DJ Ajicero
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,50 €
AK 30/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-25_Gr_0_0.97065100_1556032472.jpg (Web)
2019-05-25_homepage_cp_footprint_project_credit_axel_weise.jpg (940 KB)
2019-05-25_homepage_cp_nneka_credit_patrice_bart-williams.jpg (8147 KB)

26.05.2019, So Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-26_Ga_0_0.10279400_1556032602.jpg (Web)

26.05.2019, So Konzert:  MASALA Weltmarkt
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
Draußen & Umsonst auf dem Weißekreuzplatz
  Infotext  Am letzten Festival-Wochenende lädt MASALA zu einem Erlebnistag für Groß und Klein ein: Klänge, Farben, Gerüche und Leckereien verwandeln den Weißekreuzplatz am Kulturzentrum Pavillon in einen bunten Basar.Musiker*innen aus den UNESCO Cities of Music und internationale Tanzgruppen präsentieren auf zwei Bühnen Musik und Tanz aus aller Welt. Singt, tanzt und erfreut euch an vielfältigen Welt-Kulturen! Verwöhnt Magen und Gaumen mit leckerem Street Food und stöbert nach Kuriositäten, Kunsthandwerk, Schmuck oder Kleidung! Oder informiert euch über die Arbeit von Vereinen und Initiativen aus Hannover. Für unsere kleinen Gäste gibt es außerdem einen Kinderbereich zum Basteln, Malen und Jonglieren.

Der Markt hat am Freitag ab 15 Uhr und Samstag und Sonntag ab 10 Uhr geöffnet.


Das Programm am Sonntag:

12 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
EVELYN KRYGER (Hannover)
Zwischen Jazz, Worldmusic und Balkanbeats – das Quintett verquirlt komplexe Songstrukturen mit ungewöhnlichen Grooves und kraftvollen Melodien zu einem Sound, der sich weigert, sich einem Genre zu fügen. Spielfreudig, frech und liebevoll nimmt die Band aus Saxofon, Violine, Keyboard, Bass und Schlagzeug das Publikum mit auf eine berauschende Reise durch ihre musikalische Welt.

11-13 Uhr + 15-18 Uhr – Weißekreuzplatz
PHANTASIEVOLLE SPIELE FÜR KINDER
Kinder, auf ins Urlaubsabenteuer! Die Kinderbetreuer*innen von vamos Eltern-Kind-Reisen bringen ihre schönsten Spiele aus 30 Jahren Kinderbetreuung mit. Sie singen mit euch Lieder aus Sardinien, bauen Traumfänger aus Andalusien, sammeln Schätze wie ihr sie auf Rügen findet und spielen Abenteuerspiele wie in Masuren. Begebt euch auf eine phantasievolle Traumreise und entdeckt die Wunder unserer Welt!
Die vamos Mitarbeiter*innen begrüßen Kinder zwischen 3 und 13 Jahren zu einem kostenlosen Urlaubsabenteuer mitten in Hannover. Wir bitten Eltern, ihre kleinen Schätze auf dieser Reise zu begleiten, da eine durchgehende Aufsicht nicht gewährleistet werden kann.


11 Uhr + 15 Uhr + 17 Uhr – Tanzbühne, Weißekreuzplatz
INTERNATIONALE TÄNZE, YOGA & QI GONG
Ab 11 Uhr mit Kwitaok & Legenda (Tänze aus der Ukraine), CaSa Hannover (Capoeira & Maculelê).
Ab 13 Uhr mit Yoga (mit Satish Kumar Joshi , Yoga Festival Surya), Qi Gong (mit Olaf Gallus, Qi Gong Hannover).
Ab 15 Uhr mit U-Dance (Fusion), Umurage e.V . (Tänze aus Ruanda),
Tanzschule Radha Sarma (indische Kindertanzgruppe).
Ab 17 Uhr mit Flamenco Kindertanzgruppe (Leitung: Carmen Salado), Azadi (persischer Tanz), Zhanak Dance Academy (Bollywood Folk Style), Calaneya (Tribal Style), Janete Maria de Souza (brasilianischer Tanz), David Brazil (Zumba).

13 Uhr – Tanzbühne, Weißekreuzplatz
YOGA & QI GONG ZUM MITMACHEN
mit Yoga (mit Satish Kumar Joshi , Yoga Festival Surya), Qi Gong (mit Olaf Gallus, Qi Gong Hannover).

19 Uhr – „UNESCO City of Music”-Bühne, Weißekreuzplatz
SIMONE MORENO (Bahia)
Die brasilianische Sängerin mischt auf ihrer neuen EP Volksmusik aus Schweden mit Samba, Forró und Afro Groove. Mit außergewöhnlichem Feingefühl und der nötigen Prise Wagemut gelingt es Simone, die verschiedensten Musikrichtungen miteinander zu verweben und ihnen ihre eigene Note beizumischen. Es entsteht ein unverwechselbarer Sound, der sich vor allem aus seinen Gegensätzen speist.

Alle Infos unter:
www.masala-festival.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-26_au_0_0.41941300_1556197457.jpg (Web)

26.05.2019, So Workshop:  Workshop für Kinder: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 14:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

26.05.2019, So Workshop:  Workshop für Kinder: Reise nach Kurdistan
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Spielen wie die Kinder in Kurdistan. Eine Geschichte wird erzählt und es gibt kurdische Musik, zu der wir zusammen einen ganz einfachen Tanz lernen. Überall auf der Welt basteln Kinder gerne – auch du kannst ein kleines Andenken anfertigen und es mit nach Hause nehmen.

Musik ist unsere zweite Sprache – eine kurdische Musikschule für Sur
Nach der Zwangsverwaltung der Stadt Diyarbakir durch die Erdogan-Regierung wurde auch die kommunale Musikschule in der Altstadt Sur geschlossen. Ehemalige Musikschüler*innen haben einen Verein gegründet, um sie unabhängig wieder zu eröffnen. Projektpartnerin ist die
hannoversche Jugendorganisation JANUN e.V.

Spenden aus Hannover sollen dazu beitragen, dass kurdische Kinder bald wieder ihre eigene Musik machen können.

JANUN e.V. informiert am Stand auf dem MASALA Weltmarkt über das Projekt.

Eintritt: kostenfrei
Anmeldung: nicht nötig
Für: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren
Dauer: ca. 40 min
Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Pavillons
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

27.05.2019, Mo Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-27_Ga_0_0.84681800_1557863995.jpg (Web)

28.05.2019, Di Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-28_Ga_0_0.63524200_1557864035.jpg (Web)

29.05.2019, Mi Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-29_Ga_0_0.44440600_1557864055.jpg (Web)

29.05.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-05-29_Ra_0.93554500_1539699094.jpg (Web)

29.05.2019, Mi Theater:  Musik für unaufführbares Theater
  Untertitel  Alexander Paulick-Thiel und Adel Abdel Wahab
  Infotext  'Musik für unaufführbares Theater' ist eine Performance, die sich anhand verschiedener künstlerischer Formen mit dem Thema Selbstzensur befasst. Ein Performer reagiert auf alle Stimuli der Selbstzensur. Er verkörpert Angst, Verwirrung, Einsamkeit und Isolation und wagt die Darstellung von Gewalt, Chaos, Verwundbarkeit, Öffentlichkeit, Privatleben, dem Selbst, dem Anderen, dem Universum. Wo beginnt, wo endet die Autorität der Selbstzensur? Die Künstler*innen hinter dem deutsch-ägyptischen Projekt haben ein Format entwickelt, das sich zwischen einem intimen Kammerspiel und einer Sound-Installation bewegt und den multidisziplinären künstlerischen Forschungsprozess nachzeichnet, in dem Text, Musik, Tanz und Skulptur das Dilemma von Freier Willen vs. Unterwerfung verkörpern.

Eine Kooperation zwischen dem Musiker Alexander Paulick, Berlin (bekannt durch die Bands Kreidler und Kante), und dem Theaterregisseur Adel Abdel Wahab (Alexandria) in englischer Sprache. Auf der Bühne der Tänzer und Performer Mohamed Fouad (Paris und Alexandria).

Dieser Kulturaustausch konnte im Rahmen von „Szenenwechsel“ – einem Programm der Robert Bosch Stiftung und des Internationalen Theater Instituts (ITI) stattfinden.
In Hannover wird es gezeigt in der Internationalen Gastspielreihe Reihe "Neue Welten", die von der Stadt und der Region Hannover gefördert wird.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 14 €
AK 17/12 €
  Infotext Programmheft  Eine multidisziplinäre Performance über das Wesen der Selbstzensur in unserer heutigen Zeit. Was passiert mit angreifbaren Ideen? Wie werden sie verzerrt, verschlüsselt und verändert? „Music for unstageable theater“ ist eine Untersuchung zu Gewalt, Chaos, Verletzlichkeit, der Öffentlichkeit, des Privaten, des Selbst, des Anderen, des Universums und dessen, wo die Autorität der Selbstzensur endet und beginnt. Eine Kooperation zwischen dem Musiker Alexander Paulick, Berlin (bekannt durch die Bands Kreidler und Kante), und dem Theaterregisseur Adel Abdel Wahab (Alexandria) in englischer Sprache. Auf der Bühne steht der Tänzer und Performer Mohamed Fouad (Paris und Alexandria).
  Presse-Dateien  
 
2019-05-29_8859_tw_0_0.79611300_1554818331.jpg (Web)
2019-05-29_bilder_cp_01musik_fuer_unauffuehrbares_theater_theat.jpg (426 KB)
2019-05-29_bilder_cp_02musik_fuer_unauffuehrbares_theater_theat.jpg (902 KB)
2019-05-29_bilder_cp_05musik_fuer_unauffuehrbares_theater_theat.jpg (1445 KB)
2019-05-29_homepage_cp_03musik_fuer_unauffuehrbares_theater_theat.jpg (465 KB)
2019-05-29_homepage_cp_04musik_fuer_unauffuehrbares_theater_theat.jpg (2279 KB)
2019-05-29_presse_cp_02_mut_performance.pdf (792 KB)

29.05.2019, Mi Konzert:  Mrs. Greenbird
  Untertitel  Dark Waters 2019
  Infotext  Mrs. Greenbird sind zurück mit neuem Album, neuem Programm und neuem Sound.

Über 200.000 verkaufte Tonträger, zwei Echo Nominierungen, das selbst betitelte Debütalbum landete gleich zweimal auf Nummer 1, eine Goldene Schallplatte, das zweite Album „Postcards“ in den RCA Studios in Nashville produziert, einen Live Entertainment Award (LEA) und, und, und …

Mrs. Greenbird füllen mit ihrem Amalgam aus Americana, lupenreinem Pop und geschmackvollen Folk-Elementen genau die Lücke, die in der deutschen Musiklandschaft immer noch klafft.

Nun hat sich das sympathische Duo eine Weile rargemacht, neue Songs geschrieben, an seinem Sound gefeilt und ein eigenes Plattenlabel gegründet, um sich auf das zu besinnen, was ihm wirklich wichtig ist: echte, authentische, handgemachte Musik mit Tiefgang und Seele. Direkter, erwachsener, intimer, persönlicher und mit mehr Raum für Experimente. Immer mit dem klaren Fokus, eine Verbindung mit dem Publikum herzustellen, gemeinsam die Musik und das Leben zu feiern und der unbändigen Mission, die Welt mit jedem Akkord ein kleines bisschen besser zu machen.

Akustische Markenzeichen sind nach wie vor mal treibende, mal sphärische Gitarren, sehnsüchtig weinende Lap-Steels, ein verträumtes Piano, Sarahs außergewöhnliche Stimme, verspielt-poetische Texte und eingängige Melodien. Man muss ihn einfach selbst erleben, den unverkennbaren Mrs. Greenbird Sound.

Ab April sind sie mit ihrem neuem Album ‚Dark Waters‘ auf Tour, um die Bühnen und die Herzen Ihres Publikums zu verzaubern.

Präsentiert von Hannover Concerts!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  

2019-05-29_homepage_cp_mgb1.photocredit-lulugraphie_luisa_sole_.jpg (5428 KB)

30.05.2019, Do Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-30_Ga_0_0.89082500_1557864075.jpg (Web)

31.05.2019, Fr Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-05-31_Ga_0_0.76785000_1557864107.jpg (Web)

31.05.2019, Fr Comedy:  CAVEWOMAN
  Untertitel  Tipps zur Pflege und Haltung eines beziehungstauglichen Partners
  Infotext  CAVEWOMAN mit Ramona Krönke

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein wütender Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben mehr als 600.000 Zuschauer in mehr als 2.000 Shows in über 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH

Regie: Adriana Altaras
Buch: Emma Peirson

cavewoman.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Auch nach sechs Staffeln und zwei Filmen „Sex and the City“ bleiben essenzielle Fragen zum Zusammenleben der beiden Geschlechter immer noch ungeklärt. Ratlose Männchen und Weibchen irren nach wie vor orientierungslos durch die Großstädte und fragen sich, warum es mit der Kommunikation zwischen Mann und Frau immer so kompliziert sein muss?! Dieses Einfrauenstück aus der Feder von Emma Peirson ist die Antwort auf alle Comedians, die Frauen unterstellen, von einem anderen Planeten zu kommen. CAVEWOMAN ist ein zum Brüllen komisches Stück, das uns allen den Spiegel vorhält und gleichzeitig auch zum besseren Verständnis des anderen Geschlechts beiträgt.
www.cavewoman.de
  Presse-Dateien  
 
2019-05-31_Gr_0_0.25180000_1556032735.jpg (Web)
2019-05-31_homepage_cp_csteffenroth.jpg (944 KB)
2019-05-31_homepage_cp_cw_banner_web_200x300px.jpg (86 KB)

Juni 2019
01.06.2019, Sa Ausstellung:  Fotoausstellung: crossroads
  Untertitel  MASALA Weltbeat Festival
  Infotext  Eine sehr persönliche Ausstellung von Studierenden der Hochschule Hannover

Das Wort crossroads ist so vielschichtig zu deuten wie die Fotografien, die um dieses Thema herum entstanden sind. Hannoversche Studierende des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie haben diesen Begriff als Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen genutzt. Entstanden sind vielfältige, persönliche, inspirierende sowie bewegende Eindrücke aus dem Leben. Sie zeigen Menschen, Orte oder Begegnungen von ihrer schönen, traurigen und unbeschreibbaren Seite. Die im Rahmen eines Studienseminars entstandenen Fotografien werden anschließend in der eigenständig von den Studierenden konzipierten Ausstellung zu sehen sein.

Das Foto zeigt den Pfandflaschensammler Peter, der eine Pause an seinem gewohnten Platz an der Lutherkirche in Hannover einlegt. Foto: Aristidis Schnelzer

Kostenfrei

bis zum 01.06.19 - jeden Tag von 10 Uhr - 18 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 10:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-01_Ga_0_0.18332600_1557864127.jpg (Web)

01.06.2019, Sa Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Untertitel  Mit Daphne de Luxe, Frieda Braun und Katie Freudenschuss
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke

Mit den Damen: De Luxe, Braun, Freudenschuss

www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 26/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen! Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
www.fraujahnke.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-01_Gr_0_0.51805200_1557864162.jpg (Web)
2019-06-01_bilder_cp_b2a1138_scharf.jpg (202 KB)
2019-06-01_homepage_cp_dsc0009_scharf.jpg (189 KB)

02.06.2019, So Kabarett/Comedy:  Frau Jahnke hat eingeladen
  Untertitel  Mit Daphne de Luxe, Frieda Braun und Katie Freudenschuss
  Infotext  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!
Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett.
Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry.
Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows.
Freiwillig!
Besser geht's nicht.
Frau Jahnke

Mit den Damen: De Luxe, Braun, Freudenschuss

www.fraujahnke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 bis 33,90 €
AK 29/22 bis 34/30 €
  Infotext Programmheft  Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer "Nischensendung" im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen! Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir haben Zeit und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar.
www.fraujahnke.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-02_Gr_1_0.71905500_1557864196.jpg (Web)
2019-06-02_bilder_cp_b2a1138_scharf.jpg (202 KB)
2019-06-02_bilder_cp_dsc0009_scharf.jpg (189 KB)

04.06.2019, Di Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.05.2019 unter der Nummer 0511 168-49551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de

Eintritt 8 € / Ermäßigt 4 €

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 235555-0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 09:30


  Infotext Programmheft  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am inklusiven Theaterfestival teil. Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken-, Schatten- und Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte sowie Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? und die vielen anderen Gruppen: Das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.
Programm unter: www.projekttheater-klatschmohn.de
Eintritt 8 € / erm. 4 € Kartenvorbestellungen über die Infothek
  Presse-Dateien  
 
2019-06-04_Gr_0_0.38033600_1557864231.jpg (Web)
2019-06-04_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

04.06.2019, Di Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.5.2019 unter der Nummer 0511 – 16849551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de


Eintritt 8€ / Ermäßigt 4€

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 23 5555 0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-04_Gr_1_0.47050100_1557864270.jpg (Web)
2019-06-04_0_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

05.06.2019, Mi Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.5.2019 unter der Nummer 0511 – 16849551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de

Eintritt 8€ / Ermäßigt 4€

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 23 5555 0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 09:30


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-05_Gr_2_0.24683700_1557864309.jpg (Web)
2019-06-05_0_0_0_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

05.06.2019, Mi Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.5.2019 unter der Nummer 0511 – 16849551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de


Eintritt 8€ / Ermäßigt 4€

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 23 5555 0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-05_Gr_1_0.26886400_1557864339.jpg (Web)
2019-06-05_0_0_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

06.06.2019, Do Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.5.2019 unter der Nummer 0511 – 16849551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de


Eintritt 8€ / Ermäßigt 4€

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 23 5555 0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 09:30


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-06_Gr_1_0.73337700_1557864360.jpg (Web)
2019-06-06_0_0_0_0_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

06.06.2019, Do Theater:  Klatschmohn
  Untertitel  Einmal KLATSCHMOHN und zurück – die Reise geht weiter!
  Infotext  In diesem Jahr nehmen 26 Gruppen am Festival teil.
Die Darstellungsformen sind vielfältig: Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater, Musiktheater, Bands und Chöre, multimediale Projekte, Tanz und Zirkus sorgen für ein sehens- und hörenswertes Programm. Ob das Musiktheater THERE´S SOMETHING WRONG WITH YOU der Minotaurus Kompanie aus Hamburg, die Szenencollage der Helen-Keller-Schule aus Stolzenau JA, ICH WILL! ODER? – und die vielen anderen Gruppen – das Theaterfestival KLATSCHMOHN wird auch in diesem Jahr spannend, bewegend, lustig, ergreifend.

Begleitend zum Festival findet im Foyer des Pavillons eine Ausstellung inklusiver Kunstinitiativen statt.
Während des gesamten Festivals stehen (eine begrenzte Anzahl) FM-Empfänger für Hörgeschädigte zur Verfügung.
Am Mittwoch, den 5. Juni wird vormittags und abends das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt.
Wer an Audiodeskription interessiert ist, kann sich bis zum 27.5.2019 unter der Nummer 0511 – 16849551 melden. Eine begrenzte Anzahl von Empfangsgeräten kann zur Verfügung gestellt werden.

www.projekttheater-klatschmohn.de


Eintritt 8€ / Ermäßigt 4€

Kartenvorbestellungen in der Infothek oder unter 0511 23 5555 0
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-06_Gr_2_0.65779400_1557864475.jpg (Web)
2019-06-06_0_0_0_homepage_cp_klatschmohn_logo-ohne-unterzeile_4c_rz.jpg (126 KB)

06.06.2019, Do Projekt:  HannoverSingingInternational
  Untertitel  Offenes Singen mit Özden Çiçek und Holger Kirleis
  Infotext  HannoverSingingInternational heißt das monatliche Angebot für ein „Offenes Singen“ mit Holger Kirleis und Gastmusikern. Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e.v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).

Do, 6. Juni 2019 mit Özden Çiçek
„Lieder aus der Türkei“
Diesmal leitet die Sängerin Özden Çiçek, die Musik und Gesang an der Marmara Universität in Istanbul studierte und seit 2006 in Hannover lebt, Lieder aus der Türkei an. Özden Çiçek gestaltete in den letzten Jahren erfolgreiche Abende mit türkischen Liedern bei HannoverSingingInternational.

Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, verfolgen musikalische Ideen und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis: Jeder hat eine Stimme!

Eintritt frei, Spende erbeten

www.hannoversingin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Lieder aus der Türkei
Diesmal leitet die Sängerin Özden Çiçek, die Musik und Gesang an der Marmara Universität in Istanbul studierte und seit 2006 in Hannover lebt, Lieder aus der Türkei an. Özden Çiçek gestaltete in den letzten Jahren erfolgreiche Abende mit türkischen Liedern bei HannoverSingingInternational.
www.hannoversingin.de
Eintritt frei, Spende erbeten
  Presse-Dateien  
 
2019-06-06_Wo_0_0.00377500_1557864535.jpg (Web)
2019-06-06_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_0_0_0_0_0_0_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_bilder_cp_0_Workshop_dirigent.JPG (1952 KB)
2019-06-06_1_1_1_1_1_homepage_cp_1_1_1_1_1_1_1_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_0_Workshop_hannover_singing_logo1.pdf (17 KB)

08.06.2019, Sa Show:  Mihricana 2019
  Untertitel  Festival der Folkloretänze aus Kurdistan
  Infotext  Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Kultur- und Tanzschaffende,

der Govend Europa e.V. lädt euch zu unserem Festival Folklore aus Kurdistan ein. Das alljährliche Festival der Folklore aus Kurdistan findet dieses Jahrals Austragungsort in Hannover statt.

Das Tanzfestival Kurdistans beginnt Samstag, den 08.06.2019 um 10:00 Uhr auf dem Ernst-August-Platz mit einer Trachten-Parade durch die Stadt, die auch dort wieder ankommen wird. Die Mitwirkenden sowie deren Familien und Freunde werden auf der Parade die traditionellen Kleider und Trachten aus Kurdistan mit vorführen.

Anschließend geht es im Pavillon mit dem Festival/Wettbewerb auch am Sonntag weiter.
Bewertet werden die Gruppen von einer Jury, die unter anderem die Trachten, die Musik, den Tanz, die Mimik, die Gestik, die Kreativität, den Bühnenaufbau und die Choreografie entsprechend begutachten.

Es wird uns eine große Freude sein, euch an diesen beiden Tagen unter unseren Besuchern begrüßen zu dürfen.

Aufmerksame und feierliche Grüße

Ihr Veranstalter
*Govend Europa e.V.*

-----------------------------------

Der Eintritt beträgt für beide Tage einmalig 10 €

-----------------------------------

MÎHRÎCANA 32. a GOVENDÊN KURDISTANÊ 2019

Hevalên hêja,
Çandparêz û govengerên hêjayên,

Govend Europa e.V. we vedixwîne Mihrîcana me ya govendên Kurdistanê. Mihrîcana her sal a govendên Kurdistan vê sale li bajarê Hannover pêk tê. Mihrîcana govendê roja şemiya 08.06.2019 an. di seat 10 an de li Ernst-August-Platz bi meşeke çandî destpê dike û meş wê dîsa li wur bi bawî bibe. Amadekar, malbat û herweha hevalên wan jî wê bi cil û bergên çanda kurdî bimeşin.

Dûv re wê li Pavillionê Mihrîcan/pêşberî ta yekşemê bidome. Kom wê ji aliyê jurîyekê ve werin nirxandin. Beşên nirxandinê ev in, Cil, muzîk, govend, mimik, jest, afirînerî, xemlandina dike, koriyografî.

Bi hatina we em ê gelekî kêfxweş bibin.

Sazûman.
*Govend Europa e.V.*
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 12:00


  Infotext Programmheft  Das Tanzfestival Kurdistans beginnt Samstag, den 08.06.2019 um 10 Uhr auf dem Ernst-August-Platz mit einer Trachten-Parade durch die Stadt, die auch dort wieder ankommen wird. Die Mitwirkenden sowie deren Familien und Freunde werden auf der Parade die traditionellen Kleider und Trachten aus Kurdistan vorführen. Anschließend geht es im Pavillon mit dem Festival/Wettbewerb auch am Sonntag weiter. Bewertet werden die Gruppen von einer Jury, die unter anderem die Trachten, die Musik, den Tanz, die Mimik, die Gestik, die Kreativität, den Bühnenaufbau und die Choreografie entsprechend begutachten.
Das Programm im Pavillon beginnt am Samstag ab 12 Uhr.
Eintritt für beide Tage: 10 €
  Presse-Dateien  
 
2019-06-08_Pa_0_0.56574700_1557864862.jpg (Web)
2019-06-08_homepage_cp_fb_img_1555248300580.jpg (226 KB)

09.06.2019, So Show:  Mihricana 2019
  Untertitel  Festival der Folkloretänze aus Kurdistan
  Infotext  Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Kultur- und Tanzschaffende,

der Govend Europa e.V. lädt euch zu unserem Festival Folklore aus Kurdistan ein. Das alljährliche Festival der Folklore aus Kurdistan findet dieses Jahrals Austragungsort in Hannover statt.

Das Tanzfestival Kurdistans beginnt Samstag, den 08.06.2019 um 10:00 Uhr auf dem Ernst-August-Platz mit einer Trachten-Parade durch die Stadt, die auch dort wieder ankommen wird. Die Mitwirkenden sowie deren Familien und Freunde werden auf der Parade die traditionellen Kleider und Trachten aus Kurdistan mit vorführen.

Anschließend geht es im Pavillon mit dem Festival/Wettbewerb auch am Sonntag weiter.
Bewertet werden die Gruppen von einer Jury, die unter anderem die Trachten, die Musik, den Tanz, die Mimik, die Gestik, die Kreativität, den Bühnenaufbau und die Choreografie entsprechend begutachten.

Es wird uns eine große Freude sein, euch an diesen beiden Tagen unter unseren Besuchern begrüßen zu dürfen.

Aufmerksame und feierliche Grüße

Ihr Veranstalter
*Govend Europa e.V.*

-----------------------------------

Der Eintritt beträgt für beide Tage einmalig 10 €

-----------------------------------

MÎHRÎCANA 32. a GOVENDÊN KURDISTANÊ 2019

Hevalên hêja,
Çandparêz û govengerên hêjayên,

Govend Europa e.V. we vedixwîne Mihrîcana me ya govendên Kurdistanê. Mihrîcana her sal a govendên Kurdistan vê sale li bajarê Hannover pêk tê. Mihrîcana govendê roja şemiya 08.06.2019 an. di seat 10 an de li Ernst-August-Platz bi meşeke çandî destpê dike û meş wê dîsa li wur bi bawî bibe. Amadekar, malbat û herweha hevalên wan jî wê bi cil û bergên çanda kurdî bimeşin.

Dûv re wê li Pavillionê Mihrîcan/pêşberî ta yekşemê bidome. Kom wê ji aliyê jurîyekê ve werin nirxandin. Beşên nirxandinê ev in, Cil, muzîk, govend, mimik, jest, afirînerî, xemlandina dike, koriyografî.

Bi hatina we em ê gelekî kêfxweş bibin.

Sazûman.
*Govend Europa e.V.*
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 08:00


  Infotext Programmheft  Das Tanzfestival Kurdistans beginnt Samstag den 08.06.2019 um 10:00 Uhr auf dem Ernst-August-Platz mit einer Trachten-Parade durch die Stadt, die auch dort wieder ankommen wird. Die Mitwirkenden sowie deren Familien und Freunde werden auf der Parade die traditionellen Kleider und Trachten aus Kurdistan mit vorführen. Anschließend geht es im Pavillon mit dem Festival/Wettbewerb auch am Sonntag weiter. Bewertet werden die Gruppen von einer Jury, die unter anderem die Trachten, die Musik, den Tanz, die Mimik, die Gestik, die Kreativität, den Bühnenaufbau und die Choreografie entsprechend begutachten.
Das Programm im Pavillon beginnt am Samstag ab 12 Uhr.
Eintritt für beide Tage: 10 €
  Presse-Dateien  
 
2019-06-09_Pa_0_0.29808500_1557864899.jpg (Web)

12.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

12.06.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
12.6., Sommerpause, 14.8., 11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-06-12_Ra_0_0.44056300_1557865390.jpg (Web)
2019-06-12_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

12.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-12_Ra_0.82414300_1539699260.jpg (Web)

13.06.2019, Do Vortrag & Diskussion:  Attac
  Untertitel  Angriff auf Attac: Was heißt hier eigentlich gemeinnützig?
  Infotext  Der Bundesfinanzhof hat Attac im Februar die Gemeinnützigkeit abgesprochen.
Viele gemeinnützige Organisationen hat das Urteil des höchsten deutschen Finanzgerichtes aufgeschreckt:
Soll die kritische Zivilgesellschaft mundtot gemacht werden?
Warum werden Lobbyaktivitäten für Unternehmen als gemeinnützig anerkannt - nicht aber das Engagement für Themen wie Steuerflucht, Handelsabkommen, Umweltschutz oder Demokratie? Was heißt eigentlich gemeinnützig?
Müsste die Abgabenordnung nicht überarbeitet werden? Wie sollte ein klares und modernes Gemeinnützigkeitsrecht aussehen?
Referent: Thomas Eberhardt-Köster, Betriebswirt und Politikwissenschaftler.
Er arbeitet in der Verwaltung einer deutschen Großstadt und ist Mitglied im Koordinierungskreis von Attac.

Veranstalter: Attac Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  Der Bundesfinanzhof hat Attac im Februar die Gemeinnützigkeit abgesprochen.
Viele gemeinnützige Organisationen hat das Urteil des höchsten deutschen Finanzgerichtes aufgeschreckt:
Soll die kritische Zivilgesellschaft mundtot gemacht werden? Warum werden Lobbyaktivitäten für Unternehmen als gemeinnützig anerkannt - nicht aber das Engagement für Themen wie Steuerflucht, Handelsabkommen, Umweltschutz oder Demokratie?
Was heißt eigentlich gemeinnützig? Müsste die Abgabenordnung nicht überarbeitet werden? Wie sollte ein klares und modernes Gemeinnützigkeitsrecht aussehen?
Referent: Thomas Eberhardt-Köster, Betriebswirt und Politikwissenschaftler.
  Presse-Dateien  

2019-06-13_bilder_cp_foto_von_attac-jetzterstrecht_teaser.jpg (54 KB)

13.06.2019, Do Diskussion:  Das Gendersternchen ist dem Altherrenwitz sein Tod
  Untertitel  Hannover Fishbowl
  Infotext  Die Stadt Hannover hat Anfang 2019 als bundesweite Vorreiterin Empfehlungen für eine gendergerechte Verwaltungssprache herausgegeben und knüpft damit an den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, ein drittes Geschlecht im Personenstandsregister anzuerkennen. „Vielfalt ist unsere Stärke“, so das Motto der Stadt. „Schluss mit Gender-Unfug!“, fordert der Verein Deutsche Sprache. Die Meinungen über dieses Thema bleiben gespalten.

Trägt Sprache als Mittel zur Gleichstellung unterschiedlicher Identitäten bei oder schließt eine intellektuell geführte Diskussion einen Großteil der Bevölkerung aus? Was hat sich in Hannover seit Einführung der gendergerechten Sprache in Richtung Gleichstellung getan? Warum rufen Frauenparkplätze, Unisex-Toiletten und Gendersternchen eine so vehemente Kritik hervor?

Im offenen Fishbowl-Diskussionsformat möchten wir gemeinsam diskutieren und Perspektiven entwickeln. Das Publikum ist jederzeit eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Der Eintritt ist frei.

An der Diskussionsrunde im Kulturzentrum Pavillon nehmen teil:
Corinna Weiler, Andersraum e.V., Projektleiterin des Queeren Zentrums und des Christopher Street Day Hannover
Jasmin Mittag, feministische Aktivistin und Kampagnenleiterin von „Wer braucht Feminismus?“
Luise F. Pusch, Professorin für Sprachwissenschaft, Schriftstellerin und feministische Publizistin
N.N.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Hannover hat als bundesweite Vorreiterin Empfehlungen für eine gendergerechte Verwaltungssprache herausgegeben und knüpft damit an den Beschluss, ein drittes Geschlecht im Personenstandsregister anzuerkennen. Die Meinungen über dieses Thema bleiben gespalten. Trägt Sprache zur Gleichstellung unterschiedlicher Identitäten bei oder schließt eine intellektuell geführte Diskussion einen Großteil der Bevölkerung aus? Was hat sich in Hannover seit Einführung der gendergerechten Sprache in Richtung Gleichstellung getan? Warum rufen Frauenparkplätze, Unisex-Toiletten und Gendersternchen eine so vehemente Kritik hervor? Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Eintritt frei.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-13_Kl_1_0.66432700_1557865499.jpg (Web)

14.06.2019, Fr Theater:  NORA und ihr anderer Name
  Untertitel  Theatre Group Hekayeh
  Infotext  "Lange konnte ich keine Entscheidung darüber treffen, ob ich bleiben oder gehen soll. Jedes Mal, wenn ich den Entschluss fasste zu gehen, fielen mir hundert Gründe ein, um zu bleiben. Und als ich mich entschied zu bleiben, fielen mir hundert Gründe ein, um zu gehen."
Ein Stück über eine junge Frau und ihren verzweifelten Versuch, sich mit ihrem früheren und gegenwärtigen Selbst zu versöhnen.

Der Regisseur, der Autor, die Dramaturgin und der Bühnenbildner sind alle Absolventen des „Higher Institute of Dramatic Arts“ in Damaskus und miteinander befreundet. Heute leben sie in Deutschland, Frankreich und Schweden. Für diese Produktion sind sie wieder zusammengekommen in Zusammenarbeit mit freischaffenden Schauspieler*Innen.

Ensemble: Franziska Aeschlimann • Imme Beccard • Christoph Linder • Johannes Meier • Jasmina Music
Regie: Wessam Talhouq
Text: Originaltext: „Familienbuch“ von Ayham Abu Shaqra, übersetzt von Christopher-Fares Köhler
Dramaturgie: Kaouthar Hiba Slimani
Bühne/ Kostüm: Wessam Darweash
Regieassistenz: Laura Albrecht
Mitarbeit Bühne/Kostüm: Marta Cappozzo
Musik/ Video: Reimar de la Chevallerie
Produktionsleitung: Nina de la Chevallerie
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Birte Müchler

Gefördert von: Stiftung Niedersachsen • Ministerium für Wissenschaft und Kultur • AFAC. The Arab Fund For Arts and Culture • Al Mawred Al Thaqafy. Culture resource • Stadt Göttingen • EBR Projektentwicklung

www.boatpeopleprojekt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  "Lange konnte ich keine Entscheidung darüber treffen, ob ich bleiben oder gehen soll. Jedes Mal, wenn ich den Entschluss fasste zu gehen, fielen mir hundert Gründe ein, um zu bleiben. Und als ich mich entschied zu bleiben, fielen mir hundert Gründe ein, um zu gehen." Ein Stück über eine junge Frau und ihren verzweifelten Versuch, sich mit ihrem früheren und gegenwärtigen Selbst zu versöhnen. Der Regisseur, der Autor, die Dramaturgin und der Bühnenbildner sind Absolventen des „Higher Institute of Dramatic Arts“ in Damaskus und miteinander befreundet. Heute leben sie in Deutschland, Frankreich und Schweden. Diese Produktion haben sie zusammen mit freischaffenden Schauspieler*innen realisiert.
www.boatpeopleprojekt.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-14_TW_0_0.06638700_1557865523.jpg (Web)
2019-06-14_homepage_cp_nora_pressebild_2_boat_people_projekt_c.jpg (1293 KB)

15.06.2019, Sa Theater:  NORA und ihr anderer Name
  Untertitel  Theatre Group Hekayeh
  Infotext  "Lange konnte ich keine Entscheidung darüber treffen ob ich bleiben oder gehen soll. Jedes Mal, als ich den Entschluss fasste zu gehen, fielen mir hundert Gründe ein um zu bleiben. Und als ich mich entschied zu bleiben, fielen mir hundert Gründe ein um zu gehen."
Ein Stück über eine junge Frau und ihren verzweifelten Versuch sich mit ihrem früheren und gegenwärtigen Selbst zu versöhnen.

Der Regisseur, der Autor, die Dramaturgin und der Bühnenbildner sind alle Absolventen des „Higher Institute of Dramatic Arts“ in Damaskus und miteinander befreundet. Heute leben sie in Deutschland, Frankreich und Schweden. Für diese Produktion sind sie wieder zusammengekommen in Zusammenarbeit mit freischaffenden Schauspieler*Innen.

Ensemble: Franziska Aeschlimann • Imme Beccard • Christoph Linder • Johannes Meier • Jasmina Music
Regie: Wessam Talhouq
Text: Originaltext: „Familienbuch“ von Ayham Abu Shaqra, übersetzt von Christopher-Fares Köhler
Dramaturgie: Kaouthar Hiba Slimani
Bühne/ Kostüm: Wessam Darweash
Regieassistenz: Laura Albrecht
Mitarbeit Bühne/Kostüm: Marta Cappozzo
Musik/ Video: Reimar de la Chevallerie
Produktionsleitung: Nina de la Chevallerie
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Birte Müchler

Gefördert von: Stiftung Niedersachsen • Ministerium für Wissenschaft und Kultur • AFAC. The Arab Fund For Arts and Culture • Al Mawred Al Thaqafy. Culture resource • Stadt Göttingen • EBR Projektentwicklung
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  "Lange konnte ich keine Entscheidung darüber treffen ob ich bleiben oder gehen soll. Jedes Mal, als ich den Entschluss fasste zu gehen, fielen mir hundert Gründe ein um zu bleiben. Und als ich mich entschied zu bleiben, fielen mir hundert Gründe ein um zu gehen."
Ein Stück über eine junge Frau und ihren verzweifelten Versuch sich mit ihrem früheren und gegenwärtigen Selbst zu versöhnen.

Der Regisseur, der Autor, die Dramaturgin und der Bühnenbildner sind alle Absolventen des „Higher Institute of Dramatic Arts“ in Damaskus und miteinander befreundet. Heute leben sie in Deutschland, Frankreich und Schweden. Diese Produktion haben sie zusammen mit freischaffenden Schauspieler*innen realisiert.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-15_TW_0_0.69289400_1557865548.jpg (Web)
2019-06-15_bilder_cp_nora_pressebild_2_boat_people_projekt_c.jpg (1293 KB)

15.06.2019, Sa Konzert:  Hazmat Modine
  Untertitel  Box of Breath Tour 2019
  Infotext  Die Band befand sich 2018 auf einer globalen Reise von Indien über Europa, Mexiko bis nach China. Im Frühsommer 2019 steht die nächste Europatour mit ca. 28 Konzerten an. Der Boom ist ungebrochen, Hazmat Modine kommt seit 2007 nun das 22. Mal nach Europa. Nachdem die Fertigstellung der CD „Box of Breath“ sich aus persönlichen Gründen um mehrere Monate verzögert hat, erscheint sie als CD und Vinyl pünktlich zur Tournee 2019.
Es sind merkwürdige Zeiten in den USA, aber Hazmat Modine trägt seinen Teil dazu bei, die Situation mit der Veröffentlichung seiner vierten CD „Box of Breath“ merklich zu verbessern. Sie bemühen sich, die neuen Sympathieträger Amerikas zu sein. Leben und Tod, es ist alles nur eine Atempause.
Mit Wade's charakteristischer Stimme und Harmonika, Joe Daleys unbeschreiblichem Sousafon, klassischen Hörnern, verschiedenen Streichern, Percussion und schimmernden Vokalharmonien, ist „Box of Breath“ eine „Sturm & Drang“-Kollektion des traditionellen amerikanischen Ensembles.
Alle 13 Songs auf „Box of Breath“ beschäftigen sich mit Fragen der Sterblichkeit und der Menschlichkeit.
Das Lied "Crust of Bread" ist ein urtümlicher Gesang, der auf dem Fundament eines malischen Grooves aufgebaut ist. "Dark River" ist ein trauriges Walzer-Schlaflied. In "The Hoarder" geht es um das obsessive Sammeln von "Dingen" im musikalischen Stil einer Molltonart des frühen 20. Jahrhunderts. „Box of Breath“ erzählt die Geschichte eines Sound-Ings, der aus Tonaufnahmen die Zwischenatmung der Sprecher herausgeschnitten hat und anschließend in einem großen File gesammelt hat.

Wade Schumann: Diatonic Harmonica, Guitar, Banjitar, Lead Voc
Erik Della Penna: Lead- und Background Voc., Banjo, Guitar
Joseph Daley: Sousaphone
Patrick Simard: Percussion, Drums
Steve Elson: Baritone Sax, Tenor Sax, Clarinet, Duduk, Flute
Charly Burnham: Violin, vocals
Pamela Fleming: Trumpet, Flugelhorn

hazmatmodine.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK 28/22 €
  Infotext Programmheft  Das New Yorker Oktett Hazmat Modine verströmt eine Menge „heißer Luft“, wie ihr Frontman und Gründer Wade Schuman (Harmonika, Gesang, Gitarre) meint – nicht nur wegen ihrer drei Bläser (Tuba, Saxofon, Trompete), sondern auch, weil sie einen noch nie da gewesenen Facettenreichtum ausgekocht haben, der von Harmonica, Violine, zwei Gitarren und einem Schlagzeug ausgebaut wird. Was da wirbelt und tanzt, heult und lacht, erwächst aus den Wurzeln des Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rock 'n' Roll, aus Balkan Beats, Calypso, afrikanischer Musik. Nachdem die Fertigstellung der CD Box of Breath sich um mehrere Monate verzögert hat, erscheint sie pünktlich zur Tournee 2019.
www.hazmatmodine.com
  Presse-Dateien  
 
2019-06-15_Gr_1_0.19175300_1557865580.jpg (Web)
2019-06-15_homepage_cp_box-with-keiper-best-.jpg (547 KB)
2019-06-15_presse_cp_haz_text2019.doc (500 KB)
2019-06-15_presse_cp_pesse_nu_rnberg.jpg (501 KB)

16.06.2019, So Messe:  WIR Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-16_Gr_0_0.39089000_1557865565.jpg (Web)

18.06.2019, Di Diskussion:  Wer programmiert wen? – Chancen und Gefahren der Künstlichen Intelligenz (KI)
  Untertitel  IdeenExpo-Science Talk mit Ranga Yogeshwar, Frank Schätzing und weiteren Gästen
  Infotext  Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wo liegen die Chancen dieser Entwicklung, wo lauern Gefahren? Kann die KI der Zukunft kreativ sein, womöglich sogar ein eigenes Bewusstsein entwickeln? Oder ist die Superintelligenz, die den Menschen zum Sklaven seiner Geräte macht, doch nur eine Science-Fiction-Phantasie?
Über diese und weitere Fragen diskutiert der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar mit dem Bestsellerautor Frank Schätzing, Prof. Dr. Katharina Morik vom Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund und dem Hirnforscher Dr. Boris Nikolai Konrad, der den Abend mit einem 10-minütigen Science Slam eröffnet.

Der Eintritt ist frei. Reservierungen sind unter idee@ideenexpo.de möglich.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wo liegen die Chancen dieser Entwicklung, wo lauern Gefahren? Kann die KI der Zukunft kreativ sein, womöglich sogar ein eigenes Bewusstsein entwickeln? Oder ist die Superintelligenz, die den Menschen zum Sklaven seiner Geräte macht, doch nur eine Science-Fiction-Phantasie? Über diese und weitere Fragen diskutiert der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar mit dem Bestsellerautor Frank Schätzing, Prof. Dr. Katharina Morik vom Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der TU Dortmund und dem Hirnforscher Dr. Boris Nikolai Konrad.
Der Eintritt ist frei. Reservierungen sind unter idee@ideenexpo.de möglich.
  Presse-Dateien  

19.06.2019, Mi Vortrag & Diskussion:  Freie Stücke. Mit Sonja Eismann
  Untertitel  book:look - der politische Buchpodcast
  Infotext  Neustart unserer bekannten book:look-Reihe in neuem Format! Der Pavillon geht in Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt/ Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen den Weg in die Podcastproduktion. Nach wie vor laden wir Herausgeber*innen und Autor*innen spannender politischer Bücher in den Pavillon ein, um ihre Themen mit uns zu diskutieren - allerdings noch mehr als bisher im Talk-Format, das aufgezeichnet und als professioneller Podcast produziert wird!

Zum Auftakt haben wir Sonja Eismann vom Missy-Magazin eingeladen, das Buch "Freie Stücke" vorzustellen, das sie mit herausgegeben hat: Eine spannende Sammlung provokanter Texte über Selbstbestimmung und Sex in allen Lebensbereichen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Neustart unserer bekannten book:look-Reihe in neuem Format! Der Pavillon geht in Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt/ Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen den Weg in die Podcastproduktion. Nach wie vor laden wir Herausgeber*innen und Autor*innen spannender politischer Bücher in den Pavillon ein, um ihre Themen mit uns zu diskutieren - allerdings noch mehr als bisher im Talk-Format, das aufgezeichnet und als professioneller Podcast produziert wird! Zum Auftakt haben wir Sonja Eismann vom Missy-Magazin eingeladen, das Buch "Freie Stücke" vorzustellen, das sie mit herausgegeben hat: Eine spannende Sammlung provokanter Texte über Selbstbestimmung und Sex in allen Lebensbereichen.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-19_Kl_0_0.36762100_1557865694.jpg (Web)
2019-06-19_eismanncalicia_kassebohm_200x300.jpg (727 KB)

20.06.2019, Do Vortrag & Diskussion:  100 Jahre Abschiebehaft – 100 Jahre unschuldig in Haft
  Untertitel  Im Rahmen des Festival Contre le Racisme
  Infotext  Haft ohne Straftat – Strafe ohne Verbrechen
Ausstellung – Vortrag – Film

Die Abschiebehaft in Deutschland begeht dieses Jahr ein trauriges Jubiläum: Die rassistische Tradition wird 100 Jahre alt. Eingeführt in der Weimarer Republik, um vor allem Jüd_Innen aus Osteuropa einzusperren und anschließend abzuschieben, wurde sie durch das Naziregime weiter verschärft und von der BRD nahtlos übernommen. Nunmehr sollen die Regelungen zur Abschiebehaft erneut ausgeweitet werden.

Die Veranstaltung veranschaulicht das Unrecht der Abschiebehaft aus unterschiedlicher Perspektive und auf verschiedene Weise

16:00 – 18:00: Ausstellung: Die „Unmündigen“
Die Ausstellung zeigt auf eindrückliche Weise Portraits und Schicksale von Abschiebegefangenen, die im zentralen niedersächsischen Abschiebegefängnis in Langehangen inhaftiert waren.

18:00 – 19:30: Vortrag: Abschiebungshaft in Deutschland – Ein Überblick
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Geschichte und den Status Quo der Abschiebehaft in Deutschland. Zudem stellt er das Leben im Abschiebegefängnis dar und bietet Raum für Fragen und Gespräche.

20:00 – 22:00: Dokumentarfilm: „Vol Spécial“ (CH 2011, 103 Min., franz. OmdU)
Fernand Melgar zeigt intime Portraits der Inhaftierten im Abschiebegefängnis Frambois bei Genf, ihre Verzweifelung und eine Gefängnisrealität, in der die Menschlichkeit zu einer Farce verkommt.
Im Anschluss besteht Gelegenheit für Fragen und Gespräche.

Maria Radtke ist eine freischaffende Künstlerin aus Berlin.

Muzaffer Öztürkyilmaz und Johanna Lal arbeiten beim Flüchtlingsrat Niedersachsen und beraten tagtäglich Gefangene in der Abschiebungshaftanstalt Langenhagen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2019-06-20_Kl_0_0.04944000_1557865777.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover: www.theaterformen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
Aleppo. A Portrait of Absence ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_0_0.03868800_1556891531.jpg (Web)
2019-06-21_bilder_cp_aleppo_c_christian_altdorfer.jpg (3169 KB)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_1_0.94650000_1556891575.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_2_0.84346800_1556891611.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_3_0.74468400_1556891672.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_4_0.41380900_1556892847.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Vortrag:  4000 Km mit Fahrrad und Zelt durch Skandinavien
  Untertitel  Ein Lichtbilder-Vortrag von Niels Voges
  Infotext  Im Winter 2017 merkte er, dass er mal los muss - einfach mal was anderes machen!

Fahrradfahren war schon immer seine große Leidenschaft und Lofoten seit Jahrzehnten ein entferntes Traumziel!
Außerdem sollte die Art zu reisen ökologisch vertretbar sein.
Also ist er nach reiflicher Überlegung im Juni 2018 einfach mal losgedüst, hat sich einfach auf sein Bike gesetzt und ist von Hildesheim immer nach Norden geradelt ...

Im Hinterkopf immer Lofoten, welches man im Singular benutzt: Lo-foten (Luchsfuß), kamen ihm Zweifel, als er nach zwei Wochen im gemütlichen Südschweden angekommen ist und gemerkt hat, wie angenehm es doch ist, von See zu See zu radeln und überall hineinzuspringen, diese Gemütlichkeit, diese Freiheit!

Muss es überhaupt noch weiter in den Norden sein? Mit dem ganzen Gepäck?
Doch er sollte belohnt werden: Von unglaublichen Weitblicken über die Unendlichkeit des Nordmeers und wahnwitzigen Tiefblicken von steilen Klippen in glasklare Fjorde - und immer im Zelt gepennt!
Meistens in der freien Wildbahn, mitten im Wald oder im Hochmoor, wo sich Luchs, Fuchs, Elch und Braunbär "Gute Nacht" gesagt haben.

Nun hat er seine Fotos sortiert und ist bereit, von seinem Abenteuer berichten.

Gezeigt werden Bilder aus den riesengroßen schwedischen Wäldern mit idyllischer Seenlandschaft, der Bergwelt an der Küste Norwegens, von den Inselarchipelen der norwegischen Helgelandskyste bis hoch zur traumhaften Felskette von Lofoten.
Aber es geht natürlich los mit dem Stichkanal, der von Hildesheim in Richtung Norden führt.

Spendenrichtwert: 5,- Euro
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-06-21_homepage_cp_dsc01565_1.JPG (3450 KB)
2019-06-21_homepage_cp_dsc02068_1.JPG (3707 KB)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_5_0.86472800_1556891694.jpg (Web)

21.06.2019, Fr Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 22:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-21_Gr_6_0.26377200_1556891720.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_0_0.07164400_1556891764.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_1_0.11653100_1556891888.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_2_0.39940200_1556891909.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_3_0.35747700_1556891940.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_4_0.05481000_1556891968.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_5_0.86547500_1556892086.jpg (Web)

22.06.2019, Sa Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 22:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-22_Gr_6_0.77237200_1556892153.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_1_0.43042400_1556892294.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_0_0.08037300_1556892332.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_2_0.56441800_1556892355.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_3_0.28869600_1556892413.jpg (Web)

23.06.2019, So Vortrag & Diskussion:  Theaterformen: Nachgespräch mit Martine Dennewald
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Theaterformen - Gespräch nach der Vorstellung
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_4_0.87565400_1556892452.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_5_0.73418900_1556892487.jpg (Web)

23.06.2019, So Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 22:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-23_Gr_6_0.54835900_1556892510.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_0_0.23986100_1556892538.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_1_0.61534700_1556892570.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_2_0.44351100_1556892622.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_3_0.71316700_1556892650.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Vortrag:  Die Bauhaus-Rezeption in der BRD
  Untertitel  Vortrag von Philipp Oswalt
  Infotext  Spätestens ab 1930 schuf Walter Gropius aus dem Bauhaus eine Marke – es wurde auf eine griffige, widerspruchsfreie Formel reduziert, die gut zu vermarkten und in Konsum, Kultur und Politik zu verwerten war. Nach 1945 konnte Gropius mit der Publikation seiner Bücher, der Gründung des Bauhaus-Archivs und der Stuttgarter Ausstellung von 1968 dieses Bild im Westen durchsetzen. Der zunächst ausgeblendete, dann diffamierte Beitrag Hannes Meyers zum Bauhaus spielte aber für die HfG Ulm und Teile der westdeutschen Linken ab den 1970er Jahren eine relevante Rolle.

AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit

www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Spätestens ab 1930 schuf Walter Gropius aus dem Bauhaus eine Marke – es wurde auf eine griffige, widerspruchsfreie Formel reduziert, die gut zu vermarkten und in Konsum, Kultur und Politik zu verwerten war. Nach 1945 konnte Gropius mit der Publikation seiner Bücher, der Gründung des Bauhaus-Archivs und der Stuttgarter Ausstellung von 1968 dieses Bild im Westen durchsetzen. Der zunächst ausgeblendete, dann diffamierte Beitrag Hannes Meyers zum Bauhaus spielte aber für die HfG Ulm und Teile der westdeutschen Linken ab den 1970er Jahren eine relevante Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Kl_0_0.96494100_1557865857.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_4_0.75462500_1556892705.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 21:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_5_0.38405900_1556892731.jpg (Web)

24.06.2019, Mo Theater:  Aleppo. A Portrait of Absence
  Untertitel  Festival Theaterformen
  Infotext  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm


Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif

Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.

www.theaterformen.de

VVK 18/9 € · AK 20/10 €
Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 22:00


  Infotext Programmheft  Vorstellungen um 15 / 16 / 17 / 18 / 20 / 21 / 22 Uhr
Performances in English 22.–24.06. each 3pm
Mohammad Al Attar, Omar Abusaada, Bissane Al Charif
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben? Mohammad Al Attar hat Menschen um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.
ALEPPO. A PORTRAIT OF ABSENCE ist eines von 14 Stücken, die vom 20. bis 30. Juni beim Festival Theaterformen gezeigt werden.
www.theaterformen.de • VVK 18/9 € // AK 20/10 € • Vorverkauf über Schauspiel und Oper Hannover
  Presse-Dateien  
 
2019-06-24_Gr_6_0.91384500_1556892755.jpg (Web)

25.06.2019, Di Vortrag:  Die vergessenen Künstlerinnen
  Untertitel  Vortrag von Anja Baumhoff
  Infotext  Das Bauhaus war nicht nur eine Architekturschule, sondern wollte auch eine Gesellschaftsreform einleiten. Der "neue Mensch" war das Ziel. Die Frauen im Bauhaus gehörten zur ersten Generation von Künstlerinnen, die an den Akademien und Universitäten studieren durften. Mit viel Enthusiasmus begannen sie am neu gegründeten Bauhaus in Weimar. Wie sah ihr Studium an der Hochschule aus und was ist aus ihnen geworden? Welche Karrierepfade haben sich für diese Generation von Frauen ergeben und unterscheiden sich ihre Probleme von denen, die Frauen heute erleben? Ein Vortrag der Kunst- und Designhistorikerin Anja Baumhoff, Hochschule Hannover.

AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit

www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Das Bauhaus war nicht nur eine Architekturschule, sondern wollte auch eine Gesellschaftsreform einleiten. Der "neue Mensch" war das Ziel. Die Frauen im Bauhaus gehörten zur ersten Generation von Künstlerinnen, die an den Akademien und Universitäten studieren durften. Mit viel Enthusiasmus begannen sie am neu gegründeten Bauhaus in Weimar. Wie sah ihr Studium an der Hochschule aus und was ist aus ihnen geworden? Welche Karrierepfade haben sich für diese Generation von Frauen ergeben und unterscheiden sich ihre Probleme von denen, die Frauen heute erleben? Ein Vortrag der Kunst- und Designhistorikerin Anja Baumhoff, Hochschule Hannover.
Im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-25_Kl_0_0.87178600_1557865827.jpg (Web)
2019-06-25_homepage_cp_alma_buscher_bastelbogen_krahn.jpg (5570 KB)

26.06.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-26_Ra_0.00125600_1539699307.jpg (Web)

26.06.2019, Mi Vortrag:  Wo leider nichts mehr zu retten war …
  Untertitel  Vortrag von Sid Auffarth
  Infotext  Der Bauhistoriker Sid Auffarth thematisiert in seinem Vortrag die baukulturellen Verluste in den letzten 50 Jahren in Hannover.
Das Leitbild des Neuaufbaus der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg heißt bis heute: Modernisierung. Sie würdigt das historische Erbe nur symbolisch in Marktkirche, Oper und Leineschloss und schluckt häppchenweise stadtbildprägende Bauten. Anmerkungen eines nicht immer stillen Beobachters, der die Störungsfälle in der hannoverschen Baupolitik vom Abriss der Alten Flusswasserkunst bis zum Bankhaus Caspar thematisiert. Dabei spielt die hannoversche bzw. braunschweigische Nachkriegs-Moderne mit Oesterlen, Zinsser, Lindau und Kafka natürlich auch eine wesentliche Rolle.

AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit

www.ag-stadtleben.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00


  Infotext Programmheft  Der Bauhistoriker Sid Auffarth thematisiert in seinem Vortrag die baukulturellen Verluste in den letzten 50 Jahren in Hannover.
Das Leitbild des Neuaufbaus der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg heißt bis heute: Modernisierung. Sie würdigt das historische Erbe nur symbolisch in Marktkirche, Oper und Leineschloss und schluckt häppchenweise stadtbildprägende Bauten. Anmerkungen eines nicht immer stillen Beobachters, der die Störungsfälle in der hannoverschen Baupolitik vom Abriss der Alten Flusswasserkunst bis zum Bankhaus Caspar thematisiert. Dabei spielt die hannoversche bzw. braunschweigische Nachkriegsmoderne mit Oesterlen, Zinsser, Lindau und Kafka natürlich auch eine wesentliche Rolle.
AG Stadtleben im Rahmen der Architekturzeit
www.ag-stadtleben.de
  Presse-Dateien  
 
2019-06-26_Kl_1_0.42811300_1557865908.jpg (Web)
2019-06-26_homepage_cp_sid_auffarth.jpeg (240 KB)

27.06.2019, Do Theater:  Black Privilege
  Untertitel  Performance mit Mamela Nyamza
  Infotext  Die Performance von Mamela Nyamza untersucht das Konzept "Privileg" in einer Gesellschaft, in der Personen unter anderem auf Grundlage von race, Gender, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft verurteilt und ausgeschlossen werden. Abgelehnte und verkannte Heldinnen des afrikanischen Unabhängigkeitskampfes werden zum Leben erweckt, gerichtet und vielleicht auch gefeiert.

Mamela Nyamza ist stellvertretende künstlerische Leitung des „South African State Theatre“. 1976 im Gugulethu Township, nahe Kapstadt in Südafrika geboren und aufgewachsen, legte sie schon in ihrer Kindheit die Grundsteine für ihre zukünftige Tanzkarriere. Während ihrer klassischen Tanzausbildung beschäftigte sie sich erstmalig mit Widersprüchen und Kritik gegenüber den normativen Vorstellungen, die eine klassische Balletttänzerin zu erfüllen hat. Als Tänzerin und Choreografin, mit Erfahrungen in unterschiedlichen klassischen als auch zeitgenössischen Stilen, sucht sie seither nach Wegen, diese Normen und Erwartungen zu dekonstruieren. Inhaltlich beschäftigt sie sich in ihrer Arbeit mit politischen und sozialen Themen, wie u.a. Gewalt, Ungleichheit und Homophobie. Seit „Hatched“ 2008, ist Mamela Nyamza auch in der internationalen Tanzszene eine bekannte Größe und ist für ihre Arbeit auf zahlreichen Festivals ausgezeichnet worden.

- Im Rahmen der Veranstaltungsreihe CLINCH Interlude -

Gefördert aus Mitteln des Kulturbüros/ Landeshauptstadt Hannover und aus Mitteln der Gastspielförderung der Region Hannover.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 14 €
AK 17/12 €
  Infotext Programmheft  Die Performance von Mamela Nyamza untersucht das Konzept "Privileg" in einer Gesellschaft, in der Personen unter anderem auf Grundlage von race, Gender, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft verurteilt und ausgeschlossen werden. Abgelehnte und verkannte Heldinnen des afrikanischen Unabhängigkeitskampfes werden zum Leben erweckt, gerichtet und vielleicht auch gefeiert.
Seit ihrer Performance „Hatched“ 2008 ist Mamela Nyamza in der internationalen Tanzszene eine bekannte Größe und als Tänzerin und Choreografin auf zahlreichen Festivals ausgezeichnet worden. Die künstlerische Auseinandersetzung mit politischen und sozialen Themen ist ein Merkmal für ihre Arbeit.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-27_TW_0_0.71383700_1557865932.jpg (Web)
2019-06-27_homepage_cp_img_5294.jpg (1666 KB)

27.06.2019, Do Konzert:  MINISTRY und Gäste
  Untertitel  Die Pioniere des Industrial Metals.
  Infotext  Ministrys Al Jourgensen, der gefeierte Pionier des Industrial Metals, verarscht niemanden, beschönigt nichts und hält sich niemals zurück. Er ist sehr eigenwillig, außergewöhnlich belesen und artikuliert sich fundiert über Themen von Politik bis hin zu Alien Verschwörungen, amerikanischer Geschichte und natürlich seinen geliebten Chicago Blackhawks/Bulls/White Sox/Bears. Er ist ein eifriger Anhänger des NASA-Wissenschaftlers David S. McKay, des Prä-Astronautikers Zecharia Sitchin, des Astrophysikers Neil deGrasse Tyson und des schottischen Archäologen Graham Hancock. Während eines Zwischenstopps am Flughafen von Las Vegas begegnete Jourgensen dem US-Kongressabgeordneten Adam Schiff, stellte sich vor und nutzte die Gelegenheit, dem Politiker seine Ansichten über die Steuerreform und die möglichen Gefahren einer Umverteilung des Reichtums mitzuteilen und über die aktuelle Blockierung der „Russland-Gate“ Untersuchung durch den republikanischen Vorsitzenden Devin Nunes zu sprechen sowie sich über den Status der möglichen Amtsenthebung des Präsidenten auf Grund von Landesverrat zu erkundigen.

Wie man sieht, ist Al Jourgensen wütend, wirklich wütend über das, was in Amerika vor sich geht: sexueller Missbrauch und die Missachtung von Frauen in der Gesellschaft, der nachlassende Respekt für die amerikanische Verfassung, die wachsende Akzeptanz, dass Tatsachen durch Meinungen ersetzt werden, das Verschwinden von Moral und Ethik bei Politikern und natürlich der Verrückte im Weißen Haus. Ja, Al ist sauer und das bringt einen direkt zu Ministrys aktuellem Album „AmeriKKKant“.

Im Laufe ihrer mehr als 30-jährigen Musikkarriere hat die Industrial Maschinerie immense Klangmengen produziert. Die 1981 gegründeten Ministry sollten die lebenslange Leidenschaft des Frontmanns und Gründers Al Jourgensen sein. Schnell entwickelte die Band ihre Leitbilder, für die sie bis heute berüchtigt ist: Jourgensens wilde Dreads, die pechschwarze Kleidung, Vampirbrille und der exquisite Zylinder sind längst ikonisch für Ministry. Aber wie jedes Geschöpf, das mit dem Geschenk der Kreativität verflucht ist, hat auch „Uncle Al“ im Laufe der Jahrzehnte mehrmals seine Erscheinung gewechselt. Dennoch war die Entwicklung von Ministry und Als weiteren Projekten stets voller Passion und wahrer Leidenschaft, was ein großer Grund dafür ist, dass er solche Massen an Fans für sich begeistern konnte.

In Chicago (Illinois) gegründet, bestand Ministry ursprünglich aus Al Jourgensen, der sich um die Lead Vocals, Gitarren, das Programming und die Produktion kümmerte, sowie Stephen George am Schlagzeug und Robert Roberts und John Davis an den Keyboards und Backing Vocals. Ihr Sound entwickelte sich konstant weiter, insbesondere durch den immensen technischen Fortschritt der 80er-Jahre. Anfänglich hatte die Band einen sehr eingängigen Synth-Pop Klang, der sich auf vier 12” Singles auf Wax Track! Records im Jahr 1981 abzeichnete, ebenso wie auf ihrem ersten Longplayer „With Sympathy“ (1983). Doch so wie die Zeit voranschritt, entwickelten sich auch Ministry konstant weiter und schnell legten sie sich einen härteren Industrial-Klang zu, für den sie bis heute berühmt sind. Mit ihren Alben „Twitch“ (1986), „The Land Of Rape And Honey“ (1988) und „The Mind Is A Terrible Thing To Taste“ (1989) wuchs ihre Fanbase. Mit der Veröffentlichung von „Psalm 69: The Way to Succeed and The Way to Suck Eggs“ (1992), erreichten Ministry ein Allzeithoch im Mainstream-Bereich und erhielten sogar eine Grammy-Nominierung. „Filth Pig“ wurde 1994 veröffentlicht und zu dieser Zeit hatten Ministry sich nicht nur eine solide Fangemeinde erspielt, sondern auch einen exzellenten Ruf.

Berühmt für ein heldenhaft einzigartiges Talent, reinen Wahnsinn während der Touren und endlose energiegeladene Auftritte auf unzähligen Festivals, hatten Ministry ein Kult-Gefolge entwickelt und würden im Laufe der Jahre mehrere weitere Platten veröffentlichen, bevor sie schließlich eine Pause einlegten. 2012 erlitt Gitarrist Mike Scaccia einen Herzinfarkt und starb. Kurz darauf zog Jourgensen sich komplett von Ministry zurück, da er den Gedanken nicht ertrug, ohne Scaccia weiterzumachen. Erst einige Zeit später entschied Jourgensen, dass er erwägen würde, Ministry wieder zum Leben zu erwecken, wenn die Umstände richtig wären.

2017 haben Ministry sich wieder zusammengeschlossen. Im März 2018 veröffentlichten sie ihr 14. Studioalbum „AmeriKKKant“. Die Gesellschaft und aktuelle Politik der gesamten Welt sind derart wahnsinnig und beängstigend, dass Ministry nur wenig Mühe hatten, ihre Frustration in Musik zu verwandeln. Mit einem neuen Line-Up, unglaublich vollem Sound und einer Rückkehr zu ihren Wurzeln war die Zeit für Ministry gekommen, eine Platte zu veröffentlichen, die gesellschaftlich relevant und klanglich innovativ ist. Fans können sich auf eine starke Zukunft freuen. Es gibt einfach zu viel Wahnsinn auf dieser Welt, als dass Jourgensen seine Meinung nicht äußern und die Sinne mit seiner großen Bandbreite an Klangfluten und Bildern bereichern würde.

Präsentiert von Living Concerts.

ministryband.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vermietung!
  Presse-Dateien  
 
2019-06-27_Gr_0_0.84366400_1557865952.jpg (Web)
2019-06-27_homepage_cp_06-27_minstry_1.jpg (415 KB)

29.06.2019, Sa Konzert:  UNESCON
  Untertitel  Galakonzert
  Infotext  Vom 28. bis 30. Juni wird Hannover zur ESC-Stadt – im Rahmen der Eurovision Song Contest Convention UNESCON. Highlight ist die festliche ESC-Gala am Samstagabend im Pavillon, die mit Unterstützung des Orchesters im Treppenhaus die Musik in den Vordergrund rückt! Künstler aus sechs Jahrzehnten haben ihre Teilnahme zugesagt: Claes-Göran Hederström (Schweden 1968), Manuela Bravo (Portugal 1979), Chiara (Malta 1998, 2005 und 2009), Şebnem Paker (Türkei 1996 und 1997) und Corinna May (Deutschland 2003). Opernsängerin Elina Nechayeva (Estland 2018) stellt die Vielfalt des Song Contests unter Beweis.

Bei der anschließenden ESC-Disco mit Überraschungsgast kommen auch die Party-People zum Zug. Weitere Informationen zur UNESCON und den zahlreichen Rahmenveranstaltungen gibt’s im Internet unter www.unescon.de.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Vom 28. bis 30. Juni wird Hannover zur ESC-Stadt – im Rahmen der Eurovision Song Contest Convention UNESCON. Highlight ist die festliche ESC-Gala am Samstagabend im Pavillon, die mit Unterstützung des Orchesters im Treppenhaus die Musik in den Vordergrund rückt! Künstler aus sechs Jahrzehnten haben ihre Teilnahme zugesagt: Claes-Göran Hederström (Schweden 1968), Manuela Bravo (Portugal 1979), Chiara (Malta 1998, 2005 und 2009), Şebnem Paker (Türkei 1996 und 1997) und Corinna May (Deutschland 2003). Opernsängerin Elina Nechayeva (Estland 2018) stellt die Vielfalt des Song Contests unter Beweis. Bei der anschließenden ESC-Disco mit Überraschungsgast kommen auch die Party-People zum Zug. Weitere Informationen zur UNESCON und den zahlreichen Rahmenveranstaltungen gibt’s im Internet unter www.unescon.de.
  Presse-Dateien  
 
2019-06-29_Gr_1_0.08686700_1557865975.jpg (Web)
2019-06-29_bilder_cp_1_c_corinna_may.jpg (1729 KB)
2019-06-29_bilder_cp_2_c_corinna_may.jpg (57 KB)
2019-06-29_bilder_cp_operndiva_elina_nechayeva_1_c_laura_nest.jpg (717 KB)
2019-06-29_bilder_cp_operndiva_elina_nechayeva_2_c_laura_nest.jpg (656 KB)
2019-06-29_bilder_cp_sebnem_1_c_sebnem_paker.jpg (3067 KB)
2019-06-29_bilder_cp_sebnem_4_c_sebnem_paker.jpg (2682 KB)
2019-06-29_homepage_cp_collage_neu.jpg (168 KB)
2019-06-29_presse_cp_pm_unescon_2.pdf (217 KB)

August 2019
14.08.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
14.8., 11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-08-14_Ra_0.58365700_1513688544.jpg (Web)
2019-08-14_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

14.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-08-14_Ra_0.56853700_1539873267.jpg (Web)

21.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

28.08.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-08-28_Ra_0.80375800_1539873323.jpg (Web)

31.08.2019, Sa Konzert:  Deine Freunde * Gilde Parkbühne Hannover ausverkauft
  Untertitel  KINDSKÖPFE IM PARK 2019
  Infotext  Der Sommer 2019 wird laut und bunt – Deine Freunde gehen mit ihrer “Kindsköpfe im Park” Open Air Tour in die nächste Runde

Nach zahlreichen ausverkauften Shows ihrer aktuellen “Keine Märchen” Tournee und der erfolgreichen Konzerte “Kindsköpfe im Park” im Sommer 2017, kommen Deine Freunde ab Juni 2019 zurück auf die großen Open Air Bühnen. Bei ihren insgesamt acht Konzerten werden sie unter freiem Himmel neue und alte Stücke aus ihren vier bislang erschienen Alben live zum Besten geben. Ein exklusiver Bereich nur für Kinder und jede Menge Highlights und Überraschungen warten bei den Open Airs wieder auf die großen und kleinen Gäste und werden die Konzerte zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Die Sommerferien können kommen!

Was 2010 als einmalige Aufnahme für eine Kita in Hamburg begann, war nie als Hallen-füllende Band geplant. Pauli, Flo und Lukas entdeckten glücklicherweise, dass Musik für Kinder weder platt noch anspruchslos sein muss.
Unter Umgehung gängiger Klischees revolutionierten sie das „Musik für Kinder“-Genre so sehr, dass sich nun auch unzählige Erwachsene zu ihren Fans zählen.

www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com

Veranstalter: Hannover Concerts & Pavillon Hannover
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:30
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-08-31_homepage_cp_df_presse01_michischunck_web.jpg (3552 KB)
2019-08-31_homepage_cp_df_presse04_michischunck_web.jpg (4303 KB)
2019-08-31_homepage_cp_df_presse06_michischunck_web.jpg (2966 KB)

September 2019
01.09.2019, So Messe:  WIR Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

06.09.2019, Fr Theater:  Schmidt's Katzen
  Untertitel  Improshow
  Infotext  Irgendwo zwischen Theater, Comedy und Live-Musik erschafft das Frauenensemble Schmidt's Katzen aus Hildesheim eine bunte Tüte absurder und alltäglicher Geschichten aus dem Stegreif. Unter vollem Kopf- und Körpereinsatz wird gesungen, getanzt, gereimt und fantasiert. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.
Das ist ImproComedy auf höchstem Niveau, denn Schmidt's Katzen gehen ab.


www.schmidtskatzen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 15,20 €
AK 16/13 €
  Infotext Programmheft  Irgendwo zwischen Theater, Comedy und Live-Musik erschafft das Frauenensemble Schmidt's Katzen aus Hildesheim eine bunte Tüte absurder und alltäglicher Geschichten aus dem Stegreif. Unter vollem Kopf- und Körpereinsatz wird gesungen, getanzt, gereimt und fantasiert. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.
Das ist ImproComedy auf höchstem Niveau, denn Schmidt's Katzen gehen ab.
www.schmidtskatzen.de
  Presse-Dateien  

2019-09-06_homepage_cp_schmnidt_katzen19_1.jpg (8162 KB)

10.09.2019, Di Comedy:  Herrengedeck ausverkauft
  Infotext  Ariana Baborie und Laura Larsson, bekannt als Herrengedeck, sind Moderatorinnen, Autorinnen, Designerinnen, ein Musikerduo und machen ganz nebenbei auch noch einen der erfolgreichsten Podcasts in Deutschland. Mitte August gehen sie nach über einem Jahr wieder auf Tour. Im Winter 2017 gaben Herrengedeck ihr Live-Debüt im ausverkauften Berliner Columbia Theater. Zu ihrer anschließenden Tour im letzten Frühjahr starteten ihre Fans sogar eine Petiton für Zusatzshows und Hochverlegungen, um „den witzigsten Podcast Europas“ auf der Bühne zu erleben. Seit über 100 Folgen unterhalten sich Laura und Ariana mittlerweile wöchentlich über das Weltgeschehen und ihre Erlebnisse. Dabei treiben dabei den Hörer*innen vor Gelächter die Tränen in die Augen, als seien sie eine geschnittene Zwiebel.

Zum Glück ihrer Fans und all jener die lieber gemeinsam lachen, gehen Herrengedeck im Spätsommer auf „Die Welttournee durch Deutschland“. Diese führt sie durch zehn Städte, wie zum Beispiel auch die Weltmetropole Parchim.

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-10_homepage_cp_190221_herrengedeck_0027_final_andere.jpg (110 KB)

11.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

11.09.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
11.9., 9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-09-11_Ra_0.31413300_1513688573.jpg (Web)
2019-09-11_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

11.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-09-11_Ra_0.26291700_1539873388.jpg (Web)

11.09.2019, Mi Comedy:  Nicole Jäger Zusatzshow
  Untertitel  Nicht direkt perfekt
  Infotext  Eine Bühne. Eine Tour. Eine dicke Frau. Ein Thema und ein Mikrofon:
In ihrem zweiten Stand-up-Programm widmet sich Nicole Jäger den absurden Facetten der Weiblichkeit und bringt Frauen und Männer gleichermaßen zum Lachen. Dabei ist sie nicht nur lustig, sondern rührt ihr Publikum oft zu Tränen. Denn „Komik ist Tragik in Spiegelschrift“.

In „Nicht direkt perfekt“ skizziert Nicole Jäger gnadenlos all die Katastrophen, mit denen Frauen im täglichen Leben konfrontiert sind: Beziehungen, Bauch einziehen beim Sex, die Tücken des Rasierens, das eigene Spiegelbild – und das permanente Gefühl, nicht perfekt zu sein.

Denn „wenn du als Frau morgens aufstehst, vor dem Spiegel stehst und denkst 'ich bin der Geilste hier', dann bist du unter Garantie ein Mann.“

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  HC
  Presse-Dateien  

2019-09-11_homepage_cp_nicole_foto_groesser_c_stefan_pick.jpg (6640 KB)

17.09.2019, Di Konzert:  Das 25. hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-09-17_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

19.09.2019, Do Konzert:  Berge
  Untertitel  ‚Kreise aus Licht’ Tour 2019
  Infotext  Die Songs ihres letzten Albums ,Vor uns die Sinnflut’ haben alle noch im Ohr. Berge haben sich mit ihren Hits ,Glück’, ,Wir sind frei’ und vor allem mit der Tierschutzhymne ,10.000 Tränen’ tief in die Herzen von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gesungen. Im Netz wurde ihre Botschaft von Freiheit und Liebe millionenfach gehört und geteilt.

Jetzt sind Berge mit neuen Liedern zurück und veröffentichen im Frühjahr 2019 ein neues Album.

Die erste Singleauskopplung daraus heißt ,Für die Liebe’. Ein berührender Song mit wichtiger Botschaft: ,Für die Liebe’ ist ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit, Zusammenhalt und Liebe. Mit voller Energie singen Marianne Neumann und Rocco Horn darin, sich nicht heraus zu halten, sein Glück und das der Anderen selbst in die Hände zu nehmen und wieder mehr füreinander da zu sein. Mut zu haben. Menschlichkeit zu riskieren.

„Wir können es versuchen, anstatt gleich aufzugeben und uns Mut machen, die guten Seiten sehen; uns verbünden statt aufeinander loszugehen. Wir können wählen!“

Dass Berge mit ihrer Botschaft auf offene Ohren stoßen, bestätigen zuletzt 1,3 Millionen YouTube-Views und unzählige positive Kommentare, die das Musikvideo zu ,Für die Liebe’ (Unplugged-Version) in kurzer Zeit gesammelt hat.

Nachdem die Duo-Tour im Herbst 2018, auf der Berge ihre neuen Songs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt haben, komplett ausverkauft war, kündigen sie nun bereits die nächste Tournee für Mai 2019 an. Dieses Mal mit voller Band und in größeren Konzert-Locations als je zuvor.

Auch bei ihren Konzerten steht für Berge beim gemeinsamen Lauschen und Singen in familiärer Atmosphäre vor allem eines im Vordergrund: Menschen zu verbinden, miteinander heilsame Erlebnisse zu erschaffen und ein positives Lebensgefühl zu teilen. Eine Haltung, die in Zeiten zunehmender Anonymität und gesellschaftlicher Aggressivität inspirierend und dringend notwendig ist.

So folgen Berge auf der ,Für die Liebe’-Tour weiter ihrer Mission, die Welt durch ihre Musik ein kleines bisschen besser zu machen.

www.hoertberge.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 29,80 €
AK 30 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-19_0_homepage_cp_berge_press_3x4.jpg (8138 KB)

20.09.2019, Fr Comedy:  CAVEMAN
  Untertitel  Du sammeln. Ich jagen!
  Infotext  Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Sein brillanter Monolog über die komplizierte und vergnügliche Beziehung zwischen Mann und Frau gastierte in den Vereinigten Staaten vor Hunderttausenden von Besuchern. Danach trat der moderne Höhlen­mann seinen weltweiten Siegeszug an, acht Millionen Menschen in 42 Ländern haben die Inszenierung gesehen.
Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können.
Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!
Ein Stück von Theater Mogul, Berlin

www.cavemanshow.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert Tom, der Held im Beziehungs­dickicht, über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. Als männliche Logik und begrenzte Phantasie ihn schnell an seine Grenzen stoßen lassen, erscheint ihm sein Urahn aus der Steinzeit und lässt ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Ein Stück von Theater Mogul, Berlin.
www.cavemanshow.de
  Presse-Dateien  

2019-09-20_homepage_cp_key_quadrat.jpg (1046 KB)

21.09.2019, Sa Kabarett/Comedy:  Horst Schroth
  Untertitel  SCHLUSSKURVE...mit dem Besten aus 40 Jahren
  Infotext  Horst Schroth geht in die „Schlusskurve“

Nach rund vier Jahrzehnten und nach etlichen Millionen von runtergerissenen Kilometern in Zügen, Autos, Bussen, Fliegern und all dem, was einen Menschen von Ort zu Ort bringt, nach neun großartigen Programmen gemeinsam mit namhaften Kollegen, wie Matthias Beltz, Achim Konejung, Heinrich Pachl und Arnulf Rating und nach neun ebensoerfolgreichen Soloprogrammen, wird es langsam Zeit für Horst Schroth, auf die Bremse zu treten.

Also hat er sich vorgenommen, mit dem Herumreisen, dem Tourleben, mit den nicht immer entspannenden Hotelübernachtungen, den manchmal zu hastigen Mahlzeiten und mit dem Leben aus dem Koffer aufzuhören. All das sieht er nun mit seinem lachenden Auge.

Das weinende Auge aber sieht den immensen Spaß, den dieses Leben auch gebracht hat, die vielen wunderbaren Erfahrungen und Erlebnisse, die auf immer im Gedächtnis bleiben werden. Und dazu die unzähligen schönen und bereichernden Begegnungen mit fabelhaften Künstlern, Veranstaltern und Medienleuten, von denen viele im Laufe der Zeit zu persönlichen Freunden wurden.

Vor allem aber sieht Horst Schroth das Publikum, das ihn in all den Jahren so unfassbar treu begleitet hat, das mit ihm zusammen älter -um nicht zu sagen „alt und weise“ - geworden ist und von dem er sich in Dankbarkeit verabschieden will.

Jetzt nimmt er sein Publikum mit in die rasante „Schlusskurve“, eine Fahrt ohne Tempolimit durch die besten, beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern, kurzum eine Wiedersehens-Tour mit vielen mittlerweile legendären Kabinettstückchen aus den vergangenen Jahren. Und, wie kann es anders sein, selbstverständlich gewohnt kongenial begleitet von Kultregisseur Uli Waller. Ein Programm mit Lachgarantie, schnell, treffsicher zugespitzt und wie immer saukomisch.

Die Tour „SCHLUSSKURVE...mit dem Besten aus 40 Jahren“ geht von September 2019 bis Juni 2020

www.horstschroth.de

© Birgit Schössow
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-21_homepage_cp_schroth.stehend.schlusskurve.jpeg (1275 KB)

25.09.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-09-25_Ra_0.69878900_1539873428.jpg (Web)

25.09.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Herr Schröder
  Untertitel  World of Lehrkraft
  Infotext  „Es ist auch für mich die 6. Stunde!“ - Lehrer.
Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein?
Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, lässt uns in seinem Live- Programm „World of Lehrkraft – ein Trauma geht in Erfüllung“ hinter die ockerfarbene Fassade eines Pädagogentums blicken, das so modern und dynamisch ist wie ein 56k-Modem. Der Pauker mit Pultstatus hat die Seite gewechselt und packt ungeniert aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. Er weiß, was es bedeutet, von hochbegabten, unter Nussallergie leidenden Bionade-Bengeln als Korrekturensohn und Cordjackett- Opfer gedemütigt zu werden. Aber was macht einen guten Lehrer eigentlich aus? Herr Schröder verrät uns die ultimative Antwort: Empathie – SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt. Es kommt halt aufs Gefühl an, wie bei der Kommasetzung. In „World of Lehrkraft – ein Trauma geht in Erfüllung“ nimmt uns Herr Schröder mit auf einen therapeutischen Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit. Liebevoll-zynisch kuriert er unser ganz persönliches Schultrauma, und nach wenigen Augenblicken hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?

„Herr Schröder hat es geschafft, aus der eher klassischen Figur eines Lehrers etwas wildes Neues herauszuholen. Er ist der wildgewordene Bad Teacher, der alle ehemaligen Schüler on stage zur Rache aufruft. Und wer möchte sich nicht an seinen Lehrern rächen … insofern winkt ihm ein großes Publikum.“ (Thomas Hermanns)

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-09-25_homepage_cp_01_pr_foto_pult-portrait_jschroi_768_.jpg (2032 KB)

29.09.2019, So Konzert:  Eule findet den Beat
  Untertitel  Das Theaterkonzert
  Infotext  Eine Inszenierung von Cristiana Garba und Christina Raack nach dem gleichnamigen Hörspiel von Charlotte Simon, Nina Grätz und Christina Raack (Dauer: 70 Minuten)

Eine kleine Eule geht auf große Entdeckungsreise, um Kindern die Vielfalt der Musik näherzubringen. Mit enormem Erfolg! Seit Erscheinen des Debüt-Hörspiels im Frühjahr 2014 versetzt das muntere und neugierige Vogeltier Kinder und Eltern in Begeisterung. Seit 2016 steht die arglose Eule nun auch auf der Theaterbühne. Christina Raack, Autorin des Hörspiels, hat in Co-Regie mit Cristiana Garba eine Inszenierung auf die Beine gestellt, die von Groß und Klein begeistert gefeiert wird. Auch "Eulen-Pate" Rolf Zuckowski, der das Hörspiel entdeckte und seither begleitet, besuchte die Premierenspielstätte auf dem Hamburger Kiez und zeigte sich hocherfreut über die dynamische Umsetzung: "Kleine EULE ganz groß! Wir gratulieren dem fantastischen Team von Eule findet den Beat" zu neun ausverkauften Vorstellungen im Hamburger Schmidtchen. Eine ideenreiche, witzige und überraschende Inszenierung mit einer ansteckenden Spielfreude auf der Bühne (Super-Band!) und mitten im Publikum. Einfach großartig und fit für viele Fortsetzungen im Eule-Land." Erfreut über die Welle der Euphorie und der vielen Zustimmung wurde schnell klar: Eule darf und soll den Beat auch in andere Spielstätten tragen. Vom Schmidtchen geht es weiter in die FABRIK.

Die kleine Eule, eine echte Musiklaiin, lebt in einem Wald am Rande der Stadt. Wie viele Kinder kann sie sich gar nicht vorstellen, wie unermesslich vielfältig die Welt ist. Als sie eines Abends durch eine wunderschöne Musik geweckt wird, beginnt für sie eine zauberhafte Reise. Musikalisch noch ganz grün hinter den Ohren, taucht Eule dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. Sie trifft acht Tiere, die, genau wie deren jeweilige Lieblingsmusik, unterschiedlicher nicht sein können. So lernt Eule den Rock-Maulwurf auf einem Festival-Zeltplatz kennen oder bekommt von der Pop-Fliege einen saftigen Ohrwurm verpasst. Auch die Punk-Katze, der Reggae-Papagei oder die Elektro-Fledermaus haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie ein ideales Musikstück klingen muss. Die Hip-Hop-Ratte stimmt spontan einen Freestyle-Rap an, die Jazz-Assel schwärmt von alten Musiklegenden und auch die Opern-Motte hat, wie alle Tiere in dieser Geschichte, ihren ganz eigenen Beat.

REGIE UND DRAMATURGIE Christina Raack und Cristiana Garba BÜHNE / KOSTÜM Azizah Hocke und Kathrine Altaparmakov MUSIKALISCHE LEITUNG Catharina Boutari CHOREOGRAPHIE Rica Blunck DARSTELLER*INNEN Nikola Lenk (Eule), Jonas Anders (Jazz-Kellerassel, Opern-Motte, Reggae-Papagei, HipHop-Ratte / Keyboard), Kristin Riegelsberger (Pop-Fliege, Punk-Katze, Elektro-Fledermaus / Bass), Manuel Klein (Rock-Maulwurf, HipHop-Ratte / Gitarre), Nando Schäfer / Jannis Balzer (Schlagzeug) ASSISTENZ Valerie Kaiser LICHT /TECHNIK Hanno Petersen

www.eule-findet-den-beat.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 16:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  Die kleine Eule, eine echte Musiklaiin, lebt in einem Wald am Rande der Stadt. Wie viele Kinder kann sie sich gar nicht vorstellen, wie unermesslich vielfältig die Welt ist. Als sie eines Abends durch eine wunderschöne Musik geweckt wird, beginnt für sie eine zauberhafte Reise. Musikalisch noch ganz grün hinter den Ohren, taucht Eule dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. Sie trifft acht Tiere, die, genau wie deren jeweilige Lieblingsmusik, unterschiedlicher nicht sein können.
  Presse-Dateien  

2019-09-29_homepage_cp_eule_findet_den_beat_titelbild_quer_prin.jpeg (605 KB)

Oktober 2019
01.10.2019, Di Konzert:  Sona Jobarteh • Songbirds
  Untertitel  Die Kora-Koryphäe aus Gambia
  Infotext  Sona Jorbateh
Die Kora-Koryphäe aus Gambia
Die Kora ist ein westafrikanisches Harfeninstrument mit 21 Saiten, das traditionell von Männern gespielt wird. Sona Jobarteh hat mit dieser alten Regel gebrochen! Sie spielt die Kora stehend und demonstriert auf der Bühne ihr komplexes musikalisches Können als Frontfrau ihrer eignen Band. Schon im Alter von vier Jahren lernte sie das Instrument von ihrem Bruder und legte damit den Grundstein für ihre internationale Karriere. Später studierte Sona Musik am Royal College of Music, Komposition an der Purcell School of Music und Afrikanistik an der School of Oriental and African Studies der University of London. Einzigartig verbindet sie in ihren Kompositionen die Einflüsse der modernen Musik mit traditioneller afrikanischer Musik und bleibt damit den Wurzeln ihrer Heimat verbunden.
Seit einigen Jahren engagiert sich Sona auch sozial, indem sie in Gambia die „Amadu Bansang Jobarteh School“ gründete, wo Kinder die traditionelle Musik ihrer Heimat studieren können.
Line-Up
Sona Jobarteh voc, kora
Derek Johnson guit. voc
Mamadou Sarr per, voc
Andi McLean bass, voc
Westley Joseph dr, voc
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
| Sona Jobarteh Website
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 26,20 €
AK 28/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-01_homepage_cp_sona_jorbateh_klein_img_9290.jpg (3367 KB)

04.10.2019, Fr Konzert:  MISSINCAT
  Untertitel  10 Tour
  Infotext  MISSINCAT – 10 Tour

Nach anderthalb Jahren gibt es endlich langerwartete Neuigkeiten von MISSINCAT: Mit „Oggi No“ beschwört die Berliner Musikerin einen wunderschönen und atmosphärischen ersten Eindruck von ihrem im Herbst bei Listenrecords erscheinenden neuen Album herauf. Kaum jemand wird sich hier nicht augenblicklich zurückversetzt fühlen an laue, lange Sommerabende, an Urlaub am Meer und das melancholische Gefühl, dass diese Momente doch wieder viel zu schnell vorbei sein werden.

Seit ihrer sehr erfolgreichen Single „Capita“ – ein Duett mit dem Sänger Dente, das 2011 erschien und immer noch in Radio-Rotationen und Streaming-Playlisten zu finden ist – hat Caterina Barbieri aka MISSINCAT keinen Song mehr auf Italienisch veröffentlicht. Nach ihrer letzten EP „Forces“ (2017) kehrt sie jetzt in ihrer Muttersprache zurück auf das musikalische Parkett und an ihre Wurzeln. So geht MISSINCAT mit der kommenden Platte neue Wege, die sie auf eine ganz frische und schwelgerische Art durch vertraute, wunderschöne musikalische Gefilde führen.

Auf der 10 Tour, auf der MISSINCAT solo an den verschiedensten Instrumenten zu erleben ist, darf außerdem ein Jubiläum gefeiert werden: Die in Mailand geborene Musikerin feiert in diesem Jahr zehn Jahre musikalischer Erfolge in Deutschland! In dieser Zeit hat sie vier englischsprachige Tonträger herausgebracht, darunter die Alben „Back On My Feet“ (2009), „WOW“ (2011) und „Wirewalker“ (2015). Ihr warmer Sound und ihre eingängigen, dennoch künstlerisch anspruchsvollen Songs haben ihr über die Jahre eine breite Fanbase verschafft, was nicht nur zu erfolgreichen Touren in Deutschland, sondern auch zu Shows in den USA, Australien, UK und natürlich auch Italien führte.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 18,50 €
AK 20/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-04_homepage_cp_missincat_c_david_benham_crop_2_155663.jpeg (32 KB)

06.10.2019, So Projekt:  Kompanie CircO: gemEinsam
  Untertitel  Zeitgenössischer Zirkus aus Hannover
  Infotext  Die Kompanie CircO ist eine Kompanie für zeitgenössischen Zirkus, die 2017 als Teilprojekt des Vereins CircO Hannover e. V. gegründet wurde. Das Ensemble von zwölf Hannoveraner Artist*innen und Bühnenkünstler*innen ist Preisträger des Innovationsfonds Hannover und schaffte es in die Endrunde des Kreativwettbewerbs „DreiV“. Die erste Produktion „WIR.ES“ feierte 2018 im Sprengel Museum Hannover Premiere und wurde anschließend u. a. zum LURUPINA-Festival Hamburg, ins ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln, zu CABUWAZI Berlin und zum Pflasterzauberfestival Hildesheim eingeladen. Nun zeigt das Ensemble die zweite abendfüllende Produktion.

Wo hört ICH auf und fängt WIR an? Was bedeutet es, eine Beziehung einzugehen - was gewinne, was verliere ich? Warum fühle ich mich manchmal auch in Gesellschaft allein? „gemEinsam“ beschäftigt sich mit Gruppen und Individuen, mit Verbindungen und Distanzen, mit „Wollen“ und „Nicht können“.
Akrobatik, Tanz, Schauspiel und Musik verschmelzen zu einer artistischen Theaterperformance. Das Hauptaugenmerkt liegt nicht nur auf akrobatischer Höchstleistung; das Zusammenspiel von verschiedenen Genres in einem dramaturgischen Gesamtkonzept rückt in den Vordergrund. Zentrales Bühnenelement ist ein eigens für die Kompanie gebautes Tetraeder aus Traversen.
Kontakt: kompanie@circo-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 18:30


  Infotext Programmheft  Die 12-köpfige Hannoveraner Kompanie für zeitgenössischen Zirkus ist Preisträger des Innovationsfonds Hannover und wurde mit der ersten Produktion u. a. zum LURUPINA-Festival Hamburg, ins Zirkus- und Artistikzentrum Köln, zu CABUWAZI Berlin und zum Pflasterzauberfestival Hildesheim eingeladen. Nun zeigt das Ensemble die zweite abendfüllende Produktion.
„gemEinsam“ beschäftigt sich mit Individuen und Gruppen, mit Verbindungen und Distanzen, mit „Wollen“ und „Nicht können“. Akrobatik, Tanz, Schauspiel und Musik verschmelzen zu einer artistischen Theaterperformance.

kompanie@circo-hannover.de
  Presse-Dateien  

2019-10-06_homepage_cp_kompanie_circo_1_foto_thomas_damm.jpg (103 KB)
2019-10-06_homepage_cp_kompanie_circo_2_foto_t.behind-photograf.jpg (70 KB)
2019-10-06_presse_cp_infos_kompanie_circo_6._oktober_2019.pdf (632 KB)

08.10.2019, Di Konzert:  Wallis Bird
  Untertitel  "New Moon" - Tour 2019
  Infotext  Gesucht: Synthese von folkigen Roots & Soul. Gefunden: Wallis Bird, zuverlässiger Garant für die explosive Mischung von Musikstilen. Seit Jahren spannt sie ihre Stimme wie ein Stahlseil zwischen unterschiedlichen Musikgenres. Und auf diesem Seil experimentiert und tanzt sie. Sie lässt sich dabei in ihren musikalischen Ambitionen nicht irritieren und geht ihren eigenen Weg. Das muss man können, sich so sicher im Koordinationssystem zwischen Folk, Rock, Pop & Soul zu bewegen. Seit fünf Alben wächst ihr Ansehen stetig, wobei sie häufig mit Janis Joplin verglichen wird. Wallis beherrscht zudem die Kunst der Improvisation und den Zauber des unkonventionellen. So bewegt sie sich elegant auf dem Seil, auf ihre außergewöhnliche Stimme und ihre riesige Musikalität vertrauend. Und eines weiß sie: Man muss auf dem Seil auch mal springen. Oder wie die Irish Times so schön sagte: Die Energie von Wallis Bird könnte eine ganze Volkswirtschaft in Schwung bringen.

Jetzt hat die in Berlin lebende Irin ihre Release-Tour angekündigt: Über 50 Konzerte quer durch Europa, Australien, Neuseeland, Japan und Nordamerika, viele davon in speziellen Konzerthäusern (z.B. der Berliner Kammermusiksaal der Philharmonie oder das legendäre Vicar Street-Theater in Dublin). “Die neue Tour trägt den Namen ‘New Moon-Tour, da mir die Symbolik des Mondes wichtig ist: Sie steht für den Welten-Übergang, die Weiblichkeit, das Vergehen der Zeit und den Neubeginn; aber auch für die dunkle Seite des Lichts. All diese Punkte spiegeln wider, wie ich mich an meinem aktuellen Lebenspunkt fühle. Das ist mein ‚new moon‘.“

Das neue Album – ihr sechstes Studioalbum – wird im Herbst 2019 erscheinen. Ihre Wurzeln stecken im irischen Folk, dessen ewige Wahrheiten schon immer durch ihre Songs fließen. Dieses Mal jedoch mit einer starken Soul-Prägung. Wallis Bird geht konsequent ihren eigenen Weg. Schwer beeinflusst von ‚beat and bass‘-lastiger Musik. “Das neue Album, verglichen mit meinen früheren Alben, wird auf recht anderen Ton- und Harmonie-Strukturen basieren. Soul in all der Bedeutung des Begriffes. Souliger Furor. Meine einzige künstlerische Konstante bleibt mein Drang der ständigen Weiterentwicklung, sowohl musikalisch als auch inhaltlich.“

Dieses vor Energie nur so berstende Janis-Joplin-Temperament, mit dem Bird die Hallen in Windeseile auf Betriebstemperatur bringt, wird ihre Release-Tour erstmals bewusst komplett solo bestreiten. Wer eine ihrer wenigen Solo-Performances erlebt hat, weiß, was man erwarten kann. Bird füllt mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz Räume, wie es nur wenige Künstler imstande sind zu tun. Es ist diese Energie, diese Leidenschaft für Musik und die Zuhörer, die man spürt. „So sehr ich es liebe, mit meiner Band zu spielen, habe ich mich entschieden, etwas Neues zu probieren und mich hier einer Herausforderung zu stellen und herauszuarbeiten, worin meine große Stärke liegt. Ich bin in meinem Element, wenn ich eine Bühne füllen kann und mit den Besuchern diese Verbindung aufbauen kann. Jede der Shows wird zudem von Visual Arts untermahlt, was das Ganze zu einem besonderen Konzerterlebnis wachsen lässt.“

Wallis Bird hat sich ihre Karriere und den Respekt der Kritiker und Fans Schritt für Schritt erarbeitet. Die Bilanz kann sich dabei sehen lassen: Über 800 Konzerte weltweit in den letzten 12 Jahren, zwei mal hat sie den irischen Musikpreis gewonnen (Meteor Award), zwei mal war sie für den Irish Choice Prize nominiert (irisches Equivalent zum Mercury Prize), 2017 hat sie den deutschen Musikautorenpreis (Kategorie Rock/Pop) gewonnen und 2019 wurde sie für den US-Preis „International Folk Music Award“ nominiert.

Präsentiert von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,45 bis 30,85 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-08_homepage_cp_colour2_coellermann.jpg (560 KB)

09.10.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
9.10., 13.11., 11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-10-09_Ra_0.42968300_1513688682.jpg (Web)
2019-10-09_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

09.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-09_Ra_0.21894700_1539873481.jpg (Web)

10.10.2019, Do Lesung:  Sarah Kuttner
  Untertitel  KURT
  Infotext  Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt.
Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie schildert diese Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, wie nur Sarah Kuttner das kann. Eine Liebeserklärung an die, die gegangen sind, und an die, die bleiben.

Sarah Kuttner’s erster Roman »Mängelexemplar« erschien 2009 und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Damals wie heute schreibt Kuttner über ernste, existentielle Themen direkt, ehrlich und schwerelos. Mit dieser Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit wurde sie auch in ihren Sendungen »Sarah Kuttner – die Show« (VIVA) und »Kuttner.« (MTV) bekannt und moderierte seitdem zahlreiche eigene Formate in ARD, ZDF und diversen dritten Programmen. Seit 2016 produziert und präsentiert sie die monatliche Veranstaltungsreihe »Kuttners schöne Nerdnacht«, seit 2017 moderiert sie gemeinsam mit Stefan Niggemeier den Podcast »Das kleine Fernsehballett« auf Deezer.


Fotocredits: © Katharina Hintze
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-10_bilder_cp_978-3-10-397424-9_plan_h10.jpg (196 KB)
2019-10-10_bilder_cp_b2a8893.jpeg (473 KB)
2019-10-10_homepage_cp_b2a9551.jpeg (245 KB)

18.10.2019, Fr Konzert:  Jazzwoche Hannover - Auftakt
  Untertitel  Fette Hupe mit Frederik Köster, Shanon Barnett und weiteren Überraschungsgästen
  Infotext  Die JMI Hannover präsentiert das Eröffnungskonzert der Jazzwoche 2019 (18.-26.10.) und feiert das 10-jährige Jubiläum der Fetten Hupe, dem großformatigen Aushängeschild der hannoverschen und norddeutschen Jazzszene. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Zusammen mit ihren Lieblingsgästen der vergangenen Jahre wie z.B. Frederik Köster oder Shannon Barnett (u.a.), lässt die Fette Hupe sich selbst hochleben und macht ihrem Namen alle Ehre: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des Modernen Jazz unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht.

Gäste:
Frederik Köster, Shannon Barnett und weitere Überraschungsgäste

Homepage: jmihannover.de
Fette Hupe: www.fettehupe.de youtu.be

Veranstalterin ist die Jazz Musiker Initiative Hannover e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  Die JMI Hannover präsentiert das Eröffnungskonzert der Jazzwoche 2019 (18.-26.10.) und feiert das 10-jährige Jubiläum der Fetten Hupe, dem großformatigen Aushängeschild der hannoverschen und norddeutschen Jazzszene. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Zusammen mit ihren Lieblingsgästen der vergangenen Jahre wie z.B. Frederik Köster oder Shannon Barnett (u.a.), lässt die Fette Hupe sich selbst hochleben und macht ihrem Namen alle Ehre: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des Modernen Jazz unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht.
Gäste: Frederik Köster, Shannon Barnett und weitere Überraschungsgäste
www.jmihannover.de
www.fettehupe.de
  Presse-Dateien  

2019-10-18_homepage_cp_fettehupeckloepperfotodesign_klein.jpg (4454 KB)
2019-10-18_homepage_cp_fredkoesterckevin_gruetzner_klein.jpg (1751 KB)
2019-10-18_homepage_cp_shannon_barnettcdesmond_white_web.jpg (529 KB)
2019-10-18_presse_cp_jmi_logo_black_250mm.jpg (1028 KB)

21.10.2019, Mo Konzert:  miu
  Untertitel  Album Release-Tour
  Infotext  "Es liest sich ein bisschen wie das Drehbuch eines Films: Eine junge Frau aus Hamburg, die irgendwas mit Werbung macht, fliegt nach New York. Spielt dort »einfach so« im The Bitter End, einem der legendärsten Live-Clubs der Welt, und kündigt anschließend ihren Job. Wenige Jahre später, im November 2016, gibt sie mit einer 10-köpfigen Band das erste elektrisch verstärkte Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie, noch vor der offiziellen Eröffnung und hat sich als Soulpop-Sängerin etabliert.

miu-music.org
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 22/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

23.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-10-23_Ra_0.85004400_1539873522.jpg (Web)

24.10.2019, Do Konzert:  Kaiser Quartett
  Untertitel  Four Kings - one Kaiser!
  Infotext  Wertes menschliches Ohr.
Bevor wir zu einer in Attitude, Rhythmus und Melodiosität herrlich abgefeimten Platte kommen, müssen Sie sich ein paar Fragen stellen. Also fragen wir Sie als erstes Mal frech von der Leber weg: Haben Sie Ahnung von Klassik? Genauer: Klassischer Musik. Von Kompositionslehre, Spielkompetenz der Musiker, Interpretationsvarianz, Quartenharmonik, Star-Dirigenten und der einen legendären Einspielung, die Karajan damals bei der Deutschen Grammophon nach tagelanger Großmembran-Mikrofonierung im großen Konzertsaal des Berliner Rundfunks machte und die die Abbildungsbreite der Solisten auf ein neues Level hob? Ja? Können Sie die europäischen Musikstile von 1730 bis 1850 halbwegs genau hochbeten und eine Kantate von einer Fuge und eine Oboe von einem Fagott unterscheiden? Ja, echt? Beziehungsweise: Ja, echt nicht?
Egal, ob Sie sich nun schon eher unangenehm ertappt oder angenehm gebauchpinselt fühlen - wir fragen mal weiter: Haben Sie mehr Musik vom Penguin Cafe Orchestra, Michael Nyman oder dem Kronos Quartett, sowie alle drei Piano-Platten von Gonzales zuhause und eben eher weniger von Stockhausen, Felix Mendelssohn Bartholdy und Dmitri Schostakowitsch in Originalaufnahme? Freuen Sie sich am meisten über klassische Musik, wenn sie im konsumierbaren Gewand des Film-Scores, der Einlaufmusik bei Großereignissen oder bei großorchestralen Versionen massengeliebter Pop-Acts daherkommt? Ja? Ist Vivaldis "4 Jahreszeiten" nicht eigentlich auch ein heimliches Lieblingsstück wie sonst zum Beispiel etwas vom kaum zugebbaren James Blunt oder einer anderen peinlichen Süßspeise? Ist es, ist es nicht?
Sind Sie also, und jetzt kommen wir langsam zum Kern, eher schöner Gelegenheits- und dünkelfreier Zufalls-Klassikhörer als hochambitionierter, die Nase hoch tragender und auf Pop tief hinabschauender Experte im Gebiet gestrichener Dreizehntonmusiken und wichtigster Hochkultur? Ja? Gut. Fassen wir zusammen: Sie sind also leicht zu haben.
Gratulation! Sie sind fähig und geeignet, die neue Platte des Kaiser Quartetts genießen zu dürfen. Jener Violine-, Violine-, Viola - Violoncello- Formation, die sich seit 15 Jahren zwischen Filmmusiken, Chilly Gonzales- und Jarvis Cocker-Inszenierungen, Kollaborationen mit BOY, Gregory Porter, Anna Ternheim oder Geiger Daniel Hope auf alle Musik-Stühle hinsetzt (sorgfältig hinsetzt!) und losstreicht. Selbst jiddischen Folksongs, Funktracks oder Avantgarde-Klängen fügen die vier Hamburger Adam Zolynski (Violine 1), Jansen Folkers (Violine 2), Ingmar Süberkrüb (Viola) und Martin Bentz (Violoncello) stets etwas Wesentliches hinzu. Auch international klappen ihnen sehr gerne Topmusiker die Notenständer auf, um ihre Werke mit dem kaiserlichen Streichersound zu veredeln, zu erweitern, zu vergrößern und vor allem: zu akzentuieren.
Denn das ist das große Pfund der vier höflichen Herren: Ihr Groove. Das sagt man zwar in üblichen Klassikkreisen nicht so, aber wir haben ja oben schon geklärt, dass wir der üblichen Lesart in der ernsten Musik nicht auf den Leim gehen. Die Timing-Akkuratesse der ‚Kaisers‘ ist legendär; sie schaben, pointieren und kratzen im Stil eines musikalischen Uhrwerkes. Selten sind Streicher so tight und präzise wie sie – „The worlds most expensive Sampler“ wurden sie von Chilly Gonzales einmal genannt.
Auf ihrer ersten Platte kommt hinzu, dass es ihnen nicht an horizontöffnenden Melodien mangelt. Jedem Herzbesitzer wird angesichts dieser dem sensiblen Sentiment gehorchenden Klänge warm. 12 instrumentale Stücke Pop, wohlfeil und frisch gezupft wie ein Baby-Mix-Salat.
Ahnung von klassischer Musik brauchen Sie dafür nicht. Nur Ohren und die offene Mindness dazwischen. Und das Gefühl fürs Gefühl.

Präsentiert von Hannover Concerts!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-24_homepage_cp_kaiserquartett_c_tim_fulda_2_andere.jpg (325 KB)

24.10.2019, Do Kabarett/Comedy:  Fatih Çevikkollu
  Untertitel  FatihMorgana
  Infotext  FatihMorgana ist eine Einladung zum Perspektivwechsel.

Die Echokammer der Realität lässt nur durch, was man hören will. Doch wer sich permanent in seiner Wohlfühl-Filterblase bewegt, besorgt es sich ständig selbst – möglicherweise befriedigend, aber ist es auch befruchtend? Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder gerade rückt.
Sein sechstes Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein. Den Nachrichten und den Fake-News. Den Nullen und den Einsen. Rückt die ganze Welt nach rechts? Werden wir islamisiert? Was macht die Digitalisierung mit uns?

Çevikkollu ruft in die Kammern hinein und sticht die Nadel in die Blasen. Die Aufteilung von Inländern und Ausländern war gestern. Heute unterscheiden wir zwischen digitalen Eingeborenen und digitalen Migranten. Es gibt weltweit mehr Zugang zum Netz als zu Toiletten. Es ist also leichter online zu gehen, als aufs Klo. Aber wer rettet uns vor dem Shitstorm? FATIHMORGANA - Nichts ist, wie es scheint! Kommen Sie rein! Sehen Sie den Phrasendreschern aufs Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Und vergessen Sie nicht, Sie haben immer die Wahl.


fatihland.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-24_homepage_cp_fatihmorganacstefan_mager.jpg (1173 KB)

25.10.2019, Fr Kabarett:  Wilfried Schmickler
  Untertitel  Kein zurück!
  Infotext  Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: wann geht es endlich los?
An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Denn alle wissen: wer jetzt den Anschluss verpasst, der landet auf dem Abstellgleis: aussortiert, verloren, abgehängt.
Und deshalb hat Schmickler nach vorne geschaut. Und von dem was er da gesehen berichtet er in seinem aktuellen Programm. „Blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch“
Schmickler beschreibt die Kämpfe, die unsere Gesellschaft beherrschen: Reich gegen Arm, Alt gegen Jung, Stadt gegen Land. Und er beschreibt einen Ausweg: Die Solidarität aller Menschen mit allen Menschen.
Wilfried Schmickler macht aus seiner Empörung eine Tugend, aus seinem Pessimismus ein Engagement für andere.

Wilfried Schmickler wurde mit den 4 wichtigsten Kabarett-Preisen ausgezeichnet:
PRIX PANTHEON, DEUTSCHER KABARETTPREIS, DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS und SALZBURGER STIER!
Er gehört zum Stammpersonal der WDR-Mitternachtsspitzen und jeden Montag um kurz vor 11 stellt er auf WDR2 die „Montagsfrage“.

„Es sind die etwas leiseren Momente, in denen Wilfried Schmickler wahrhaft brilliert. Jene, in denen er geschliffene Sätze in überragender Präzision führt, in denen er scharf ist und zugleich poetisch. Wenn er mit satirischem Witz Geschichten erzählt oder jenseits der auch von ihm geliebten Aneinanderreihung von Schlagworten Gesellschaftskritik in Verse von erlesener Eleganz packt, zeigt sich die ganze Strahlkraft eines Kabarettisten“ (Bonner Generalanzeiger)

„Wilfried Schmickler gehört als virtuoser Wortdrechsler seit Jahrzehnten zur ersten Liga der Politkabarettisten im Land!“ (LVZ Leipzig, Auftritt Schauspielhaus 2016)
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 28,40 €
AK 20/17 bis 29/25 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-25_homepage_cp_schmickler2018_presse_1.jpeg (1296 KB)

26.10.2019, Sa Kabarett/Comedy:  DESiMO Solo: MANIPULATION
  Untertitel  Premiere
  Infotext  Die Gedanken sind frei - zugänglich... DESiMO manipuliert in seiner neuen Show sich und sein Publikum um den Verstand: geschickt, verblüffend, lustig - mit seinem typischen Schalk im Nacken.
Spitzbübisch lächelnd sagt der Meister-Mogler: "Mir macht es Spaß, die Zuschauer zu manipulieren. Dem Publikum gefällt sehr, wenn ich erkläre, wie so etwas geht."
DESiMO entwickelt in seiner neuen Mental.Zauber.Comedy: Show mit Manipulationen in diverseb Facetten mitreißend gewitzte Unterhaltung.
Diesen charmanten Hannoveraner unterstützen Zuschauer sogar gerne als Partner/innen auf der Bühne - einfach, weil das auf Augenhöhe geschieht und nicht die Plattform für billige Witze auf Kosten der Gäste ist.
Und spontan ist DESiMO auch noch!

Vorhersage:
Dieser Abend wird Ihnen gefallen und lange in Erinnerung bleiben.

Oder anders gesagt: "Er ist ein wunderbarer Entertainer, der mit seiner Comedy-Kabarett-Trickkisten-Mischung etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringt."
(Main Echo Aschaffenburg)

"Komik und Verblüffung auf höchstem Niveau."
(Dr. Eckhart von Hirschhausen, zaubernder Arzt)
„Nix wie hin, es lohnt sich!“
(Sascha Grammel, zaubernder Bauchredner)
"Desimo ist seit Jahren so charmant, dass man seine Show nicht nur anschauen sondern ihn danach auch immer gleich heiraten möchte…“
(Thomas Hermanns, verzauberte Mutter des Quatsch Comedy Clubs)
"Seine Geschichten um den Trick herum sind einfach HAMMER. Anschauen!!!"
(Ehrlich Brothers, zaubernde Zauberer)
"Desimo entdeckt an sich immer wieder neue Facetten, spielt sie aus, wechselt die Rollen und bleibt dabei immer überraschend."
(HAZ – Hannoversche Allgemeine Zeitung, bezaubernde Kritik)

Regie: Claudia Wehner (Mainzer Kammerspiele)

www.desimo.de

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 23 bis 31,80 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-26_homepage_cp_desimo_manipulation_nah_1024x640.jpg (216 KB)

27.10.2019, So Kabarett/Comedy:  Frieda Braun
  Untertitel  Rolle vorwärts
  Infotext  Viele kennen sie aus der ADR-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor.

Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und –krisen bieten soll.
Stolz berichtet die rührige Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden. Mit dabei sind u.a. die ehemalige Krankenschwester Erika, Hundebesitzer Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

Kurs-Sorgenkind: Nacktschwimmen bei Walgesang
Trotz breit angelegter Werbung: Der Kurs „Schwimmen bei Unterwassergesang“ findet keine Teilnehmer. Denn Kursleiterin Viola besteht darauf, dass in diesem Entspannungskurs keine Badetextilien getragen werden. Die Aussicht, ohne den festen Halt des Badeanzugs im Becken zu treiben, stößt bei Thekla, Mia, Brunhild und Frieda jedoch auf pure Ablehnung. Als Viola aber um Mithilfe bei der Produktion von Unterwassergesängen bittet, sind die Freundinnen sofort dabei!

Ehealltag: Das Smartphone funkt dazwischen
Wigbert berichtet Gattin Mia begeistert von seinem Smartphone. Er ist von den sagenhaften Möglichkeiten des kleinen Geräts so angetan, dass er es sogar mit ins Bett nimmt. Doch die Nachteile der innovativen Technik zeigen sich schnell, und Mia befürchtet, dass ihr Schatz durch ständiges Internetsurfen zum Neandertaler mutiert.

Frieda Braun, die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität - da bleibt kein Auge trocken!

www.friedabraun.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-10-27_homepage_cp_csm_frieda-braun-presse_frieda_braun_pre.jpg (4146 KB)

30.10.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

30.10.2019, Mi Konzert:  Habib Koité & Bamada
  Untertitel  European Tour 2019
  Infotext  Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der großen Stars der Weltmusik: ein Musiker und Geschichtenerzähler. Dies beweist er mit seinem neuen Album "Sou".
Das Album von Habib Koité enthüllt die Geheimnisse eines sozialen Miteinanders, das auf einem Sinn für Gemeinschaft basiert. Der Sänger spricht nur die positiven Seiten des Verschiedenseins an, was ihm nicht zuletzt dadurch gelingt, dass er in mehreren Sprachen singt, aber auch weil er von der Einheit des Landes über alle Differenzen hinweg erzählt. Koité singt vom Zusammenhalt unter Freunden und Nachbarn oder auch über die integrative Kraft des Fussballs und betont dabei alles, was das soziale Leben stärkt und die Generationen zusammenbringt.
Mit einem Fuß in der Vergangenheit und dem anderen in der Zukunft ist Habib Koité ein Künstler für eine Generation, die das Zusammenbrechen kultureller Barrieren auch als Befreiung erlebt hat.

Homepage: habibkoite.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 26,20 €
AK 27/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

November 2019
01.11.2019, Fr Kabarett:  Michael Krebs
  Untertitel  LIVE
  Infotext  Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß.

Der Songwriter fegt mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Songs, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die Songs seines aktuellen Albums »An mir liegt's nicht« genauso wie für Krebs-Klassiker wie »Das Mädchen von der Jungen Union«, »Leude« oder »Grundschullehrerin«.

In seinen Songs bringt Krebs die Dinge auf den Punkt. Mit viel Rock’n’Roll und political incorrectness. Sogar anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Und weil Krebs dazwischen für sein Leben gern improvisiert, hat jeder Abend einen ganz eigenen Höhepunkt.
Michael Krebs spielt neben seinen Solo-Shows auch Programme mit seiner Band, den „Pommesgabeln des Teufels“. Das sind zwei knuffige Thrash-Metal-Musiker, die Michael Krebs beim Metal-Festival in Wacken aufgegabelt hat. Am Schlagzeug Onkel alias der „Oheim des Todes“ (Alligatoah, Ohrbooten), und am Bass „Boris the Beast“.

www.michaelkrebs.de

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-01_homepage_cp_michael_krebs-0e7d4188.jpg (92 KB)

04.11.2019, Mo Lesung:  Katrin Bauerfeind
  Untertitel  Liebe: Die Tour zum Gefühl
  Infotext  Dieser Abend ist Viagra fürs Herz und ein Gegengift zur dunklen Lage da draußen. Lachen für die Liebe! Denn um die geht’s im ersten Stand-up Programm von Katrin Bauerfeind. Die Liebe. In allen Facetten. Eigenliebe, Nächstenliebe, Hassliebe, Tierliebe, Liebe zu Freunden und zur Heimat, aber auch Liebe im Sinne von knutschen, fummeln, vögeln und richtigem Sex. Katrin Bauerfeind widmet sich den unglaublich komischenSeiten dieses Gefühls und fragt sich, wo die Liebe herkommt, wo sie hingeht, wenn sie weg ist, wie man sie findet, verliert und wiederneu entdeckt, und was es überhaupt damit auf sich hat. Denn, ob auf Tinder, Netflix oder womöglich sogar in der echten Welt, wir alle suchen diese Momente, in denen wir staunend vor dem Leben stehen und denken, wie fucking groß, einmalig und überwältigend es sein kann. Und wie umwerfend der Mensch. Wann hatten Sie das das letzte Mal? Und wie oft hatten Sie zuletzt „Stress“ und „leider keine Zeit“? Nach diesem Abend werden Sie womöglich einer Freundin eine SMS schicken „Ich hab nächste Woche total viel zu tun, aber wir treffen uns trotzdem!“, Sie werden vielleicht Ihre Eltern anrufen: „Ich wollte euch nur sagen, dass ich euch liebe“. Aber unter Umständen denken Sie auch über den anderen Menschen in Ihrer Wohnung: „Es macht mich irre, wie sie beim Essen die Gabel hält“ oder „Es nervt mich zu Tode, wie laut er telefoniert und wie blöd er immer die Wäsche aufhängt!“. Sie kommen möglicherweise durch Katrin Bauerfeind zu dem Schluß: „Ich brauche was Neues, Anderes, Größeres, Besseres! Ich will endlich wieder, dass das Leben hüpft!“ Der Abend ist also auch für Sie nicht ohne Risiko. Aber wer nichts wagt, kriegt keine Liebe. Katrin BauerfeindLIVE. Ein im wahrsten Sinne Liebe-voller Abend.

Katrin Bauerfeind erfand vor Jahren mit „Ehrensenf“ das Internet, und absolvierte anschließend eine Humorgrundausbildung als Teil der Harald Schmidt Show.Seit zehn Jahren tragen verschiedene Sendungen im Fernsehen ihren Namen, zuletzt zum Beispiel „Bauerfeind assistiert“ und „Bauerfeind -die Leseshow“.Sie hat bereits dreiBestseller geschrieben „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag -Geschichten vom schönen Scheitern“,„Hinten sind Rezepte drin -Geschichten, die Männern nie passieren würden“und aktuell „Alles kann, Liebe muss –Geschichten aus der Herzregion“. „Liebe: Die Tour zum Gefühl“ ist ihr erstes Stand-up-Programm.

www.katrinbauerfeind.de

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Presse-Dateien  

2019-11-04_homepage_cp_af_bauerfeind_katrin_15400.jpg (2936 KB)

06.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-06_Ra_0.50888500_1539873585.jpg (Web)

07.11.2019, Do Show:  Siegfried & Joy
  Untertitel  Zaubershow
  Infotext  Simsalabim – in den letzten zwei Jahren haben sich Siegfried & Joy vom Magic Underground ins Herz der ernstzunehmenden Zauberszene katapultiert! Und das war alles andere als ein Trick: Mit charmanter Zauberkunst, ungezügeltem Humor und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend, veranstalten sie zurzeit die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes. Ein letztes Mal gehen sie nun mit ihrem Debüt-Programm auf große Tour.

Wenn Siegfried & Joy Gegenstände schweben lassen, mystische Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, wird schnell klar, dass sie ihre Kunst beherrschen. Dennoch bleiben ihre Auftritte vor allem eine funkelnde Alternative zu den herkömmlichen Zaubershows – mit Herz, Spontanität und einer großen Portion Selbstironie holen sie selbst Zauberskeptiker ab und zeigen, dass Zauberei alles andere als antiquiert und eingestaubt sein kann. Ob dabei ein Gast zum Zauberstar gekürt wird, das Publikum gemeinsam einen Trick vollführt oder ob sie ihre Kunststücke in sagenhafter Slo-Mo erklären: Faszinierend, abwechslungsreich und dabei immer in Kontakt mit dem Publikum, nehmen die Disco-Magier jeden mit auf ihre magische-glitzernde Reise!

Und bevor diese Reise die nächste Etappe ansteuert, feiern Siegfried & Joydas Finales ihres abendfüllenden Debüt-Programms und geben es ein letztes Mal auf kleinen Bühnen zum Besten: 90 Minuten kreative Explosionen, visuelle Geniestreiche und eine ungezügelt-amüsante Präsentation lassen niemanden mit Zweifeln an der Magie von Siegfried & Joyzurück.

Eine Veranstalung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 27,40 €
AK 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-07_homepage_cp_sj_2017_live_1_by_daniela_incoroto_web.jpg (1593 KB)

08.11.2019, Fr Comedy:  CAVEWOMAN
  Untertitel  Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners
  Infotext  CAVEWOMAN mit Ramona Krönke

„Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!“

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN
Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein wütender Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben mehr als 600.000 Zuschauer in mehr als 2.000 Shows in über 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH

Regie: Adriana Altaras
Buch: Emma Peirson

cavewoman.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 22/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-08_homepage_cp_csteffenroth.jpg (944 KB)
2019-11-08_homepage_cp_cw_banner_560x340px.jpg (202 KB)

09.11.2019, Sa Konzert:  GENESES
  Untertitel  We Can’t Dance On Broadway - Tour 2019
  Infotext  Europas größte Genesis Tribute Show.

Unter dem Motto „We Can’t Dance On Broadway“ ist Europas größte Genesis Tribute Band Geneses anlässlich des 50. Jubiläums von Genesis erneut auf Deutschland-Tour. Im Fokus ihrer Show steht das von Kritikern und Fans geliebte Album „The Lamb Lies Down On Broadway“ aus dem Jahr 1974 sowie das wohl kommerziell erfolgreichsten Genesis-Album „We Can’t Dance“ von 1991. Eine besondere Herausforderung, die von den Musikern eine Gratwanderung zwischen den Genres Progressive, Rock und Pop verlangt, wie sie so nur Genesis selbst gelang.

Das Geneses dieser Spagat spielend gelingt, hat die Tribute Band bereits vor größerem Publikum bewiesen und selbst kritischste Zuschauer mit ihrer Darbietung überzeugt. Die Musiker bestechen dabei mit ihren instrumentalen Fähigkeiten und einer mitreißenden Performance ganz nah am Original.

Neben zahlreichen Titeln aus den beiden Alben, wie z. B. „I Can’t Dance“, „Jesus He Knows Me“, „No Son Of Mine“ oder „In The Cage“ und „Carpet Crawlers“ liefert die Tribute Band in ihrer zweistündigen Show selbstverständlich weitere Klassiker, welche das Fan-Herz höher schlagen lassen: „Land Of Confusion“, „I Know What I Like“, „Los Endos“ oder „That’s All“ – um nur einige zu nennen.

Ein Markenzeichen von Geneses sind die beiden im Duett gespielten Schlagzeuge. Sänger Alex van den Berg wechselt, wie Phil Collins seinerzeit, während der Show mehrfach hinter das zweite Schlagzeug und ergänzt sich in den Instrumental-Parts mit seinem Kollegen Kim Schwarz.

Geneses erhebt neben der Musik auch den Anspruch, eine ansprechende Liveshow ganz nach dem Vorbild zu bieten. So legen die Musiker Wert auf einen satten, aber sensibel ausgesteuerten Sound und eine abwechslungsreiche Lichtshow. Ein Erlebnis sowohl für Genesis-Fans als auch für alle Rockmusikbegeisterte.

Präsentiert von Living Concerts.

www.geneses.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
VVK 30,65 bis 39,45 €

  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-09_homepage_cp_11-09_geneses_1.jpg (891 KB)

11.11.2019, Mo Konzert:  Evelyn Huber (Quadro Nuevo) & Sirius Quartet (New York)
  Untertitel  Impressionismus - Weltmusik - Jazz für Harfe & Streichquartett
  Infotext  Endlich, möchte man sagen. Endlich spannen die Quadro Nuevo-Harfenistin Evelyn Huber und das Sirius Quartet den Bogen zwischen der neuen und der alten Welt auf eine Art und Weise, wie es ihn noch nie gab. Evelyn Huber, die Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und zweimalige Echo-Gewinnerin, trifft auf die Stars der zeitgenössischen Musik, dem Sirius Quartet aus New York. Letztere verstehen sich als klassisches Streichquartett, das mit Improvisation und Jazz neue Wege geht. Eine Parallele zur ebenso klassisch ausgebildeten Harfenistin Evelyn Huber, die in der Improvisation und der Weltmusik zuhause ist. Hier laden sich gegenseitig Musiker ein, deren Saitenspiel die Atmosphäre und die Welt wie der berühmte Schmetterlingseffekt zu verändern scheinen.

Evelyn Huber: Harfe
Fung Chern Hwei: Violine
Gregor Hübner: Violine
Ron Lawrence: Viola
Jeremy Harman: Cello
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 bis 32,80 €
AK 28/21 bis 34/29 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-11_homepage_cp_pressefoto_klein.jpg (4106 KB)

13.11.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhausberatung
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
13.11., 11.12.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-11-13_Ra_0.86850200_1513688815.jpg (Web)
2019-11-13_0_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

15.11.2019, Fr Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-15_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

15.11.2019, Fr Kabarett:  Max Uthoff
  Untertitel  Moskauer Hunde
  Infotext  Max Uthoff kommt.

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? Eben. Oder war es das, was wir am meisten fürchten? Woher soll ich das wissen?

Wie auch immer: Max Uthoff kommt. Sie wissen schon, was das für Sie bedeutet.


"Ein erstklassiger Kabarettist" Stuttgarter Zeitung

„Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr“ Süddeutsche.de

www.maxuthoff.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 30,60 €
AK 20/17 bis 31/27 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-15_homepage_cp_fotograf_dominic_reichenbach.jpeg (242 KB)

16.11.2019, Sa Theater:  I hear you talking - ein Theater der Stimmen
  Untertitel  heißes medium:polylux
  Infotext  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?

„Ein faszinierender, traumhafter und kauzig inszenierter Workshop über Klang, Klangerzeugung, Sprechen und schiefes Singen. Sehr, sehr schiefes Singen. Ganz großes Kino.“ (Hildesheimer Allgemeine)

Konzept und Performance: Nora Graupner, Micha Kranixfeld, Mara May, Felix Worpenberg
Dramaturgie: Svenja Wolff
Szenografie: Dominik Steinmann (büro unbekannt)
Technische Leitung: Manuel Melzer

Eine Produktion von heißes medium:polylux. Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 16/10 €
  Infotext Programmheft  Manche Stimmen bringen den Raum zum Schweigen. Andere dringen einfach nicht durch. In manche Stimmen verlieben wir uns sofort. Andere finden wir unerträglich. Alles nur eine Frage des Geschmacks?
Auf der Suche danach, was Stimmen Macht verleiht, hat heißes medium:polylux eine Sammlung von Stimmen angelegt und baut für sie ein Klanglabor. Manche Stimmen finden darin neue Körper, andere erleben körperlose Auftritte. Das Publikum übt sich im genauen Hinhören, wenn es knarzt und brummt, wenn es näselt oder quietscht, haucht, schlurft oder zittert. Bemerken die Versammelten, wer abwesend ist und wer sich nichts zu sagen traut?
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_1_-_charlotte_grief.jpg (2749 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_2_-_charlotte_grief.jpg (3122 KB)
2019-11-16_homepage_cp_i_hear_you_talking_3_-_charlotte_grief.jpg (2521 KB)

16.11.2019, Sa Konzert:  Tommy Emmanuel
  Untertitel  Solo 2019
  Infotext  Der aus Australien stammende Gitarrist Tommy Emmanuel gehört zu den größten lebenden Akustik-Gitarristen. Mit seinem hochvirtuosen Fingerstyle zeigt er seinem Publikum, was man alles aus einer Gitarre herausholen kann. Atemberaubende Läufe, rhythmisches Picking, müheloses Wandeln durch sämtliche Tonarten: Es klingt, als spiele ein komplettes Orchester. Bei Kennern ruft er ein ungläubiges Kopfschütteln hervor, bei Laien ein kindliches Staunen. Tommy Emmanuel – ein Weltstar der Gitarrenmusik mit zwei Grammy-Nominierungen und Plattenverkäufen im Millionenbereich.
Bei seinen Shows, die er pur und unverfälscht als Solist bestreiten wird, dürfen sich Gitarren-Gourmets und Freunde hochemotionaler Musik gleichermaßen auf ein Fest für die Ohren einstellen.

Präsentiert von Living Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-16_homepage_cp_te_solo_3_c_simone_cecchetti.jpg (3000 KB)

26.11.2019, Di Konzert:  Das 26. hannoversche Rudelsingen
  Untertitel  Mit David Rauterberg und Matthias Schneider
  Infotext  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

www.rudelsingen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:30
Vorverkauf: ja
VVK 13 €
AK 11/9 €
  Infotext Programmheft  Der Gründer und Erfinder des Rudelsingens, David Rauterberg, kommt mit neuem Team zurück in seine Heimatstadt.
David Rauterberg verließ zum Studieren Hannover und erfand 2011 das Rudelsingen in Münster. Er verbreitete es in den letzten Jahren in ganz Deutschland. David Rauterberg ist Vorsänger, begleitet das singende Publikum an der Gitarre und führt durch den Abend. Gesungen wird ein buntes Programm vom Volkslied über alte Rocksongs bis zu Schlagern und aktuellen Radiohits. Daneben gibt es immer ein paar Überraschungen im Programm.

http://www.rudelsingen.de
  Presse-Dateien  

2019-11-26_homepage_cp_2019-02-26_homepage_cp_rudelsingen_mit_d.jpg (2139 KB)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-11-27_Ra_0.67331600_1539873612.jpg (Web)

27.11.2019, Mi Comedy:  Lisa Feller
  Untertitel  Ich komm´ jetzt öfter!
  Infotext  Lisa Feller hat es geschafft. Ob im Fernsehen, auf den angesagten Bühnen der Republik oder in der Timeline ihrer zahlreichen Bewunderer: Die sympathische Komikerin ist überall ein mehr als nur gern gesehener Gast. Genau deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Lisa Feller selbstbewusst in ihrem neuen Programm verspricht: „Ich komm’ jetzt öfter!“

Und das ist ein Glück für jeden, der wissen möchte wie das eine berufstätige „Supermom“ hinbekommt! Die Frage ist nur - wie oft darf eine Mutter denn etwas für sich tun, ohne als egoistische Rabenmutter dazustehen? Und wenn eine attraktive Entertainerin behauptet „Ich komm’ jetzt öfter!“ drängt sich geradezu die nächste Frage auf: Gilt das auch fürs Überleben im erotischen Alltagsdschungel, zwischen flotter Anmache an der Wursttheke und frivolem Kugelschreibertauschen mit dem Single-Vater beim Elternabend?

Denn was Aufschnitt und gewagten Ausschnitt angeht, kann ein simples „darf’s ein bisschen mehr sein“ schnell zu Komplikationen führen. Während kluge Köpfe über Feminismus debattieren, sagt Lisa Feller bodenständig und verschmitzt: „Gleichberechtigung würde mir schon reichen!“

„Ich komm’ jetzt öfter!“ ist das neue Soloprogramm von Lisa Feller. Gut gelaunt, lustig, und ohne großes Geschrei bleibt die beliebte Komödiantin ihrem Erfolgsrezept treu und vergisst dabei vor allem nicht, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Wie wohltuend.

www.lisa-feller.de
Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,65 €
AK -/- €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_3_andere.jpg (182 KB)
2019-11-27_bilder_cp_lisa_pressebild_4_andere.jpg (195 KB)
2019-11-27_homepage_cp_lisa_pressebild_2_andere.jpg (222 KB)

Dezember 2019
01.12.2019, So Messe:  Wir Plattenbörse
  Untertitel  First and Second Hand
  Infotext  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen.
Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre.
Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon.
WIR freuen uns auf euch.
Vinyl lebt!

Eintritt 3,50 €

www.wir-veranstaltungen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 11:00


  Infotext Programmheft  WIR-Veranstaltungen präsentieren Raritäten und Obskures, Progressives und Rock 'n' Roll. Zahlreiche Anbieter*innen aus dem In- und Ausland halten Schallplatten, CDs aller Musikstile, DVDs, Fanzines und Poster bereit, die zum Kaufen, Tauschen und Stöbern einladen. Der Treffpunkt für alle Vinylliebhaber*innen mit reichlich Hits, Ohrwürmern und Raritäten aus allen Musikbereichen der letzten 60 Jahre. Also runter vom Sofa und ab in den Pavillon. WIR freuen uns auf euch. Vinyl lebt!
Eintritt 3,50 €
www.wir-veranstaltungen.de
  Presse-Dateien  

10.12.2019, Di Kabarett/Comedy:  FiL *Ersatztermin*
  Untertitel  The Fil On The Hill
  Infotext  Für seine neue Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie."
"Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal".
"Und der bescheidenste Knabe des Universums - der bist du obendrein" hatte die Mutter da mit tränenerstickter Stimme hinzugefügt, "achte darauf, dass das die Leute auch bemerken."
So war Fil auf seinen Berg gestiegen (das ist ein metaphorischer Berg, so wie der Zauberberg, wobei, der ist, glaub ich, sogar ein echter Berg, eher wie der Schuldenberg. Müsste eigentlich ‚Schuldengrube’ heißen, oder? Fuck, ich check so viel, dass es raucht) und hatte sich die nächsten Jahrzehnte darauf konzentriert, nicht viel Wind um die eigene Großartigkeit zu machen.
Er wurde Komiker. Vielleicht der Beste, den es in Deutschland jemals gab. Auf jeden Fall der Bescheidenste.
Bis zu 150 Auftritte pro Jahr absolvierte er, die linksversiffteste selbstverwaltete Kulturhütte, die uncharismatischste Mehrzweckhalle, die umgebauteste Scheune in der trostlosesten Provinz waren ihm recht und billig. Auf jeder Hochzeit, jeder Abifeier, jeder Massenentlassung trat er auf. Wer ihn fragte, der wurde erhört.
Nur Fernsehangebote lehnte er ab. Alles was seinen Erfolg mehren könnte, mied er wie die Pest und tingelte stattdessen durch Pforzheim, Cloppenburg, Leer, Erkner, Schwedt, Schwachhausen, Keuchkirchen, Fleckseuchen und Hamburg.
In diesen Nestern gab er stets alles, schenkte sich nichts und machte so jeden Abend zu einem einzigartigen unwiederbringlichen Juwel.
Für die Leute, die halt zufällig grad da waren - selten mehr als zwei Dutzend.
"War ja erstaunlich gut" sagten diese einfachen Menschen hinterher und gingen wieder nach Hause zu ihren Internetroutern, ohne zu verstehen, was sie da gerade gesehen hatten.
Fil aber war glücklich. Er war glücklich, denn er konnte seine beiden großen Begabungen ausleben: Bescheidenheit und Genialität.
Schön wäre es, wenn ihn die gesamte Menschheit nun auch noch heiß und innig geliebt hätte, aber das hatte ja schon bei Jesus nicht funktioniert.
Und nun also wieder eine neue Show.
Wie jedes Jahr übrigens.
Anders als letztes Jahr.
Fügen Sie doch auch hinzu: Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.

«Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.» (Titanic)

«Er ist echt gut, obwohl er lustig ist.» (Hamburger Morgenpost)

www.fil-berlin.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  Für seine Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseitegenommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine - Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie." "Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal". Und nun also wieder eine neue Show. Wie jedes Jahr übrigens. Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.
www.fil-berlin.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-10_Kl_0.04581100_1552473132.jpg (Web)
2019-12-10_0_homepage_cp_fil_2018u19cdanielporsdorf.jpg (1025 KB)
2019-12-10_1_bilder_cp_fil_2018und19cdanielporsdorf.jpg (1218 KB)

11.12.2019, Mi Gesellschaft:  Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
  Untertitel  Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover
  Infotext  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns am zweiten Mittwoch des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.
Termine:
11.12.



Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 15:00


  Infotext Programmheft  Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen und ihre Kinder, wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. In unserer anonymen Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte, über Schutzmöglichkeiten und Unterstützung. Wir freuen uns, wenn Sie von Unterstützern/Unterstützerinnen (Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen usw.) begleitet werden. Muttersprachliche Beratung bieten wir neben Deutsch auch in Arabisch, Persisch, Polnisch, Russisch und Spanisch an - fremdsprachlich auch in Englisch. Unsere Beratung ist kostenlos. Fragen, Terminabsprachen und Infos nur über das Frauenhaus Hannover, Tel. 0511 664477.
www.frauenhaus-hannover.org
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.87321500_1513688859.jpg (Web)
2019-12-11_0_0_0_0_0_0_0_0_0_0_homepage_cp_fh_logo_neu_web.jpg (12 KB)

11.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Jetzt komme ich!
  Untertitel  Mein Selbstbewusstsein wird stärker!
  Infotext  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 17:00
  Infotext Programmheft  In dieser Gruppe geht es u.a. darum, die eigenen Stärken (wieder) zu entdecken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und Möglichkeiten auszumachen, die eigene Zukunft aktiver und selbstbestimmter zu gestalten.

Der Frauennotruf Hannover organisiert eine Gruppe für Frauen mit Beeinträchtigungen.
Der Kurs ist als offenes Angebot ausgeschrieben und bedarf keiner Anmeldung. Unsere Angebote für Frauen mit Beeinträchtigung sind kostenlos.

Kontakt:
Helena Behrens
Tel.: 0511 - 169 59 41
h.behrens@frauennotruf-hannover.de
  Presse-Dateien  
 
2019-12-11_Ra_0.09657700_1539873863.jpg (Web)

11.12.2019, Mi Musikalische Lesung:  Ben Becker
  Untertitel  Der ewige Brunnen
  Infotext  Eine musikalische Lesung mit Ben Becker

Als Ben Becker aufgefordert wurde sich Gedanken zu machen über einen Abend ohne ausschweifende Theatermittel wie Bühnenbild und Kostüme, Band oder Orchester, welche er bei seinen sonstigen Lese-Aufführungen immer wieder und durchaus großartig zu inszenieren weiß, erinnerte er sich an eine alte Tradition aus seinem Elternhaus: Im Stile Tschechows wurden dort jedes Jahr zu Weihnachten Freunde und Künstler geladen um zu feiern, zu musizieren oder Texte vorzutragen. Besonders beliebt waren hierbei Deutsche Balladen, die immer mehr in Vergessenheit geraten. Becker hat sich vorgenommen diese von angeblicher Verstaubtheit zu befreien.

Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Ben Becker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung Deutscher Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um einige von Ben Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler.

„Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...“
Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“, aber auch minder bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag.

Der „Ewige Brunnen“ ist eine von Anfang an fesselnde, dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zum neuen Leben erwecken wird.

Begleitet wird Ben Becker am Piano von seinem langjährigen Freund und musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm.

www.benbecker.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 35 bis 46 €
AK 36 bis 47 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-11_homepage_cp_bb01_copyright_arne_meister.jpg (4392 KB)

12.12.2019, Do Lesung:  Rocko Schamoni
  Untertitel  Große Freiheit
  Infotext  Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.

Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.

Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

Roman, erscheint am 18.02.19 im Hanser Verlag

www.rockoschamoni.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 €
AK 21/18 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-12_homepage_cp_1dorlebahlburg.jpg (982 KB)

13.12.2019, Fr Comedy:  Tamika Campbell
  Untertitel  Straight Outta Campbell
  Infotext  Tamika ist zurück und erzählt in ihrem zweiten Soloprogramm „Straight Outta Campbell“ noch intimere Geschichten aus ihrem aufregenden Leben und zeigt sich auch mal von ihrer emotionalen Seite. Die alleinerziehende Mutter hat schon viel Drama und Leid erlebt, sich davon aber nie unterkriegen lassen. Ganz im Gegenteil, sie verarbeitet den Schmerz, indem sie die Tragik humorvoll auf die Bühne bringt.

Geboren in New York und aufgewachsen in einer Sekte, wagte Tamika einen Neuanfang in Europa. Das Schicksal stellte ihr ein Bein nach dem anderen, doch die Powerfrau ließ sich nie unterkriegen. Sie ist nicht das Opfer einer Vergewaltigung, sondern hat diese überlebt und ist daraus gestärkt hervorgegangen. Sie hat die schwere deutsche Sprache trotz all der Oxymora wie „Hallenfreibad“ oder „weniger ist mehr“ gemeistert und muss als Schmiedin ihres eigenen Glückes auch nicht in Hundekacke treten.

Es ist also kein offenes Geheimnis, dass wir uns auf kreative Gedankengänge, überraschende Punchlines, satirische Lieder und sogar ein wortgewaltiges Gedicht freuen können. Ein Abend zum Weinen vor Lachen.
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 €
AK 20/17 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-13_homepage_cp_pressefoto_1.jpg (3052 KB)

15.12.2019, So Comedy:  Özcan Cosar
  Untertitel  Old School – die Zukunft kann warten
  Infotext  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal!

In seinem neuen Solo „Old School – Die Zukunft kann warten“ zeigt Özcan Cosar, dass er mit der Zukunft nichts am Hut hat, lieber im Heute lebt und das Vergangene gerne auf die Schippe nimmt.

Er blickt mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita als kultureller Zwitter, cooler Breakdancer, der Russengangs in Schach hält, oder multitalentierter Sohn, mal auf Abwegen, mal auf Kuschelkurs mit dem Vater. Dabei spannt er den Bogen weit über die eigene Geschichte hinaus, gestaltet historische Details neu – ja, stellt sie sogar auf den Kopf und malt sich die erste Mondlandung in türkischer Variante aus.

Was für ein Schalk! Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle und Situationskomik. Özcan Cosar zeigt einmal mehr seine große Beobachtungsgabe, sein schauspielerisches Talent, seine Kreativität und Spontanität.

cosar.tv
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 19:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,10 €
AK 28,00/23,00 €
  Infotext Programmheft  Özcan Cosar zeigt in Old School klare Kante: Die Zukunft kann ihn mal!
Er lebt lieber im Heute und nimmt die Vergangenheit vergnüglich auf die Schippe. So blickt er mit Augenzwinkern zurück auf seine eigene Vita, spannt den Bogen vom Breakdance bis hin zur Brautwerbung und Hochzeit à la Turka, gespickt mit zeremoniellen Schikanen. Dazwischen träumt er sich immer wieder in eine Vergangenheit, die die Historie auf den Kopf stellt.
Freuen Sie sich auf ein Programm voll witziger Einfälle. Es gibt viel zu lachen!
  Presse-Dateien  

2019-12-15_homepage_cp_bild1.jpeg (2300 KB)

18.12.2019, Mi Gruppentreffen:  Seniorentanz
  Untertitel  Kaffee und Kuchen mit Live-Musik
  Infotext  Einmal im Monat schwofen die junggebliebenen Alten beim Seniorentanz im Pavillon bei Live-Musik, geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen und kleinen Unterhaltungsbeiträgen. Wir freuen uns auf Euch und jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  
 
2015-09-09_Kl_0_0.83828800_1436445492.jpg (Web)

18.12.2019, Mi Kabarett/Comedy:  Alfons
  Untertitel  Jetzt noch deutscherer
  Infotext  Wer hätte gedacht, dass ein einzelner Brief so viel Chaos anrichten könnte …?!

„Sie leben schon sehr lange in Deutschland - möchten Sie deutscher Staatsbürger werden?“
Was für eine Frage - völliger Unsinn! „Ich hatte mir diese Frage noch nie gestellt. Ich habe mir den Brief erstmal genau angeguckt, denn ich habe gelernt: Man muss in Deutschland aufpassen, seitdem Gutenberg im 15. Jahrhundert das Kleingedruckte erfunden hat. Vielleicht steht da ja, Deutschsein ist im ersten Jahr kostenlos, aber dann ...“ Aber nichts, kein Kleingedrucktes, keine Werbung, stattdessen offizielle Amtspost.
„Ich dachte mir: Deutscher werden - warum eigentlich nicht? Aber gleichzeitig auch: Warum eigentlich? Sie müssen wissen, Franzose UND Deutscher, das ist ein Widerspruch in sich: Deutsche sind diszipliniert, pünktlich und effizient - Franzosen sind … normal!“ Bei Alfons aber ist auf einmal nichts mehr normal: Gerade noch war man erfolgreicher rasender Reporter mit Trainingsjacke und Puschelmikro, und plötzlich gerät alles aus dem Gleichgewicht …
In seinem neuem Programm erzählt Alfons die Geschichte seiner Deutschwerdung, von den zauberhaften, sonnigen Kindheitstagen in Frankreich bis hin zum betörend samtigen Grau deutscher Amtsstuben.

Und Alfons kommt nicht allein, sondern in überaus charmanter Begleitung: Untermalt und umspielt von der Sängerin Julia Schilinski wird seine Geschichte immer wieder zum musikalischen Pas de deux, mal humoristisch, mal nachdenklich, oft völlig überraschend.

„Alfons - Jetzt noch deutscherer“ ist eine wunderbare Mélange aus Comedy, Theater und Kabarett - und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten. Ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei Alfons erleben.

alfons-fragt.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 27,30 €
AK 20/17 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-18_homepage_cp_alfons_-_jetzt_noch_deutscherer_gross_13.jpg (229 KB)

20.12.2019, Fr Lesung:  Heinz Strunk
  Untertitel  Nach Notat zu Bett - Die Heinz Strunk Show
  Infotext  2019 heißt es bei Heinz Strunk wieder Showtime at it`s best: Der Gagbomber von der Waterkant dreht diesmal am ganz großen Rad. In seiner unvergleichlichen Art verquickt er High-End Literatur, moderne Musik und visuelle Schlüsselerlebnisse zu einem einzigartigen Mixtum Compositum.

Das Buch: Drei Jahre lang hat er öffentlich Tagebuch geschrieben, in der „Titanic“, es fing an als eine Art Parodie auf Diarien bedeutungsvoller Schriftsteller ("Nachmittags eine Gabe von Thee"), entwickelte jedoch bald ein ganz eigenes Leben in einem weiten Feld zwischen unernster Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn. In "Nach Notat zu Bett" bringt hier weltenweit Entferntes zusammen: "Alltagsbeobachtungen", Lektüren anderer Autoren, Privatfernsehabende bei viel Alkohol, Aphorismen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne "Karrieretipps", manchmal auch Poesie. Damit ist die "Intimschatulle" ganz große Humoristenklasse und in dieser Form ohne Vorbild. Die Presse: „Tatsächlich bietet die „Titanic“ zur Zeit kaum Lesenswerteres“ (konkret)."Ein verlässlicher monatlicher Segen" (Spiegel Online).

Zweiter großer Showbaustein ist das Album Aufstand der dünnen Hipsterärmchen, in dem sich „Beats und Burger“ (Heinz Strunk) ein fettes und vor allem lautes Stelldichein geben. Achtung: Der Meister spielt erstmalig wieder Saxophon getreu dem Motto: BRING DA SA(E)XOPHONE BACK TO PORN. Aber das Allergeilste zum Schluss: Strunks erster Kalender mit ihm als einzigem Motiv: "Fantasy 40 +". Heinz itself in 12 aufregenden, den erotischen Bedürfnissen betagterer Menschen angepassten, sanft sexualisierenden Posen. Ein Mann in den späten Fünfzigern zeigt-nicht ohne Koketterie, dafür aber mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern-was er „hat“. Das alles und viel mehr präsentiert Heinz Strunk auf dem Zenit seines Könnens im Showschaltjahr 2019

“Nach Notat zu Bett” erscheint im August bei Rowohlt.

„Aufstand der dünnen Hipsterärmchen“ erscheint als LP/CD im August bei Audiolith.

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Er ist Gründungsmitglied des Humoristentrios Studio Braun und hatte auf VIVA eine eigene Fernseh-Show. Sein Debut „Fleisch ist mein Gemüse“ verkaufte sich mehr als eine halbe Million Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauffolgenden Bücher des Autors wurden zu Bestsellern. Heinz Strunk war in den frühen Siebzigern Gründungsmitglied von „Fraktus“ den Erfindern von Techno, die 2013 ein sagenhaftes Comeback feierten. Für seinen 2016 erschienen „Der goldene Handschuh“ wurde er für den Leipziger Buchpreis nominiert und mit dem Wilhelm-Raabe-Buchpreis ausgezeichnet. Die kongeniale Verfilmung von Fatih Akin feierte auf der Berlinale 2019 ihre Premiere. 2017 erschien der Roman über sein Alter Ego „Jürgen“, dessen Verfilmung in der ARD zur Primetime lief und mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde.

Präsentiert von Faust e.V.!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 26,20 €
AK tba/tba €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-20_homepage_cp_heinz_strunk_2019_c_dennis_dirksen.jpg (841 KB)

27.12.2019, Fr Lesung:  Max Goldt liest
  Untertitel  Lesung neuer und alter Texte
  Infotext  "Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."
Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten."
Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

"Max Goldt zu hören ist doppelter Genuss, denn seine Kolumnen sind eigentlich 'Lyrics', die des Interpreten bedürfen."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Nur wenig geht über die Texte von Max Goldt, höchstens die Lesung der Texte von Max Goldt durch Max Goldt. Besser geht’s nicht."
Westfalenpost

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

www.katzundgoldt.de

Fotos: ©Axel Martens
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 18,50 €
AK 19/16 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2019-12-27_homepage_cp_3a.martens.jpg (1856 KB)

Januar 2020
09.01.2020, Do Kabarett/Comedy:  5. Hannoversche Lachnacht - Jubiläum
  Untertitel  Best Of mit Special Guest
  Infotext  Es wird wieder gelacht in Hannover! Es wartet erneut ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie!

Moderator Ole Lehmann kennt Hannover gut und lange. Schon vor der Hannoverschen Lachnacht war er oft in der Stadt an der Leine zu Gast und deshalb gelingt es ihm immer wieder, die passenden Gäste mitzubringen. Zum Fünfjährigen hat er sich allerdings selbst ein Geschenk gemacht: Aus den ersten vier Lachnächten lädt er nochmal vier Gäste ein, die das Publikum in Hannover schon einmal zum Ausrasten gebracht haben. Alle haben neue Nummern im Gepäck und kommen gerne wieder.
www.olelehmann.de

Ingmar Stadelmann schafft es in seiner gewohnt bissigen Art, die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy aufzulösen. Mal wundert er sich über alltägliche Beobachtungen beim Menschen, mal ist die aktuelle Politik sein Ziel. Natürlich darf sein scharfsinniger Blick auf die Hauptstadt Berlin auch jetzt nicht fehlen! Und so stellt sich Ingmar Stadelmann dem Kampf gegen die Humorlosigkeit, mit den ihm dafür zur Verfügung stehenden Waffen: Der humoristischen Kalaschnikow, der Pointen-Geiselnahme, der Terror-Punchline oder als Selbstgag-Attentäter: revolutionär, charmant-provokant, irre!
www.ingmarstadelmann.de

Patrizia Moresco erhebt sich wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst. Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben, mutieren zu Smartphone Zombies. Den Blick, statt auf die Welt, aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders, Quality time inklusiv. Coffee to Go und Red Bull halten uns auf Trab und zum Entspannen hecheln wir ins Yoga. Selbstverwirklichung ist keine Option mehr, sondern Pflicht! Und das bitte zackig, irgendwo zwischen Gärtnern und Burn out, damit man noch mit dem Thermomix App eine vegan Gluten freie Suppe kochen kann. Wir sollen selbstkritisch sein, uns aber akzeptieren wie wir sind, ehrgeizig wie Spitzensportler, dabei gelassen wie ein Zen-Mönch, die Wut niemals unterdrücken, aber immer positiv denken. Irgendwann hat doch die Optimierung ihren Zenit überschritten. Kein Wunder, dass wir aussterben, sexy geht anders.
www.patriziamoresco.de

Lutz von Rosenberg Lipinsky ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“ und hat ein reichhaltigen Panikangebot zusammengestellt. Viele sind davon vorerst überfordert, doch Lutz von Rosenberg Lipinsky kann helfen gegen die Aufruhr in Deutschland und die jeden Morgen wiederkehrende Frage: Worüber regen wir uns heute auf? Und: Womit fangen wir an? Flüchtlinge oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder doch die Ehefrau? Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Angeblich ernähren wir uns falsch, werden aber auch immer älter. Angeblich werden wir immer älter, aber sterben auch aus. Angeblich sterben wir aus - aber wir sollen trotzdem vorher noch die Umwelt retten. Er erforscht seit Jahren die German Ängste und sorgt für befreiendes Lachen über diese und gibt nicht zuletzt die Politik der Lächerlichkeit preis.
www.von-rosenberg-lipinsky.de

el mago masin – der smart lächelnde Hüne mit den Dreads steht für Anarchokomik und -wahnwitz, und das auf der Bühne, in Rundfunk und Fernsehen mit Erfolg um Erfolg seit nun schon zwei Programmen. Tief verstrickt in alltäglichen und gerade nicht alltäglichen Nonsens rückt der virtuose Gitarrist und Wortakrobat den Begriff Liedermacher in ein ungewohntes, aber angenehm verrücktes Licht.
elmagomasin.de

Matthias Brodowy ist der Ehrengast des Jubiläumsabends! Der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) kommt nicht nur als Grußonkel, sondern bringt auch noch die ein oder andere Nummer mit. Ehrensache!
www.brodowy.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-09_homepage_cp_el-mago-masin_fotograf-andre-paulsen_2.jpg (767 KB)
2020-01-09_homepage_cp_ingmar-stadelmann_fotograf-robert-maschk.jpg (266 KB)
2020-01-09_homepage_cp_lutz-von-rosenberg-lipinsky_fotograf-gen.jpg (1351 KB)
2020-01-09_homepage_cp_matthias-brodowy_fotograf-tomas-rodrigue.jpg (3098 KB)
2020-01-09_homepage_cp_ole-lehmann_fotograf-kikephotography_2-m.jpg (1307 KB)
2020-01-09_homepage_cp_patrizia-moresco_fotografin-christine-fe.jpg (574 KB)

10.01.2020, Fr Kabarett:  Florian Schroeder
  Untertitel  Schluss jetzt! Der satirische Jahresrückblick
  Infotext  Deutschland am Ende des Jahres: ein gespaltenes Land. Auf der einen Seite die Schwarzseher, Untergangsfanatiker und Spießer. Und auf der anderen Seite: SIE! Denn Sie haben Humor. Sie lachen das Jahr weg, statt zu nörgeln und zu jammern. Sie sagen: Auch schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, denn Sie gehen zu „Schluss jetzt!“, Florian Schroeders brandneuem Jahresrückblick.

Schroeder analysiert, kommentiert und parodiert. Von der großen Politik bis zu den kleinen Ereignissen des Alltags. Zwölf Monate in zwei Stunden – schnell, lustig, böse und keine Sekunde langweilig. Und das Beste: Es wird nicht gesungen, nicht geschunkelt und Heizdecken gibt es auch keine. Dafür aber Satire, Comedy und jede Menge Spaß.
Rufen Sie einen Abend lang „Schluss jetzt!“ und lachen Sie über den Wahnsinn eines ganzen Jahres. Denn Schroeder, das ist ein Typ, der kämpft für Sie: mal mit dem Florett, mal mit dem Hammer, aber immer auf den Punkt. Am Ende des Abends werden Sie sagen: Schluss jetzt? Nee, mehr davon! Aber klar – im nächsten Jahr dann!

www.florian-schroeder.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,70 bis 27,30 €
AK 21/18 bis 28/24 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-10_homepage_cp_florianschroeder-.jpg (2815 KB)
2020-01-10_homepage_cp_florianschroeder.jpg (2916 KB)

11.01.2020, Sa Kabarett/Comedy:  Die Bert Engel Show
  Infotext  Gemeinsam mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik präsentiert Matthias Brodowy einen Theaterabend der besonderen Art: Kabarett und Entertainment mit Menschen und Puppen.

Die Presse nannte es “einen kleinen Geniestreich” und “grandioses Puppentheater für Erwachsene”.

www.brodowy.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 19,60 bis 26,20 €
AK 20/17 bis 27/23 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-11_homepage_cp_0_homepage_cp_plakat_2013-1.jpg (481 KB)

16.01.2020, Do Lesung:  Axel Hacke liest und erzählt
  Untertitel  Lesung neuer und alter Texte
  Infotext  Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk Über den Anstand in schwierigen Zeiten .... Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mitseiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“
Badische Neuste Nachrichten 14.12.18

„Wie er da so locker im Scheinwerferlicht auf der Bühne sitzt, ohne Moderator, nur mit seinem Erzähltalent, wie er Pointe um Pointe setzt, da dürfte auch jenen, die ihn zum ersten Mal erleben, schnell klar sein, dass dieser Mann einProfi in Sachen Dramaturgie ist, mit dem Gespür für feine Ironie, der nichts anbrennen lässt.“ FAZ 11.04.18

www.axelhacke.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 17,40 bis 24,00 €
AK 18/15 bis 25,00/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-01-16_homepage_cp_1thomasdashuber.jpg (1065 KB)

22.01.2020, Mi Konzert:  Dota
  Infotext  
  Eintritt / Zeiten  Beginn:


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

Februar 2020
07.02.2020, Fr Comedy:  NightWash Live
  Untertitel  Stand-Up at it's best!
  Infotext  NightWash ist die Marke für Stand-Up Comedy in Deutschland und wurde 2016 hierfür mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Mit über 200 Live-Terminen pro Jahr ist NightWash zudem die erfolgreichste Live Comedy-Show im deutschsprachigen Raum.

Künstler*innen wie Luke Mockridge oder Carolin Kebekus hatten einen Ihrer ersten Auftritte bei NightWash.

NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken!

Comedy der Extraklasse!
NightWash Live - Stand-Up Comedy at its best!
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 25,10 €
AK 26/22 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-07_homepage_cp_nw_rz_logo2012_cmyk_ebene_-_kopie.jpg (492 KB)

26.02.2020, Mi Lesung:  Janssen & Grimm
  Untertitel  PING!
  Infotext  Zwei knasternde Schwadroneure, weidlich fatigant und derohalben nur halbschlächtig schnurrig? Hanebüchener Kokolores!

Die beiden hannoverschen Kolumnisten und Satiriker Uwe Janssen und Imre Grimm holen in ihrem sechsten Programm „PING!“ ein paar schöne, alte Wörter aus der Kiste und treiben nach alter Väter Sitte Schindluder mit dem Typenrad, dem Farbband und dem Zeitgeist: honett, bumsfidel und schlankerhand bonfortionös.

PING! Das steht für „Perfekt inszeniertes Nonsensgefasel“ oder „Poesie in neuem Gewand“. Papier ist nicht geduldig?
PING! Erleben Sie die einäugigen Zwillinge der norddeutschen Sitzcomedy mit Friesematenten und Grimmatik ohne Schischi. Ein furioser Mix in Wort, Bild und Ton.
Heidewitzka! Das wird ein Jokus!

www.janssenundgrimm.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-26_homepage_cp_pingbild_1.jpg (2694 KB)

27.02.2020, Do Kabarett:  Christine Prayon
  Untertitel  Abschiedstour
  Infotext  Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:
Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück. Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik. Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. - - - REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis.

www.christineprayon.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 21,80 €
AK 22/19 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-27_homepage_cp_prayon_abschiedstour_1_hoch_fotoby_elena.jpg (1431 KB)
2020-02-27_homepage_cp_prayon_abschiedstour_3_hoch_fotoby_elena.jpg (1653 KB)

29.02.2020, Sa Comedy:  Konrad Stöckel
  Untertitel  Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft
  Infotext  Konrad Stöckel, bekannt aus diversen Fernseh- und Liveshows (ARD, ZDF, NDR, 3SAT etc.) als der durchgeknallte Professor mit der Einstein- Frisur, beglückt uns mit seinem neuen gnadenlosen Programm!

Wie kann man mit einem Vakuum Dinge durch den Raum pfeffern? Warum man sich mit Pyrowatte nicht abschminken und keine T-Shirts aus Blitzbaumwolle tragen sollte. Warum ist Überdruck so beeindruckend? Und wie misst man mit Schokolade die Zeit?

Dass Wissenschaft richtig Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit seiner letzten erfolgreichen Show rund um physikalische Phänomene und bisher weitgehend ungelüftete Geheimnisse. In seinem aktuellen Programm gibt es neben neuen, abgefahrenen Versuchen und den wohl beklopptesten Experimenten, die je auf einer Bühne stattfanden, wieder spannende Sachen zu erfahren, viel zu staunen und selbstredend auch mehr denn je zu lachen.

Wie Konrad diese Fragen und noch viele mehr in gewohnt aberwitziger Manier bei vollem Körpereinsatz in spektakulären Experimenten zeigt und verblüffende Antworten gibt, erfahrt ihr in seinem brandneuen Bühnenspektakel:

Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft! - Die Comedy- Wissenschaftsshow mit den beklopptesten Live-Experimenten für die ganze Familie.

Stimmung!

konradstoeckel.com
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 14:00
Vorverkauf: ja
VVK 24 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-02-29_homepage_cp_konrad_stoeckel_-_von_julia_zenk.jpg (1140 KB)
2020-02-29_homepage_cp_pressefoto_konrad_stoeckel_-_von_julia_ze.jpg (2986 KB)

März 2020
20.03.2020, Fr Kabarett:  Rainald Grebe >>> im Theater am Aegi
  Untertitel  neues Soloprogramm
  Infotext  Programminfos folgen...

www.alexia-agathos.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-20_homepage_cp_rainald_grebe_pressefoto_von_joachim_de.jpg (2074 KB)

21.03.2020, Sa Show:  Cody Stone - Die Magic-Mix-Show
  Untertitel  Magische Gäste zum 20. Bühnenjubiläum
  Infotext  Die große Zaubergala mit Cody Stone und international erfolgreichen Magier-Kollegen.
Denn es gibt etwas zu feiern: Der Zauberer und Gadget Magier steht seit 20 Jahren auf der Bühne! Deshalb verzaubert Cody Stone heute Hannover. Mit Verstärkung! Neben dem Gastgeber verblüffen im Pavillon eine aus dem TV bekannte Zauberkünstlerin, ein Weltmeister, ein erfolgreiches Zauberpaar sowie die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts. Das wird ein einzigartig- abwechslungsreicher Abend! Lassen Sie sich verzaubern.

Cody Stone
Mit 7 Jahren bekam der Hannoveraner den ersten Zauberkasten geschenkt. Bereits mit 12 Jahren (2000) tingelte er von Kindergeburtstagen über Straßenfesten zu Hochzeiten und vielen weiteren Events. Und dann ging es für den smarten Magier Schlag auf Schlag weiter:
Erste TV-Auftritte mit 15. Als 17-jähriger die Auszeichnung „Deutschen Jugendmeister der Zauberkunst“. Als 19-jähriger „Künstler des Jahres“. Über 5 Jahre hatte Cody Stone eigene TV-Serien auf Super RTL und im Disney Channel (u. a. Magic Attack) mit mehr als 100 Episoden, sowie Fernsehauftritte in diversen Shows. Es folgten Gastauftritte in Las Vegas und New York und Shows auf über 30 Kreuzfahrten. Er ist Entwickler und Umsetzer von Großproduktionen: „Das Verschwinden einer ganzen Insel“ ist definitiv ein Highlight in seiner Karriere. Mittlerweile steht er mit seiner ganz eigenen technisch-digitalen Interpretation der Zauberkunst erfolgreich auf den Bühnen dieser Welt.

Amila
Als einzige Mentalmagierin & Illusionistin Deutschlands ist Amila ein Phänomen in der von Männern dominierten Zauberwelt! Diese „First-Lady“ der Magie stellt die Männerdomäne gehörig auf den Kopf. Sie wickelt ihr Publikum mit faszinierender Leichtigkeit um den Finger.
Mit ihrer Teilnahme an der aktuellen RTL-Show „Ehrlich Brothers – Showdown der weltbesten Magier“ , der Pro7 – Sendung “The next Uri Geller“ oder der französischen TV-Show „Le Plus Cabaret Du Monde“, wurde Amila einer breiteren Masse bekannt und verzauberte zahlreiche prominente Gäste. Auch ihre “Magica“ Auszeichnung als “Bester Illusionsact“ spricht für sich.

Desimo
Der hannoversche Gast der Show ist Gastgeber des „spezial Clubs“ im Apollokino und zudem ein erfolgreicher Zauberkünstler. „Weltmeister der Comedy Magic“ vor 25 Jahren, „Deutscher Meister“, „Magier des Jahres“. Bei ihm fühlt sich jeder Abend wie eine Premiere an - denn im Vordergrund steht nicht allein die perfekt inszenierte Show, es geht dem erfahrenen Fernseh- und Radio-moderator um den Moment und die Verbindung zu seinem Publikum. Seine Tricks werden sie faszinieren. Und Sie werden staunen, wenn Sie erkennen: die wahre Magie steckt in Ihnen selbst,

Maxim Maurice & Jennifer Martinez
Ihre Referenzen umfassen Auftritte in der Fernsehshow „Le Plus Cabaret du Monde“ in Paris bis hin zur Auszeichnung zum deutschen Vizemeister. Momente voller Magie – und dazu die wohl schnellste Modenschau der Welt! Jennifer und Maxim beherrschen in ihrer begeisternden „Quick Change Show“ die Kunst, sich blitzschnell umzuziehen, mehrfach hintereinander - und so unglaublich schnell, dass Sie ihren Augen kaum trauen können.

Marcel Kösling
Er ist die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts. Er hat die Lizenz zum Bühnenallrounder. Wo andere nur zaubern, macht er auch noch Kabarett. Und Comedy. Oder singt ein Lied, das nicht nur schön, sondern auch lustig ist. Noch dazu ist er einfach ein ganz sympathisches Kerlchen, der es sehr schnell schafft das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Und auch er ist Preisträger diverser Kleinkunstpreise sowie „Deutscher Vizemeister“ in der Sparte „Comedy“.

codystone.de

Eine Veranstaltung von DESiMOs spezial Club
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 20,80 bis 29,60 €
AK 21/18 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-21_homepage_cp_cody_stone_fru_776her_heutecjulian_pan.jpg (456 KB)

27.03.2020, Fr Kabarett/Comedy:  Alte Mädchen
  Untertitel  Popkabarett Mit Anna Bolk, Jutta Habicht, Ines Martinez und Sabine Urig
  Infotext  „Alte Mädchen haben das Publikum zum Toben gebracht. Die „Mädchen“ auf der Bühne entsprachen in etwa dem durchschnittlichen „Mädchen“ vor der Bühne, was wohl auch ein Teil ihres Erfolgs ist: Anfang fünfzig und figürlich von dünn bis eher kräftig. Die vier Frauen gewinnen damit zwar nicht bei „Germany ́s Next Topmodel“, dafür haben sie viel attraktiveres zu bieten: Persönlichkeit, Charme und Witz... Niemanden hielt es am Ende noch auf seinem Stuhl.“ (Die Rheinpfalz).
„Die Alten Mädchen haben Chuzpe. Unbedingt. Auch die mutigen Männer im Publikum können herzlich lachen.“ (Gäubote)
Altern ist doof. Das schwant einem schon mit dreißig. Und- Zack!- ist man über fünfzig, zu alt für Snapchat und zu jung für den Bergdoktor. Spätestens dann stellt man fest, daß man vor lauter Leben keine Zeit zum Reifen hatte. Und wo bleibt die Weisheit und Gelassenheit, die uns jahrelang versprochen wurde? Hat man uns da möglicherweise einen Bären aufgebunden?
Wir sollen noch mehr Karriere machen, damit am Ende die Rente reicht und gleichzeitig, als späte Mütter, total gelassen präpubertäre Knalltüten bespaßen?
Wir sollen die Liebe des Restlebens finden, während wir, komplett weise, unsere frischplissierte Rosinenvisage lieben lernen? Hä?
Fragen über Fragen. Da kriegt man ja Gehirnmauke von, da scheint Demenz der einzige Ausweg. Doch die ALTEN MÄDCHEN kennen mit ihren insgesamt 215 Jahren Lebenserfahrung die Antworten.
Die vier ausgebufften Bühnengranaten besingen, betanzen und bespielen ihre Lieblingsthemen: Büstenhalter, Bindegewebe, Parship und- was ist eine Gilf?

Jutta Habicht, Ines Martinez, Sabine Urig & Anna Bolk sind seit 2011 ein eingespieltes Team. Unter der Regie von Kabarettlegende Gerburg Jahnkebegeisterten sie schon in den St. Pauli- Theaterproduktionen „Heiße Zeiten - Die Wechseljahre Revue“ und „Höchste Zeit“ von der Alster bis an den Zürisee weit über 200 000 ZuschauerInnen.

www.altemaedchen.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 24,00 €
AK 25/21 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-03-27_homepage_cp_altemaedchen_bhs-min.jpg (4359 KB)
2020-03-27_homepage_cp_altemaedchen_wirsing-min.jpg (1949 KB)

September 2020
17.09.2020, Do Kabarett:  Till Reiners
  Untertitel  Bescheidenheit
  Infotext  Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Bescheidenheit sagt: Wenn ich Euch nicht überholen soll, muss ich die Charakterbremse ziehen. Bescheidenheit ist Großkotzigkeit für die, die es geschafft haben: Sie haben nicht mal mehr nötig anzugeben!
Till Reiners trifft in seinem neuen Programm auf sein Lebensgefühl und gibt High Five ohne Ende. Dabei ist er gleichzeitig megakritisch! „Kapitalismus? Kommt drauf an!“ – lautet eine seiner kontroversesten Aussagen. Besuchen Sie das beste Programm von Till Reiners. Niemand sagt so charmant so böse Dinge. Till Reiners galt mal als „Hoffnung des deutschen Kabaretts“, er hat sich deswegen entschieden, jetzt Stand-Up-Comedy zu machen. Wegen der Bescheidenheit. In diesem Programm geht es zu 5% um Bescheidenheit. Viele Programmtexte beantworten die Frage „Worum geht es?“ – aber es geht doch um die Frage „Wie lustig bist Du?“ Die Antwort ist: 9 von 10. DAS ist Bescheidenheit. Wenn Sie diesen Programmtext gelesen haben, wissen Sie, wie gut Till Reiners Programmtexte schreibt. Es hilft nichts, jetzt müssen Sie sich selbst ein Bild machen. Sie haben ihn doch eh schon gegoogelt. Gehen Sie halt hin. Es wird großartig.

www.tillreiners.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00


  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-09-17_homepage_cp_till_press_hoch_grumpy.jpg (5679 KB)
2020-09-17_homepage_cp_till_press_hoch_smile.jpg (5185 KB)

Dezember 2020
12.12.2020, Sa Konzert:  die feisten
  Untertitel  Das Feinste der feisten
  Infotext  Bitte beachten Sie, es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung im Jahr 2020.


„Spielt doch mal Dies, spielt doch mal Das.Was ist mit Flamingo Dolores, singt ihr auch das Gänseblümchen? Und „Du willst immer nur f…?“
Die Antwort lautet: „Ja, machen wir!“ Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres
umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP20.
Den Sprung in die feisten Charts haben aber auch ganz neue Songs wie der feuchtfröhliche „Junggesellenabschied“ oder die euphorisch groovende „Dönerrevolution“ geschafft.
Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs
vor Lachen zerplatzt ist. Deshalb, auf zum Feinsten der feisten, wenn es heißt: Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!


www.diefeisten.de
  Eintritt / Zeiten  Beginn: 20:00
Vorverkauf: ja
VVK 22,90 bis 29,50 €
AK 23/20 bis 30/26 €
  Infotext Programmheft  
  Presse-Dateien  

2020-12-12_bilder_cp_diefeistenaemandoquer.jpg (3867 KB)